Europäische Arzneimittelagentur

Kampf gegen Antibiotika-Resistenzen bei Tierarzneimitteln

London - 18.01.2011, 11:38 Uhr


Der Ausschuss für Tierarzneimittel bei der Europäischen Arzneimittelagentur (Committee for Medicinal Products for Veterinary Use (CVMP)) hat seinen Vorschlag für eine Strategie zur Bekämpfung der Entwicklung antimikrobieller Resistenzen im Zusammenhang mit der Verwendung von Tierarzneimitteln bekannt gemacht.

Der Ausschuss für Tierarzneimittel bei der Europäischen Arzneimittelagentur (Committee for Medicinal Products for Veterinary Use (CVMP)) hat seinen Vorschlag für eine Strategie zur Bekämpfung der Entwicklung antimikrobieller Resistenzen im Zusammenhang mit der Verwendung von Tierarzneimitteln bekannt gemacht. Diese erstreckt sich über die Jahre 2011 bis 2015 und beinhaltet nicht nur einen EU-weiten, sondern einen globalen Ansatz.

Vorgesehen ist unter anderem, als Alternative zu den derzeitigen Behandlungsmöglichkeiten von Infektionen Innovationen in diesem Bereich zu fördern. Ausserdem sollen die Veterinäre durch angemmessene Produktinformationen zu einem vorsichtigeren Umgang mit antimikrobiellen Wirkstoffen angeleitet werden. Darüber hinaus will man den off label use  auf diesem Gebiet stärker im Auge behalten und weitere Maßnahmen vorsehen, um zu verhindern, dass Resistenzen über die Nahrungskette auf den Menschen übertragen werden. Stellungnahmen zu dem Strategie-Papier sind bis Ende März 2011 möglich.

Weitere Informationen dazu auf der Webseite der Europäischen Arzneimittelagentur : http://www.ema.europa.eu


Dr. Helga Blasius