15.12.2014 Pharmazie

In Indien gibt es jetzt Adalimumab als Biosimilar.
(Foto: Abbott)

Indien

Erstes Humira-Biosimilar weltweit

Zydus Cadila, nach Marktanteilen der viertgrößte indische Arzneimittelhersteller, hat auf dem heimischen Markt das erste Biosimilar zu Humira unter dem Namen Exemptia gelaunched. Das Originalpräparat von AbbVie mit dem monoklonalen Antikörper Adalimumab wird unter anderem zur Behandlung der rheumatoiden Arthritis und von chronisch entzündlichen Darmerkrankungen eingesetzt. Der weltweite Jahresumsatz von Humira wird auf rund 11 Milliarden US-Dollar (8,8 Mrd. Euro) beziffert. Der Preis von Exemptia soll in Indien nur bei rund einem Fünftel des Preises von Humira liegen. ...mehr

15.12.2014 Spektrum

Die GEDA-Studie 2012 beschäftigte sich auch mit der Grippeschutzimpfung. (Foto: Bilderbox/カシス - Fotolia)

Grippeschutzimpfung

Impfquote abhängig von Region und Alter

Das Robert Koch-Institut (RKI) hat im Rahmen der GEDA-Studie 2012 (Gesundheit in Deutschland aktuell) knapp 20.000 Teilnehmer zur Grippeschutzimpfung befragt. Ein Ergebnis: In der Wintersaison 2010/2011 haben sich 32 Prozent gegen Influenza impfen lassen. Damit ist die Grippe-Impfquote im Vergleich zur Wintersaison 2008/2009 mit etwa zwei Prozentpunkten leicht gestiegen. Verglichen mit der Wintersaison 2007/2008 befindet sich die Grippe-Impfquote 2010/2011 allerdings auf ähnlichem Niveau. Das geht aus einem Faktenblatt zur GEDA 2012 hervor. ...mehr

14.12.2014 Spektrum

Rückblick auf die letzte Woche
(Foto: gavran333 - Fotolia.com)

Die letzte Woche

Mein liebes Tagebuch

Suchen Sie einen Heilberuf, der so richtig Freude macht? Bei dem Sie nicht wissen, ob morgen noch gilt, was heute richtig ist? Bei dem Sie gerne Listen wälzen, komplizierte Wenn-dann-Rätsel lösen, um eine Entscheidung zu treffen, für die Sie am Ende dann damit belohnt werden, dass der Arzt Sie als Nervensäge abtut, der Patienten kopfschüttelnd Ihre Apotheke verlässt und die Krankenkassen sich freuen, das abgegebene Arzneimittel nicht bezahlen zu müssen, weil es ein Retaxfall war? Herzlich willkommen bei Apothekers! Im Tollhaus der Pharmazie. Und weil’s so lustig ist: als Zugabe die Abmahnwelle eines Kollegen – der jetzt pleite ist. Mein liebes Tagebuch, da kommt Freude auf! ...mehr

13.12.2014 Pharmazie

(Fotos: scottchan, gena96 - Fotolia.com; Montage: DAZ/ekr)

DAZ.online Wochenschau

Austausch- und Abgabeverbote, verwirrende Listen, gefälschte Studien

Schon Ende letzter Woche zeichnete sich ab, dass der Skandal um manipulierte Zulassungsstudien einer indischen Auftragsfirma in der Apotheke mächtig für Unruhe sorgen würde. Unter großer medialer Aufmerksamkeit wurde dann auch in dieser Woche vom BfArM die Liste der betroffenen Präparate veröffentlicht, deren Zulassung jetzt ruht. Und dann wurden einige Apotheker von dem Inkrafttreten der ersten Substitutionsausschlussliste überrascht. ...mehr

Anzeige

TePe EasyPick™: Jederzeit und überall

Interdentalreinigung leicht gemacht

Mit TePe EasyPick™ komplettiert der schwedische Mundhygienespezialist TePe sein Portfolio an interdentalen Reinigungs- produkten. Die biegsamen und zugleich stabilen Dental Sticks mit Silikonlamellen sind in Zusammenarbeit mit Zahnärzten entwickelt worden. TePe EasyPick™ ist so einfach in der Handhabung, dass er jederzeit und überall einsetzbar ist – egal, ob unterwegs oder im heimischen Badezimmer. ...mehr

12.12.2014 Spektrum

KKH-Chef Kailuweit beklagt regelmäßig die angeblich zu hohen Arzneimittelkosten. (Foto: Bilderbox)

Arzneimittelausgaben

KKH klagt über „Kostenexplosion“ bei Medikamenten

Die KKH Kaufmännische Krankenkasse hat ihre Ausgaben im Arzneimittelbereich für die ersten zehn Monate dieses Jahres unter die Lupe genommen. Das Ergebnis: Rund 640 Millionen Euro hat die Krankenkasse nach eigenen Angaben in diesem Zeitraum für Arzneimittel aus öffentlichen Apotheken ausgegeben. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum sei das eine Kostensteigerung um fast zehn Prozent je Versichertem, so die KKH. ...mehr

12.12.2014 Pharmazie

Gebundene Hände dank Substitutionsausschlussliste (Foto: sebra/Fotolia).

