09.04.2014 Spektrum

Die Pollen-App gibt es als kostenlosen Download für Android und iOS unter www.pollenstiftung.de (Grafik: www.pollenstiftung.de)

Die App für Allergiker

Unterstützung für Pollen-Geplagte

Die Stiftung Deutscher Polleninformationsdient hat Mitte März dieses Jahres eine aktualisierte Version ihrer Pollen-App veröffentlicht, die unter anderem eine individualisierte Pollenvorhersage ermöglicht. ...mehr

09.04.2014 Wirtschaft

Österreichs Landapotheken stecken in der Krise: Es drohen bald Pleiten. (Foto: Bilderbox)

Krise in Österreich

Im Alpenland drohen Apotheken-Pleiten

Der Präsident des österreichischen Apothekerverbandes, Christian Müller-Uri, sieht vor allem die Landapotheken des Alpenlandes in einer existenzbedrohenden wirtschaftlichen Lage. Pleiten könnten demnächst drohen: „Der Verschuldungsgrad der Apotheker ist sehr stark angestiegen. Das sind Vorboten von mehr Pleiten“, sagte Müller-Uri in einem Interview mit dem „Wirtschaftsblatt“. ...mehr

09.04.2014 Politik

Athens Apotheker streiken erneut wegen der von der Troika geforderten Sparpolitik. (Foto: Bilderbox)

Sparpolitik

Athens Apotheker streiken vor Merkel-Besuch

Zwei Tage vor dem Besuch der deutschen Bundeskanzlerin streiken Apotheker in Athen erneut gegen die von der Troika erzwungene Sparpolitik. Zum Streik aufgerufen haben die beiden größten Gewerkschaftsverbände aus dem staatlichen und privaten Sektor. Hintergrund ist die kürzlich beschlossene Zulassung von Apothekenketten und die geplante Entlassung von 11.000 Staatsbediensteten. ...mehr

09.04.2014 Spektrum

Zehn Jahre FSA: Der Verein "Freiwillige Selbstkontrolle für die Arzneimittelindustrie e.V.“ zieht Bilanz. (Logo: FSA)

Transparenz in der Pharmabranche

FSA: Selbstkontrolle funktioniert

Der Verein „Freiwillige Selbstkontrolle für die Arzneimittelindustrie e.V.“ (FSA) feiert in diesem Frühjahr sein zehnjähriges Bestehen. Zu diesem Anlass erklärt der Vorstandsvorsitzende des FSA, Michael Klein: „Die Erfahrungen der vergangenen zehn Jahre zeigen, dass die Selbstkontrolle funktioniert.“ Jedes einzelne Mitgliedsunternehmen habe die gesetzten ethischen Standards „verinnerlicht und richtet sein Handeln nach ihnen aus“. ...mehr

09.04.2014 Pharmazie

Gefährlicher „Durchbruch“ - Internetseite von MMS.

Warnung vor MMS Miracle Mineral Supplement

Krebswundermittel „wie Sondermüll“ entsorgen

Schon im Juli 2012 hatte das Bundesamt für Risikoforschung vor der Einnahme des „medizinischen Wunders MMS“ gewarnt. Jetzt wird dieses Wundermittel verstärkt beworben. Es wird als Durchbruch ...mehr

NSAR und Vorhofflimmern? Eine niederländische Studie sieht einen Zusammenhang. (Bild: Jocky - Fotolia.com)

Studie sieht Risiko für Ältere

Vorhofflimmern durch NSAR?

Nicht-steroidale Antirheumatika könnten das Risiko für Vorhofflimmern erhöhen – und zwar während der Einnahme und bis zu 30 Tage, nachdem die Einnahme beendet wurde. Das ergab eine prospektive, niederländische Kohortenstudie, in der seit 1990 Daten zu Krankheiten und Risikofaktoren erfasst werden. ...mehr

09.04.2014 Spektrum

US-Gericht verurteilt Takeda und Eli Lilly zu Milliardenstrafe, weil sie Krebsrisiken beim Diabetes-Medikament Actos verschwiegen.

