21.07.2015 Politik

In den Bundesländern wird der Ruf nach einer Cannabis-Entkriminalisierung lauter. (Bild: Markus Bormann/Fotolia)

Cannabis-Regeln

Rot-grüne Landespolitiker werben für Lockerung

Cannabis-Konsum milder bestrafen oder ganz legalisieren: In den Bundesländern mehren sich die Rufe nach einem liberaleren Umgang mit dem beliebten Rauschmittel. Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) sprach sich für eine Legalisierung von Cannabis aus, um den Stoff zu entkriminalisieren. Auch die Hamburger Landesregierung erwägt, die Gesetzesregeln zu lockern. ...mehr

21.07.2015 Pharmazie

Und täglich grüßt das Murmeltier: Die Rückrufe aufgrund der Italien-Diebstähle nehmen kein Ende. (Bild: Christos Georghiou/Fotolia)

Folge der Italien-Diebstähle

Orifarm ruft wieder Präparate zurück

Seit Ende März 2014 tauchten in der legalen Vertriebskette immer wieder Arzneimittel auf, die aus Diebstählen in Italien stammen. Obwohl die Ermittlungen mittlerweile abgeschlossen sind, ist der Spuk offensichtlich immer noch nicht vorbei. Heute ruft Importeur Orifarm vorsorglich drei Präparate zurück. ...mehr

21.07.2015 Spektrum

Hinter der blauen Säule befindet sich die Nibelungen Apotheke. (Foto-Montage: G. Weiß/DAZ)

Kuriose Lage am Wiener Platz

Kölner muss zwei Apotheken Tür an Tür führen

Keine 50 Meter voneinander entfernt muss der Kölner Apotheker Heinz Jürgen Schäfer die nächsten Jahre zwei Apotheken führen. Diese kuriose Lage mit erheblichen wirtschaftlichen Risiken hat der Apotheker nicht kommen sehen. Die rechtliche Lage zwingt ihn nun zur Doppelapotheke Tür an Tür. ...mehr

In der Berliner Charité werden die Auswirkungen spezieller Klimazimmer getestet. (Foto: Robert Kneschke/Fotolia)

Krankenhaus-Studie

Schneller gesund im „Klimazimmer“?

Gekühlte Zimmer in Krankenhäusern könnten in Zukunft geschwächte Patienten vor Hitzestress an warmen Sommertagen bewahren. Forscher der Berliner Charité überprüfen derzeit in einer Studie, ob sich die Heilung bei Lungenpatienten in speziell klimatisierten Räumen verbessert. Beobachtungen bei den ersten knapp 50 Patienten zeigten, dass diese früher wieder entlassen werden konnten. ...mehr

21.07.2015 Wirtschaft

Wehrt sich gegen die Rechtsauslegung des Landes Brandenburg: Noweda-Chef-Wilfried Hollmann. (Foto: Noweda)

Retourenregelung im Streit

Noweda wehrt sich gegen Brandenburg

Der Essener Arzneimittelgroßhändler Noweda hat jetzt Widerspruch gegen eine Verfügung des Landes Brandenburg eingelegt und will notfalls gegen das Bundesland vor Gericht ziehen. Der Streit dreht sich um Arzneimittelretouren. Noweda-Chef Wilfried Hollmann sieht in den Auflagen ein „bürokratisches Spinnennetz“. ...mehr

AMVV-Änderung: Die IKKen wollen bis Ende September auch nicht retaxieren. (Logo: IKK Bundesverband)

AMVV-Änderung

Innungskassen verzichten ebenfalls auf Retax

Die Innungskrankenkassen schließen sich angesichts der Unsicherheiten durch die geänderte AMVV ebenfalls der vorübergehenden Friedenspflicht an: Die IKK classic werde bis zum 30. September keine Retaxierungen beim Fehlen der Telefonnummer bzw. bei fehlender oder unvollständiger Angabe des Vornamens der verschreibenden Person vornehmen, erklärte ein Sprecher der Kasse. Damit folge die Kasse einem einheitlichen Vorgehen aller Innungskrankenkassen. ...mehr

Große Preisspannen unterscheiden Versandapotheken beim Testkauf. (Foto: Fotolia/Coloures-pic)

Versandapotheken

OTC-Test: Große Preisspannen – Mängel bei Beratung

Mit durchweg guten bis sehr guten Ergebnissen haben die Versandapotheken beim OTC-Testkauf der Deutschen Gesellschaft für Verbraucherstudien abgeschnitten. Allerdings zeigten sich bei der Beratung und beim Kundenservice nach wie vor einige Mängel. Nach Einschätzung von Projektleiter Henrik Peperkorn haben sich Beratung und Kundenservice seit der vorletzten Studie 2013 aber verbessert. ...mehr

Die Abschreibungen auf die von GSK erworbenen Onkologika drücken den Novartis-Gewinn im zweiten Quartal. (Foto: Novartis)

Quartalszahlen

Zugekaufte Onkologika belasten Novartis

Beim Schweizer Pharmakonzern Novartis haben hohe Abschreibungen auf zugekaufte Krebsmedikamente auf den Gewinn gedrückt. Im Jahresvergleich brach das operative Ergebnis im zweiten Quartal um 28 Prozent auf 2,28 Milliarden US-Dollar ein. Der Konzern nannte höhere Abschreibungen auf die von Glaxo-Smith-Kline erworbenen Krebsmedikamente als Hauptgrund für den Rückgang. ...mehr

21.07.2015 Spektrum

Die EMA hat ein Register für den Arznei-Parallelvertrieb eingerichtet. (Bild: tashatuvango/Fotolia)

Europäische Arzneimittelagentur

Neues Register zum Arznei-Parallelvertrieb

Die Europäische Arzneimittelagentur (EMA) hat ein öffentliches Register zum genehmigten Parallelvertrieb für zentral zugelassene Arzneimittel freigeschaltet. Damit wird dieser nicht nur für die nationalen Behörden für Human- und Tierarzneimittel, die Distributeure und die Industrie, sondern auch für Angehörige der Gesundheitsberufe und Patienten erheblich transparenter. ...mehr

20.07.2015 Wirtschaft

Nicht jeder Arztstempel beinhaltet bereits den Vornamen des Arztes sowie die Telefonnummer. (Foto: Volker Witt/Fotolia)

Überarbeitete AMVV

BKKen stimmen sich wegen Retax ab

Nach wie vor gibt es keine einheitliche Regelung, wie die gesetzlichen Kassen mit Rezepten, die nicht den neuen AMVV-Vorgaben entsprechen, umgehen. Nach und nach teilen einzelne Kassen mit, vorübergehend auf Retaxierungen zu verzichten, wenn Vorname und/oder Telefonnummer fehlen – heute erklärte dies die Schwenninger Krankenkasse. Eine einheitliche Regelung für alle Betriebskrankenkassen muss aber erst noch gefunden werden. ...mehr

20.07.2015 Spektrum

Wann und warum ist Pilates sinnvoll? (Foto: Ana Blazic Pavlovic/Fotolia)

Behandlung von Rückenschmerzen

Wann und warum Pilates?

Pilates, das Ganzkörpertraining zur Kräftigung der Muskulatur, primär der Beckenboden-, Bauch- und Rückenmuskulatur, wird auch gerne zur Behandlung von lumbalen Rückenschmerzen eingesetzt. In verschiedenen Studien wurde untersucht, ob die Übungen gegenüber anderen Therapieansätzen Vorteile bringen. Ein neuer Cochrane-Review hat die wissenschaftliche Datenlage hierzu aufgearbeitet. ...mehr

Der aktualisierte Beratungsleitfaden zur Abgabe der OTC-„Pille danach“ lässt auf sich warten. (Foto: Sket)

OTC-„Pille danach“

Beratungsleitfaden weiterhin in Bearbeitung

Seit Mitte März ist die rezeptfreie „Pille danach“ in Apotheken erhältlich. Einen vorläufigen Beratungsleitfaden zur Abgabe hatte die Bundesapothekerkammer bereits Ende Januar veröffentlicht. Seither befindet er sich in der Abstimmung – insbesondere mit dem Gesundheitsministerium, dem Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte und den Frauenärzten. Derzeit liegt er zur Prüfung wieder bei den Apothekern. ...mehr

20.07.2015 Politik

Mehrbesitzverbot für Apotheken: „Was für Deutschland gut ist, kann für Griechenland nicht schlecht sein.“ (Bild: Kagenmi/Fotolia)

Griechenland

Mit deutschem Mehrbesitzmodell gegen Ketten

Mit dem deutschen Mehrbesitzmodell will der griechische Apothekerverband Panhellenic Pharmaceutical Association (PFS) einer kompletten Freigabe des Apothekenbesitzes entgegentreten. „Das deutsche Modell ist für Griechenland unser Vorbild“, sagte PFS-Vertreter Dimitrios Karageorgiou zu DAZ.online: „Was für Deutschland gut ist, kann für Griechenland nicht schlecht sein.“ ...mehr

20.07.2015 Wirtschaft

Der Arzneimittel-Versand übers Internet gewinnt weiter an Bedeutung. (Foto: Bilderbox)

12. Sempora-Studie zu Online-Apotheken

Weiterhin gute Perspektiven für Versandhandel

Der deutsche Pharmamarkt ist durch eine erhebliche Dynamik gekennzeichnet. Der Vertriebskanal Versandhandel wird weiterhin an Bedeutung gewinnen. Davon sind Verbraucher, Apotheker und die Arzneimittelhersteller mehrheitlich überzeugt. Das geht aus der 12. Sempora-Studie zu Online-Apotheken hervor, für die Pharmaunternehmen, Apotheker und Konsumenten befragt wurden. ...mehr

20.07.2015 Recht

Rx-Abgabe ohne Rezept: nur, wenn der behandelnde Arzt zustimmt. (Foto: Alexander Raths/Fotolia)

Rx-Abgabe ohne Rezept

Zustimmung irgendeines Arztes nicht ausreichend

Wenn die Anwendung einen verschreibungspflichtigen Medikaments keinen Aufschub erlaubt, darf der Apotheker es nach Rücksprache mit dem Arzt ausnahmsweise ohne ein vorliegendes Rezept abgeben. Allerdings gilt dieser Ausnahmefall nur, wenn es sich dabei um den behandelnden Arzt handelt, entschied der Bundesgerichtshof bereits im Januar – die Zustimmung irgendeines Arztes, der den Patienten gar nicht kennt, reiche nicht aus. Inzwischen liegen die Urteilsgründe vor. ...mehr

20.07.2015 Politik

Beim „Parlamentarischen Wirtschaftsfrühstück“ des LAV Baden-Württemberg (v.l.): Kunzmann, Zambo, Mielich, Kümmel und Dierks. (Foto: LAV BaWü)

LAV Baden-Württemberg

Großes Interesse an der Apothekensituation im Land

Zum „Parlamentarischen Wirtschaftsfrühstück“ mit Landespolitikern aus Baden-Württemberg traf sich der Landesapothekerverband Baden-Württemberg auch in diesem Jahr. LAV-Präsident Fritz Becker stellte dabei neben aktuellen Marktzahlen zur Arzneimittelversorgung des Landes auch die aktuellen politischen Forderungen des Berufsstandes vor. Das besondere Interesse der Politiker der Landtagsfraktionen galt dabei vor allem der flächendeckenden Versorgung. ...mehr

Bremens Bürgermeister Sieling plädiert für die Cannabis-Entkriminalisierung. (Foto: sarra22/Fotolia bzw. Rathaus Bremen)

Vorstoß aus Bremen

Erster Regierungschef für Cannabis-Legalisierung

Mit dem neuen Bremer Regierungschef Carsten Sieling (SPD) hat sich erstmals ein Ministerpräsident für eine Legalisierung von Cannabis ausgesprochen. Es sei unbestritten, dass die Kriminalisierung von Cannabis nicht mehr zeitgemäß sei, sagte Sieling der „Welt“. Dadurch entstünden hohe Kosten bei der Polizei und den Strafverfolgungsbehörden. ...mehr

19.07.2015 Spektrum

Rückblick auf die letzte Woche (Foto: gavran333 - Fotolia.com)

Die letzte Woche

Mein liebes Tagebuch

Apotheken als Ketten können Griechenland retten, glaubt die EU. Medikationspläne vom Arzt sind fast für die Katz, weiß eine Studie. Noch kein Retax, wenn Vorname und Telefonnummer auf dem Rezept fehlen, versprechen die Kassen. Keine Diskussion zum Lagebericht des ABDA-Präsidenten auf dem Apothekertag, muss die Fraktion BasisApotheker schlucken. Und, oh Schreck, der Pharmazeutinnenverband löst sich auf. Mein liebes Tagebuch, wie halten wir nur diese Hitzewellen aus? Zum Trost: Endlich, im ARD-Morgenmagazin darf eine echte Apothekerin beraten! Wirkt da etwa die ABDA-Imagekampagne? ...mehr

18.07.2015 Pharmazie

(Fotos: scottchan, gena96 - Fotolia.com; Montage: DAZ/ekr)

DAZ-online-Wochenschau

Von GMP-Schlampereien, AMTS und der Kluft zwischen Wunsch und Wirklichkeit

Dass zwischen einem Plan haben und den Plan umsetzen ein großer Unterschied bestehen kann, wurde in dieser Woche mehrfach deutlich. Beispiel AMTS: Werden einem Patienten Arzneimittel verordnet, so heißt das noch lange nicht, dass er diese auch einnimmt. Das belegte eine Studie der Uni Münster, die ärztliche Medikationspläne und den Brown Bag des Patienten ausgewertet hat. Beispiel Herstellung von Arzneimittel: Auch wenn strenge GMP-Regeln gelten, so halten sich Firmen in Indien und China noch lange nicht daran, wie GMP-Inspektoren aufdeckten. Das alles und noch viel mehr können Sie in unserer Wochenschau lesen. ...mehr

17.07.2015 Politik

In der EU gibt es künftig einen Berufsausweis. (Bild: igor/Fotolia)

Berufsanerkennung in der EU

Neue Definition für „pharmazeutische Tätigkeiten“

In der EU sollen Berufsqualifikationen künftig leichter anerkannt werden. Das fordert eine EU-Richtlinie, die bis zum 18. Januar 2016 in nationales Recht umgesetzt werden muss. Das BMG arbeitet derzeit an einem Gesetzentwurf, der diese Vorgaben für bundesrechtlich geregelte Heilberufe regeln soll. In diesem Zusammenhang will das Ministerium auch die Definition der „pharmazeutischen Tätigkeiten“ überarbeiten. Die ABDA ist mit dem bisherigen Vorschlag nicht ganz zufrieden. ...mehr

zurück 12345678910  …  nächste