Volkskrankheit

Erschreckende Diabetes-Zahlen

Stuttgart - 30.11.2009, 10:58 Uhr


In den nächsten 25 Jahren wird sich die Zahl der an Diabetes erkrankten Menschen in den USA fast verdoppeln. Die Kosten werden sich sogar verdreifachen.

Aktuell sind in den USA 23,7 Millionen Menschen von Diabetes betroffen. Ihre Anzahl soll sich bis 2034 auf rund 44 Millionen erhöhen. Die Kosten für Diabetes in den USA sollen von derzeit 113 auf 336 Milliardn US-Dollar steigen. „Wenn wir es nicht schaffen, unser Ernährungs- und Bewegungsverhalten zu ändern oder neue, effektivere und zugleich kostengünstigere Präventions- und Behandlungsmöglichkeiten zu finden, werden wir eine Menge Probleme bekommen“, kommentiert Studienautor Elbert Huang die Prognose. Sie liegt weit höher als frühere Voraussagen. So wurde in einer 1991 veröffentlichten Untersuchung mit einem Anstieg der Diabetesfälle auf 11,6 Millionen bis zum Jahr 2030 gerechnet. Eine Studie von 1998 rechnete mit 22 Millionen Diabetespatienten bis 2025 und eine 2001 veröffentlichte Studie ging von 29 Millionen Diabetikern in den USA bis zum Jahr 2050 aus.

Quelle: Huang, E. S. et al.: Diab. Care 2009; 32: 2225-2229


Dr. Beatrice Rall


Das könnte Sie auch interessieren

Google kooperiert mit Sanofi

Diabetes-Behandlung über die Cloud

Suchmaschinenkonzern baut Life Sciences aus – „Digitale Behandlung“ von Diabetes im Fokus

Google kooperiert mit Sanofi

Neue Ansätze in der Prävention der Autoimmunerkrankung

Typ-1-Diabetes aufhalten

Beratungswissen zu Wirkungen, Nebenwirkungen und Interaktionen

Gliflozine