Sie sind hier: Tagesnews-Wirtschaft

24.11.2014 Politik

Ärzte in Baden-Württemberg wollen im Notfall auch Arzneimittel auf Vorrat abgeben dürfen (Foto: Gina Sanders/Fotolia).

Baden-Württemberg

Ärzte für Notfall-Dispensierrecht

Zum Jahreswechsel 2013/2014 ist in Baden-Württemberg der ärztliche Notdienst neu strukturiert worden. Nun beklagen die Ärzte im Ländle eine Mangelversorgung mit Medikamenten zu Notdienstzeiten. Patienten sei der Gang in die notdienstbereite Apotheke oft nicht zuzumuten, meint der Vorsitzende der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) Baden-Württemberg und ruft nach einem Dispensierrecht für spezielle Fälle. Die Apothekerkammer hält dagegen. ...mehr

24.11.2014 Wirtschaft

Noweda-Vorstand Hollmann schlägt eine Dividendenzahlung vor, die auf dem Niveau der Vorjahre liegt. (Foto: Noweda)

Noweda Generalversammlung

Trotz stürmischer Zeiten auf Kurs gehalten

75 Jahre Noweda – die apothekereigene Pharmagroßhandlung Noweda kann trotz stürmischer Zeiten auf ein erfolgreiches Jubiläumsjahr zurückblicken. Beim Brutto-Umsatz hat die Genossenschaft die Fünf-Milliarden-Euro-Grenze durchbrochen. Das Großhandelsunternehmen hat mittlerweile über 8700 Mitglieder, der Marktanteil liegt bei über 17 Prozent. Der Vorstandsvorsitzende Wilfried Hollmann freute sich, eine Dividendenzahlung auf dem Niveau der Vorjahre vorschlagen zu können. ...mehr

20.11.2014 Wirtschaft

Was ist die AZR Haan-Aktie wert? (Foto: Bilderbox)

Streit um AVWL-Ausstieg

Kurskorrektur: ARZ Haan wertet sich ab

Mitten im gerichtlichen Streit mit dem Apothekerverband Westfalen-Lippe über seinen Unternehmenswert hat das Apothekenrechenzentrum ARZ Haan überraschend seinen Aktienkurs abgewertet. Statt zuletzt 28,59 Euro wurde der Kurs seit Anfang November auf 27,65 Euro nach unten korrigiert. Der AVWL als Aktionär wurde über diese Maßnahme nicht unterrichtet. ...mehr

Die französische Arzneimittelbehörde prüft den Off-label-Einsatz von Avastin (Foto: Roche).

Altersbedingte Makuladegeneration

Avastin bald auch in Frankreich offiziell Off-label?

Die französische Arzneimittelbehörde ANSM hat die Firma Roche darum gebeten, Informationen zum Off-label-use von Avastin® (Bevacizumab) zur Behandlung der neovaskulären altersbedingten Makuladegeneration zusammenzutragen. Die Behörde will prüfen, ob in Frankreich gegebenenfalls eine offizielle Empfehlung für den temporären Einsatz außerhalb der Zulassung für Bevacizumab, eine sogenannte „Recommendation Temporaire d´Utilisation (RTU)“ ausgesprochen werden kann. ...mehr

19.11.2014 Wirtschaft

Bundeskabinett

Apothekenpersonal muss weniger für Rente zahlen

Angestellte Apotheker, PTA und PKA, aber auch Apothekeninhaber müssen ab 2015 weniger in die Rentenkasse einzahlen. Der Rentenbeitragssatz sinkt für alle Arbeitnehmer und Arbeitgeber um 0,2 Punkte auf 18,7 Prozent. ...mehr

easyApotheken wollen die Parkplätze großer Supermärkte erobern. (Bild: easyApotheke)

Pilotprojekt soll bald starten

easyApotheken gerüstet für den Parkplatz

Während es einige Apotheken gibt, die als Notlösung in Container ziehen, setzen die easyApotheken auf die bewusste Entscheidung für die flexible „Modul-Apotheke“ auf großen Supermarkt-Parkplätzen. Schon Anfang 2014 sollte das Konzept realisiert werden – doch das Genehmigungsverfahren erwies sich als komplizierter als gedacht. Nun sieht es so aus, als könnte es mit rund einjähriger Verzögerung in den nächsten Monaten tatsächlich mit dem Pilotprojekt losgehen. ...mehr

18.11.2014 Wirtschaft

In den meisten Bundesländern sind die Gehälter der Apothekenangestellten übertariflich – doch es gibt auch Ausnahmen. (Bild: ferkelraggae/Fotolia)

Adexa-Gehaltsumfrage 2014

Große regionale Unterschiede beim Gehalt

Die jüngste Adexa-Gehaltsumfrage unter rund 2000 Apothekenangestellten zeigt: Die Bezahlung der Mitarbeitenden ist je nach Kammerbezirk höchst unterschiedlich. Gegenüber 2012 hat sich das Gehaltsgefüge in vielen Regionen deutlich verschlechtert. Der Anteil der übertariflich vergüteten Angestellten ist gesunken, tarifliche und vor allem auch untertarifliche Gehälter sind häufiger geworden. ...mehr

Noweda kürzt den Skontosatz. (Logo: Noweda)

Großhandel

Zweite Runde: Noweda kürzt Finanzierungsbedingungen

Erst im Sommer haben die meisten Großhändler ihre Konditionen gestutzt. Der Arzneimittelgroßhändler Noweda hat jetzt damit begonnen, in einer zweiten Runde die Zahlungsbedingungen für seine Apotheker zu verschlechtern. Es wurden Schreiben verschickt, in denen die Kürzung der Skontosätze um 0,05 Prozentpunkte angekündigt wird. ...mehr

Stada will sein Biosimilar-Portfolio ausweiten. (Foto: Stada)

Biopharmazeutika

Stada schielt auf Humira-Biosimilar

Die Stada Arzneimittel AG und der Biotechspezialist mAbxience wollen über die Einlizenzierung eines Biosimilars zu Adalimumab (Humira) verhandeln. Wie Stada mitteilt, haben die Unternehmen vereinbart, innerhalb der nächsten sechs Monate zu einer Entscheidung zu kommen. Bei dem Originalpräparat Humira handelt es sich um das weltweit umsatzstärkste Biopharmazeutikum. ...mehr

Franz-Olaf Kallerhoff: Neuer Deutschland-Chef von Procter & Gamble. (Foto: P&G)

Wick-Eigentümer

Neuer Deutschland-Chef für Procter & Gamble

Medienberichten zufolge bekommt P&G einen neuen Deutschland-Chef: Franz-Olaf Kallerhoff tritt zum Jahreswechsel die Nachfolge von Pirjo Väliaho an, die nach 32 Jahren bei P&G in den Ruhestand geht. In den deutschen Apotheken ist P&G mit Marken wie Wick, Persona oder Blend-a-dent vertreten. ...mehr

17.11.2014 Wirtschaft

Nach langem Ringen: Actavis übernimmt Allergan (Logo: Actavis).

Pharmabranche

Actavis übernimmt Botox-Hersteller

Ein weiterer Mega-Deal in der Pharmabranche steht vor der Tür: Der irisch-amerikanische Branchenriese Actavis übernimmt den umworbenen US-Rivalen und Botox-Hersteller Allergan. Actavis bietet 219 Dollar pro Aktie, die Unternehmen taxierten den Übernahmewert heute in einer gemeinsamen Mitteilung auf 66 Milliarden US-Dollar (53 Mrd. Euro). Durch die Fusion soll einer der zehn größten Pharmakonzerne weltweit entstehen. ...mehr

Genzyme kann sich nun auch den US-Markt für MS-Arzneimittel weiter erschließen. (Logo. Genzyme)

Erfolg für Genzyme

US-Zulassung für Lemtrada

Die Sanofi-Tochter Genzyme hat im zweiten Anlauf die Zulassung für ihr Multiple-Sklerose-Mittel (MS) Lemtrada® (Alemtuzumab) in den USA erhalten. Dies teilte Sanofi am Wochenende mit. Lemtrada ist nach Aubagio® (Teriflunomid) das zweite Mittel gegen MS, das Sanofi nun in den USA vermarkten kann. In Europa hat das umstrittene Lemtrada® die Zulassung bereits. ...mehr

Merck und Pfizer setzen auf gemeinsame Entwicklung und Vermarktung. (Foto: alphaspirit/Fotolia)

Merck und Pfizer

Allianz in der Immunonkologie

Das Darmstädter Pharmaunternehmen Merck und Pfizer Inc. Wollen sich in der Immunonkologie zusammentun. Wie Merck heute mitteilt, haben die Unternehmen einen Vertrag über eine weltweite Zusammenarbeit zur Entwicklung und Vermarktung von MSB0010718C geschlossen. Dabei handelt es sich um einen Anti-PD-L1-Antikörper der derzeit von Merck erforscht und entwickelt wird und der gegen unterschiedliche Tumorarten zum Einsatz kommen soll. Erklärtes Ziel der Allianz mit Pfizer ist, die Präsenz beider Unternehmen in der Immunonkologie voranzutreiben. ...mehr

14.11.2014 Wirtschaft

Wie viel Import muss sein? Die großen Arzneimittelimporteure fürchten um ihr Geschäftsmodell. (Foto: Sket)

Streit um Importförderung

Importeure schreiben an Hermann

Der Streit um das Für und Wider der Importförderklausel geht weiter. Während sich die kritischen Stimmen an der gesetzlichen 15/15-Regelung sowie der im Rahmenvertrag über die Arzneimittelversorgung festgelegten Importquote mehren, halten die Importeure weiterhin dagegen. Nun wendet sich der Verband der Arzneimittelimporteure Deutschlands direkt an den Vorstandsvorsitzenden der AOK Baden-Württemberg. Der hatte erklärt, die Importquote könne entfallen. ...mehr

SpectrumK freut sich über satte Rabatte. (Bild: bluedisign/Fotolia)

Rabattverträge für 70 Krankenkassen

SpectrumK schlägt wieder zu

Der Krankenkassen-Dienstleister spectrumK hat Zuschläge in seiner zwölften Rabattvertragsrunde erteilt. Im Namen von rund 70 Krankenkassen mit circa 8,5 Millionen Versicherten wurden mit 45 pharmazeutischen Unternehmen und Bietergemeinschaften Rabattverträge über generische Arzneimittel geschlossen. Von den 202 für diese Kassen ausgeschriebenen Fachlosen sind nun 189 Fachlose unter Dach und Fach – für die übrigen gab es keine wirtschaftlichen Angebote. ...mehr

OTC-Versand boomt im September. (Foto: Bilderbox)

Apothekenmarkt September

OTC-Versandhandel boomt

Im Versandhandel setzt sich im September die seit langem zu beobachtende gespaltene Marktentwicklung fort. Das Wachstum beruht ausschließlich auf dem OTC-Segment. Rx-Arzneimittel verlieren weiter und spielen eine immer geringere Rolle. Insgesamt verbuchte der Versandhandel laut aktuellen Zahlen von IMS Health im September 2014 ein Umsatzplus von acht auf 64 Millionen Euro. ...mehr

Für Merck laufen die Geschäfte gut. (Logo: Merck)

Übernahme und Schwellenländer treiben

Merck schraubt Ziele hoch

Merck legt zum Jahresende die Latte höher: Der Darmstädter Pharma- und Chemiekonzern hebt nach einem starken dritten Quartal die Umsatzprognose an. Insbesondere die Geschäfte in den Schwellenländern brummten weiter – dort erzielt Merck inzwischen fast 40 Prozent seiner Erlöse. „Merck hat seinen Endspurt für das Jahr 2014 begonnen. Alle unsere Geschäfte laufen rund und haben zu einem durchgreifenden organischen Wachstum im dritten Quartal beigetragen“, sagte Unternehmenschef Karl-Ludwig Kley. ...mehr

Nach einer Delle im August zieht der Arzneimittelabsatz im September wieder an. (Foto: bluedesign/Fotolia)

Apothekenmarkt im September

Nach August-Delle zieht Arzneimittelabsatz wieder an

Nach der ferienbedingten Delle im August hat der Arzneimittelabsatz im Apotekenmarkt im September wieder angezogen. Im September gingen rund fünf Prozent mehr Arzneimittelpackungen über den HV-Tisch als im Vorjahresmonat. Allerdings gab es in den ersten neun Monaten Januar bis September beim Absatz insgesamt einen leichten Rückgang um 1,2 Prozent auf 1,1 Milliarden Packungen. ...mehr

13.11.2014 Wirtschaft

Hartmut Retzlaff verhilft Stada mit einem Verzicht auf Pensionsansprüche zu mehr Gewinn. (Foto: Stada)

Quartalsbilanz

Stada trotz Sorgen optimistisch

Trotz eines schwierigen Marktumfeldes in Deutschland und Russland konnte der Arzneimittelhersteller Stada in den ersten neun Monaten seinen Umsatz um vier Prozent auf knapp 1,5 Milliarden Euro steigern – vor allem wegen des Zukaufs des britischen Herstellers Thornton & Ross. Auch wegen des Verzichts von Firmenchef Hartmut Retzlaff auf einen Teil seiner Pensionsansprüche konnte Stada mit 99,1 Millionen Euro einen um zehn Prozent höheren Gewinn als in der gleichen Vorjahresperiode ausweisen. ...mehr

Klosterfrau ist bewusst: Die apothekerliche Beratung ist bei apothekenpflichtigen Arzneimitteln von großer Bedeutung. (Foto: Klosterfrau Gesundheits-Service)

OTC-Dummies in der Freiwahl verboten

Klosterfrau setzt weiter auf Indikationstisch

Vergangene Woche untersagte das Landgericht Köln Klosterfrau ihr Vertriebsmodell, bei dem OTC-Dummies vor dem HV-Tisch auf einem sogenannten Indikationstisch präsentiert werden. Die Richter sahen darin eine unzulässige Art der Selbstbedienung. Akzeptieren will das Unternehmen diese Entscheidung zwar – es will aber auch künftig am Modell des Indikationstischs festhalten. ...mehr

12.11.2014 Wirtschaft

Innovative Arzneimittel verhelfen in Irland zu einer langen Lebenserwartung. (Foto: Les Cunliffe/Fotolia)

Pharmaindustrie in Irland

Starke Performance

Allein in den letzten zehn Jahren ist die Lebenserwartung in Irland um vier Jahre gestiegen und liegt jetzt über dem europäischen Durchschnitt. Daran hätten die Innovationen in der Arzneimitteltherapie einen wesentlichen Anteil, reklamiert der irische Verband der internationalen forschenden Pharmaunternehmen IPHA. Die Hintergründe hat er in einer Broschüre illustriert. ...mehr

12345678910  …  nächste