Sie sind hier: Tagesnews-Spektrum

07.10.2014 Spektrum

In Koblenz steht ein Zyto-Apotheker vor Gericht. (Foto: Bilderbox)

Apotheker lehnt Deal ab

Zyto-Betrugs-Prozess neu aufgerollt

Vor dem Landgericht Koblenz wird derzeit ein Betrugsprozess gegen einen Apotheker, der in Deutschland nicht zugelassene Zytostatika abgab, neu aufgerollt: Weil der 74-Jährige einen Deal ausgeschlagen hatte, startet der Prozess nun erneut. Den Vorwurf, er habe die betroffenen Krankenkassen geschädigt, indem er Klinikware als direkt an Patienten abgegebene Zytostatika abgerechnet habe, weist er zurück. ...mehr

06.10.2014 Spektrum

Die "place cells" im Hippokampus der Ratte; nach einer Skizze des Nobelpreisträgers John O'Keefe. (Quelle: www.nobelprize.org)

Medizin-Nobelpreis

„Landkarte“ und Koordinaten im Gehirn

Der in England forschende Amerikaner John O’Keefe und das norwegische Ehepaar May-Britt und Edvard Moser teilen sich den diesjährigen Nobelpreis für Medizin oder Physiologie. Dies gab das Karolinska Institutet in Stockholm heute bekannt. ...mehr

52 Prozent der Deutschen befürworten laut Umfrage der DAK-Gesundheit eine Anti-Stress-Verordnung. (Foto: DAK-Gesundheit)

Umfrage der DAK-Gesundheit

„Anti-Stress-Verordnung“: Deutsche sind sich uneins

Ob eine gesetzliche Regelung die Stressbelastung im Beruf verringern kann, wird derzeit in der Politik sowie bei Gewerkschaften und Verbänden diskutiert. Um herauszufinden, wie die Bevölkerung zu einer „Anti-Stress-Verordnung“ steht, hat die DAK-Gesundheit eine repräsentative Umfrage beim Forsa-Institut in Auftrag gegeben. Bei der Befragung von 1006 Personen zeigte sich, dass eine knappe Mehrheit für eine gesetzliche Regelung ist. Diese könnte beispielsweise bestimmen, dass Beschäftigte nach Feierabend keine E-Mails mehr bekommen dürfen. ...mehr

05.10.2014 Spektrum

Rückblick auf die letzte Woche
(Foto: gavran333 - Fotolia.com)

Die letzte Woche

Mein liebes Tagebuch

Die elektronische Gesundheitskarte (eGK) soll die Arzneimittel speichern und Neben- und Wechselwirkungs-Checks ermöglichen. Da wird gerade Druck aufgebaut. Das heißt für uns Apothekers: aufpassen, wer den Check machen will. Andere Sorgen haben unsere französischen Kolleginnen und Kollegen: ihr Wirtschaftsminister will Fremd- und Mehrbesitz, außerdem OTCs im Supermarkt. Das bedeutet Streik. Außerdem in dieser Woche: neue Rabattverträge, der Allianz-Bahr, die HAV-Frage. Und, mein liebes Tagebuch, kein Tag der Einheit in Sachsen: bis zu 40 Prozent unter Tarif. ...mehr

02.10.2014 Spektrum

Belgien: Top-25-Wirkstoffe in der Erstattung im Jahr 2013. (Foto: md3d/Fotolia)

Erstattungsmarkt in Belgien

Wer hat die Nase vorn?

Das belgische nationale Krankenversicherungsinstitut INAMI hat die Top-25-Wirkstoffe in der Erstattung im Jahr 2013 bekannt gemacht. Sie stehen für 35 Prozent der gesamten Nettoausgaben im Rahmen der Pflichtversicherung und für 26 Prozent des Behandlungs-Volumens (nach DDD). Neben diesen sind weitere rund 720 Substanzen durch die Versicherung im ambulanten Bereich abgedeckt. ...mehr

01.10.2014 Spektrum

Auch der frauenspezifische Umgang mit Arzneimitteln ist Thema des Frauengesundheitskongresses 2014. (Foto: Bilderbox)

Gesundheitskongress 2014

Frauen im Fokus

Unter dem Motto „informiert – aktiv – bewegt“ findet heute der Frauengesundheitskongress vom Bundesgesundheitsministerium (BMG) und der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) in Berlin statt. Im Zuge der Eröffnung wiesen Ingrid Fischbach, parlamentarische Staatssekretärin beim BMG, und BZgA-Direktorin Prof. Dr. Elisabeth Pott auf verschiedene Aspekte hin. ...mehr

In Frankreich haben Apotheker gegen die Reformpläne der Regierung gestreikt. (Foto: Bilderbox)

