Sie sind hier: Tagesnews-Spektrum

24.04.2014 Spektrum

Tumortherapie: Forschern gelingt Umkehr der Resistenz. (Foto: intheskies/Fotolia)

Tumortherapie

Forschern gelingt Umkehr der Resistenz

Wissenschaftler von der University of California San Diego School of Medicine haben einen Biomarker auf der Oberfläche von Tumoren entdeckt, der für deren Stammzell-ähnliche Eigenschaften verantwortlich sein könnte. Solche Tumore sind meist hochaggressiv. Die Studie, die in „Nature Cell Biology“ veröffentlicht wurde, eröffnet möglicherweise neue therapeutische Möglichkeiten für die Umkehr der Medikamentenresistenz bei einer Reihe von Krebsarten. ...mehr

Die Reaktionen auf den Apothekentest von Warentest fallen unterschiedlich aus. (Foto: treenabeena/Fotolia)

Apothekentest von Stiftung Warentest

Das sagen getestete Apotheker..

Von großer Freude bis hin zu Unverständnis: Die Reaktionen der getesteten Apotheker auf die Ergebnisse des Beratungstests von Stiftung Warentest fallen durchaus unterschiedlich aus. DAZ.online hat in einigen Apotheken nachgefragt, ob die Betroffenen sich mit dem aktuellen Ergebnis identifizieren können. ...mehr

Berliner Ärztekammer hält Test-Rezepte für bedenklich. (Logo: Ärztekammer)

Ärztekammer Berlin

Vorgehen von Stiftung Warentest „bedenklich“

Die Berliner Ärztekammer hält den von der Stiftung Warentest durchgeführten Apothekentest mit von Ärzten ausgestellten „Schein“-Rezepten für „berufsrechtlich bedenklich“. Es gebe zudem in der Berufsordnung für Ärzte kein „rechtlich gesichertes Verfahren zum Test von anderen Berufsgruppen“, erklärte ein Sprecher gegenüber DAZ.online. ...mehr

US-Studie beschäftigte sich mit der Frage, was Cannabis im Gehirn bewirkt. (Foto: yellowj/Fotolia)

US-Studie

Was macht Cannabis im Gehirn?

Nur einmal in der Woche Cannabis schadet dem Gehirn junger Menschen, berichteten englische Medien Mitte April unter Berufung auf eine neue US-Studie, die im Journal of Neuroscience veröffentlicht wurde. Forscher von der Harvard Medical School und der Northwestern University Feinberg School of Medicine hatten MRT-Scans des Gehirns von 20 Freizeit-Cannabiskonsumenten und 20 Nicht-Nutzern aufgenommen. ...mehr

Lanz verweist auf das apothekerliche Honorar für die Beratung. (Foto: GKV-Spitzenverband)

GKV-Spitzenverband zu Stiftung Warentest

Apotheker bekommen „gutes Geld“ für Beratung

Der GKV-Spitzenverband nimmt den aktuellen Apothekenberatungstest von Stiftung Warentest zum Anlass, um auf das apothekerliche Honorar zu sprechen zu kommen: „Die Versicherten haben das Recht auf eine gute Beratung durch den Apotheker“, erklärt Florian Lanz. „Für jedes verschreibungspflichtige Medikament, das ein Apotheker über die Ladentheke reicht, bekommt er auch für die Beratung gutes Geld aus den Portemonnaies der Beitragszahler.“ ...mehr

Ärztekammer Berlin prüft Zulässigkeit der Test-Rezepte von Stiftung Warentest. (Logo: Ärztekammer Berlin)

Stiftung Warentest

Apothekentest mit 76 „Schein“-Rezepten

Zur Durchführung des aktuellen Apothekentests hat die Stiftung Warentest in den 38 getesteten Apotheken insgesamt 76 „Schein“-Rezepte vorgelegt. Nach Angaben der Projektleiterin von Stiftung Warentest wurden die Rezepte von einem oder mehreren Ärzten ausgestellt. Die Vorgaben lieferte die Stiftung Warentest. ...mehr

Die ABDA begrüßt die aktuellen Stiftung Warentest-Stichproben in Apotheken. (Foto: ABDA)

Apotheken bei Stiftung Warentest

ABDA: Bewertung hat sich verbessert

Die ABDA begrüßt die aktuellen Stichproben der Stiftung Warentest „ausdrücklich“: Nach einer ersten Sichtung sei festzustellen, dass sich die Bewertung der Apotheken im Vergleich zu früheren Testkäufen weiter verbessert habe. Im aktuellen Test hätten die Tester an 71 Prozent der Apotheken das Qualitätsurteil „gut“ oder „befriedigend“ vergeben – beim letzten Test hätten noch 54 Prozent diese Wertungen erreicht. ...mehr

