Sie sind hier: Tagesnews-Wirtschaft

01.09.2014 Wirtschaft

Ex-ABDA-Pressesprecher Martius hat neue Aufgabe. (Foto: ABDA)

Pharma Fakten

Neue Aufgabe für Ex-ABDA-Sprecher Martius

Der frühere ABDA-Sprecher Florian Martius hat eine neue Aufgabe: Gemeinsam mit Kai Tenzer von der Agentur Cyrano verantwortet Marius den neuen von der pharmazeutischen Industrie gesponserten Online-Informationsdienst „Pharma Fakten“. Pharma Fakten ist eine Initiative von Arzneimittelherstellern in Deutschland und wird zum Start von 17 Unternehmen und zwei Verbänden finanziert. ...mehr

Nach Celesio-Verkauf hält Haniel Ausschau nach neuen Investitionen. (Logo: Haniel)

Halbjahresbilanz

Celesio-Verkauf beschert Haniel hohen Bilanzgewinn

Der Verkauf des Stuttgarter Pharmahändlers Celesio an den US-Konzern McKesson hat dem früheren Mehrheitseigentümer Haniel einen hohen Bilanzgewinn beschert. Trotz Verlusten in der Metro-Sparte stieg das Ergebnis nach Steuern im ersten Halbjahr auf 564 Mio. Euro. Jetzt hält Haniel nach neuen Investitionsmöglichkeiten Ausschau. ...mehr

29.08.2014 Wirtschaft

Deutschlands sechstgröße Krankenkasse will 130 Millionen Euro jährlich mit Rabattverträgen sparen. (Foto: blackboard1965/Fotolia)

Zuschläge erteilt

IKK classic: 369 neue Rabattverträge

Die IKK classic hat ihre nächste Rabattvertragsrunde unter Dach und Fach gebracht. Wie die rund 3,6 Millionen Versicherte zählende Kasse heute mitteilte, hat sie die Zuschläge für ihre Ausschreibung von 165 Wirkstoffen und Wirkstoffkombinationen erteilt – insgesamt 369 neue Arzneimittel-Rabattverträge werden zum 1. Januar 2015 in Kraft treten. ...mehr

ARZ Haan sieht sich  „hervorragend“ positioniert. (Foto: ARZ Haan)

Bilanz 2013

ARZ Haan sieht sich „hervorragend“ aufgestellt

Die ARZ Haan AG sieht sich im Markt der Apothekenrechenzentren „hervorragend positioniert“. Im Geschäftsjahr 2013 hat das Unternehmen nach eigenen Angaben mit seinen Gesellschaften positive Ergebnisse und Umsatzzuwächse erzielt. Die Umsatzerlöse des Konzerns beliefen sich auf 40,1 Millionen Euro. ...mehr

DAV-Vorsitzende Fritz Becker verteidigt den mit dem GKV-Spitzenverband gefundenen Kompromiss zur Hilfstaxe. (Foto: ABDA)

Änderung der Anlage 3 der Hilfstaxe

„Exklusivausschreibungen sind eine schlechte Alternative“

Ab nächstem Montag gelten neue Abrechnungsregelungen für individuell angefertigte Zytostatika und Schmerzlösungen. DAV-Chef Fritz Becker betont, dass die kollektivvertragliche Regelung das Einsparpotenzial regionaler Selektivverträge übertreffe. Zudem sichere und stärke die bundesweite Regelung die hochwertige und flächendeckende Versorgung von Krebspatienten und anderen Schwerkranken. ...mehr

28.08.2014 Wirtschaft

Der AVWL kündigt auf der ARZ Haan Hauptversammlung eine gerichtliche Prüfung an. (Foto: ARZ Haan)