Rabatt-AM, Substitutions- und Vertriebsverbot

Tacpan auf allen Listen

Die Substitutionsausschlussliste und die BfArM-Liste mit zahlreichenden ruhenden Zulassungen verunsichern Patienten und sorgen für Verwirrung und Ärger in den Apotheken. Besonders spannend dürfte es werden, wenn eine Verordnung über das Tacrolimus-Generikum Tacpan vorgelegt wird. ...mehr

Das BfArM hat die Liste aktualisiert ( Foto: Sket)

Aktualisierte BfArM-Liste

Heumann und Betapharm wieder verkehrsfähig

Heumann und Betapharm haben nach Auskunft des BfArM Rechtsmittel gegen das Ruhen der Zulassung ihrer Generika eingelegt, die auf Basis von GVK-Biosciences-Studien zugelassen waren. Das Ruhen der Zulassung ist nicht vollziehbar, alle Präparate sind damit wieder verkehrsfähig. ...mehr

Hauterscheinungen wie ein Exanthem werden mit Ziprasidon in Zusammenhang gebracht. (Foto: Prof. Dr. F.C. Sitzmann, Homburg/Saar)

FDA-Warnung

Schwere Hautreaktionen unter Ziprasidon

Die Food and Drug Administration (FDA) weist darauf hin, dass das atypische Neuroleptikum Ziprasidon möglicherweise mit schwerwiegenden Hautreaktionen assoziiert ist. ...mehr

12.12.2014 Politik

Friedemann Schmidt meldet sich zu Wort. (Foto: Sket)

Ruhende Arzneimittelzulassungen

Schmidt: Apotheker müssen früher informiert werden

Trotz der ruhenden Zulassungen zahlreicher Arzneimittel stellen die Apotheken die Versorgung der Patienten weiterhin sicher – mit hohem pharmazeutischem Engagement, aber auch mit großem logistischem und betriebswirtschaftlichem Aufwand. Damit die Apotheken nicht auch noch Gefahr laufen, retaxiert zu werden, hat sich der Deutsche Apothekerverband (DAV) mit dem GKV-Spitzenverband auf ein Vorgehen verständigt. Dies gibt die ABDA per Pressemeldung bekannt. Auch ABDA-Präsident Friedemann Schmidt meldet sich jetzt zu Wort. ...mehr

12.12.2014 Pharmazie

Rote-Hand-Brief zu Valproinsäure

Riskant für das ungeborene Kind

Die Hersteller informieren in einem Rote-Hand-Brief über Risiken für das ungeborene Kind im Falle einer Exposition mit Valproinsäure während der Schwangerschaft. Es besteht ein hohes Risiko für schwerwiegende Entwicklungsstörungen und Missbildungen. ...mehr

GVK Bio will aus den jüngsten Erfahrungen gelernt haben und seinen Kunden entgegenkommen (Foto: GVK Bio).

Gefälschte Studien

GVK Bio stellt sich den Konsequenzen

GVK Biosciences hat die Bereitschaft bekundet, die von den europäischen Arzneimittelbehörden beanstandeten Studien auf eigene Kosten zu wiederholen, berichtet „The Economic Times of India“ unter Berufung auf eine Aussage des Hauptgeschäftsführers des Unternehmens Manni Kantipudi. Die Angelegenheit ist für die Firma auch ansonsten ein finanzielles Desaster. ...mehr

12.12.2014 Politik

Frankreichs Apotheker können aufatmen. (Foto: corun/Fotolia)

„Reglementierte Berufe“ in Frankreich

Apotheken nicht mehr im Visier

In dem am 10. Dezember vom französischen Wirtschaftsminister Emanuel Macron vorgestellten Deregulierungspaket, dem „loi Macron“, sind die Apotheken nicht mehr in der Schusslinie. Bei der avisierten Wirtschaftsreform sollte es nicht zuletzt fast allen „reglementierten“ Berufen, unter anderem den Apothekern, an den Kragen gehen. Durch umfassende Liberalisierung wollte man dort Einsparungen in Milliardenhöhe erreichen. ...mehr

12.12.2014 Pharmazie

Rückruf oder Widerspruch? Hersteller reagieren unterschiedlich auf BfArM-Bescheide (Foto: blackboard1965/Fotolia).

Ungültige Zulassungsstudien

Betapharm ruft freiwillig zurück

Mit Zustellung des Bescheids über das Ruhen der Zulassung in Sachen ungültiger Zulassungsstudien der GVK Biosciences haben die betroffenen Unternehmer die Möglichkeit, innerhalb von vier Wochen Widerspruch einzulegen. Von dieser Möglichkeit haben unter anderem Heumann Pharma, Panacea Biotec Germany und die betapharm Arzneimittel GmbH Gebrauch gemacht. ...mehr

12.12.2014 Politik

Die Freien Berufe wollen ihre Kräfte wieder bündeln (Foto: Coloures-pic/Fotolia).

