Pressemeldung präsentiert von


Eine digitale Marke für alle Vor-Ort-Apotheken?

gesund.de will Sie im Wettbewerb mit Online-Anbietern stärken

11.05.2022, 02:00 Uhr


Laut der Apothekenmarktstudie 2022 ist vielen Konsument:innen das Angebot der digitalen Apothekenplattformen bisher nicht bekannt. gesund.de will das ändern – und hier die erste Adresse werden. 

Jeden Tag treffen Menschen Kaufentscheidungen. Dabei schauen die einen nur auf den Preis, die anderen vor allem auf Qualität und wieder andere mögen es bequem und bestellen vorzugsweise online – auch Medikamente. 62 % der Bevölkerung in Deutschland haben einer Bitkom-Umfrage aus dem Jahr 2021 zufolge regelmäßig bei Versandapotheken eingekauft. Doch laut einer Shopify-Studie zur Zukunft des Handels 2021 gibt auch einen anderen Trend: Immer mehr Konsument:innen entscheiden sich bewusst für den Kauf im stationären Handel, da ihnen Nachhaltigkeit und Gemeinwohl wichtig sind.

„Hier liegt eine große Chance von Vor-Ort-Apotheken“, ist Dr. Sven Simons von gesund.de, selbst Apotheker, überzeugt. „Wir müssen dafür sorgen, dass die Menschen in Deutschland wissen, dass sie bei ihrer Apotheke ums Eck Medikamente auch online bestellen und in wenigen Stunden – schneller als von jeder Versandapotheke – nach Hause geliefert bekommen können.“ Dementsprechend stünde die digitale Erreichbarkeit der Services lokaler Apotheken im Fokus der aktuellen gesund.de-Marketingkampagne für Endverbraucher:innen. „Sende dein Rezept per Foto an deine Apotheke, nutze ihren Botendienst, lass dich via Chat beraten – kurz: Profitiere von den einzigartigen Stärken deiner Vor-Ort-Apotheke!“, so der gesund.de-Geschäftsführer.

Lokaler Gesundheitsversorgung digital ein Zuhause geben

Natürlich haben Apotheken heute in der Regel eine Webseite und sind auch auf Google zu finden. Aber welche ist die nahegelegenste? Ist dein Medikament überhaupt verfügbar? Bietet sie für deine Postleitzahl einen Lieferservice an? „Alles das sehen Nutzer:innen von gesund.de auf einen Blick“, hält Dr. Simons fest. Denn jede gesund.de Partner-Apotheke könne in einem individuellen Profil inklusive Logo und Fotos umfassende Informationen zu ihrem Leistungsportfolio bereitstellen. Zudem werde gesund.de künftig nicht nur Vor-Ort-Apotheken, sondern auch Ärzt:innen, Heilberufler:innen und weitere Leistungserbringer mit ihren Patient:innen verbinden. „Wir bauen eine starke Marke auf, die Menschen deutschlandweit die Gewissheit vermittelt: Wenn es um deine Gesundheitsbelange geht, bist du über gesund.de mit allen deinen vertrauten Versorgern digital vernetzt.“

Alles auf eine Karte: gesund.de 

Für gesund.de-Nutzer:innen sind App und Webseite kostenlos, Partner-Apotheken zahlen einen Monatsbeitrag. Im Gegenzug investiert gesund.de in reichweitenstarke Marketingmaßnahmen, um die Bekanntheit von gesund.de zu erhöhen und so die Mehrwerte lokaler Gesundheitsversorgung digital sichtbar und erreichbar zu machen. Daneben erhalten gesund.de Partner-Apotheken Werbemittel für ihre Offizin – auf Wunsch individualisiert – und ihre Kund:innen PAYBACK Punkte auf den Einkauf, ohne zusätzliche Kosten. Simons: „Wenn wir die Verbindung von Stammkund:innen zu ihrer Apotheke stärken, Neukund:innen begeistern und zugleich die individuelle Identität von Vor-Ort-Apotheken unterstreichen, haben wir eine gute Chance im Wettbewerb mit Online-Anbietern.“

Hier erfahren Sie mehr. 


Lesen Sie auch die weiteren Teile dieser Serie: 



gesund.de GmbH & CO. KG
Riesstraße 19
80992 München
Telefon: +49 89 262 022 022
E-Mail: kontakt@gesund.de


Diesen Artikel teilen: