Nachrichten aus    Der Branche


Pressemeldung präsentiert von

Mehr als eine weitere Apotheken-App. Die elektronische Patientenakte CGM LIFE und digitale Therapiebetreuung mit mediteo

06.11.2018, 04:00 Uhr


Wer die Digitalisierung in der Apotheke mit Apps und Touch-Bildschirmen gleichsetzt denkt zu kurz - Mehrwert entsteht erst durch eine langfristige Therapiebetreuung und einen Vernetzten Zugriff auf Patientendaten. Mit der elektronischen Patientenakte CGM LIFE und der mediteo-App ermöglicht LAUER-FISCHER Compliance-Überwachung, Medication Review und Folgerezept-Management über eine zentrale Plattform.

"Die Nachteile aktuell verfügbarer Apotheken-Apps liegen auf der Hand: Die Verbreitung der Apps unter Apotheken-Kunden liegt alleine beim Apotheker und die Bestellfunktion - aktuell der größte Vorteil aus Kundensicht - wird nach Einführung des eRezepts an Bedeutung verlieren", erläutert Lars Henze, Senior Vice President Pharmacy & Dental Deutschland der CompuGroup Deutschland AG. "LAUER-FISCHER hingegen präsentiert einen nachhaltigen Ansatz."

Die elektronische Patientenakte CGM LIFE ist ein hochsicherer, zentraler Datenspeicher für Patientendaten. Hier können Apotheker, Ärzte, Krankenhäuser und Heime aber auch der Patient selbst, Daten hinterlegen und abrufen. Neben Röntgenbildern und Laborberichten können auch Ergebnisse aus angeschlossenen Indikations-Apps, wie etwa Blutdruck- und Zuckerwerte sicher gespeichert werden. Gleichzeitig ist ein Austausch zwischen allen Parteien möglich, denen der Patient Zugriff auf seine elektronische Patientenakte gewährt.

Mit der mediteo-App stellte LAUER-FISCHER auf der expopharm 2018 erstmals eine App zur digitalen
Therapiebegleitung vor, die die Vorteile einer digitalen Patientenakte nutzt. Über mediteo dokumentiert
der Patient die Einnahme seiner Medikamente, bzw. wird regelmäßig an die Einnahme erinnert. Bei
möglichen Nebenwirkungen oder Wechselwirkungen ist nicht nur der Beipackzettel digital griffbereit, auch der Apotheker kann aktiv benachrichtigt werden und über die LAUER-FISCHER Software WINAPO 64 PRO mit dem Patienten kommunizieren. Bei verpassten Einnahmen oder Doppelmedikation kann der Apotheker zudem den Patienten kontaktieren, um ihn individuell zu beraten. Die vom Apotheker und vom Patienten hinterlegten Informationen zu Medikamenten und OTC-Produkten unterstützen den Apotheker und den Arzt bei der Beratung und künftig auch bei der Bearbeitung von eMedikationsplänen.

Darüber hinaus behalten Patient und Apotheker jederzeit den Überblick über den aktuellen
Tablettenvorrat. Schon heute erinnert Mediteo den Kunden rechtzeitig an den Nachkauf. Die Anbindung an WINAPO 64 PRO Anfang 2019 erleichtert die Bestellung und das Folgerezept-Management für den Apotheker. Nach Einführung des eRezepts wird dann die vollautomatisierte Anforderung des Folgerezepts möglich sein.

"Wir gehen davon aus, dass elektronische Patientenakten wie CGM LIFE in den nächsten Jahren eine sehr weite Verbreitung in der Bevölkerung finden werden", betont Lars Henze. "Daher setzten wir mit CGM LIFE und mediteo auf eine langfristige Lösung die Apotheken schon heute einen Zugang zu den Möglichkeiten eines vernetzten Gesundheitssystems bietet." 
Mehr zur Vernetzung des Gesundheitswesens können Sie dem Schaubild entnehmen.


Umfrage unter Apothekern zu digitalen Sichtwahl

Eine aktuelle Umfrage der LAUER-FISCHER GmbH hat gezeigt, dass eine Mehrheit von 70,6% der Apotheker digitale Patientenakten nicht kennen, obwohl schon einige am Markt erhältlich sind und die Lösung aktuell in der Politik diskutiert wird. Über die Hintergründe aufgeklärt, sah jedoch eine deutliche Mehrheit der Befragten große Vorteile für Patienten, Apotheker, Ärzte und Krankenkassen. Sie betonten vor allem die schnelle und zentrale Übersicht sämtlicher Daten sowie die Reduzierung von Fehlern und Wegen. Zudem versprechen sich viele Apotheker eine vereinfachte Abrechnung.
Mit 50,5% sprachen sich die Befragten zudem dafür aus, die Verwaltung digitaler Patientenakten
unabhängigen Anbietern anzuvertrauen. Für eine Verwaltung durch Krankenkassen stimmten 29,4%, die Rechenzentren sehen 27,7% der Umfrage-Teilnehmer in der Pflicht.

LAUER-FISCHER GmbH 
Dr.-Mack-Straße 95
90762 Fürth

Telefon 09 11 / 74 32 - 0
Telefax 09 11 / 74 32 - 1 00

LAUER-FISCHER.de


Diesen Artikel teilen: