Sie sind hier: 

31.03.2015 Politik

In Hamburg verhindert ein Vertrag des Apothekervereins Null-Retaxationen. (Foto: Sket)

Wegen Formfehlern

Keine Null-Retax in Hamburg

Während sich in anderen Regionen Apotheker immer wieder über beträchtliche Null-Retaxationen wegen simpler Formfehler ärgern und vor Gericht ziehen müssen, hat der Hamburger Apothekerverein bereits seit Langem dafür eine Lösung gefunden. „Bei uns können Formfehler geheilt werden. Für Hamburger Apotheker gibt es deswegen bereits seit Jahrzehnten keine Null-Retaxationen“, so Dr. Jörn Graue, Vorsitzender des Hamburger Apothekervereins. ...mehr

31.03.2015 Spektrum

US-Apotheker wollen keine Arzneimittel für „Todesspritzen“ abgeben. (Foto: Bilderbox)

Resolution in den USA

Apotheker wollen nicht bei Exekutionen helfen

Die American Pharmacists‘ Association (APhA) hat beschlossen, dass Apotheker keine Arzneimittel zur Verwendung bei Hinrichtungen abgeben sollen. Das widerspreche ihrer Rolle als Heilberufler. Der Beschluss der APhA-Jahrestagung hat zwar keine rechtliche Verbindlichkeit für die Mitglieder, doch setzen die Richtlinien des Verbands die ethischen Standards für Apotheker in den USA. ...mehr

Anzeige

Schnelle Hilfe aus der Natur, wenn der Schokohase im Magen drückt

Was wäre Ostern ohne traditionelle Köstlichkeiten? In jedem Fall deutlich magenfreundlicher. Denn Gaumenschmeichler wie Hefezopf, Osterschinken und Schokohase bringen beinahe jeden Magen aus dem gesunden Gleichgewicht. Schnelle Hilfe kommt dann aus der Natur: mit der einzigartigen Kombination von neun Heilpflanzen um Iberis amara. ...mehr

31.03.2015 Spektrum

Bedarfsgerechte Versorgung: Der Selbsthilfeverband Inkontinenz setzt sich mit einer Petition für Betroffene ein. (Foto: adrian_ilie825/Fotolia)

Bedarfsgerechte Versorgung

Petition für Inko-Versorgung ohne Aufzahlung

Die Versorgung mit Inkontinenzhilfen ist nicht nur für Apotheker ein unbefriedigendes Thema – für Betroffene kann sie zur Qual werden, betont der Selbsthilfeverband Inkontinenz: In einer Online-Petition sammelt der Verein daher seit Mitte März Unterschriften für eine bedarfsgerechte Versorgung mit Inkontinenzhilfen ohne Aufzahlung. Die soll am Ende der Patientenbeauftragte der Bundesregierung bekommen. ...mehr

Betriebliche Prävention zahlt sich aus! (Foto: contrastwerkstatt/Fotolia)

iga-Report

Betriebliche Gesundheitsvorsorge lohnt sich

Betriebliche Gesundheitsförderung zahlt sich für Unternehmen aus: Krankheitsbedingte Fehlzeiten sinken um durchschnittlich ein Viertel. Wie aus dem neuen iga-Report weiter hervorgeht, könnten mit jedem investierten Euro im Ergebnis 2,70 Euro durch reduzierte Fehlzeiten eingespart werden. Für Investitionen in den Arbeitsschutz zeige sich ein vergleichbar positives Kosten-Nutzen-Verhältnis. ...mehr

31.03.2015 Politik

In Sachen Honorarforderungen springt der HAV dem DAV-Vorsitzenden bei. (Foto: M. Schuppich/Fotolia)

Honorarforderungen

HAV springt Becker bei

Wie der DAV-Vorsitzende Fritz Becker will auch der HAV gegenüber der Politik an einem breiten Honorar-Forderungskatalog festhalten: „Die Forderungen Beckers nach einem Festzuschlag für die Anfertigung von Rezepturen sowie der verbesserten Vergütung bei der Abgabe von Betäubungsmitteln sind absolut gerechtfertigt“, stellt der stellvertretende HAV-Vorsitzende Holger Seyfarth klar. Der dabei entstehende Aufwand übersteige bei weitem die jetzige Vergütung der Apotheker. ...mehr

Kommunikation ist der Schlüssel zum Erfolg! (Foto: vege/Fotolia)

Kommentar

Kommunikation zum Wohl der Patienten

Kommunikation ist der Schlüssel zu einem erfolgreichen Gesundheitssystem und zum Wohl der Patienten. Was das im modernen Versorgungsalltag bedeutet, haben mir am vorigen Wochenende zwei Randbemerkungen von Referenten beim Fortbildungskongress der Apothekerkammer Schleswig-Holstein in Damp wieder einmal deutlich gemacht. Ein Kommentar. ...mehr

Skonti-Debatte geht weiter: AEP wendet sich in einem Schreiben an Apotheker. (Screen: DAZ)

