Sie sind hier: Tagesnews-Spektrum

30.09.2014 Spektrum

Die Todesfälle in Syrien nach der Masernimpfung sind höchstwahrscheinlich einer Verwechslung des Lösungsmittels zuzuschreiben. (Foto: D.Naumov/Fotolia)

Todesfälle nach Masernimpfung in Syrien

Vermutlich falsches Lösungsmittel ursächlich

Im September sind 15 Kinder bei einer Masernimpfung im nördlichen Teil Syriens gestorben. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hatte daraufhin Experten entsandt, um die Fälle zu untersuchen. In einem Zwischenergebnis kommt die Untersuchungskommission zu dem Schluss, dass die wahrscheinlichste Ursache eine Verwechslung des Lösungsmittels war, mit dem der Masern-Impfstoff rekonstituiert wurde. ...mehr

29.09.2014 Spektrum

Für Direktbesteller kostet jede Papierrechnung ab Mittwoch einen Euro. (Foto: JiSign/Fotolia/DAZ)

Elektronisches Bestellsystem

Novartis stellt komplett um

Zum 1. Oktober stellt Novartis sein Bestellwesen für Apotheken, die direkt bestellen, komplett auf die elektronische Form um. Wie das Unternehmen in einem Informationsfax an Apotheken mitteilte, werden Rechnungen dann nur noch digital zugestellt. Die Umstellung hatte bei einigen Apothekern für Unmut gesorgt, weil für die Rechnungszustellung per Post nunmehr eine Gebühr von einem Euro fällig wird. ...mehr

28.09.2014 Spektrum

Rückblick auf die letzte Woche
(Foto: gavran333 - Fotolia.com)

Die letzte Woche

Mein liebes Tagebuch

Zukunft: Drohnen beliefern Apotheken, das E-Health-Gesetz bringt den Medikationsplan auf die elektronische Gesundheitskarte. Gegenwart: Arzneimittel werden immer teurer und noch weiß keiner, wie wir das in Zukunft bezahlen können, während die Krankenkassen stur auf Preisangebote der Industrie verzichten und lieber für teuer Geld die Patienten auf andere Arzneimittel umstellen lassen. Die Politik streitet sich immer noch über die Pille danach und glaubt mit Importarzneimitteln noch die letzten Cents holen zu müssen. ...mehr

27.09.2014 Spektrum

(Fotos: scottchan, gena96 - Fotolia.com; Montage: DAZ/ekr)

DAZ.online Wochenschau

Finanz-, Dosier- und Grippespritzen

Der Spritze gegen Grippe steht nichts mehr im Wege: 15 Millionen Impfstoffdosen sind freigegeben. Mithilfe einer Finanzspritze wird die Spritze gegen Ebola in einer Sicherheitsstudie getestet. Und auch die Cefpodoxim-Säfte Orelox® junior und Podomexef® erhalten eine Spritze. Sie geben den Löffel ab, künftig liegt eine Dosierspritze bei. Mehr dazu in unserer Wochenschau. ...mehr

26.09.2014 Spektrum

Jeder kann ein Lebensretter sein. (Bilder: www.einlebenretten.de bzw. www.cardiofirstangel.de)

Woche der Wiederbelebung

Gröhe: Jeder kann Lebensretter sein

Heute geht die „Woche der Wiederbelebung“ zu Ende: Weil viele Menschen die Wiederbelebungsmaßnahmen nicht (mehr) kennen oder sie sich nicht zutrauen, haben verschiedene Verbände und Organisationen die bundesweite Kampagne „Ein Leben retten – 100 Pro Reanimation“ ins Leben gerufen. Es sei viel leichter als man denke, die Überlebenschancen von Menschen, die einen Herzstillstand erleiden, zu erhöhen, erklärt Gesundheitsminister Hermann Gröhe. Auch in Apotheken gibt es kleine Helfer. ...mehr

Herpes: Wie gut sind rezeptfreie Cremes? (Foto: Robert Kneschke/Fotolia)

Öko-Test

Rezeptfreie Herpescremes fallen durch

Das Verbrauchermagazin Öko-Test hat in seiner Oktober-Ausgabe rezeptfreie Herpes-Mittel begutachtet. Die Cremes, Gels und Herpespflaster schnitten dabei durch die Bank schlecht ab. Die beste vergebene Note war ein „ausreichend“. Öko-Test räumt ein: Im Vergleich zu zwei früheren Herpescreme-Tests ist man strenger geworden. Was seinerzeit noch „gut“ abschnitt, überzeugt die Tester nun nicht mehr. ...mehr

Die Schweizer Bürger sind gefragt: Soll es in ihrem Gesundheitssystem künftig keine privaten Kassen mehr geben? (Foto: Bilderbox)

