Sie sind hier: 

25.10.2014 Pharmazie

(Fotos: scottchan, gena96 - Fotolia.com; Montage: DAZ/ekr)

DAZ.online-Wochenschau

Mehr Tbc, aufgeklärte Arzneimitteldiebstähle und Streit um Paracetamol

Endlich scheint es neben Ebola auch wieder andere Erkrankungen und Themen zu geben: Tuberkulose, HIV, Hepatitis C, Osteoporose, Homöopathie, Antibiotikagebrauch, Arzneimitteldiebstähle – und Paracetamol. Die Diskussion für und wider Rezeptpflicht entbrennt erneut. Das alles, ein bisschen über Ebola und viel mehr lesen Sie in unserer Wochenschau. ...mehr

24.10.2014 Pharmazie

Chlorhexidin-haltige Lösungen können möglicherweise zu Hautverätzungen bei Neugeborenen führen. (Foto: inarik Fotolia)

Vorsicht mit Chlorhexidin

Hautverätzungen bei Neugeborenen möglich

Chlorhexidin ist ein Desinfektionsmittel und Antiseptikum, das seit Jahrzehnten auf Haut und Schleimhäuten angewendet wird. Wurde im Juli 2013 über schwerwiegende anaphylaktische Reaktionen durch Chlorhexidin-haltige Arzneimittel berichtet, so weist das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte nun auf das Risiko von Hautverätzungen bei Neugeborenen hin. ...mehr

24.10.2014 Wirtschaft

Ebolaimpfstoffe: Die Forschung und Entwicklung läuft auf Hochtouren. (Foto: ursule/Fotolia)

Johnson & Johnson

Noch mehr Geld für Ebola-Programm

Johnson & Johnson will zusätzlich weitere 200 Millionen US-Dollar in sein Ebola-Impfstoff-Programm stecken. Dies gab das Unternehmen jetzt bekannt. Außerdem hat der Konzern sich die Rechte an dem Kombinationsimpfstoff-Regime gesichert, das Technologien seiner Tochter Crucell Holland sowie des dänischen Biotech-Unternehmens Bavarian Nordic nutzt. ...mehr

24.10.2014 Pharmazie

Der zuständige Ausschuss bei der EMA hat neue Zulassungsempfehlungen ausgesprochen. (Logo: EMA)

Zulassungsempfehlung

Drei neue Wirkstoffe

In seiner Oktobersitzung hat das Committee for Medicinal Products for Human Use (CHMP) bei der Europäischen Arzneimittel-Agentur (EMA) für drei neue Wirkstoffe Zulassungsempfehlungen ausgesprochen: Afamelanotide, Olaparib, Nonacoggamma. ...mehr

24.10.2014 Spektrum

Berliner Erklärung zu Hepatitis C: Zeit zu handeln! (Foto: filipefrazao/Fotolia )

Berliner Erklärung

Hepatitis C: Zeit zu handeln

Anlässlich der Europäischen Konferenz zu Hepatitis C und Drogengebrauch in Berlin wurde die sogenannte Berliner Erklärung der europaweit agierenden „Hepatitis C Initiative“ – ein Zusammenschluss von Organisationen, Netzwerken und Gesundheitsinstituten – vorgestellt. Die zentrale Botschaft: „Hepatitis C ist ein großes globales Gesundheitsproblem. Es ist Zeit zu handeln!“ Handlungsbedarf sehen die Akteure sowohl in Sachen Prävention und Früherkennung als auch beim Zugang zur Behandlung. ...mehr

24.10.2014 Wirtschaft

QES: Die Bestätigung des Apotheker-Seins muss die Approbationsbehörde ausstellen. (Foto: kebox/Fotolia)

Qualifizierte Elektronische Signatur

Behörde muss Approbation bestätigen

Private und geschäftliche Transaktionen werden immer häufiger im Internet vorgenommen. Dabei tritt an die Stelle der handschriftlichen Unterschrift die „Qualifizierte Elektronische Signatur“. In das Zertifikat kann auch die eigene Berufsbezeichnung eingetragen werden. Apotheker benötigen dafür eine Bestätigung von der zuständigen Zulassungsstelle – der Behörde, die die Approbation erteilt hat. ...mehr

24.10.2014 Pharmazie

Die meisten Menschen entscheiden sich gegen eine Grippe-Impfung. (Foto: GSK, A.Raths/Fotolia)

Grippeschutzimpfung

Viel Ansprache, wenig Interesse

Mit der kalten Jahreszeit steht auch die Grippe-Saison vor der Tür. Wer sich gegen Influenza impfen lassen möchte, sollte dies bald tun: Oktober und November gelten als bester Zeitraum dafür. Laut einer Umfrage von GlaxoSmithKline (GSK) unter 200 Allgemeinmedizinern erinnern 94 Prozent der Ärzte ihre Patienten an die Grippeschutzimpfung. Auf offene Ohren stoßen sie damit aber offenbar nicht. In einer Umfrage der Krankenkasse BKK Mobil Oil lehnten 80 Prozent derjenigen, die sich vergangenes Jahr nicht impfen ließen, eine Impfung auch in dieser Saison ab. ...mehr

Fieber und Schmerzen in der Schwangerschaft müssen behandelt werden. Im letzten Drittel wird nur Paracetamol empfohlen. (Foto: goodluz/Fotolia)

Kommentar

Übeltäter Paracetamol!?