ARZ Haan Hauptversammlung

AVWL kündigt gerichtliche Prüfung an

Der Streit über den Ausstieg des Apotherverbandes Westfalen-Lippe aus dem Aktionärskreis beim Apothekenrechenzentrum ARZ Haan wird nun voraussichtlich die Gerichte beschäftigen. Der AVWL kündigte auf der Hauptversammlung Widerspruch gegen die Beschlussfassung über die Höhe der Abfindung an. Man sehe sich gezwungen „die Satzungswidrigkeit gerichtlich feststellen“ zu lassen. ...mehr

Bei der ARZ Haan-Hauptversammlung in Düsseldorf geht es heute turbulent zu. (Foto: ARZ Haan)

ARZ Haan-Hauptversammlung unterbrochen

AVWL: Zehn Fragen an ARZ Haan

Normalerweise sind Hauptversammlungen der ARZ Haan gemütliche Versammlungen wie bei einem Familientreffen. Doch dieses Jahr laufen die Dinge anders: Zum ersten Mal in der Geschichte der ARZ Haan-Hauptversammlungen wurde das Aktionärstreffen unterbrochen. Der Apothekerverband Westfalen-Lippe hat im Streit um die Bewertung seiner Aktien zehn kritische Fragen an den Vorstand gerichtet. Der zog sich daraufhin für 30 Minuten zur Beratung zurück. ...mehr

Erstes Halbjahr 2014: Die apoBank freut sich an zusätzlichen Kunden. (Foto: apoBank)

Halbjahresergebnis der apoBank

ApoBank: Gerüstet für den Stresstest

Die Deutsche Apotheker- und Ärztebank (apoBank) ist weiter im Aufwind. Für das erste Halbjahr 2014 vermeldet sie einen Jahresüberschuss in Höhe von 24,9 Millionen Euro – das sind 3,4 Prozent mehr als zum Vorjahresstichtag. Das Teilbetriebsergebnis vor Risikovorsorge stieg um 12,1 Prozent auf 203,5 Millionen Euro. Auch die Kundenzahl der apoBank ist gewachsen: Rund 376.000 sind es nun. Ende 2013 betreute die Bank noch etwa 3.000 Kunden weniger. ...mehr

25.08.2014 Wirtschaft

Die Barmer GEK hat neue Arzneimittel-Rabattverträge abgeschlossen. (Foto: Barmer GEK)

Barmer GEK-Rabattverträge

Neue Rabattpartner für 138 Wirkstoffe

Zum 1. Dezember treten neue Rabattverträge der Barmer GEK in Kraft. In ihrer sechsten Ausschreibungsrunde hatte die Krankenkasse die auslaufende dritte und vierte Tranche zusammengefasst und insgesamt 138 Wirkstoffe und Wirkstoffkombinationen in 146 Losen ausgeschrieben. Nun verkündet die Barmer GEK, die Zuschläge erteilt zu haben. Besonders viele Verträge gibt es mit den beiden zur Stada-Gruppe gehörenden Unternehmen Stadapharm und Aliud sowie der Teva-Bietergemeinschaft (AbZ, Ratiopharm, Teva). ...mehr

Zur Rose kommt langsam wieder in die Gewinnzone. (Logo: Zur Rose)

Halbjahresbilanz

Zur Rose AG verdaut DocMorris langsam

Die Schweizer Zur Rose AG verdaut die Übernahme der niederländischen Versandapotheke DocMorris nur langsam: Nach einem Verlust von 15,5 Millionen Franken (12,7 Mio. Euro) im Geschäftsjahr 2013 konnte Zur Rose im ersten Halbjahr 2014 mit einem leichten Überschuss abschließen, aber noch nicht an die frühere Ertragskraft anschließen. ...mehr

Der Schweizer Pharma-Riese Roche will das US-Unternehmen InterMune übernehmen. (Foto: Roche)

