Sie sind hier: Tagesnews-Wirtschaft

25.10.2014 Pharmazie

(Fotos: scottchan, gena96 - Fotolia.com; Montage: DAZ/ekr)

DAZ.online-Wochenschau

Mehr Tbc, aufgeklärte Arzneimitteldiebstähle und Streit um Paracetamol

Endlich scheint es neben Ebola auch wieder andere Erkrankungen und Themen zu geben: Tuberkulose, HIV, Hepatitis C, Osteoporose, Homöopathie, Antibiotikagebrauch, Arzneimitteldiebstähle – und Paracetamol. Die Diskussion für und wider Rezeptpflicht entbrennt erneut. Das alles, ein bisschen über Ebola und viel mehr lesen Sie in unserer Wochenschau. ...mehr

24.10.2014 Wirtschaft

Ebolaimpfstoffe: Die Forschung und Entwicklung läuft auf Hochtouren. (Foto: ursule/Fotolia)

Johnson & Johnson

Noch mehr Geld für Ebola-Programm

Johnson & Johnson will zusätzlich weitere 200 Millionen US-Dollar in sein Ebola-Impfstoff-Programm stecken. Dies gab das Unternehmen jetzt bekannt. Außerdem hat der Konzern sich die Rechte an dem Kombinationsimpfstoff-Regime gesichert, das Technologien seiner Tochter Crucell Holland sowie des dänischen Biotech-Unternehmens Bavarian Nordic nutzt. ...mehr

QES: Die Bestätigung des Apotheker-Seins muss die Approbationsbehörde ausstellen. (Foto: kebox/Fotolia)

Qualifizierte Elektronische Signatur

Behörde muss Approbation bestätigen

Private und geschäftliche Transaktionen werden immer häufiger im Internet vorgenommen. Dabei tritt an die Stelle der handschriftlichen Unterschrift die „Qualifizierte Elektronische Signatur“. In das Zertifikat kann auch die eigene Berufsbezeichnung eingetragen werden. Apotheker benötigen dafür eine Bestätigung von der zuständigen Zulassungsstelle – der Behörde, die die Approbation erteilt hat. ...mehr

Erneuter Rückgang von Umsatz und Gewinn bei Eli Lilly. (Foto: Eli Lilly)

US-Pharmabranche

Eli Lilly mit Gewinneinbruch

Auslaufende Patente für wichtige Medikamente machen dem US-Pharmakonzern Eli Lilly weiter zu schaffen. Der Gewinn brach um 58 Prozent auf 500 Millionen US-Dollar (393 Mio. Euro) ein, wie das Unternehmen mitteilte. Der Umsatz sank um 16 Prozent auf 4,88 Milliarden Dollar. Wegen Patentabläufen hatte Eli Lilly-Chef John Lechleiter die Aktionäre schon vor einiger Zeit auf ein schwaches Jahr eingestellt. ...mehr

23.10.2014 Wirtschaft

dm expandiert. (Foto: dm)

dm-Drogeriemarkt

dm hält an Kooperation mit Zur Rose fest

Die dm-Drogeriemärkte halten an ihrer Kooperation mit der Zur Rose-Versandapotheke fest. Auch wenn das Verbot, bei der Rezepteinlösung Boni zu gewähren, durchaus spürbar ist – laut Christian Bodi, dm-Geschäftführer Logistik, gibt es im Hinblick auf die Kooperation „keinen Bedarf, etwas zu verändern“. ...mehr

GSK-Quartalszahlen: Der Sparkurs scheint zu wirken. (Logo: GSK)

Quartalszahlen

GSK-Gewinn schrumpft

Die scharfe Konkurrenz bei Atemwegsmitteln macht Großbritanniens größtem Arzneimittel-Hersteller GlaxoSmithKline (GSK) zu schaffen. Der operative Gewinn im Kerngeschäft schrumpfte im dritten Quartal um sechs Prozent auf 1,89 Milliarden Pfund (2,38 Mrd. Euro). Der Umsatz sank um zehn Prozent auf knapp 5,7 Milliarden Pfund. ...mehr

21.10.2014 Wirtschaft

Die KKH entschuldigt sich für fehlerhafte Retaxationen. (Foto: KKH)

Fehlerhafte Kennzeichnung in Software

KKH räumt Retax-Fehler ein

Apotheker, die in den vergangenen Monaten von der KKH retaxiert wurden, obwohl sie das richtige Präparat abgegeben haben, können auf ein Einsehen der Kasse setzen. Die KKH räumt ein, dass ihr Dienstleister bei einem Softwareupdate eine fehlerhafte Austauschkennzeichnung implementiert hat. In der Folge wurden Apotheken retaxiert, obwohl sie die korrekte Packung abgegeben haben. Die Kasse bittet Apotheken, Retaxierungen genau zu prüfen und vorsorglich Einspruch einzulegen. ...mehr