Gegen Reformpläne

Französische Apotheker protestieren

Apotheker, Ärzte, Notare und Gerichtsvollzieher haben in Frankreich mit Streiks und Demonstrationen gegen Reformpläne für geschützte Berufe mobil gemacht. Vor allem Apotheker gingen am Dienstag landesweit zu Tausenden auf die Straße. Ihrem Berufsverband zufolge blieben in ganz Frankreich 87 Prozent der Apotheken geschlossen. Protestmärsche gab es in der Hauptstadt und weiteren Städten. ...mehr

Erster diagnostizierter Ebola-Fall außerhalb Westafrikas. (Foto: jaddingt/Fotolia)

Diagnose in den USA

Erster Ebola-Fall außerhalb von Westafrika

Erstmals seit Ausbruch der Ebola-Epidemie ist ein Patient außerhalb von Afrika mit der Krankheit diagnostiziert worden. Der Patient sei vor rund zehn Tagen aus dem westafrikanischen Liberia in die USA eingereist, wo die Krankheit am Dienstag bei ihm anhand von Proben zweifelsfrei diagnostiziert worden sei, teilte der Leiter der US-Gesundheitsbehörde, Thomas Frieden, bei einer Pressekonferenz mit. ...mehr

30.09.2014 Spektrum

Die Todesfälle in Syrien nach der Masernimpfung sind höchstwahrscheinlich einer Verwechslung des Lösungsmittels zuzuschreiben. (Foto: D. Naumov/Fotolia)

Todesfälle nach Masernimpfung in Syrien

Vermutlich falsches Lösungsmittel ursächlich

Im September sind 15 Kinder bei einer Masernimpfung im nördlichen Teil Syriens gestorben. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hatte daraufhin Experten entsandt, um die Fälle zu untersuchen. In einem Zwischenergebnis kommt die Untersuchungskommission zu dem Schluss, dass die wahrscheinlichste Ursache eine Verwechslung des Lösungsmittels war, mit dem der Masern-Impfstoff rekonstituiert wurde. ...mehr

29.09.2014 Spektrum

Für Direktbesteller kostet jede Papierrechnung ab Mittwoch einen Euro. (Foto: JiSign/Fotolia/DAZ)

Elektronisches Bestellsystem

Novartis stellt komplett um

Zum 1. Oktober stellt Novartis sein Bestellwesen für Apotheken, die direkt bestellen, komplett auf die elektronische Form um. Wie das Unternehmen in einem Informationsfax an Apotheken mitteilte, werden Rechnungen dann nur noch digital zugestellt. Die Umstellung hatte bei einigen Apothekern für Unmut gesorgt, weil für die Rechnungszustellung per Post nunmehr eine Gebühr von einem Euro fällig wird. ...mehr

28.09.2014 Spektrum

Rückblick auf die letzte Woche
(Foto: gavran333 - Fotolia.com)

Die letzte Woche

Mein liebes Tagebuch

Zukunft: Drohnen beliefern Apotheken, das E-Health-Gesetz bringt den Medikationsplan auf die elektronische Gesundheitskarte. Gegenwart: Arzneimittel werden immer teurer und noch weiß keiner, wie wir das in Zukunft bezahlen können, während die Krankenkassen stur auf Preisangebote der Industrie verzichten und lieber für teuer Geld die Patienten auf andere Arzneimittel umstellen lassen. Die Politik streitet sich immer noch über die Pille danach und glaubt, mit Importarzneimitteln noch die letzten Cents holen zu müssen. ...mehr

27.09.2014 Spektrum

(Fotos: scottchan, gena96 - Fotolia.com; Montage: DAZ/ekr)

DAZ.online Wochenschau

Finanz-, Dosier- und Grippespritzen

Der Spritze gegen Grippe steht nichts mehr im Wege: 15 Millionen Impfstoffdosen sind freigegeben. Mithilfe einer Finanzspritze wird die Spritze gegen Ebola in einer Sicherheitsstudie getestet. Und auch die Cefpodoxim-Säfte Orelox® junior und Podomexef® erhalten eine Spritze. Sie geben den Löffel ab, künftig liegt eine Dosierspritze bei. Mehr dazu in unserer Wochenschau. ...mehr

26.09.2014 Spektrum

Jeder kann ein Lebensretter sein. (Bilder: www.einlebenretten.de bzw. www.cardiofirstangel.de)

Woche der Wiederbelebung

Gröhe: Jeder kann Lebensretter sein

Heute geht die „Woche der Wiederbelebung“ zu Ende: Weil viele Menschen die Wiederbelebungsmaßnahmen nicht (mehr) kennen oder sie sich nicht zutrauen, haben verschiedene Verbände und Organisationen die bundesweite Kampagne „Ein Leben retten – 100 Pro Reanimation“ ins Leben gerufen. Es sei viel leichter als man denke, die Überlebenschancen von Menschen, die einen Herzstillstand erleiden, zu erhöhen, erklärt Gesundheitsminister Hermann Gröhe. Auch in Apotheken gibt es kleine Helfer. ...mehr

Herpes: Wie gut sind rezeptfreie Cremes? (Foto: Robert Kneschke/Fotolia)