Krebsrisiken bei Actos

Milliardenstrafe für Takeda und Eli Lilly

Die Pharmakonzerne Takeda und Eli Lilly sind von einem US-Gericht in Louisiana zur Zahlung von neun Milliarden Dollar verurteilt worden. Die Jury sah es als erwiesen an, dass die Unternehmen Krebsrisiken beim Diabetes-Medikament Pioglitazon (Actos®) verschwiegen haben. Der größte japanische Pharmakonzern Takeda entwickelte das Medikament und Eli Lilly übernahm die Vermarktung in den USA. ...mehr

08.04.2014 Pharmazie

Lieber mit Sport zum Traumkörper, denn für "Wundermittel" aus dem Internet zahlt man oft einen hohen Preis. (Bild: PeJo/Fotolia)

Zi-Xiu-Tang-Bienenpollen-Kapseln

Sibutramin statt TCM

Die amerikanische Aufsichtsbehörde FDA warnt Verbraucher vor Zi-Xiu-Tang-Bienenpollen-Kapseln. Untersuchungen haben ergeben, dass die Kapseln, die als TCM-Schlankheitsmittel weltweit im Internet angeboten werden, nicht-deklarierte, pharmakologisch wirksame Substanzen enthalten. ...mehr

Mädchen bis 13 Jahren müssen nur noch zwei mal gepikst werden. (Foto: istockphoto.com/choja)

HPV-Impfstoff Gardasil®

Nur noch zwei Impfungen nötig

Die Europäische Kommission hat Sanofi Pasteur MSD die Zulassung für ein 2-Dosen-Schema des tetravalenten HPV-Impfstoffs Gardasil erteilt. Wie der Impfstoffhersteller mitteilt, gilt das neue Impfschema – einer Impfung folgt sechs Monate später eine zweite – für Kinder von neun bis 13 Jahren und kann als Alternative zum bestehenden 3-Dosen-Schema verwendet werden. ...mehr

08.04.2014 Politik

Künftig soll es bessere Leistungen für Demenzkranke aus der Pflegeversicherung geben. (Foto: Bilderbox)

Pflegereform

Gröhe will neuen Pflegebegriff erst testen

Künftig sollen vor allem Demenzkranke deutlich mehr Geld aus der Pflegeversicherung erhalten. Dafür will die Bundesregierung rund 20 Jahre nach Einführung der Versicherung den Pflegebegriff neu definieren und das Verfahren der Einstufung grundsätzlich umstellen. ...mehr

08.04.2014 Spektrum

Eine neue App berechnet abhängig vom Aufenthaltsort die individuelle UV-Eigenschutzzeit. (Foto: Rido/Fotolia)

UV-Strahlung

Hautkrebsprävention mit UV-Check-App

Sonnenbrände sind eine Hauptursache für irreparable Hautschäden und die Entstehung von Hautkrebs. Mithilfe der UV-Check App können Smartphone-Nutzer nun ihre individuelle UV-Eigenschutzzeit in Europa abfragen – und sich so vor übermäßiger UV-Strahlung schützen. Die App wurde vom Deutschen Zentrum für Luft-und Raumfahrt und dem Berufsverband der Deutschen Dermatologen entwickelt. ...mehr

Neuer Vorstand (v.l.): Katarzyna Ostendorf, Dr. Thomas Bergmann, Nicole Fügener, Jürgen Funke, Dr. Petra Lange, Jochen Schreeck. (Foto: AoG)

Apotheker ohne Grenzen

Mitgliederoffensive „2015 für 2015“

Nächstes Jahr feiert der Apotheker ohne Grenzen Deutschland e.V. sein 15-jähriges Bestehen. Die Mitgliedschaft soll dafür auf eine breitere Basis gestellt werden: „Wir wollen auf der Basis einer breiten Mitgliedschaft von Apothekern, PTA sowie pharmazeutischem Personal in der Ausbildung in Deutschland das Verständnis für die Aufgaben von Pharmazeuten in der Not- und Entwicklungshilfe weiter stärken und in die Öffentlichkeit bringen“, so der erste Vorsitzende Jochen Schreeck. ...mehr

08.04.2014 Wirtschaft

Sieht sich gerüstet für den "Stresstest" der EZB: Die Apotheker- und Ärztebank (hier die Zentrale in Düsseldorf). (Bild: ApoBank)

Geschäftszahlen

ApoBank: 2013 lief besser als erwartet

Die Apotheker- und Ärztebank (ApoBank) konnte ihren Jahresüberschuss 2013 um 4,4 Prozent auf 47,4 Millionen Euro steigern – in einem für die Banken schwierigen Jahr. Entsprechend zufrieden zeigte sich Vorstandssprecher Herbert Pfennig heute bei der Vorstellung der Geschäftszahlen für 2013. ...mehr

08.04.2014 Spektrum

„Volunteers from the Church of Scientology of Berlin distributed sets of The Truth About Drugs booklets June 26, 2013, to shops in high-crime neighborhoods.“

Werbung inkognito

Scientology-Material im Apothekenregal?

