Sie sind hier: Tagesnews-Politik

01.04.2015 Wirtschaft

Was denken Sie über die Arznei-Lieferengpass-Problematik? (Foto: Sket)

DAZ.online-Umfrage

Was tun in Sachen Lieferengpässe?

Lieferengpässe bei Arzneimitteln gehören hierzulande inzwischen zum Alltag. Die Situation hat sich in den letzten Jahren immer mehr verschlimmert. Die Frage nach den Ursachen wird kontrovers diskutiert und auch unterschiedlich beantwortet. Was meinen Sie zu dem Problem? Machen Sie mit bei unserer Umfrage! ...mehr

31.03.2015 Politik

In Hamburg verhindert ein Vertrag des Apothekervereins Null-Retaxationen. (Foto: Sket)

Wegen Formfehlern

Keine Null-Retax in Hamburg

Während sich in anderen Regionen Apotheker immer wieder über beträchtliche Null-Retaxationen wegen simpler Formfehler ärgern und vor Gericht ziehen müssen, hat der Hamburger Apothekerverein bereits seit Langem dafür eine Lösung gefunden. „Bei uns können Formfehler geheilt werden. Für Hamburger Apotheker gibt es deswegen bereits seit Jahrzehnten keine Null-Retaxationen“, so Dr. Jörn Graue, Vorsitzender des Hamburger Apothekervereins. ...mehr

In Sachen Honorarforderungen springt der HAV dem DAV-Vorsitzenden bei. (Foto: M. Schuppich/Fotolia)

Honorarforderungen

HAV springt Becker bei

Wie der DAV-Vorsitzende Fritz Becker will auch der HAV gegenüber der Politik an einem breiten Honorar-Forderungskatalog festhalten: „Die Forderungen Beckers nach einem Festzuschlag für die Anfertigung von Rezepturen sowie der verbesserten Vergütung bei der Abgabe von Betäubungsmitteln sind absolut gerechtfertigt“, stellt der stellvertretende HAV-Vorsitzende Holger Seyfarth klar. Der dabei entstehende Aufwand übersteige bei weitem die jetzige Vergütung der Apotheker. ...mehr

Kommunikation ist der Schlüssel zum Erfolg! (Foto: vege/Fotolia)

Kommentar

Kommunikation zum Wohl der Patienten

Kommunikation ist der Schlüssel zu einem erfolgreichen Gesundheitssystem und zum Wohl der Patienten. Was das im modernen Versorgungsalltag bedeutet, haben mir am vorigen Wochenende zwei Randbemerkungen von Referenten beim Fortbildungskongress der Apothekerkammer Schleswig-Holstein in Damp wieder einmal deutlich gemacht. Ein Kommentar. ...mehr

Skonti-Debatte geht weiter: AEP wendet sich in einem Schreiben an Apotheker. (Screen: DAZ)

Skonti-Streit

AEP wundert sich über Trümper

In einem Schreiben an die Apotheken hat AEP auf die Aussagen des Phagro-Vositzenden Dr. Thomas Trümper in der aktuellen Ausgabe der AZ reagiert. „Wir können uns nur über die Art und Weise der Auseinandersetzung mit AEP wundern – sowohl inhaltlich als auch bezüglich der Tonalität“, heißt es dort. „Jeder blamiert sich so gut er kann“, sagte AEP-Geschäftsführer Jens Graefe zu DAZ.online. ...mehr

Die ABDA sieht die BVDA-Siegel kritisch. (Screen: ndr.de)

NDR-Beitrag zum „Medikament des Jahres“

ABDA distanziert sich von BVDA

Das „Medikament des Jahres“-Siegel des BVDA steht seit einiger Zeit in der Kritik. Jüngst untersagte das Oberlandesgericht Frankfurt dem Hersteller Procter & Gamble, für Wick MediNait mit der Auszeichnung zu werben. Bei der ABDA sieht man die Wahl zum Medikament des Jahres ebenfalls kritisch: „Die ABDA distanziert sich von derartigen Maßnahmen und würde sie selbst auch nicht durchführen“. ...mehr

30.03.2015 Politik

Die Diskussion um eine standeseigene OTC-Datensammlung läuft. (Foto: Rawpixel/Fotolia)

Nach dem DAT-Beschluss

Brainstorming für evidenzbasierte OTC-Sammlung

Vor einem guten halben Jahr beschloss der Deutsche Apothekertag, evidenzbasierte Daten zu gängigen Präparaten in der Selbstmedikation zu sammeln, zu kategorisieren und zu klassifizieren, um sie für die Beratung nutzen zu können. Doch standespolitische Mühlen mahlen langsam. „Der Antrag wird noch geprüft“, heißt es dazu in der ABDA-Pressestelle. Ein Ergebnis gebe es bislang nicht. Die Antragsteller haben die Hoffnung jedenfalls noch nicht aufgegeben. ...mehr

Phagro-Chef Trümper: AEP-Chef Graefe schwadroniert wie Varoufakis. (Foto: Anzag)

Trümper zum Skonti-Streit

AEP-Chef Graefe schwadroniert wie Varoufakis

Mit einer scharfen Reaktion auf die Äußerungen des AEP-Chefs Jens Graefe hat sich der Vorsitzende des Großhandelsverbandes Phagro, Dr. Thomas Trümper, in die Debatte über die Skonti-Klage eingeschaltet. AEP sei kein vollversorgender Großhandel, sondern ein „Rosinenpicker“, der mit seinen Fangprämien den Apothekern schade. Anstatt sich mit der Klage der Wettbewerbszentrale sachlich auseinanderzusetzen, „schwadroniere“ Graefe im Stile des griechischen Finanzministers Varoufakis „ungezügelt über mögliche Initiatoren“, kritisierte der Phagro-Chef im Gespräch mit der AZ. ...mehr

Die Flugzeug-Katastrophe hat die Diskussion um eine Lockerung der ärztlichen Schweigepflicht angeregt. (Foto: Monika Wisniewska/Fotolia)

Flugzeug-Katastrophe

Diskussion um Lockerung der ärztlichen Schweigepflicht

Sollte die ärztliche Schweigepflicht für Angehörige sensibler Berufsgruppen gelockert werden? Die Diskussion über diese Frage gewinnt vor dem Hintergrund der Germanwings-Katastrophe an Fahrt. Der CDU-Verkehrsexperte Dirk Fischer forderte eine Lockerung der Schweigepflicht für sensible Berufe: „Piloten müssen zu Ärzten gehen, die vom Arbeitgeber vorgegeben werden. Diese Ärzte müssen gegenüber dem Arbeitgeber und dem Luftfahrtbundesamt von der ärztlichen Schweigepflicht entbunden sein.“ ...mehr

Es wird viel über Retaxationen geredet, aber eine Statistik über Häufigkeit und Gründe gibt es nicht. (Foto: Sket)

Retaxationen

DAV und GKV-SpiBu: Keine Retax-Statistik

Innerhalb von sechs Monaten nach Inkrafttreten des GKV-VSG sollen Apotheker und Krankenkassen Lösungen zur Vermeidung von Nullretaxationen bei Formfehlern finden. Am Verhandlungstisch sitzen werden der DAV und der GKV-Spitzenverband. Doch die Datenlage über das Retax-Geschehen ist dünn. Beide verfügen weder über konkrete Zahlen zur Retax-Häufigkeit noch über wesentliche Gründe. ...mehr

Prof. Dr. Walter Raasch, Fortbildungsbeauftragter der Apothekerkammer Schleswig-Holstein (li), und Gerd Ehmen, Präsident der Apothekerkammer Schleswig-Holstein. (Foto: tmb/DAZ)

Frühjahrskongress im Ostseebad Damp

Angemessene Honorierung statt bürokratischer Gängelung

Etwa 400 Teilnehmer besuchten am Wochenende den Fortbildungskongress der Apothekerkammer Schleswig-Holstein im Ostseebad Damp und informierten sich über die Besonderheiten geriatrischer Patienten. In seiner Begrüßung erklärte Kammerpräsident Gerd Ehmen, die Apotheker sollten konsequent zu ihren Werten stehen. Er betonte aber auch, wie wichtig ein angemessenes Honorar für die Apotheker ist. ...mehr

27.03.2015 Politik

Der MVDA will mehr sein als eine Apothekenkooperation. (Logo: MVDA/Foto: fotogestoeber/Fotolia)

Interessenvertretung

MVDA will mitmischen

Der Marketing Verein Deutscher Apotheker e.V. (MVDA), der bereits seit 25 Jahren als Apothekenkooperation aktiv ist und 2004 die Apothekendachmarke Linda ins Leben gerufen hat, fühlt sich zu mehr berufen. Nicht zuletzt wegen der zunehmenden Unzufriedenheit der Apotheker mit ihrer Standesvertretung müsse sich der MVDA auch mit politisch relevanten Themen befassen, lässt der Verband verlauten. Die hieraus resultierenden Positionen artikuliert und verbreitet er nun in einem Papier. ...mehr

EU-Kommission: Die deutsche Ausnahmeregelung zu Preisstopps ist okay. (Foto: Wolfilser/Fotolia)

EU-Kommission gibt grünes Licht

Befreiung vom Herstellerabschlag rechtens

Die EU-Kommission hat keine Bedenken im Hinblick auf die deutsche Ausnahmeregelung, derzufolge Pharmafirmen von Herstellerabschlägen befreit werden können, wenn ihnen dadurch nachweislich eine nicht hinnehmbare finanzielle Belastung entsteht. Nach eingehender Prüfung kam die Kommission zu dem Ergebnis, dass die deutsche Regelung mit den EU-Beihilfevorschriften im Einklang steht. ...mehr

Auch Internet-Werbung für ellaOne wird im April tabu werden. (Bild: ellaone.de Screenshot/Sket)

Bundesrat

„Pille danach“: Werbeverbot kommt

Der Bundesrat hat heute das 5. SGB IV-Änderungsgesetz passieren lassen. Das Gesetz, das vor allem das Ziel hat, Meldeverfahren in der sozialen Sicherung zu optimieren, war als Omnibus für weitere Regelungen zur „Pille danach“ genutzt worden. Nach der Änderung der AMVV wollte der Gesetzgeber dafür sorgen, dass das nunmehr rezeptfreie Notfallkontrazeptivum für junge Frauen weiterhin von der Krankenkasse bezahlt wird. Zudem soll es ein Werbeverbot für die „Pille danach“ geben. ...mehr

Bürokratie: Die Regierung will den Mittelstand entlasten. (Foto: pathdoc/Fotolia)

Entlastung der Wirtschaft

Regierung zieht Bürokratiebremse

Ein kleiner Lichtblick für von überbordender Bürokratie gebeutelte Apotheker: Das Bundeskabinett hat am Mittwoch den vom Bundeswirtschaftsminister vorgelegten Entwurf eines Bürokratieentlastungsgesetzes sowie die Einführung einer Bürokratiebremse nach dem Prinzip „One in, one out“ beschlossen. Das Prinzip gibt vor, dass Belastungen, die durch neue Regelungsvorhaben entstehen, in gleichem Maße an anderer Stelle wieder abgebaut werden müssen. ...mehr

26.03.2015 Politik

Wie finden Sie den abgespeckten Forderungskatalog der ABDA zum GKV-VSG? (Bild: Web Buttons Inc/Fotolia)

DAZ.online-Umfrage

Honorarforderungen: ABDA auf dem richtigen Weg?

In ihrer aktuellen Stellungnahme zum Entwurf für das GKV-VSG fordert die ABDA lediglich zwei ergänzende Regelungen: den Apotheken-Fixzuschlag jährlich auf Angemessenheit zu überprüfen und den Arbeitspreis für parenterale Lösungen anzuheben. Zuvor erhobene Forderungen rund um die Honorierung sowie zur Abschaffung der Importquote finden sich hierin nicht mehr. Was halten Sie von diesem Vorgehen der ABDA? Machen Sie mit bei unserer Umfrage! ...mehr

Sebastian Schmitz kam gestern im Gesundheitsausschuss kurz zu Wort. (Screenshot: www.bundestag.de)

Anhörung zum GKV-VSG

ABDA für kürzere Frist bei Retax-Einigung

Über drei Stunden zog sich am Mittwochnachmittag die Anhörung zum Entwurf für das GKV-Versorgungsstärkungsgesetz im Gesundheitsausschuss des Bundestags. Themen waren etwa die Neuverteilung von Arztsitzen, neue Untersuchungs- und Behandlungsmetholden und der Innovationsfonds – an Kritik wurde nicht gespart. Die ABDA kam ein einziges Mal zu Wort: zum Thema Retax. ...mehr

25.03.2015 Politik

Der EuGH soll sich zum deutschen Rx-Boni-Verbot erklären. (Foto: Stefan Welz/Fotolia)

Rx-Boni-Verbot vor dem EuGH

Im Sinne oder zulasten der Patienten?

Über die Frage, ob die deutsche Preisbindung für Rx-Arzneimittel der Sicherstellung der Versorgungqualität dient oder nicht, soll nun der EuGH entscheiden. Bei der ABDA will man sich inhaltlich nicht dezidiert zum Gerichtsverfahren äußern – verweist aber darauf, dass deutsche Gerichte die deutschen Regeln mehrfach bestätigt haben. Anders die Deutsche Parkinson Vereinigung: Sie setzt als Verfahrensbeteiligte darauf, dass die europäischen Richter ein Recht auf Rx-Boni aussprechen. ...mehr

Fritz Becker bleibt beim breiten Forderungskatalog an die Politik. (Foto: Sket)

Parlamentarischer Abend

Becker bleibt bei breitem Forderungskatalog

An den im vergangenen Jahr deutlich gestiegenen Arzneimittelausgaben sind nicht die Apotheker schuld. Das machte gestern Fritz Becker, Vorsitzender des LAV Baden-Württemberg und des DAV, den zum Parlamentarischen Abend der baden-württembergischen Apotheker erschienenen Politikern deutlich. Zugleich nutzte er die Gelegenheit, diesen nochmals die Forderungen der ABDA im Zusammenhang mit den aktuell laufenden Gesetzgebungsverfahren nahezubringen. ...mehr

Das Bundeskabinett hat für ein neues Anti-Doping-Gesetz gestimmt. (Foto: fotohansel/Fotolia)

Dopingbekämpfung

Kabinett stimmt für Anti-Doping-Gesetz

Das Bundeskabinett hat heute den Entwurf für ein neues Anti-Doping-Gesetz, das Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) im letzten November vorlegte, beschlossen. In den kommenden Monaten wird es im Bundestag beraten. Ziel des Gesetzes ist, Doping im Sport effektiver zu bekämpfen. Aus Sicht der Opposition gehen die geplanten Regelungen allerdings am Grundproblem vorbei. ...mehr

Der Nacht- und Notdienst will gut organisiert sein - in Baden-Württemberg ist ein neues Portal in Planung. (Foto: ABDA)

Baden-Württemberg

LAK plant neues Notdienstportal

Die Landesapothekerkammer Baden-Württemberg (LAK) will Notfallpraxen und Patienten mit einem neuen Internetportal künftig die Suche nach notdienstbereiten Apotheken erleichtern. Kammerpräsident Dr. Günther Hanke stellte den neuen Service gestern anlässlich des Parlamentarischen Abends der baden-württembergischen Apothekerinnen und Apotheker in Berlin vor. ...mehr

12345678910  …  nächste