Aus der Milliardenübernahme wird nichts. (Logos: Abbvie bzw. Shire)

Abbvie und Shire

Milliarden-Übernahmedeal endgültig beerdigt

Der US-Pharmakonzern Abbvie und Shire haben sich nun ganz offiziell von der angepeilten Übernahme des irisch-britischen Unternehmens verabschiedet. Das teilten die Amerikaner am Montag mit. Der Abbvie-Verwaltungsrat hatte seinen Aktionären bereits empfohlen, die Übernahme abzulehnen. Abbvie machte erneut die kürzlich geänderten Steuerregeln in den USA verantwortlich. ...mehr

20.10.2014 Wirtschaft

Pro Generika sieht Rabattverträge über Original-Biopharmazeutika skeptisch. (Logo: Pro Generika)

Biopharmazeutische Arzneimittel

Pro Generika fordert fairen Wettbewerb

Für zwei Drittel aller GKV-Versicherten bestehen im Fall der Fälle Rabattverträge über das Original-Biopharmazeutikum Remicade®. Der Branchenverband Pro Generika sieht dies kritisch. Schließlich läuft für Remicade® bald das Patent aus, Biosimilars werden voraussichtlich im kommenden Frühjahr auf den Markt kommen. Aber werden sie sich angesichts der Rabattverträge durchsetzen können? ...mehr

Hanns-Heinrich Kehr: Seit 20 Jahren Geschäftsführer der Großhandels-Kooperation Pharma Privat. (Foto: Pharma Privat)

Pharma-Großhandel

Pharma Privat feiert 30-jähriges Jubiläum

Pharma Privat, die Kooperation der privaten, inhabergeführten pharmazeutischen Großhändler, feiert ihr 30jähriges Bestehen. Auch wenn der Großhandelsmarkt hart umkämpft ist – die Kooperation hält ihre Position inmitten der Großen der Branche. Geschäftsführer Hanns-Heinrich Kehr führt dies vor allem auf die vertrauensvolle Zusammenarbeit der Gesellschafter, aber auch auf den persönlichen Kontakt zum Kunden zurück. ...mehr

17.10.2014 Wirtschaft

Lieferengpässe bei Arzneimitteln sind ein weltweites Problem. (Foto: auris/Fotolia)

Pharmazeutische Industrie

Plan gegen Lieferengpässe in aller Welt

Lieferengpässe sind nicht nur ein Problem in deutschen Apotheken, sondern sorgen auch in anderen Industrienationen zunehmend für Ärger. Welche große Bedeutung das Thema auch anderswo auf der Welt hat, zeigt das jüngste Projekt der International Society for Pharmaceutical Engineering (ISPE). Dieser internationale Verband pharmazeutischer Industrieunternehmen hat einen „Drug Shortages Prevention Plan“ erarbeitet und am Mittwoch auf seiner Jahrestagung in Las Vegas, Nevada, präsentiert. ...mehr

16.10.2014 Wirtschaft

Das Übernahmekarussel in der Pharmabranche macht Pause. (Logos: Abbvie bzw. Shire)

Pharmabranche

Abbvie will Shire-Übernahme platzen lassen

Abbvie bläst die Übernahme des Konkurrenten Shire ab. Abbvie empfahl seinen Aktionären am Mittwoch, den Deal auf der Hauptversammlung zum Scheitern zu bringen. Strategisch mache ein Zusammenführen der beiden Firmen weiterhin Sinn, allerdings sei dieses angesichts der geänderten Steuerregeln in den USA nicht mehr im besten Sinne der Aktionäre, erklärte Abbvie-Chef Richard Gonzales. Die Amerikaner wollen den Deal nun über ein Veto der Aktionäre zum Platzen bringen. ...mehr

Roches Krebsmedikamente laufen gut – nur der Wechselkurs macht dem Unternehmen zu schaffen. (Foto: Roche)

Quartalszahlen

Roche: Starker Franken frisst Umsatzwachstum

Der starke Schweizer Franken ist für Roche unverändert eine bittere Pille. Zwar legen die Verkäufe von Arzneimitteln und Diagnostika zu – das Umsatzwachstum wurde in den letzten drei Quartalen jedoch komplett durch Währungseffekte aufgefressen. Etwas Entspannung ist aber in Sicht: Roche erwartet künftig etwas geringere Belastungen durch die starke Heimatwährung. ...mehr

15.10.2014 Wirtschaft

Bayer Health Care: Eines von 22 Pharmaunternehmen, das auf Berlin als Standort setzt. (Foto: Bayer)

Pharmazeutische Industrie

Durchwachsener Standort Berlin

Wer an den Pharmastandort Deutschland denkt, dem dürften vor allem die großen Unternehmen in Hessen, Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen in den Sinn kommen. Doch auch die Bundeshauptstadt mischt ganz oben mit. 22 pharmazeutische Betriebe gibt es in Berlin – sie geben dort jedem zehnten Industriebeschäftigten einen Job. Es ist sogar die bedeutendste Einzelbranche in Berlin, wie aus einer Studie der Forschungsstelle Pharmastandort Deutschland hervorgeht. ...mehr