Apothekenberatung im Stiftung Warentest. (Foto: Warentest)

Stiftung Warentest

„Apothekenberatung eher schlecht“

Apotheken kommen ihrer Beratungspflicht zu wenig nach – das gilt für Vor-Ort- ebenso wie für Versandapotheken. Zu diesem Urteil kommt die Stiftung Warentest in ihrer Mai-Ausgabe, für die 21 Vor-Ort-Apotheken sowie 17 Versandapotheken verdeckt getestet wurden. Insgesamt 8 der 38 Apotheken erhielten die Note „gut“. Während die Versender besser beim Erkennen von Wechselwirkungen abschnitten, informierten die Apotheken vor Ort solider zu OTC-Präparaten. ...mehr

23.04.2014 Spektrum

William Shakespeare – Stich von Martin Droeshout (1623, Ausschnitt) nach einem verschollenen Porträt.

Welttag des Buches

Shakespeare zum 450. Geburtstag

Heute vor 450 Jahren wurde William Shakespeare geboren, und heute vor 398 Jahren ist er gestorben. Sein Geburts- und Todestag ist zugleich der Welttag des Buches, an dem über 750.000 Schüler in Deutschland einen Gutschein für das Buch „Ich schenk dir eine Geschichte“ erhalten haben. ...mehr

Stadtplanung in Grevenbroich: Die Ansiedlung einer Apotheke ist umstritten. (Foto: Bilderbox)

Grevenbroich

Fördergelder wichtiger als Apotheke?

Im nordrhein-westfälischen Grevenbroich wird um die Ansiedlung einer Apotheke gestritten. Im Gebiet „Am Hammerwerk“ könnte sie in den ehemaligen Praktiker-Baumarkt einziehen. Doch der Planungsausschuss folgte der Meinung der Stadtverwaltung und stimmte gegen die Ansiedlung. Ralf Müller von der Stadtplanung kritisiert, dass es dem Eigentümer des ehemaligen Baumarkts gar nicht explizit um die Ansiedlung einer Apotheke gehe – vielmehr missbrauche er sie für eigene Zwecke. ...mehr

In Österreich eröffnet die erste Drive-in-Praxis an einer Tankstelle. (Foto: Bilderbox)

Österreich

Drive-in-Praxis an Tankstelle

Ein Allgemeinarzt in Wien will am 1. Mai in einer Tankstelle seine Praxis eröffnen. „Ein Arztbesuch - so schnell und einfach wie Volltanken“, verspricht der Mediziner Dieter Zakel. Täglich von 6.00 bis 22.00 Uhr solle die kleine Praxis geöffnet sein - für die Behandlung wolle Zakel 50 Euro für 15 Minuten veranschlagen, berichteten mehrere Medien über Österreichs erste „Drive-in-Ordination“. ...mehr

Prof. Martin Lohse erklärt, wo und wieso Tierversuche in der Arzneimittelforschung nötig sind. (Foto: Bilderbox)

Tag des Versuchstieres am 24. April

„Wir können Tierversuche nicht ersetzen“

Jedes Jahr werden an Millionen Tieren neue Arzneimittel oder Behandlungsmethoden getestet. Nach Daten des Bundesverbraucherministeriums waren es 2012 in Deutschland mehr als drei Millionen Fische, Vögel und Vierbeiner. Anlässlich des Internationalen Tags des Versuchstieres am 24. April prangern Tierschützer mit bundesweiten Aktionen die ethisch umstrittenen Versuche an. Für Wissenschaftler sind sie jedoch notwendige Grundlage für ihre Forschungen. ...mehr

Präventionsstrategien bei adverse drug reactions sollten sich unter anderem  an Senioren richten. (Foto: Bilderbox)

Studie zur Selbstmedikation

Vier Prozent Hospitalisierung durch Nebenwirkungen

Knapp vier Prozent der arzneimittelinduzierten Krankenhauseinweisungen auf eine internistische Station sind bedingt durch Neben- und Wechselwirkungen von Arzneimitteln aus der Selbstmedikation. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie einiger deutscher Unikliniken. Gerade ältere Menschen sind von Nebenwirkungen durch Arzneimittel im Rahmen der Selbstmedikation betroffen. ...mehr

22.04.2014 Spektrum

Die Klinikapotheke Heidelberg bietet online abrufbare Rezepturen an. (Foto: Universitätsklinikum Heidelberg)

Klinikapotheke im Uniklinikum Heidelberg

Spezielle Rezepturen online abrufbar

Vor allem für Kinder gibt es häufig keine Fertigpräparate in der richtigen Dosierung oder Darreichungsform. In diesen Fällen müssen Rezepturen angefertigt werden. Um den Übergang von stationärer zu ambulanter Versorgung zu verbessern, können Apotheker neuerdings über die Homepage des Universitätsklinikums Heidelberg Rezepturen für spezielle Lösungen, Salben, Kapseln und Co. abrufen. ...mehr

