Arzneimittel-Rabattverträge

GWQ schreibt Generika aus

Berlin - 03.09.2010, 15:39 Uhr


Die GWQ ServicePlus AG hat heute eine neue Ausschreibung für Arzneimittel-Rabattverträge gestartet. Ausgeschrieben werden 54 Fachlose zu 49 Wirkstoffen. Je Fachlos sollen drei Zuschläge erteilt werden.

Wie das Krankenkassen-Serviceunternehmen mitteilte, erfolgt die Ausschreibung im Namen von 36 Betriebs- und Innungskrankenkassen mit insgesamt rund sechs Millionen Versicherten. Das Volumen belaufe sich auf 450 Millionen Euro nach Apothekenverkaufspreisen. Es handele sich unter anderem um Medikamente gegen Bluthochdruck, Diabetes und Magenerkrankungen sowie Schmerzmittel.

Angebote können bis einschließlich 13. Oktober 2010 abgegeben werden. Die Verträge sollen über zwei Jahre laufen und enthalten eine Verlängerungsoption um ein Jahr.

Bei ihrer letzten Ausschreibung hatte die GWQ eine andere Variante der Ausschreibung gewählt. Bei den seit April laufenden Rabattverträgen erhielt nur jeweils ein Hersteller pro Fachlos den Zuschlag – hinzukommend bekam er Mindestabsätze zugesichert.


Kirsten Sucker-Sket