Öko-Test

Rezeptfreie Herpescremes fallen durch

Das Verbrauchermagazin Öko-Test hat in seiner Oktober-Ausgabe rezeptfreie Herpes-Mittel begutachtet. Die Cremes, Gels und Herpespflaster schnitten dabei durch die Bank schlecht ab. Die beste vergebene Note war ein „ausreichend“. Öko-Test räumt ein: Im Vergleich zu zwei früheren Herpescreme-Tests ist man strenger geworden. Was seinerzeit noch „gut“ abschnitt, überzeugt die Tester nun nicht mehr. ...mehr

Die Schweizer Bürger sind gefragt: Soll es in ihrem Gesundheitssystem künftig keine privaten Kassen mehr geben? (Foto: Bilderbox)

Volksabstimmung

Schweizer stimmen über Abschaffung privater Krankenkassen ab

Das Gesundheitssystem in der Schweiz steht möglicherweise vor einer der radikalsten Reformen seiner Geschichte: Am Sonntag entscheiden die Bürger in einer Volksabstimmung, ob die 61 privaten Krankenkassen des Landes abgeschafft und durch eine Einheitskasse ersetzt werden. Befürworter der Initiative argumentieren, dass damit das System für die Patienten vereinfacht, die Krankenkassenprämien gesenkt und Kosten reduziert würden. ...mehr

25.09.2014 Spektrum

Menschen mit Depression fühlen sich oft unverstanden. (Foto: Bilderbox)

Depressionen

Oft unerkannt und nicht ausreichend behandelt

Tiefe Traurigkeit, Erschöpfung, Schlaflosigkeit und Angstzustände: In Deutschland leiden nach Expertenschätzungen rund vier Millionen Menschen unter einer Depression, die behandelt werden müsste. Doch nur 20 bis 25 Prozent der Betroffenen erhielten auch eine ausreichende Therapie, sagte Detlef Dietrich, Arzt und Koordinator des Europäischen Depressionstages am 1. Oktober, am Mittwoch in Berlin. ...mehr

TÜV Rheinland: Bei der Einnahme von rezeptfreien Arzneimitteln besser zur Beratung in die Apotheke! (Foto: ABDA)

Selbstmedikation

TÜV rät Arbeitnehmern zu Apotheken-Besuch

Der TÜV Rheinland befasst sich neben vielen anderen auch mit den Themen Gesundheit und betrieblicher Arbeitsschutz. Derzeit klärt er auf, worauf Arbeitnehmer bei der Einnahme rezeptfreier Arzneimittel bei Schmerzen oder leichten Erkrankungen achten sollten: Neben- und Wechselwirkungen könnten unter anderem zu verminderter Aufmerksamkeit, längeren Reaktionszeiten oder Gleichgewichtsstörungen führen – Arbeitnehmer sollten sich daher in der Apotheke beraten lassen. ...mehr

Das NICE will sein neues Methodenpapier zur Arzneibewertung überdenken. (Foto: drubig-photo/Fotolia)

Arzneibewertung in Großbritannien

NICE will neues Methodenpapier überdenken

Das britische National Institute for Health and Care Excellence (NICE) möchte offenbar noch eine weiter gefasste Position in der Bewertung neuer Arzneimittel einnehmen. Dies ist die Schlussfolgerung, die der Verwaltungsrat des NICE aus der Vielzahl von mehr als 900 eingegangenen Stellungnahmen zu dem Entwurf seines neuen Methodenpapiers vom vergangenen März gezogen hat. ...mehr

24.09.2014 Spektrum

Lorena Denoville wurde auf der Expopharm zur „PTA des Jahres 2014“ gekürt. (Foto: Pharma Privat)

Preisverleihung auf der Expopharm

„PTA des Jahres 2014“

Auf der Expopharm in München wurde die „PTA des Jahres 2014“ gekürt: Die Gewinnerin heißt Lorena Denoville, arbeitet in der Ring-Apotheke in Neumünster und setzte sich gegen mehr als 300 PTA durch. Der Wettbewerb – den die Großhandelskooperation Pharma Privat ins Leben gerufen hat – wurde damit zum zweiten Mal ausgetragen. Die neue Runde für 2015 ist bereits ausgeschrieben. ...mehr

23.09.2014 Spektrum

Wer verdient wie viel am Arzneimittel? Eine knifflige Rechnung. (Foto: Bilderbox)

Apotheker-Tatort

Wer verdient am Arzneimittel: Knifflige vfa-Rechnung

Auch die „Bild“ hat sich den Sonntags-Tatort um einen aus Gewinnsucht mordenden Apotheker angeschaut und war erstaunt über die hohen Arzneimittelpreise: „Warum sind manche Medikamente so teuer wie ein Mittelklassewagen?“, wollte „Bild“ wissen und fragte nach – unter anderem beim Verband forschender Arzneimittelhersteller. Dessen Auskunft ist richtig und irreführend zugleich. ...mehr

zurück 12345678910  …  nächste