Volksabstimmung

Schweizer stimmen über Abschaffung privater Krankenkassen ab

Das Gesundheitssystem in der Schweiz steht möglicherweise vor einer der radikalsten Reformen seiner Geschichte: Am Sonntag entscheiden die Bürger in einer Volksabstimmung, ob die 61 privaten Krankenkassen des Landes abgeschafft und durch eine Einheitskasse ersetzt werden. Befürworter der Initiative argumentieren, dass damit das System für die Patienten vereinfacht, die Krankenkassenprämien gesenkt und Kosten reduziert würden. ...mehr

25.09.2014 Spektrum

Menschen mit Depression fühlen sich oft unverstanden. (Foto: Bilderbox)

Depressionen

Oft unerkannt und nicht ausreichend behandelt

Tiefe Traurigkeit, Erschöpfung, Schlaflosigkeit und Angstzustände: In Deutschland leiden nach Expertenschätzungen rund vier Millionen Menschen unter einer Depression, die behandelt werden müsste. Doch nur 20 bis 25 Prozent der Betroffenen erhielten auch eine ausreichende Therapie, sagte Detlef Dietrich, Arzt und Koordinator des Europäischen Depressionstages am 1. Oktober, am Mittwoch in Berlin. ...mehr

TÜV Rheinland: Bei der Einnahme von rezeptfreien Arzneimitteln besser zur Beratung in die Apotheke! (Foto: ABDA)

Selbstmedikation

TÜV rät Arbeitnehmern zu Apotheken-Besuch

Der TÜV Rheinland befasst sich neben vielen anderen auch mit den Themen Gesundheit und betrieblicher Arbeitsschutz. Derzeit klärt er auf, worauf Arbeitnehmer bei der Einnahme rezeptfreier Arzneimittel bei Schmerzen oder leichten Erkrankungen achten sollten: Neben- und Wechselwirkungen könnten unter anderem zu verminderter Aufmerksamkeit, längeren Reaktionszeiten oder Gleichgewichtsstörungen führen – Arbeitnehmer sollten sich daher in der Apotheke beraten lassen. ...mehr

Das NICE will sein neues Methodenpapier zur Arzneibewertung überdenken. (Foto: drubig-photo/Fotolia)

Arzneibewertung in Großbritannien

NICE will neues Methodenpapier überdenken

Das britische National Institute for Health and Care Excellence (NICE) möchte offenbar noch eine weiter gefasste Position in der Bewertung neuer Arzneimittel einnehmen. Dies ist die Schlussfolgerung, die der Verwaltungsrat des NICE aus der Vielzahl von mehr als 900 eingegangenen Stellungnahmen zu dem Entwurf seines neuen Methodenpapiers vom vergangenen März gezogen hat. ...mehr

24.09.2014 Spektrum

Lorena Denoville wurde auf der Expopharm zur „PTA des Jahres 2014“ gekürt. (Foto: Pharma Privat)

Preisverleihung auf der Expopharm

„PTA des Jahres 2014“

Auf der Expopharm in München wurde die „PTA des Jahres 2014“ gekürt: Die Gewinnerin heißt Lorena Denoville, arbeitet in der Ring-Apotheke in Neumünster und setzte sich gegen mehr als 300 PTA durch. Der Wettbewerb – den die Großhandelskooperation Pharma Privat ins Leben gerufen hat – wurde damit zum zweiten Mal ausgetragen. Die neue Runde für 2015 ist bereits ausgeschrieben. ...mehr

23.09.2014 Spektrum

Wer verdient wie viel am Arzneimittel? Eine knifflige Rechnung. (Foto: Bilderbox)

Apotheker-Tatort

Wer verdient am Arzneimittel: Knifflige vfa-Rechnung

Auch die „Bild“ hat sich den Sonntags-Tatort um einen aus Gewinnsucht mordenden Apotheker angeschaut und war erstaunt über die hohen Arzneimittelpreise: „Warum sind manche Medikamente so teuer wie ein Mittelklassewagen?“, wollte „Bild“ wissen und fragte nach – unter anderem beim Verband forschender Arzneimittelhersteller. Dessen Auskunft ist richtig und irreführend zugleich. ...mehr

Deutsches Netzwerk will bei vernachlässigten Tropenkrankheiten aktiv werden. (Logo: DNTDs)

Vernachlässigte Tropenkrankheiten

Neues Netzwerk in den Startlöchern

Um auf vernachlässigte Tropenkrankheiten aufmerksam zu machen und dagegen anzugehen, wurde Ende August das „Deutsche Netzwerk gegen vernachlässigte Tropenkrankheiten“ gegründet. Daran beteiligt sind Nicht-Regierungsorganisationen sowie Akteure aus Wissenschaft und Wirtschaft. Bei der pharmakritischen Organisation BUKO Pharma-Kampagne sieht man das Netzwerk allerdings kritisch. ...mehr

