Pressemeldung präsentiert von


Die Nr. 1* für Gedächtnis & Konzentration**

Tebonin® konzent® mit dem Ginkgo-Spezialextrakt EGb 761®

21.06.2021, 01:57 Uhr


Die Ginkgo-Marke Nr. 1* Tebonin® konzent® mit 240 mg Ginkgo-Spezialextrakt EGb 761® ist wirksam und verträglich – gleichbleibende Qualität bei jeder Charge.

Bei älteren Menschen können Durchblutungsstörungen im Gehirn kognitiven Leistungseinbußen zugrunde liegen. Fragen Betroffene von Gedächtnis- und Konzentrationsstörungen** nach einem natürlichen Mittel zur Unterstützung, empfiehlt sich die Ginkgo-Marke Nr. 1*: Tebonin® konzent®
Denn Tebonin® konzent® enthält mit 240 mg Ginkgo-Spezialextrakt EGb 761® einen hochdosierten, pflanzlichen Wirkstoff, der gut verträglich ist und nachweislich zu einer Verbesserung der Symptomatik beitragen kann.1

Für die besondere Qualität des Wirkstoffes wird der Ginkgo-Spezialextrakt EGb 761® in einem aufwendigen und komplexen Herstellungsprozess aus den Blättern des Ginkgobaumes gewonnen. Durch die hohe Konzentration der wirksamkeitsbestimmenden Bestandteile wie Flavonolglykoside, Ginkgolide und Bilobalid kann EGb 761® die Fließfähigkeit des Blutes verbessern, ohne seine Gerinnungsfähigkeit zu beeinträchtigen. So wird die Durchblutung im menschlichen Organismus gefördert. Außerdem wirkt der Ginkgo-Spezialextrakt EGb 761® auf die Signalverarbeitung und die Vernetzung von Nervenzellen.

Die Wirksamkeit dieses besonderen Spezialextraktes bei kognitiven Leistungseinbußen** konnte in mehreren Studien belegt werden: In einer randomisierten, Placebo-kontrollierten Doppelblindstudie1 profitierten ältere Patienten mit subjektiver Gedächtnisstörung durch die tägliche Einnahme von 240 mg EGb 761®. Hintergrund könnte der festgestellte sanfte Anstieg von präfrontalem Dopamin sein – diesem wird ein positiver Einfluss auf die geistige Leistungsfähigkeit nachgesagt.1 In einer weiteren großangelegten, Placebo-kontrollierten Studie2 steigerte sich die Gedächtnis- und Aufmerksamkeit von 45 - 65-jährigen Patienten durch die tägliche Einnahme von 240 mg EGb 761® über drei Monate. 
Ein vergleichsweise schwacher Zuwachs in der Placebo-Gruppe wurde auf testbedingte Lerneffekte zurückgeführt.2 Auf Basis verschiedener klinischer Studien spricht die Demenz-Leitlinie dem 
Ginkgo-Spezialextrakt EGb 761® sogar eine gleichwertige Wirksamkeit zu anderen Antidementiva bei der symptomatischen Behandlung von Alzheimer-Demenz bei gleichzeitig besserer Verträglichkeit zu.3

Empfohlen wird bei altersbedingten geistigen Leistungseinbußen eine Tagesdosierung von 240 mg EGb 761® – enthalten in einer Tablette Tebonin® konzent®. Der Ginkgo-Spezialextrakt EGb 761® greift positiv in komplexe biologische Prozesse ein, weshalb es einige Zeit dauern kann, bis die Wirkung im Alltag spürbar ist – eine Einnahmedauer von mindestens 8 Wochen wird daher empfohlen. Für eine nachhaltige Verbesserung kann die Behandlung dank der guten Verträglichkeit von Tebonin® konzent® auch langfristig fortgesetzt werden.

** Bei altersbedingten geistigen Leistungseinbußen.

 

Nehmen Sie am Tebonin®-Online-Training teil und erfahren Sie mehr!

 

Referenzen:

* IQVIA PharmaScope, Ginkgo-Apothekenmarkt nach Umsatz und Absatz, MAT 12/2020
1 Beck SM et al. 2016, Hum.Psychopharmacol., v. 31, no. 3, p. 227-242
2 Grass-Kapanke B, Busmane A, Lasmanis A, et al 2011, Neuroscience & Medicine 2:48-56
3 Ihl R et al., 2015, Int.J.Psychiatry Clin.Pract. 19(1):2-7

 

Tebonin® konzent® 240 mg. Wirkstoff: Ginkgo-biloba-Blätter-Trockenextrakt. 1 Filmtablette enthält: Wirkstoff: 240 mg quantifizierter, raffinierter Trockenextrakt aus Ginkgo-biloba-Blättern (35-67:1), Auszugsmittel: Aceton 60 % (m/m). Der Extrakt ist quantifiziert auf 52,8 - 64,8 mg Flavonoide, berechnet als Flavonolglykoside, 6,72 - 8,16 mg Ginkgolide A, B und C, 6,24 - 7,68 mg Bilobalid, und enthält unter 1,2 µg Ginkgolsäuren pro Filmtablette. Sonstige Bestandteile: Gefälltes Siliciumdioxid; Mikrokristalline Cellulose; Croscarmellose-Natrium; Magnesiumstearat (Ph.Eur.) [pflanzlich]; Hypromellose; Stearinsäure; Eisen(III)-hydroxid-oxid x H2O E 172; Eisen(III)-oxid E 172; Talkum. Anwendungsgebiete: Zur Verbesserung einer altersbedingten kognitiven Beeinträchtigung und der Lebensqualität bei leichter Demenz. Gegenanzeigen: Überempfindlichkeit gegenüber Ginkgo biloba oder einem der sonstigen Bestandteile; Schwangerschaft. Nebenwirkungen: Sehr häufig: Kopfschmerzen. Häufig: Benommenheit / Schwindel, Diarrhoe, Bauchschmerzen, Übelkeit, Erbrechen. Häufigkeit nicht bekannt: Blutungen an einzelnen Organen (Auge, Nase, Gehirn, Gastrointestinaltrakt), Überempfindlichkeitsreaktionen (allergischer Schock), allergische Hautreaktionen (Erythem, Ödem, Juckreiz).  Dr. Willmar Schwabe GmbH & Co. KG - Karlsruhe

 

 

Dr. Willmar Schwabe GmbH & Co. KG
Willmar-Schwabe-Straße 4
76227 Karlsruhe


Diesen Artikel teilen:


0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.