Skonti-Streit

AEP wundert sich über Trümper

In einem Schreiben an die Apotheken hat AEP auf die Aussagen des Phagro-Vositzenden Dr. Thomas Trümper in der aktuellen Ausgabe der AZ reagiert. „Wir können uns nur über die Art und Weise der Auseinandersetzung mit AEP wundern – sowohl inhaltlich als auch bezüglich der Tonalität“, heißt es dort. „Jeder blamiert sich so gut er kann“, sagte AEP-Geschäftsführer Jens Graefe zu DAZ.online. ...mehr

Die ABDA sieht die BVDA-Siegel kritisch. (Screen: ndr.de)

NDR-Beitrag zum „Medikament des Jahres“

ABDA distanziert sich von BVDA

Das „Medikament des Jahres“-Siegel des BVDA steht seit einiger Zeit in der Kritik. Jüngst untersagte das Oberlandesgericht Frankfurt dem Hersteller Procter & Gamble, für Wick MediNait mit der Auszeichnung zu werben. Bei der ABDA sieht man die Wahl zum Medikament des Jahres ebenfalls kritisch: „Die ABDA distanziert sich von derartigen Maßnahmen und würde sie selbst auch nicht durchführen“. ...mehr

31.03.2015 Spektrum

Der NHS startet online ein Hilfsprogramm bei psychischen Störungen. (Foto: fotomek/Fotolia)

Psychische Störungen

NHS startet „Mental Health Apps“

Der National Health Service hat eine bahnbrechende Initiative zur Unterstützung der Behandlung von Depressionen und Angstzuständen gestartet. In dieser Woche wurde eine Online-Bibliothek mit Tools, Ressourcen und Anwendungen freigeschaltet, die auf diesem Gebiet bereits Erfolge vorweisen können. ...mehr

30.03.2015 Spektrum

Die Uniklinik Frankfurt startet ein Pilotprojekt für mehr AMTS. (Foto: Bilderbox)

Pilotprojekt für mehr Sicherheit

Arzneimittel sind eine häufige Fehlerquelle

Falsche Medikamentengaben sind eine häufige Fehlerquelle in Krankenhäusern. Sie sind „ein beträchtliches Problem“, heißt es beim BfArM. Das Frankfurter Universitätsklinikum macht daraus keinen Hehl und hat ein Programm erarbeitet, das Pannen bei der Arzneimitteltherapie verhindern soll. ...mehr

30.03.2015 Politik

Die Diskussion um eine standeseigene OTC-Datensammlung läuft. (Foto: Rawpixel/Fotolia)

Nach dem DAT-Beschluss

Brainstorming für evidenzbasierte OTC-Sammlung

Vor einem guten halben Jahr beschloss der Deutsche Apothekertag, evidenzbasierte Daten zu gängigen Präparaten in der Selbstmedikation zu sammeln, zu kategorisieren und zu klassifizieren, um sie für die Beratung nutzen zu können. Doch standespolitische Mühlen mahlen langsam. „Der Antrag wird noch geprüft“, heißt es dazu in der ABDA-Pressestelle. Ein Ergebnis gebe es bislang nicht. Die Antragsteller haben die Hoffnung jedenfalls noch nicht aufgegeben. ...mehr

Phagro-Chef Trümper: AEP-Chef Graefe schwadroniert wie Varoufakis. (Foto: Anzag)

Trümper zum Skonti-Streit

AEP-Chef Graefe schwadroniert wie Varoufakis

Mit einer scharfen Reaktion auf die Äußerungen des AEP-Chefs Jens Graefe hat sich der Vorsitzende des Großhandelsverbandes Phagro, Dr. Thomas Trümper, in die Debatte über die Skonti-Klage eingeschaltet. AEP sei kein vollversorgender Großhandel, sondern ein „Rosinenpicker“, der mit seinen Fangprämien den Apothekern schade. Anstatt sich mit der Klage der Wettbewerbszentrale sachlich auseinanderzusetzen, „schwadroniere“ Graefe im Stile des griechischen Finanzministers Varoufakis „ungezügelt über mögliche Initiatoren“, kritisierte der Phagro-Chef im Gespräch mit der AZ. ...mehr

Die Flugzeug-Katastrophe hat die Diskussion um eine Lockerung der ärztlichen Schweigepflicht angeregt. (Foto: Monika Wisniewska/Fotolia)

Flugzeug-Katastrophe

Diskussion um Lockerung der ärztlichen Schweigepflicht

Sollte die ärztliche Schweigepflicht für Angehörige sensibler Berufsgruppen gelockert werden? Die Diskussion über diese Frage gewinnt vor dem Hintergrund der Germanwings-Katastrophe an Fahrt. Der CDU-Verkehrsexperte Dirk Fischer forderte eine Lockerung der Schweigepflicht für sensible Berufe: „Piloten müssen zu Ärzten gehen, die vom Arbeitgeber vorgegeben werden. Diese Ärzte müssen gegenüber dem Arbeitgeber und dem Luftfahrtbundesamt von der ärztlichen Schweigepflicht entbunden sein.“ ...mehr

30.03.2015 Wirtschaft

Die Pharmaindustrie als Wirtschaftsmotor. (Foto: Eisenhans/Fotolia)

Pharmaindustrie

Kein Kostentreiber, sondern Wirtschaftsmotor

Die pharmazeutische Industrie gehört weltweit zu den bedeutendsten Wirtschaftszweigen und spielt deshalb eine wichtige Rolle bei der Stärkung der globalen Ökonomie. Dies unterstreichen die Ergebnisse einer neuen Studie, die den „ökonomischen Fußabdruck“ der Industrie, inklusive der regionalen Verteilung und der Differenzierung nach Originalanbietern und Generika-Herstellern, beleuchtet. ...mehr

30.03.2015 Politik

Es wird viel über Retaxationen geredet, aber eine Statistik über Häufigkeit und Gründe gibt es nicht. (Foto: Sket)

Retaxationen

DAV und GKV-SpiBu: Keine Retax-Statistik

Innerhalb von sechs Monaten nach Inkrafttreten des GKV-VSG sollen Apotheker und Krankenkassen Lösungen zur Vermeidung von Nullretaxationen bei Formfehlern finden. Am Verhandlungstisch sitzen werden der DAV und der GKV-Spitzenverband. Doch die Datenlage über das Retax-Geschehen ist dünn. Beide verfügen weder über konkrete Zahlen zur Retax-Häufigkeit noch über wesentliche Gründe. ...mehr

30.03.2015 Spektrum

Mehr Kompetenz: Zürcher Apotheker sollen ab Herbst impfen dürfen. (Foto: joloei/Fotolia)

Schweizer Kanton Zürich

Zum Impfen in die Apotheke

Ab kommenden Herbst dürfen Apotheker im Schweizer Kanton Zürich impfen. Das sieht jedenfalls eine entsprechende Verordnung der Zürcher Gesundheitsdirektion vor, wie verschiedene Schweizer Medien berichten. Sie soll noch vor den Sommerferien beschlossen werden. Allerdings gibt es Einschränkungen. ...mehr

30.03.2015 Politik

Prof. Dr. Walter Raasch, Fortbildungsbeauftragter der Apothekerkammer Schleswig-Holstein (li), und Gerd Ehmen, Präsident der Apothekerkammer Schleswig-Holstein. (Foto: tmb/DAZ)

Frühjahrskongress im Ostseebad Damp

Angemessene Honorierung statt bürokratischer Gängelung

Etwa 400 Teilnehmer besuchten am Wochenende den Fortbildungskongress der Apothekerkammer Schleswig-Holstein im Ostseebad Damp und informierten sich über die Besonderheiten geriatrischer Patienten. In seiner Begrüßung erklärte Kammerpräsident Gerd Ehmen, die Apotheker sollten konsequent zu ihren Werten stehen. Er betonte aber auch, wie wichtig ein angemessenes Honorar für die Apotheker ist. ...mehr

29.03.2015 Spektrum

Rückblick auf die letzte Woche (Foto: gavran333 - Fotolia.com)

Die letzte Woche

Mein liebes Tagebuch

Was ist los mit unserer ABDA? Ein schwächelnder Hauptgeschäftsführer mit abgespecktem Forderungskatalog und wenig Kampfgeist, ein DAV-Chef, der (zum Glück) dagegen hält, ein Präsident, von dem man nicht mehr viel hört, und eine neue Wiso-Abteilungsleiterin, die null Probleme im Verhältnis zu den Kassen sieht – kein Wunder, wenn ein Marketingverband mit einem eigenen Positionspapier zum Halali gegen die Jägerstraße bläst. Mein liebes Tagebuch, eine starke Führung, die Begeisterung weckt und Zuversicht ausstrahlt, sieht irgendwie anders aus. ...mehr

28.03.2015 Pharmazie

((Fotos: scottchan, gena96 - Fotolia.com; Montage: DAZ/ekr)

DAZ.online-Wochenschau

Beratungstests: Apotheker punkten, Ärzte fallen durch

Mal wieder gab es Beratungstests. Bei der „Pille danach“ schneiden die Apotheker aber gut ab. Dafür trifft es diese Woche die Ärzte, deren Beratungskompetenz Stiftung Warentest unter die Lupe genommen hat. Außerdem warnt die Techniker Krankenkasse vor Wechselwirkungen bei Sofosbuvir und die Kontraindikationen für Metformin wurden gelockert. Mehr dazu in der Wochenschau. ...mehr

Anzeige

INFOTERMINAL bietet Unterstützung im Apotheken-Alltag

Die individuelle und kompetente Beratung zählt zu den wichtigsten Aufgaben in einer Apotheke. Mit leicht verständlichen Informationen, anschaulichen Infografiken und saisonalen Themen unterstützt das INFOTERMINAL des APOTHEKEN FACHKREISES das Kundengespräch mit digitalen Inhalten. Zusätzliche Services wie Notdienstinformationen erleichtern zudem die täglichen Abläufe in der Apotheke. ...mehr

12345678910  …  nächste