Sie sind hier: Tagesnews-Wirtschaft

01.04.2014 Wirtschaft

Dimetindenmaleat hilft gegen Herpes? Das suggeriert in den Augen mehrerer Gerichte die Bezeichnung "Fenistil®"für eine Lippenherpescreme. (Bild: Ekaterina - Fotolia.com)

Streit um Fenistil

Dachmarken dürfen nicht irreführend sein

Die Firma Novartis Consumer Health ruft sämtliche Packungen Fenistil Pencivir® bei Lippenherpes und Fenistil Pencivir® bei Lippenherpes gefärbte Creme zurück. Diese sind nicht mehr verkehrsfähig. Grund für den Rückruf sind keine Sicherheitsbedenken oder Qualitätsmängel, sondern ein verlorener Rechtsstreit um die Namensgebung. ...mehr

Viele neue Daten für den Apotheken-PC. (Foto: Sket)

Neues zum 1. April

Rabattverträge, Festbeträge und Austauschverbot

Zum heutigen 1. April muss die Apothekensoftware einiges leisten. Eine Vielzahl neuer Rabattverträge ist in Kraft getreten. Der Deutsche Apothekerverband spricht von „Millionen Patienten“, die sich darauf einstellen müssen, ein neues Präparat zu bekommen. Überdies gelten seit heute viele neue Festbeträge. Und auch die Substitutionsausschlussliste mit ihren bislang bescheidenen zwei Wirkstoffen ist jetzt wirksam. ...mehr

Facebook: Beim Apothekenauftritt gibt es einiges zu beachten! (Foto: peshkova/Fotolia)

Apotheken in sozialen Netzwerken

Tipps für den rechtssicheren Facebookauftritt

Wer mit seiner Apotheke soziale Netzwerke wie Facebook nutzen möchte, begibt sich auf rechtlich sensibles Terrain. Bei der Erstellung und Umsetzung der apothekeneigenen Facebook-Seite sollten gewisse „Spielregeln“ beachtet werden. Welche dies sind, erklärt Dr. Bettina Mecking, Justiziarin der Apothekerkammer Nordrhein und Fachanwältin für Medizinrecht, in der aktuellen Ausgabe des „AWA“. ...mehr

ADEXA fordert von ADA Rückkehr an den Verhandlungstisch. (Logo: DAZ-Montage)

Tarifkonflikt

ADEXA fordert Angebot der Arbeitgeber

Die Apothekengewerkschaft ADEXA hat den Arbeitgeberverband ADA aufgefordert, mit einem Angebot für die Nachtdienstvergütung an den Verhandlungstisch zurückzukehren. Es könne nicht sein, dass die Apothekeninhaber die Notdienstpauschale einstreichen, ohne die angestellten Dienstleistenden besserzustellen. ...mehr

Im Februar wurden in Deutschland mehr Waren verkauft - vor allem kosmetische und pharmazeutische Produkte. (Bild: Franck Thomasse - Fotolia.com)

Konjunktur-Daten

Destatis: Einzelhandels-Umsatz legt zu

Der deutsche Einzelhandel hat im Februar gute Geschäfte gemacht. Verglichen mit dem Vorjahresmonat stiegen die Umsätze real um 2 Prozent, nominell sogar um 3 Prozent. Dabei stieg der Bereich „kosmetische, pharmazeutische und medizinische Produkte“ überdurchschnittlich. Das gab das Statistische Bundesamt (Destatis) gestern bekannt. ...mehr

31.03.2014 Wirtschaft

Kein Scherz: Zum 1. April startet die 12. Tranche der AOK-Rabattverträge. (Logo: AOK)

AOK-Rabattverträge

12. Tranche startet zum 1. April

Zum 1. April startet die 12. Tranche der AOK-Rabattverträge. Sie ersetzt hauptsächlich die Versorgungsverträge der ausgelaufenen Tranche VII. 22 Wirkstoffe und Wirkstoffkombinationen hat die AOK zusätzlich unter Vertrag genommen. Ab morgen hat die AOK-Gemeinschaft damit 248 generische Wirkstoffe und Wirkstoffkombinationen mit einem jährlichen AOK-Umsatzvolumen von insgesamt rund fünf Milliarden Euro unter Vertrag. ...mehr

29.03.2014 Wirtschaft

8,31 zusätzliche Kosten entstehen bei jeder BtM-Abgabe, erläuterten L. Engelen (l.) und U. Hüsgen auf der Interpharm. (Foto: A. Schelbert/DAZ)

