Sie sind hier: Tagesnews-Wirtschaft

05.07.2015 Spektrum

Rückblick auf die letzte Woche (Foto: gavran333 - Fotolia.com)

Die letzte Woche

Mein liebes Tagebuch

Heiß war’s, sehr heiß. Während die einen dem Tafelsilber nachtrauern und 15.000 Apotheken als politisches Ziel vermuten, beschließen andere mal eben einen neuen ABDA-Bau für 35 Millionen Euro. Und politische Erfolge? Klar, da sind wir dran. Auch Honorar für Mediplan und so. Alles schwer. Sorry, ist halt einfach komplizierter als Häuser kaufen und verkaufen, das müssen die Apothekers draußen doch verstehen. Ja, und bitte ein bisschen Verständnis dafür, dass das mit der Transparenz und Offenheit nicht so klappt. Und die alten Anträge vom vergangenen Apothekertag? Abgehakt! Freut euch lieber auf die neuen im Oktober! Und vor allem: „Ab 2018 hat die ABDA eine neue Heimat.“ Ui, mein liebes Tagebuch, wenn’s nicht so heiß wäre: Da wird’s einem warm ums Herz. ...mehr

03.07.2015 Wirtschaft

Sicher ist sicher: Rezepte auf Vorname und Telefonnummer des Verordners überprüfen. (Foto: Sket)

Neue Vorgaben der AMVV

DAV: Ersatzkassen beanstanden nicht

Die seit dem 1. Juli geltenden neuen Vorgaben AMVV sorgen nach wie vor für Unruhe. Die Landesorganisationen der Apotheker informieren nicht einheitlich, wie mit dem Fehlen der Telefonnummer oder des Vornamens des verordnenden Arztes umzugehen ist. Jedenfalls die Ersatzkassen haben laut DAV bereits erklärt, dass sie bis zum 30. September nicht retaxieren werden. ...mehr

02.07.2015 Wirtschaft

Der APOkix-Index zeigt im Juni wenig Bewegung gegenüber dem Vormonat. (Bild/Logo: IFH)

APOkix-Konjunkturindex

Stabil mäßige Stimmung in Apotheken

Die Apotheken-Konjunkturindizes, die das Institut für Handelsforschung Köln (IFH), jeden Monat erhebt, haben sich im Juni nur leicht verändert. Der Index für die aktuelle Geschäftslage der Apotheken sank um einen Punkt auf 86,5. Der für die erwartete Geschäftslage stieg um 0,6 Punkte auf 72. Bei 100 Punkten ist die neutrale Marke erreicht. ...mehr

Die gestiegene Nachfrage im Ergänzungssortiment hat kaum Einfluss auf den Ertrag. (Foto: goodluz/Fotolia)

APOkix-Umfrage zum Ergänzungssortiment

Trend mit wenig Ertrag

Freiverkäufliche Gesundheitsprodukte und -dienstleistungen aus dem Ergänzungssortiment sind in Apotheken zunehmend beliebt, wie die aktuelle APOkix-Umfrage des Instituts für Handelsforschung (IFH) Köln unter rund 280 Apothekeninhabern zeigt. Für den Ertrag von Apotheken hat diese Entwicklung jedoch keine allzu große Bedeutung und wird es nach Meinung der Befragten wohl auch künftig nicht haben. ...mehr

Professor Wasem ist künftig Zünglein an der Waage, wenn es um Erstattungsbetrag-Streitigkeiten geht. (Foto: Uni Duisburg-Essen)

AMNOG-Schiedsstelle

Wasem neuer Vorsitzender

Professor Dr. Jürgen Wasem von der Universität Duisburg-Essen hat zum 1. Juli 2015 für ein Jahr den unparteiischen Vorsitz der sogenannten „AMNOG-Schiedsstelle“ übernommen. Sie wird angerufen, wenn sich GKV-Spitzenverband und Hersteller nach erfolgter früher Nutzenbewertung nicht auf einen Erstattungsbetrag für ein neues Arzneimittel einigen können. ...mehr

Insulin degludec (Tresiba®) soll in Deutschland ab Ende September 2015 nicht mehr erhältlich sein. (Foto: Novo Nordisk)

Vertriebseinstellung

Kein Insulin degludec mehr in Deutschland

Der Vertrieb des Basalinsulins Insulin degludec (Tresiba®) soll in Deutschland Ende September 2015 eingestellt werden, wie Novo Nordisk mitteilte. Es sei wirtschaftlich nicht tragbar, das Produkt in Deutschland weiter zur Verfügung zu stellen. ...mehr

01.07.2015 Wirtschaft

In den letzten Monaten wurde deutlich mehr als sonst gegen Mumps/Masern/Röteln geimpft. (Foto: Alexander Raths/Fotolia)

IMS Health-Analyse

Masernwelle sorgt für Impf-Boom

Die heftige Masernwelle in diesem Jahr hat offenbar dazu geführt, dass sich mehr Menschen für eine Impfung entschieden haben. Im Bundesdurchschnitt wurden in den ersten fünf Monaten dieses Jahres 43 Prozent mehr Impfdosen verabreicht als im Vorjahr. Dies geht aus einer aktuellen Analyse von IMS Health hervor. Dabei zeigen sich allerdings deutliche regionale Unterschiede. ...mehr