Freie Berufe

Freiberufler wieder unter einem Dach

Der Fortbestand des Bundesverbandes der Freien Berufe (BFB), in dem auch die ABDA Mitglied ist, ist gesichert. Nach Reformen der Verbandstruktur kehren jetzt wichtige Berufsgruppen wie die Ärzte zurück. Andere haben auf ihren bereits angekündigten Austritt verzichtet. „Der BFB bildet nun das Spektrum der Freien Berufe in seiner Mitgliedschaft repräsentativ ab und geht mit einem klar konturierten Profil in das Jahr 2015“, heißt es in einer Mittteilung. ...mehr

12.12.2014 Spektrum

Eisai: Individualimport-Programm für Fycompa® wird fortgesetzt.  (Logo: Eisai)

Nach erneut negativer Nutzenbewertung

Fycompa®: Individualimport-Programm bleibt

Das Antiepileptikum Fycompa® (Perampanel) von Eisai konnte auch im zweiten Durchgang der frühen Nutzenbewertung nicht punkten. Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) kam Anfang November zu dem Schluss, dass der Zusatznutzen des Mittels gegenüber der zweckmäßigen Vergleichstherapie nicht belegt ist. Eisai zeigte sich fassungslos und kündigte an, weitere Gespräche führen zu wollen. Nun hofft das Unternehmen, „dass der G-BA dazu beiträgt, die Voraussetzung für einen regulären Marktzugang zu schaffen“, erklärt Gary Hendler, Präsident und CEO von Eisai Europa, Nahost und Afrika. ...mehr

12.12.2014 Wirtschaft

Dieser Tage steht die Entscheidung über den künftigen Zusatzbeitrag bei den Kassen auf der Tagesordnung. (Foto: Setareh/Fotolia)

TK senkt um 0,1 Prozentpunkte

GKV: Rennen um Zusatzbeiträge eröffnet

Als erste große Krankenkasse hat jetzt die Techniker Krankenkasse (TK) für das kommende Jahr eine Senkung des Beitragssatzes angekündigt. Der TK-Zusatzbeitrag verringert sich ab Januar 2015 um 0,1 Prozentpunkte auf 0,8 Prozent. Für TK-Mitglieder sinkt der Beitragssatz damit von 15,5 auf 15,4 Prozent. Einzelne Betriebskrankenkassen haben ebenfalls Senkungen angekündigt. ...mehr

12.12.2014 Pharmazie

Die Substitutionsausschlussliste wirft Fragen auf. (Foto: AllebaziB/Fotolia)

Substitutionsausschlussliste

AOK BaWü: Kein Retax bei Weiterversorgung mit Rabattarzneien

Die seit Mittwoch gültige Substitutionsausschlussliste des Gemeinsamen Bundesausschusses war zwar von langer Hand vorbereitet – dennoch traf ihr Inkrafttreten viele Apotheken unvorbereitet. Die Apotheken-Software zeigt noch nicht an, dass es sich bei den Listen-Wirkstoffen um solche handelt, die nicht mehr ausgetauscht werden dürfen – auch nicht bei Vorliegen eines Rabattvertrages. Die ABDA geht davon aus, dass die Liste ab dem 1. Januar in der Software abgebildet sein wird. ...mehr

12.12.2014 Wirtschaft

Ranbaxy ist jetzt das größte indische Pharmaunternehmen (Foto: Ranbaxy).

Sun und Ranbaxy

Indische Elefantenhochzeit perfekt

Die Übernahme der Ranbaxy Laboratories durch Sun Pharmaceutical Industries, beides Giganten auf dem indischen Subkontinent und auch international keine „Leichtgewichte“, ist in trockenen Tüchern. In einer Pressemitteilung informierte Ranbaxy über die Zustimmung der indischen Wettbewerbskommission Competition Commission of India (CCI) zu der Akquisition. ...mehr

12.12.2014 Pharmazie

Das DAP will Apotheken mit einer PZN-Liste Hilfestellung geben. (Bild: DAP-Screenshot)

Ruhende Zulassungen

DAP bietet PZN-Liste betroffener Präparate

Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) hat das Ruhen einer Reihe von Zulassungen angeordnet, denen mutmaßlich gefälschte klinische Studien der Firma GVK Biosciences in Indien zugrunde liegen. In den Apotheken und im Großhandel sorgt dies derzeit für viel Verwirrung. Die Software zeigt nicht an, welche Präparate betroffen sind, also nicht mehr vertrieben werden dürfen. Das DeutscheApothekenPortal (DAP) bietet nun Hilfe: Es hat eine PZN-Liste der betroffenen Arzneimittel zusammengestellt. ...mehr

zurück 12345678910  …  nächste