Pharmazie

Die tägliche Einnahme von niedrig-dosierter Acetylsalicylsäure scheint nicht nur das Herz zu schützen. (Foto: © ArTo - Fotolia.com)

Die tägliche Einnahme von niedrig-dosierter Acetylsalicylsäure scheint nicht nur das Herz zu schützen. (Foto: © ArTo - Fotolia.com)

Acetylsalicylsäure

Weniger Krebstodesfälle unter ASS-Langzeitprophylaxe

Die tägliche Einnahme von Acetylsalicylsäure (ASS) scheint nicht nur vor kolorektalen Karzinomen zu schützen. Eine Analyse von randomisierten Studien deutet darauf hin, dass auch das Risiko für weitere Krebserkrankungen wie gastrointestinale Tumore gesenkt werden kann: das Risiko, an den Folgen solcher Krebserkrankungen zu sterben, wurde durch die Langzeitanwendung von Acetylsalicylsäure in einer Größenordnung von 20 bis 30% reduziert.

Für die Analyse wurden acht randomisierte klinische Studien ausgewählt, in denen untersucht worden war, wie sich die tägliche Einnahme von ASS über mindestens vier Jahre im Vergleich zur Nichteinnahme auf das Herzinfarktrisiko auswirkt. Diese Studien enthielten auch Informationen zu Todesfällen aufgrund einer Krebserkrankung. Insgesamt lagen Daten von 25 570 Patienten vor, 674 waren an einer Krebserkrankung gestorben. Ein Benefit der ASS-Einnahme wurde erst ab einer Anwendungszeit von mindestens fünf Jahren erkennbar und zwar zunächst bei Ösophagus-, Lungen-, Pankreas- und Gehirntumoren und mit einer weiteren zeitlichen Verzögerung auch bei Magen-, kolorektalen und Prostatakarzinomen. Er war unabhängig von der ASS-Dosis (75 mg aufwärts) und vom Geschlecht, auch Rauchen hatte keinen Einfluss. Er stieg jedoch mit der ASS-Einnahmedauer.
Danach scheinen Patienten mit einer niedrig-dosierten ASS-Langzeitprophylaxe nicht nur ihr kardiovaskuläres Risiko zu reduzieren, auch das Risiko, an den Folgen einer Krebserkrankung zu sterben, könnte sinken. Nach Ansicht der Autoren könnten die Ergebnisse die Nutzen-Risiko-Abwägung einer ASS-Langzeitprophylaxe erleichtern, was jedoch nicht bedeutet, dass jeder automatisch ASS einnehmen sollte.

Quelle
Rothwell MP et al.: Effect of daily aspirin on long-term risk of death due to cancer: analysis of individual patient data from randomised trials. Lancet Online publication 7. Dezember 2010.


Dr. Doris Uhl / 07.12.2010, 13:17 Uhr

Kommentare:

volker eisen sagt:
01.04.2013 07:23

Liebe Freunde, seit etwa 30 Jahren nehme ich jeden Tag ASS 100 ein,öffter auch mal eine ganze Tablette ACESAL.Ich habe bisher keinerlei schädliche Einflüsse auf meinen Organismus feststellen müssen.Im Gegenteil,nach einer ganzen Tablette ACESAL geht es mir immer besonders gut,ich bin frei von Beschwerden,fühle mich einfach gut.Ich bin starker Raucher und 64 Jahre alt.Wenn nun auch noch ASS eine Verhinderung von Krebs jeder Art bewirkt,dann macht mich das noch zuversichtlicher noch ein paar Jahre länger zu leben.In diesem Sinn ASS,mit freundlichen Grüßen Volker Eisen

Patrick sagt:
10.12.2010 23:05

Man hätte auch einfacherhalber Aspirin schreiben können.

Kommentar abgeben:

Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz

 

 

Sie können die News auch als RSS-Feed abonnieren:

RSS-Feed Tagesnews Alle

RSS-Feed Tagesnews Pharmazie

Hier finden Sie weitere Informationen zum RSS-Feed der DAZ.online.