Die ABDA hat eine neue Geschäftsführung für die VGDA ernannt. (Logo: ABDA)

ABDA

Neue Geschäftsführung für VGDA

Ab heute ist die Geschäftsführung der VGDA neu geregelt. Susanne Wegner und Klaus Marion übernehmen gemeinsam die Leitung des Unternehmens in Eschborn. Sie übernehmen diese Aufgabe von Interimsgeschäftsführer Hans Christian Hiemenz, der die Umstrukturierung der im Eigentum der ABDA befindlichen Unternehmen vorbereitet hatte. Dies teilte die ABDA mit. ...mehr

30.06.2015 Wirtschaft

Ab 1. Juli 2015 kann es für gesetzlich Versicherte in der Apotheke teurer werden. (Foto: ABDA)

Neue Rabattverträge, neue Festbeträge

Erhöhter Erklärungsbedarf ab 1. Juli

Während Apotheken Lagerwertverluste drohen, müssen einige gesetzlich versicherte Patienten ab 1. Juli damit rechnen, in der Apotheke mehr als bisher für ihr Arzneimittel bezahlen zu müssen. Grund sind die neuen, erstmals festgelegten Festbeträge für vier Wirkstoffe. Überdies wird eine Vielzahl gesetzlich Versicherter neuen Rabattverträgen und damit einem Präparatewechsel gegenüberstehen. Darauf weist der Deutsche Apothekerverband (DAV) heute hin. ...mehr

29.06.2015 Wirtschaft

Die slowakisch-tschechische Apothekenkette Sunpharma gehört nun zu Phoenix. (Logo: www.sunpharma.sk)

Übernahme von Sunpharma

50 weitere Apotheken für Phoenix

Der Mannheimer Pharmahändler Phoenix Group hat von den Wettbewerbsbehörden grünes Licht für den Kauf des slowakischen Unternehmens Sunpharma erhalten. Ohne Auflagen kann Phoenix damit den Betreiber einer Apothekenkette erwerben. Über die Details der Transaktion wurde Stillschweigen vereinbart. ...mehr

Die Pharmaindustrie fürchtet keine negativen Effekte durch die Eskalation in Griechenland. (Foto: Bilderbox)

Eskalation in Griechenland

Chemie- und Pharmaindustrie bleibt gelassen

Die Eskalation der Griechenland-Krise wird für die deutsche Chemie- und Pharmaindustrie wohl keine negativen Auswirkungen haben. Griechenland spiele als Auslandsmarkt wirtschaftlich „eine untergeordnete Rolle“, sagte ein Sprecher des Verbandes der Chemischen Industrie. Für die meisten Unternehmen gehört das in einer tiefen Krise steckende Land nicht zu den wichtigen Exportmärkten. ...mehr

Dr. Jörn Graue, Vorsitzender des NARZ. (Foto: tmb/DAZ)

Mitgliederversammlung

NARZ blickt auf Zukunft mit E-Health

Mahnende Worte zur Gestaltung des Apothekenhonorars und die Vorbereitung auf ein digitalisiertes Gesundheitswesen waren die zentralen Themen im Bericht des NARZ-Vorsitzenden Dr. Jörn Graue bei der Mitgliederversammlung des Norddeutschen Apothekenrechenzentrums am Samstag in Hamburg. ...mehr

26.06.2015 Wirtschaft

Mögen Pharmaunternehmen hierzulande zuweilen klagen: Global gesehen blüht die Branche weiterhin. (Foto: pogonici/Fotolia)

Pharmaindustrie

Große Hoffnungen für die Zukunft

Die weltweiten Umsätze mit Rx-Arzneimitteln sollen bis zum Jahr 2020 fast eine Billion Dollar erreichen, bei einer robusten jährlichen Wachstumsrate von 4,8 Prozent zwischen 2014 und 2020. Im Jahr 2014 wurde der Umsatzanstieg mit Schlüssel-Rx-Arzneimitteln in Höhe von 4,9 Prozent im Wesentlichen von der rasanten Zunahme in den USA (+8,9%) getrieben. Europa kehrte hingegen zu einem Wachstum von 2,4 Prozent zurück und Japan musste einen Einbruch um 2,6 Prozent hinnehmen. ...mehr

Genau hinsehen: Enthält das Rezept alle nötigen Angaben? (Foto: corbisrfsomos/Fotolia bzw. Sket)

Arzneimittelverschreibungsverordnung

ABDA: Telefonnummer ist Unterstützungsleistung

Ab nächstem Mittwoch müssen Rezepte zusätzliche Informationen zur verordnenden ärztlichen Person enthalten: Nämlich den Vornamen und die Telefonnummer. Die niedergelassenen Ärzte wurden über die Änderungen von der KBV informiert, die Klinikärzte von der DKG. Dennoch sollten Apotheken ebenfalls auf die Neuerungen achten – und sich bei weiteren Fragen an ihre Landesapothekerverbände wenden, empfiehlt die ABDA. ...mehr