Wirtschafts-Interpharm 2014

Studie der AK Nordrhein: BtM-Mehraufwand beträgt 8,31 Euro

8,31 Euro beträgt der Mehraufwand, den die Apotheke durch die Abgabe eines BtM-Fertigarzneimittel hat. Dies zeigt eine Studie der Apothekerkammer Nordrhein, die auf der Interpharm in Berlin vorgestellt wurde. Für diesen Aufwand erhalten die Apotheken zur Zeit 0,26 Cent BtM-Gebühr. ...mehr

28.03.2014 Wirtschaft

In den Niederlanden steigt die Generikaquote. (Foto: Fotolia)

Arzneimittelmarkt Niederlande

Generika holen weiter auf

Niederländische Apotheker haben im vergangenen Jahr 151 Millionen Mal ein generisches Medikament abgegeben, das im Rahmen des dortigen Basispakets der Versorgung erstattet wird. Das sind fast elf Millionen mehr als noch 2012. Der mengenmäßige Anteil der Nachahmer am verschreibungspflichtigen Markt hat sich damit gegenüber 2012 (66,7 Prozent) auf nun fast 70 Prozent weiter erhöht. ...mehr

26.03.2014 Wirtschaft

Für L-Thyroxin-Präparate von Henning wird ab April eine Aufzahlung von bis zu 62 Cent fällig. (Foto: electriceye/Fotolia)

Neuer Festbetrag für L-Thyroxin

Henning macht Preissenkung nicht mit

Ab April gilt eine Vielzahl neuer Festbeträge. Eine der betroffenen Festbetragsgruppen ist Levothyroxin-Natrium. Für die viel verordneten Schilddrüsenhormone wird der bislang geltende Festbetrag um rund 10 Prozent gesenkt. Der Marktführer Henning (Sanofi) will diesen Schritt nicht mitgehen. Für die Patienten bedeutet dies, dass sie ab dem kommenden Monat eine Aufzahlung erwartet – sie wird zwischen 0,14 und 0,62 Euro pro Packung liegen. Für die Apotheken heißt es: Erklären. ...mehr

Versandapotheken mit zwiespältiger Bilanz 2013. (Foto: Bilderbox)

Versandapotheken

Bilanz 2013: Mehr Absatz – weniger Umsatz

Im Jahr 2013 haben die Versandapotheken zwar der Menge nach über Durchschnitt zugelegt. Der Umsatz aber entwickelte sich schwächer als der Gesamtmarkt. Das ergab eine aktuelle Auswertung von IMS Health. ...mehr

10. Ausschreibungsrunde des Gesundheitsdienstleisters spectrumK angelaufen. (Logo: spectrumK)

10. spectrumK-Ausschreibung

Generika und Patentarzneimittel geteilt

spectrumK sucht erneut für zahlreiche Krankenkassen Rabattvertragspartner: Kürzlich wurde die zehnte Ausschreibungsrunde im EU-Amtsblatt eingeläutet, teilte der Berliner Gesundheitsdienstleister mit. Neu sei dabei die Aufteilung in zwei Verfahren – eines für generische und eines für patentgeschützte Arzneimittel. ...mehr

25.03.2014 Wirtschaft

Aus Vivesco wird am 1. Juli Alphega (Logos: Vivsco, Alphega Pharmacy; Montage: DAZ)

Apotheken-Kooperation

Alphega kommt, Vivesco geht

Die Vivesco-Mitglieder haben entschieden: Die Apothekenkooperation wird ab dem 1. Juli 2014 Alphega heißen. 75 Prozent der auf der Apothekerversammlung anwesenden Gesellschafter haben für die Umfirmierung gestimmt, teilte Vivesco am Abend mit. ...mehr

Die hkk zahlt ihren Mitgliedern auch für 2014 Prämien. (Logo: hkk)

Kassenüberschuss

hkk kündigt Prämien für 2014 an

Angesichts ihrer Überschüsse will die hkk ihren Mitgliedern auch für das Jahr 2014 eine Dividende in Höhe von 100 Euro auszahlen. Insgesamt würden für den Zeitraum 2009 bis 2014 über 100 Millionen Euro an erwirtschafteten Überschüssen zurückgezahlt, teilte die Krankenkasse mit. Wer in diesem Zeitraum durchgehend hkk-Mitglied gewesen sei, habe Rückzahlungen von insgesamt 440 Euro erhalten. ...mehr

Landesapothekerkammer Brandenburg sorgt sich um den Nachwuchs an Fachkräften. (Foto: ABDA)