WHO-Studie: Bis Anfang November über 20.000 Ebola-Infizierte erwartet. (Foto: Andrej Kaprinay/Fotolia)

WHO-Studie

Über 20.000 Ebola-Infizierte bis November

Die Zahl der Ebola-Infizierten wird bis Anfang November laut der Weltgesundheitsorganisation (WHO) auf mehr als 20.000 steigen. Das geht aus einer Untersuchung hervor, die im „New England Journal of Medicine“ veröffentlicht wurde. Die WHO hat in Westafrika bis 18. September 5762 Ebola-Patienten registriert, 2793 davon waren gestorben. Die Dunkelziffer dürfte wesentlich höher sein. ...mehr

22.09.2014 Spektrum

Im Tatort Münster stießen Thiel und Boerne auf Arzneimittelmanipulationen. (Logo: ARD)

Lukrative Geschäfte

Arzneimittelmanipulationen im Tatort Münster

Der gestrige „Tatort Münster“ hatte es in sich: In der Krimiserie mit viel Klamauk ermittelten Kommissar Frank Thiel und Gerichtsmediziner Prof. Dr. Karl-Friedrich Boerne im Umfeld eines Krankenhauses. Neben der Profitgier im Gesundheitswesen und einem Betäubungsmittel-abhängigen Krankenhausapotheker ging es um ein hochaktuelles Thema: Arzneimittelfälschungen bzw. -manipulationen. ...mehr

1. Stex: In Physik haben sich die Pharmaziestudenten verbessert. (Foto: babimu/Fotolia)

1. Pharmazeutisches Staatsexamen

Verbesserung in Physik

Im ersten pharmazeutischen Staatsexamen haben die Studierenden ihr Können unter Beweis gestellt. Das Institut für medizinische und pharmazeutische Prüfungsfragen hat die Ergebnisse aus dem Herbst 2014 veröffentlicht. Verglichen mit dem letzten Staatsexamen zeigt sich, dass dieses Mal im Schnitt prozentual mehr Studierende im Fach Physik bestanden haben. ...mehr

Der Pharmaumsatz nimmt Rekordwerte an. (Foto: fotomek/Fotolia/DAZ-Montage)

Trends in der Pharmaforschung

Früh die Spreu vom Weizen trennen

Der weltweite Pharmaumsatz soll in diesem Jahr einen neuen Rekord erzielen und erstmals die 1-Billion-Dollar-Marke knacken (2013: 980 Mrd. Dollar). Dies prognostiziert das Intellectual Property and Science Business von Thomson Reuters in seinem „Pharmaceutical R & D Factbook“ 2014. Und es gibt noch weitere positive Trends, wie etwa eine Erhöhung der Zahl an neuen Wirkstoffen. ...mehr

21.09.2014 Spektrum

Rückblick auf die letzte Woche
(Foto: gavran333 - Fotolia.com)

Die letzte Woche

Mein liebes Tagebuch

Das war er, der Deutsche Apothekertag 2014. Mal kurz zusammengefasst: Das Perspektivpapier ist verabschiedet, Apothekerinnen und Apotheker wollen mehr Heilberuf. Sie wollen aber auch eine Überprüfung des Honorars, mehr Geld für Rezepturen und Doku. Die Importquote und Nullretaxationen bei Formfehlern sollen weg. Viel Lob von den Politikern, aber null Zusagen für Bares. Und, mein liebes Tagebuch: Es war eine schöne Rede des ABDA-Präsidenten. ...mehr

19.09.2014 Spektrum

Am 21. September ist Welt-Alzheimertag. (Screen: DAlzG)

Welt-Alzheimertag

Patienten und Angehörige nicht vergessen

„Demenz – jede/r kann etwas tun“ ist das diesjährige Motto des Welt-Alzheimertages am 21. September. Mit vielfältigen Aktionen soll weltweit auf die Situation der Erkrankten und deren Angehörigen aufmerksam gemacht werden. Der Deutschen Alzheimer Gesellschaft zufolge sind weltweit rund 44 Millionen Menschen von Demenzerkrankungen betroffen. Bis 2050 werde die Zahl auf voraussichtlich 135 Millionen ansteigen. ...mehr

Soziale Medien: LAV BaWü ruft Apotheken zu mehr Präsenz auf. (Foto: xurzon/Fotolia)

Junge Erwachsene im Blick

LAV BaWü: Soziale Medien nutzen!

Aus dem Alltag sind die sozialen Netzwerke Facebook, Twitter und Co. nicht mehr wegzudenken. Um vor allem bei jungen Menschen Verständnis für die Bedeutung der inhabergeführten Apotheken in Deutschland zu wecken, appelliert der Landesapothekerverband Baden-Württemberg (LAV) an seine Mitgliedsapotheken, ihre Dienstleistungen und Serviceangebote stärker in sozialen Medien zu präsentieren. ...mehr

12345678910  …  nächste