Paracetamol hat eine geringe therapeutische Breite und ist wegen seiner Lebertoxizität zu Recht gefürchtet, keine Frage. Schon bei mehr als acht Tabletten à 500 mg pro Tag drohen Leberschäden bis hin zum Leberversagen. Aber nicht nur deshalb wird immer wieder gefordert, Paracetamol der Verschreibungspflicht zu unterstellen. Ein Kommentar von Doris Uhl. ...mehr

24.10.2014 Spektrum

Medizinische Hautpflege ist besser als konventionelle. (Foto: Bilderbox)

Öko-Test

Medizinische Hautpflege besser als konventionelle

Medizinische Hautpflegeprodukte sollten eigentlich ohne reizende Inhaltsstoffe und Allergene auskommen. Tun sie aber nicht immer, wie eine aktuelle Untersuchung von „Öko-Test“ zeigt. Das Verbrauchermagazin wollte wissen, wie hautverträglich medizinische Hautpflegeserien wirklich sind. „Kann sich sehen lassen“, lautet das Fazit – insbesondere im Vergleich zu konventionellen Körperlotionen und Gesichtscremes. ...mehr

Anzeige

Aquasport und Enzyme gegen Gelenkbeschwerden

Bewegung im Wasser macht nicht nur Spaß und hält fit, sondern eignet sich auch hervorragend für Menschen mit Gelenkbeschwerden. Weil das Wasser einen Großteil des Körpergewichts trägt, werden die Gelenke nicht so stark beansprucht. Zusätzlich zu einer medikamentösen Therapie mit Enzymkombinationspräparaten lindert Bewegung im Wasser die Gelenkbeschwerden ...mehr

24.10.2014 Spektrum

Mit einem Flyer soll Betroffenen Hilfe an die Hand gegeben werden. (Bild:  Qualitätszirkel Südhessen)

Regionale Kooperation

Flyer gegen Medikamentenabhängigkeit

Die Zahl der arzneimittelabhängigen Menschen in Deutschland wird auf etwa 1,5 Millionen geschätzt. Um Betroffenen in der Region Südhessen Hilfen an die Hand zu geben und Apotheker für das Thema zu sensibilisieren, gründete der Pharmazeutische Qualitätszirkel Südhessen gemeinsam mit der regionalen Beauftragten der Landesapothekerkammer, der Caritas, der Diakonie und zwei regionalen Sucht-Rehakliniken eine Kooperation. Sie haben nun einen Flyer zum Thema Medikamentenabhängigkeit herausgegeben. ...mehr

24.10.2014 Wirtschaft

Erneuter Rückgang von Umsatz und Gewinn bei Eli Lilly. (Foto: Eli Lilly)

US-Pharmabranche

Eli Lilly mit Gewinneinbruch

Auslaufende Patente für wichtige Medikamente machen dem US-Pharmakonzern Eli Lilly weiter zu schaffen. Der Gewinn brach um 58 Prozent auf 500 Millionen US-Dollar (393 Mio. Euro) ein, wie das Unternehmen mitteilte. Der Umsatz sank um 16 Prozent auf 4,88 Milliarden Dollar. Wegen Patentabläufen hatte Eli Lilly-Chef John Lechleiter die Aktionäre schon vor einiger Zeit auf ein schwaches Jahr eingestellt. ...mehr

24.10.2014 Politik

Mehr Bewegung würde so manche Erkrankung verhindern oder lindern. (Foto: TK)

Rezept für Sport

DOSB: „Klasse Idee“

Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) unterstützt die Idee eines „Rezepts für Sport“. Vizepräsident Walter Schneeloch findet die Verankerung eines solchen Rezepts im Präventionsgesetz eine „klasse Idee“. Der Verband verweist darauf, dass DOSB, Bundesärztekammer und Deutsche Gesellschaft für Sportmedizin und Prävention schon 2011 das „Rezept für Bewegung“ ins Leben gerufen haben. ...mehr

Anzeige

TOP 3: OTC-Neueinführung des Jahres 2013

Ausgezeichnet: Lioran® die Passionsblume

Bei einer Befragung der Sempora Consulting/inspirato haben 159 Apotheken Lioran® die Passionsblume zur drittbesten OTC-Neueinführung 2013 ausgewählt. Wir bedanken uns bei Ihnen für Ihre Zustimmung. Lioran® die Passionsblume wirkt entspannend, ausgleichend und angstlösend. Macht dabei weder müde noch abhängig und hilft bei Beschwerden ausgelöst durch nervöse Unruhe. Die Passionsblume wurde 2011 Arzneipflanze des Jahres. ...mehr