Weiterhin sind in Deutschland rund 1,5 Mio. Menschen arzneimittelabhängig. (Foto: georgerudy/Fotolia)

DHS-Jahrbuch Sucht 2014

1,5 Millionen Arzneimittelabhängige

In Deutschland wird die Zahl der arzneimittelabhängigen Menschen nach wie vor auf etwa 1,5 Millionen geschätzt, teilweise sogar auf 1,9 Millionen. Das geht aus dem heute in Berlin vorgestellten Jahrbuch Sucht 2014 der Deutschen Hauptstelle für Suchtfragen (DHS) hervor – und die Dunkelziffer dürfte noch weitaus höher sein. Am häufigsten geht es dabei um Schlafmittel aus der Familie der Benzodiazepine. ...mehr

Stiftung Warentest gibt Tipps, um die Einnahme von Arznei­mitteln leichter zu machen. (Foto: Bilderbox)

Patienten mit Schluckbeschwerden

Stiftung Warentest gibt Einnahme-Tipps

Schlankheitsmittel, Erkältungspräparate oder die „besten 80 Medikamente für Kinder“ – Stiftung Warentest beschäftigt sich immer wieder mit Themen rund um Arzneimittel. Aktuell werden auf test.de – dem Internetportal des Verbrauchermagazins – neun einfache Tipps für Patienten gegeben, die aufgrund von Schluckbeschwerden Schwierigkeiten mit der Arzneimitteleinnahme haben. Der Apotheker als Fachmann wird dabei nur am Rande erwähnt. ...mehr

Die US-Arzneiausgaben sind gestiegen. (Foto: Bilderbox)

USA

Anstieg der Arzneimittelausgaben in 2013

In den Vereinigten Staaten wurden im Jahr 2013 insgesamt 329,2 Milliarden US-Dollar für Arzneimittel ausgegeben. Dies entspricht einem nominellen Anstieg um 3,2 Prozent. Im Vorjahr waren die Ausgaben noch um 1,0 % heruntergegangen. Die Zahlen wurden Mitte April in einem Studienbericht des IMS Institute for Healthcare Informatics vorgestellt und näher analysiert. ...mehr

20.04.2014 Spektrum

Rückblick auf die letzte Woche
(Foto: gavran333@Fotolia.com)

Die letzte Woche

Mein liebes Tagebuch

Ostern. Frohe Ostern! Über ein Viertel dieses Jahres ist schon wieder vorbei. Und wie ist es für die Apotheken gelaufen? Für die meisten ist es wohl mit „geht so“ am besten umschrieben. Irre Retax-Aufreger und Rabattschlachten. Und berufspolitisch? Mein liebes Tagebuch, das umschreiben wir mal mit „hätte mehr gehen können“, oder? Nur die Leitbilddiskussion nimmt ihren Lauf. Und im Hintergrundrauschen: Lieferengpässe, Substitutionsausschlussliste, Pille danach und noch keine Erhöhung der BtM-Gebühr und Rezepturpreise in Sicht. Ach ja, und Armin soll bald laufen können – wenn die Ärzte es wollen. ...mehr

Polymedikation bei älteren Menschen - auch in Belgien ein Thema. (Foto: lunaundmo/Fotolia)

Polymedikation

Viele Arzneimittel für belgische Senioren

Polymedikation bei älteren Menschen ist nicht nur in Deutschland ein Thema, das umtreibt. Auch in Belgien hat man die Arzneimittelversorgung der über 65-Jährigen unter die Lupe genommen. Das Ergebnis: Rund 19 Prozent – das sind fast 380.000 Patienten – nahmen 2012 dauerhaft fünf oder mehr Arzneimittel ein. Bei den über 75-Jährigen sind es sogar 23 Prozent. Dies berichtet das belgische nationale Krankenversicherungsinstitut Inami. ...mehr

19.04.2014 Spektrum

In Österreich soll der Großhandel Pflegeheime künftig direkt mit Arzneimitteln beliefern können. (Foto: drubig-photo/Fotolia)

Arzneimittelversorgung in Österreich

Heimversorgung bald direkt vom Großhandel?

Die österreichische Bundesregierung sieht in ihrem Arbeitsprogramm für die Legislaturperiode 2013 - 2018 unter anderem vor, die Arzneimittelbeschaffung durch Pflegeheime direkt beim Großhandel zuzulassen. Dies soll die laufende Finanzierung in Pflegeheimen sicherstellen – also Geld sparen. Österreichs Apotheker halten davon wenig. ...mehr

12345678910  …  nächste