Nachwuchsmangel

Brandenburgs Apotheker bieten Praktikumsplätze

Die Suche nach geeigneten Fachkräften und potenziellen Auszubildenden gestaltet sich zunehmend schwieriger für Unternehmen. Auch vor den Apotheken im Land Brandenburg macht der Nachwuchsmangel nicht halt. Die Landesapothekerkammer Brandenburg ruft daher auf, den zwölften "Zukunftstag Brandenburg" zu nutzen: Am 27. März können Mädchen und vor allem Jungen die typischen Arbeitsabläufe in einer Apotheke im Rahmen eines Tagespraktikums kennenlernen. ...mehr

F&E - vor allem Biotech investiert (Foto: Merck Serono)

Forschung & Entwicklung

Biotech stockt auf, Big Pharma spart

Zwölf der 20 weltweit größten Entwickler neuer Medikamente haben im Jahr 2013 mehr Geld in Forschung und Entwicklung als im Vorjahr investiert, die anderen acht sparen. Unter dem Strich reduzierten die meisten „Big Pharma“-Unternehmen, während Biotech mehr ausgab, trotzdem aber immer noch deutlich unter dem Niveau der Pharma-Riesen bleibt. Dies geht aus einer Liste hervor, die Genetic Engineering & Biotechnology News (GEN) Mitte März veröffentlicht hat. ...mehr

24.03.2014 Wirtschaft

AstraZeneca hat mit dem GKV-Spitzenverband erneut einen Erstattungsbetrag für ein neues Arzneimittel ausgehandelt. (Logo: AstraZeneca)

Medulläres Schilddrüsenkarzinom

Erstattungsbetrag für Vandetanib vereinbart

AstraZeneca und der GKV-Spitzenverband haben sich auf einen Erstattungsbetrag für das seit Februar 2012 in Deutschland verfügbare Vandetanib (Caprelsa®) geeinigt. Vandetanib ist die erste zugelassene medikamentöse Therapie bei aggressivem und symptomatischem, nicht resektablem, lokal fortgeschrittenem oder metastasiertem medullärem Schilddrüsenkarzinom. ...mehr

Krim-Krise lastet auf laufendem Stada-Geschäft. (Foto: Stada)

Geschäftsjahr 2013 und Ausblick

Stada: Krim-Krise schafft Unsicherheiten

Nach den Rekord-Geschäftszahlen für das Jahr 2013 blickt der Arzneimittelhersteller Stada in diesem Jahr auf ein unsichereres Umfeld: Die Krim-Krise wird vermutlich Spuren in der Bilanz hinterlassen. Vor dem Hintergrund der starken Abwertung des russischen Rubel und der ukrainischen Griwna sowie der Unsicherheiten über den zukünftigen Geschäftsverlauf im Rahmen der aktuellen CIS-Krise geht der Vorstand von einem abflachenden Geschäftsverlauf aus. ...mehr

VSA hat jetzt bei awinta alleine das Sagen. (Logo: VSA)

Awinta GmbH

VSA übernimmt Beteiligung von Pro Medisoft

Die VSA GmbH ist künftig alleinige Anteilseignerin der awinta GmbH, dem führenden Anbieter von Apothekensoftware in Deutschland. Die VSA GmbH habe die 50prozentige Beteiligung der Pro Medisoft AG vollständig übernommen und sei damit nun im Besitz von 100 Prozent der Anteile, teilte awinta heute mit. Die Arztsoftware aus dem Portfolio der awinta wird von Pro Medisoft übernommen und künftig in Eigenregie weitergeführt. ...mehr

21.03.2014 Wirtschaft

Nachdem einer von zwei Anbietern ausgestiegen ist, wird die AOK-Ausschreibung für HPV-Impfstoff gestoppt. (Bild: Rabe Media - Fotolia.com)

HPV-Impfstoff

Sanofi Pasteur stoppt AOK-Ausschreibung

Die AOKen Niedersachsen und Hessen stoppen ihre Ausschreibung für HPV-Impfstoff, nachdem der Anbieter Sanofi Pasteur MSD bekannt gab, sich nicht um den Rabattvertrag zu bewerben. Damit seien die Voraussetzungen für ein einwandfreies Verfahren nicht mehr gegeben, teilte die AOK Niedersachsen soeben mit. ...mehr

Dr. Peter Froese bleibt Vorsitzender des Apothekerverbands Schleswig-Holstein. (Foto: DAZ)

Apothekerverband Schleswig-Holstein

Froese bleibt Vorsitzender

Erwartungsgemäß wurde der langjährige Vorsitzende des Apothekerverbandes Schleswig-Holstein, Dr. Peter Froese, Rendsburg, in seinem Amt bestätigt. Der bei den Verbandswahlen im Februar neu gewählte Vorstand des Verbandes trat am Donnerstag zu seiner konstituierenden Delegiertenversammlung zusammen und wählte den neuen geschäftsführenden Vorstand. ...mehr

zurück   …9101112131415161718  …  nächste