23.10.2014 Politik

Steffens denkt über eine „eGK light“ nach. (Foto: MGEPA NRW)

OTC-Gipfel

Steffens: Über „eGK light“ nachdenken

NRW-Gesundheitsministerin Barbara Steffens (Grüne) fällt immer wieder mit apothekenfreundlichen Aussagen auf – aber auch mit Positionen, die nicht im Mainstream ihrer Partei liegen. Auf dem 2. OTC-Gipfel in Düsseldorf forderte Steffens heute, über eine „elektronische Gesundheitskarte light“ nachzudenken. ...mehr

23.10.2014 Spektrum

Containersysteme für Apotheken – bislang eher selten. (Foto: MDS)

Ausnahmefälle

Arzneiversorgung aus dem Container

Das Betreiben einer Container-Apotheke ist eher die Ausnahme als die Regel. Die Gründe, sich dafür zu entscheiden, sind unterschiedlich: Etwa, wenn es keine Apotheke im Ort gibt und die Arzneimittelversorgung zeitnah sichergestellt werden soll. Oder wenn die bestehenden Räumlichkeiten abgerissen werden sollen – wie im Fall einer Apotheke aus Emmendingen nahe Freiburg im Breisgau. ...mehr

23.10.2014 Politik

AVIE-Geschäftsführer Zenk: ABDA hat bei GKV-VSG Chance vertan. (Foto: AVIE)

Versorgungsstärkungsgesetz

AVIE kritisiert ABDA: Chance vertan

Bei der Apothekenkooperation AVIE ist man enttäuscht von der Standesführung: Die ABDA sowie der Deutsche Apothekertag hätten im Vorfeld der Erstellung des Referentenentwurfs zum Versorgungsstärkungsgesetz die falschen Schwerpunkte gesetzt und sich in Details verzettelt, kritisiert Geschäftsführer Dr. Thomas Zenk. Die Apotheken kämen darin eindeutig zu kurz – insbesondere beim Honorar. ...mehr

23.10.2014 Wirtschaft

dm expandiert. (Foto: dm)

dm-Drogeriemarkt

dm hält an Kooperation mit Zur Rose fest

Die dm-Drogeriemärkte halten an ihrer Kooperation mit der Zur Rose-Versandapotheke fest. Auch wenn das Verbot, bei der Rezepteinlösung Boni zu gewähren, durchaus spürbar ist – laut Christian Bodi, dm-Geschäftführer Logistik, gibt es im Hinblick auf die Kooperation „keinen Bedarf, etwas zu verändern“. ...mehr

23.10.2014 Spektrum

Ebola-Behandlung: In Deutschland wären doch nur zehn Klinik-Betten gleichzeitig einsetzbar. (Foto: RA Studio/Fotolia)

Ebola-Behandlung in Deutschland

Nur zehn Klinikbetten gleichzeitig einsetzbar

In Deutschland können weniger Ebola-Patienten aufgenommen werden als gedacht. Zwar gibt es nach Angaben des Robert Koch-Instituts sieben Behandlungszentren mit zusammen 47 Isolierbetten. Die Zahl der Ebola-Infizierten, die dort gleichzeitig behandelt werden könnten, ist allerdings deutlich geringer, wie die Kliniken jetzt bestätigten. Derzeit sind nur etwa zehn Betten gleichzeitig einsetzbar. ...mehr

23.10.2014 Politik

KBV und GKV-Spitzenverband haben sich auf neue Rahmenvorgaben für Arzneimittel geeinigt. (Foto: Bilderbox)

Rahmenvorgaben für Arzneimittel

Sondervolumen für Hepatitis-C-Arzneimittel

KBV und GKV-Spitzenverband haben sich auf eine Anpassung der Rahmenvorgaben für Arzneimittel für die Jahre 2014 und 2015 geeinigt. Die für das laufende Jahr vereinbarte Ausgabensteigerung von 6,6 Prozent wird um 1,3 Prozentpunkte auf 7,9 Prozent angehoben. Darin berücksichtigt ist ein Sonderausgabenvolumen für die modernen Hepatitis-C-Arzneimittel – es liegt 2014 bei 2,4 Prozent. Für 2015 gehen die Vertragspartner von einem Ausgabenplus von insgesamt 5,5 Prozent aus. ...mehr

23.10.2014 Spektrum

Ein neues Programm der BZgA fördert Bewegung im Alter. (Foto: aelter-werden-in-balance.de)

Präventionsprogramm

„Älter werden in Balance“

Durch körperliche Aktivität und Bewegung die Gesundheit und Lebensqualität älterer Menschen in Deutschland fördern und Pflegebedürftigkeit so weit wie möglich hinauszögern – das ist die Zielsetzung des neuen Präventionsprogramms „Älter werden in Balance“ der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA), das durch den Verband der Privaten Krankenversicherung (PKV) gefördert wird. ...mehr

12345678910  …  nächste