Im Pharmagroßhandel sind Streiks jetzt kein Thema mehr. (Foto: Phoenix)

Einigung im Tarifstreit

Mehr Geld für Großhandelsbeschäftigte

Die Warnstreiks, die zuletzt auch im pharmazeutischen Großhandel geführt wurden, sind ausgestanden. Die Gewerkschaft Verdi und die Arbeitgeber haben sich in weiten Teilen des Landes auf neue Tarifverträge im Groß- und Einzelhandel geeinigt. Einig wurde man sich gestern in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Rheinhessen. Bereits am Dienstag kamen die Tarifparteien in Baden-Württemberg überein. ...mehr

Die DAK zahlt 2.500 Apotheken unrechtmäßig einbehaltene Retax-Beträge zurück. (Foto: Sket)

Wegen technischer Probleme

DAK-Retax-Erstattung für 2.500 Apotheken

Die DAK-Gesundheit zahlt bundesweit 2.500 Apotheken unrechtmäßig einbehaltene Retax-Beträge aus. Wegen technischer Probleme waren die Absetzungsschreiben, die Voraussetzung für eine Retaxierung sind, nicht fristgerecht an die betroffenen Apotheken versandt worden. „Wir haben einen Fehler gemacht“, erklärt Bernd Ziesemer von der DAK-Gesundheit. „Daher geht das Geld jetzt anstandslos an die Apotheken zurück.“ Angaben zur Höhe der Retaxierungen machte er nicht. ...mehr

Das ARZ Haan konnte 2014 seinen Umsatz mit Rezeptabrechnungen steigern. (Foto: ARZ Haan)

ARZ Haan

Umsatzsteigerung mit Rezeptabrechnung

Das Apotheken-Rechenzentrum ARZ Haan konnte im vergangenen Jahr seinen Umsatz verbessern: 43,1 Millionen Euro konnten mit der Rezeptabrechnung für Apotheken und sonstige Leistungserbringer erzielt werden – ein Plus von drei Millionen gegenüber dem Vorjahr. Der Ausstieg des Apothekerverbands Westfalen-Lippe aus dem ARZ Haan ist derweil immer noch nicht vollzogen. Ein Gerichtstermin wurde verschoben. ...mehr

Die Einkommen steigen bis 2020 an, doch das gilt nicht für alle. (Bild: Bastos/Fotolia)

Bertelsmann-Studie

Löhne steigen, aber…

Die Einkommen in Deutschland werden laut einer Studie der Bertelsmann-Stiftung in Zusammenarbeit mit Prognos AG in den kommenden fünf Jahren deutlich ansteigen: Danach treiben steigende Löhne das durchschnittliche verfügbare Jahreseinkommen für einen Beschäftigten im Jahr 2020 gegenüber 2012 inflationsbereinigt um 2.200 Euro nach oben – doch es kommt auf den Beruf an. Eine Prognose zur Entwicklung bei angestellten Apothekern gibt die Studie nicht direkt. ...mehr

Biotechnologisch hergestellte Arzneimittel haben noch viel Potenzial. (Foto: hywards/Fotolia)

Studie im Auftrag des vfa bio

Biopharmazeutika im Aufwind

Biopharmazeutika werden nach dem aktuellen Report der Boston Consulting Group (BCG) im Auftrag des vfa bio zur Medizinischen Biotechnologie in Deutschland zunehmend an Bedeutung gewinnen. Um 2025 herum könnten sie 30 bis 40 Prozent der neu zugelassenen Medikamente stellen, so die Prognose. ...mehr

Bekannt für ihren Melissengeist: Bei Klosterfrau wechselt die Führungsmannschaft. (Bild: klosterfrau.de)

OTC-Industrie

Generationswechsel bei Klosterfrau

Klosterfrau baut seine Führungsmannschaft um. Deutschland-Chef Friedrich Neukirch scheidet zum Jahresende aus, auch die Führungsholding des OTC-Unternehmens, die Klosterfrau Zürich AG, bekommt einen neuen Vorsitzenden der Geschäftsführung: Dr. Martin Zügel folgt Petra Tritschler nach. ...mehr

25.06.2015 Wirtschaft

Prof. Christian Franken ist von DocMorris' Innovationskraft überzeugt. (Foto: DocMorris bzw. okolaa/Fotolia)

DocMorris

Nach LiveBerater jetzt Pharmacy App

Zu ihrem 15. Geburtstag hat die Versandapotheke DocMorris im niederländischen Heerlen nicht nur das neue Logistikzentrum in Betrieb genommen, sondern den nächsten Schritt in die E-Health-Welt vollzogen. Nach dem LiveBerater folgt jetzt als nächste Innovation die Mobile Pharmacy App. „Digitalisierung liegt DocMorris im Blut. Mit unserer Digitalstrategie wollen wir unsere Marktführerschaft im digitalen Gesundheitsmarkt weiter ausbauen“, erklärte DocMorris-Chef-Apotheker Christian Franken anlässlich der Eröffnungsfeier in Heerlen. ...mehr

12345678910  …  nächste