Pharmazeutische Industrie

Roche übernimmt InterMune

Beim Kampf um den Pirfenidon-Hersteller InterMune hat Roche den Sieg davongetragen. Beide Unternehmen hätten eine verbindliche Übernahmevereinbarung getroffen, teilten das US-Biotechnologieunternehmen und der schweizerische Pharmakonzern am Sonntag mit. Roche legt für InterMune insgesamt 8,3 Milliarden US-Dollar (6,3 Milliarden Euro) auf den Tisch. ...mehr

22.08.2014 Wirtschaft

Schon ein halber Prozentpunkt weniger macht sich in der Kasse deutlich bemerkbar. (Foto: bluedesign/Fotolia)

Konditionenwettbewerb

Großhandel knöpft Apotheker 20.000 Euro ab

Im Frühsommer schrieben die „Big-Five“ des Arzneimittelgroßhandels Briefe an ihre Apothekenkunden. Darin kündigten sie unisono das Ende der Rabattschlacht, schlechtere Konditionen und Besuche ihrer Außendienste an. Jetzt geht es in den Apotheken in den knallharten Verhandlungen um mehrere 1000 Euro pro Jahr. Ein Apotheker berichtet DAZ.online über seine Erfahrungen aus den letzten Tagen: Seine beiden Großhändler knöpften ihm aufs Jahr gerechnet mehr als 20.000 Euro ab. ...mehr

21.08.2014 Wirtschaft

Wegen der ausgebliebenen Grippewelle stagnierte im 1. Halbjahr 2014 der Absatz von Arzneimitteln. (Foto: ABDA)

Insight Health: Arzneimittelmarkt im 1. Halbjahr

Keine Erkältungswelle - Absatz stagniert

Wegen der ausgeblieben Erkältungswelle stagnierte im ersten Halbjahr 2014 in Deutschland der Absatz von Arzneimitteln. Nach aktuellen Zahlen von Insight Health wurde mit 347,7 Millionen Packungen nahezu das gleiche Volumen (347,6 Mio.) wie im Vorjahr verordnet. Die Menge der Einzeldosen nahm wie in den vergangenen Halbjahren weiter zu. Aktuell wurden 22,9 Milliarden Einzeldosen rezeptiert, nach 22,4 Milliarden in 2013. Vor vier Jahren lag dieser Wert noch bei 21,6 Milliarden. ...mehr

20.08.2014 Wirtschaft

Dr. Klaus Peterseim hält nichts vom Kompromiss von DAV und GKV-Spitzenverband zur Anlage 3 der Hilfstaxe. (Foto: VZA)

Vergütung von Zytostatika-Zubereitungen

VZA: Fatale Auswirkungen für die Versorgung

Während sich der GKV-Spitzenverband über millionenschwere Einsparungen freut, schlagen die rund 230 Zytostatika herstellenden Apotheken im Lande Alarm. Ihr Verband VZA sieht in dem Kompromiss, den der Deutsche Apothekerverband und der GKV-Spitzenverband zur Anpassung der Hilfstaxe in der Anlage 3 gefunden haben mehr als kritisch: Er werde für viele Apotheken „fatale wirtschaftliche Auswirkungen“ haben. Der VZA-Vorsitzende Dr. Klaus Peterseim sieht die flächendeckende Versorgung mit parenteralen Zubereitungen überall im Land „konkret bedroht“. ...mehr

19.08.2014 Wirtschaft

Der GKV-Spitzenverband ist zufrieden mit dem mit dem DAV ausgehandelten Kompromiss. (Logo. GKV-SV)

Preisberechnung bei parenteralen Lösungen

GKV-Spitzenverband rechnet mit Einsparungen über 65 Millionen Euro

Der Deutsche Apothekerverband (DAV) und der GKV-Spitzenverband haben sich – wie bereits berichtet – auf eine Änderung der Anlage 3 der Hilfstaxe geeinigt, die die Abrechnungskonditionen für Zytostatika und andere Parenteralia regelt. Der GKV-Spitzenverband zeigt sich zufrieden mit dem Kompromiss: Die neuen Preise bildeten dank Informationen aus Abfragen bei Apotheken und pharmazeutischen Herstellern die tatsächlichen Marktpreise sehr viel besser ab als bisher. ...mehr