Für den Ultibro Breezhaler gibt es nun einen Erstattungsbetrag. (Foto: Novartis)

AMNOG-Verfahren abgeschlossen

Erstattungsbetrag für Ultibro® Breezhaler®

Ultibro® Breezhaler®, eine Fixkombination zweier langwirksamer Bronchodilatatoren, hat das Verfahren nach dem Arzneimittelmarkt-Neuordnungsgesetz abgeschlossen. Wie der Hersteller Novartis mitteilt, hat er sich mit dem GKV-Spitzenverband auf einen Erstattungsbetrag geeinigt. Dieser werde ab dem 15. November 2014 in der Lauer-Taxe hinterlegt sein. Wie hoch er ist, bleibt offen. ...mehr

Prognose zum künftigen Zusatzbeitrag. (Foto: Coloures-pic/Fotolia)

Prozentualer Zusatzbeitrag in der GKV

Prognose zum durchschnittlichen Zusatzbeitrag

Noch bleibt es spannend, wie hoch die Zusatzbeiträge der Gesetzlichen Krankenversicherung für 2015 sein werden. Vor der Bekanntgabe des durchschnittlichen Zusatzbeitrages durch das Bundesgesundheitsministerium wagt Dr. Thomas Drabinski vom Institut für Mikrodatenanalyse in Kiel eine Prognose. ...mehr

14.10.2014 Wirtschaft

Stada setzt auf die Einlizenzierung von Biosimilars. (Foto: Stada)

Teriparatid-Biosimilar

Stada setzt auf Biosimilars

Die Stada Arzneimittel AG erweitert ihr Biosimilar-Portfolio um ein Präparat zur Behandlung der Osteoporose. Wie das Unternehmen mitteilt, wird es künftig auch ein Teriparatid-Biosimilar anbieten, das von der Richter-Helm BioTec GmbH & Co. KG entwickelt wird. Nach dem Patentablauf des Originalpräparats Forsteo® (Lilly) soll dieses europaweit unter dem Label von Stada eingeführt werden. ...mehr

13.10.2014 Wirtschaft

Stadas Logistik-Standort Florstadt: Künftig soll ein externer Dienstleister übernehmen. (Foto: Stada)

Outsourcing

Stada sucht externen Logistiker

Die Stada Arzneimittel AG will aus Kostengründen seine bislang selbst geführten deutschen Logistikaktivitäten an ein namhaftes weltweit tätiges Transportunternehmen abgeben. Nach Unternehmensangaben wird es dazu in den nächsten Wochen einen Vertrag mit einem Logistikunternehmen geben. ...mehr

Import-Arzneimittel: Eine Gefahr für die sichere Lieferkette? Oder ein Segen für die GKV-Finanzen? (Foto: kohlpharma)

Verband der Arzneimittelimporteure Deutschlands

vfa soll „vor der eigenen Haustür kehren“

Die Arzneimittelimporteure haben derzeit einen schweren Stand. Die von den deutschen Apotheken zu erfüllende Importquote steht nach dem Auftauchen gestohlener Arzneimittel bei einzelnen Importeuren nicht nur seitens der Apothekerschaft in der Kritik. Diese weist jedoch vor allem der Merziger Importeur Kohlpharma beharrlich zurück. Nun hat der Verband der Arzneimittelimporteure Deutschlands den jüngsten Äußerungen der Hauptgeschäftsführerin des Verbands forschender Pharma-Unternehmen (vfa) Birgit Fischer widersprochen. ...mehr

Das Rx-Geschäft verliert für Versandapotheken immer mehr an Bedeutung. (Foto: fotoknips/Fotolia)

Apothekenmarkt

Versandhandel: Rx-Geschäft verliert weiter

Beim Versandhandel mit Arzneimitteln setzte sich im Sommermonat August die Talfahrt des Rx-Geschäfts mit hohem Tempo fort. Nach aktuellen Zahlen von IMS Health verloren Rx-Arzneien weitere elf Prozent bezogen auf den Umsatz. Dagegen hielt das Wachstum des OTC-Segments an. ...mehr

10.10.2014 Wirtschaft

Der Ferienmonat August dämpfte das Geschäft in den Apotheken. (Foto: Sket)

Apothekenmarkt

Ferienmonat August dämpft Absatz

Urlaubsbedingt verbuchte der Apothekenmarkt im Sommermonat August einen leichten Absatzrückgang um zwei Prozent. Das gleichzeitige Umsatzplus von sechs Prozent auf 2,3 Milliarden Euro ist auf den im Jahresvergleich durch den Gesetzgeber reduzierten Herstellerrabatt zurückzuführen. Das geht aus aktuellen Marktdaten von IMS Health hervor. ...mehr

12345678910  …  nächste