Kaum eine Organisation ist so umstritten wie Scientology. Sie selbst sieht sich als Kirche, in der Öffentlichkeit wird sie als Sekte wahrgenommen. Mit Unterorganisationen und Kampagnen möchte die Organisation unerkannt Einfluss und Anhänger gewinnen: In einigen Geschäften – unter anderem einer Berliner Apotheke – wurde inkognito bereits Werbematerial platziert, berichtet Stefan Barthel, Mitarbeiter der Leitstelle für Sektenfragen im Land Berlin. ...mehr

08.04.2014 Politik

Seit Montag laufen die Diskussionen über das neue Apotheker-Leitbild beim ABDA-Konvent in Berlin. (Foto: ABDA)

Leitbild

Schmidt: Konvent wichtige Etappe

Als eine der wichtigsten Etappen auf dem Weg zum neuen Leitbild für Deutschlands Apotheker hat ABDA-Präsident Friedemann Schmidt den laufenden zweitägigen Konvent in Berlin bezeichnet: „Der Konvent ist eine der wichtigsten Etappen im Leitbildprozess. Das Programm ist anspruchsvoll, aber das Ziel rechtfertigt den Aufwand.“ ...mehr

OECD-Report schiebt radikale Liberalisierung des griechischen Apothekenmarktes an. (Foto: DAZ/diz)

OECD-Report Griechenland

„Apotheker nicht automatisch ein guter Geschäftsmann“

Die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) hält Pharmazeuten nicht automatisch für geeignet, erfolgreich als Geschäftsmann eine Apotheke zu führen. Unter anderem mit dieser Begründung hat ein OECD-Report zu Griechenland die radikale Liberalisierung des dortigen Apothekenmarktes gefordert. Im März hat das griechische Parlament auf Druck der Troika den Weg für Apothekenketten frei gemacht. Auch OTC-Arzneimittel können künftig im Supermarkt verkauft werden. ...mehr

Anzeige

www.pharmazeutische-bedenken.de

Neu: Wissenstest zum dosiskritischen Wirkstoff Methotrexat

Hamburg: Auf dem Onlineportal www.pharmazeutische-bedenken.de gibt es ab sofort einen neuen Wissenstest für Apotheker und PTA. ...mehr

07.04.2014 Politik

Kammerpräsident Jens Dobbert übt erneut Kritik an der Leitbilddebatte. (Foto: AK Brandenburg)

Brandenburg zur Leitbilddebatte

Dobbert: Wenig geschafft in 21 Jahren

Anlässlich einer Fortbildung der Landesapothekerkammer und des Landesapothekerverbands Brandenburg am vergangenen Wochenende hat Kammerpräsident Jens Dobbert seine Kritik an der Leitbilddebatte erneuert. Er erinnerte an bereits im Jahr 1993 von der ABDA aufgestellte, aber bis heute nicht erreichte Forderungen. Die Ähnlichkeit zur heutigen Debatte macht den rebellischen Kammerpräsidenten nicht zuversichtlicher. ...mehr

Rauschtrinken bei Jugendlichen - keine Trendwende in Sicht. (Foto: DAK/Wigger)

Rauschtrinken bei Jugendlichen

Konsumstudie zeigt Licht und Schatten

Fast jeder fünfte Jugendliche in Deutschland betrinkt sich mindestens einmal im Monat. Überproportional häufig greifen dabei junge Männer regelmäßig zu Bier, Schnaps und Wein. Das zeigen am Montag in Berlin vorgestellte Zahlen der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA). Zugleich steigt die Zahl derjenigen, die keinen Tropfen anrühren. ...mehr

07.04.2014 Interpharm

Warum geschüttelt und nicht gerührt? Prof. Metin Tolan erklärt es mit den Gesetzen der Physik. 
(Bild: kamphi - Fotolia.com)

James Bond und die Physik

Warum geschüttelt und nicht gerührt

Wie der legendäre MI6-Agent James Bond seinen Wodka-Martini am liebsten trinkt, weiß jeder 007-Fan: Shaken, not stirred – geschüttelt, nicht gerührt. Warum er immer auf genau diese Zubereitung seines Lieblingsdrinks besteht, weiß allerdings kaum jemand. Eine mögliche Erklärung hatte Physikprofessor Metin Tolan auf der Interpharm. ...mehr

zurück 12345678910  …  nächste