Gesundheitspolitik

Altes neues Thema Positivliste

Berlin - 16.11.2009, 09:58 Uhr


Seit Jahren wird die Positivliste für Arzneimittel zur Kosteneinsparung im Gesundheitswesen diskutiert. Einem Bericht auf RP Online zufolge erwägt aktuell die Arzneimittelkommission der Deutschen Ärzteschaft eine entsprechende Liste.

Derzeit sind rund 2500 verschiedene Wirkstoffe in Deutschland verschreibungsfähig. "Unser Ziel ist eine Liste verschreibungsfähiger Wirkstoffe, die am Ende auch 500 umfassen könnte", wird der langjährige Vorsitzende der Arzneimittelkommission der Deutschen Ärzteschaft, Bruno Müller-Oerlinghausen, in der Meldung zitiert. Theoretisch sei auch eine Einschränkung auf nur rund 150 verschiedene Wirkstoffe denkbar.

Die Arzneimittelkommission soll einen Report zu dem Thema verfasst haben, der in dieser Woche auf der Medizinmesse "Medica" in Düsseldorf vorgestellt werden soll.


Dr. Beatrice Rall


Das könnte Sie auch interessieren

Stada: Britische Tochter übernimmt Dermo-Portfolio

Einkauf auf der Insel

Apotheken und Medikamenten-Tafel

Arzneimittel zum halben Preis für Bedürftige

Erstattungsfähigkeit und Kosten von Cannabinoiden

Der Preis der Schmerzfreiheit

Stada kauft in der Schweiz zu

Spirig-Kauf abgeschlossen