18.08.2014 Wirtschaft

Bald gelten neue Preise bei der Abrechnung von Zytostatika-Zubereitungen. (Foto: ABDA)

Zytostatika-Taxierung

Änderungen zum 1. September beschlossen

In der vorigen Woche haben die zuständigen Gremien des Deutschen Apothekerverbandes und des GKV-Spitzenverbandes den zuvor ausgehandelten Kompromiss zur Anlage 3 der Hilfstaxe angenommen, wie DAZ.online aus Verhandlungskreisen erfahren hat. Damit werden die Änderungen voraussichtlich zum 1. September in Kraft treten. ...mehr

Bei den größten Pharmaunternehmen schnellen die Börsenwerte weiter nach oben. (Grafik: Beermedia/Fotolia)

Die Top 10 Pharma Firmen 2014

J & J, Roche und Novartis an der Spitze

Börsennotierte Pharmaunternehmen haben im ersten Halbjahr 2014 ihre Werte weiter gesteigert. Dies ist das Ergebnis einer Analyse, die Genetic Engineering & Biotechnology News jüngst präsentiert hat. Sie erfasst den Stand der Top 10 am 5. August 2014 – Zahlen von Nicht-US-Unternehmen wurden dabei in US-Dollar umgewandelt. ...mehr

Noch sind Sommerferien - doch die nächste Grippeimpfsaison steht schon vor der Tür. (Foto: Thinkstock)

Grippeimpfstoffe

Sanofi Pasteur startet Vaxigrip®-Auslieferung

Sanofi Pasteur MSD (SPMSD) hat letzte Woche mit der Auslieferung seines aktuellen Grippeimpfstoffs Vaxigrip® begonnen. In verschiedenen Regionen hat das Unternehmen für die Grippe-Saison 2014/2015 einen Rabattvertrag mit den gesetzlichen Krankenkassen. In allen anderen Regionen ist der Impfstoff aber ebenso erhältlich. ...mehr

15.08.2014 Wirtschaft

Gehe ist zufrieden: Der Verzicht aus den Namen Lloyds kommt gut an. (Foto: Montage DAZ)

Gesund leben

Gehe: Verzicht auf Lloyds zahlt sich aus

Der Verzicht auf die Einführung des Namens Lloyds führt bei den Gehe-Apotheken und Gehe-Kunden nach Angaben des Stuttgarter Arzneimittelgroßhändlers zu positiven Reaktionen: „Bereits zwei Wochen später haben sich insgesamt 40 Apotheken für das neue Konzept entschieden“, so Gehe in einer Mitteilung. Mit dabei seien auch die ehemaligen Lloyds-Pilotapotheken aus Hamburg, Ingolstadt und Schortens, die ab dem 1. September 2014 unter „gesund leben“ starten. ...mehr

Schließen sich zusammen: Leopold Fiebig GmbH & Co. KG aus Rheinstetten und die Ebert+Jacobi Holdermann GmbH & Co. KG aus Baden-Baden. (Foto: Fiebig)

Arzneimittelgroßhandel

Fiebig und Holdermann schließen sich zusammen

Im Südwesten formiert sich der mittelständische Arzneimittelgroßhandel neu: Die Leopold Fiebig GmbH & Co. KG aus Rheinstetten und die Ebert+Jacobi Holdermann GmbH & Co. KG aus Baden-Baden schließen sich zusammen. Ab dem 1. November 2014 werden die Kunden der pharmazeutischen Großhandlung aus Baden-Baden vom Standort Rheinstetten aus und unter dem Namen der Leopold Fiebig GmbH & Co. KG betreut. Damit beliefert Leopold Fiebig ab November circa 3400 Apotheken. ...mehr

12345678910  …  nächste