25.03.2015 Spektrum

OTC-Switch im Praxistest: RTL-„Extra“ prüft die Beratung von Apotheken zur „Pille danach“. (Screen: rtlnow.de)

Testkauf zur „Pille danach“

RTL: Apothekenberatung umfassend, aber...

Wie halten es Apotheken mit der Aufklärungspflicht bei der Abgabe der „Pille danach“, jetzt wo Notfallkontrazeptiva rezeptfrei zu bekommen sind? Das wollte RTL-„Extra“ wissen und schickte für die Sendung am vergangenen Montag Testkäufer los: „Überall“ wurde mit einem „vorgefertigten Fragebogen umfassend beraten, meist in einem separaten Raum“, heißt es im Beitrag. Allerdings hatten einige Apotheken entsprechende Präparate noch gar nicht im Verkauf. ...mehr

25.03.2015 Politik

Der GKV-Spitzenverband hat zwei Stellungnahmen mit insgesamt über 300 Seiten zum GKV-VSG eingereicht. (Foto: Sket)

GKV-Versorgungsstärkungsgesetz

GKV-Spitzenverband mäkelt an Retax-Vorgabe

GKV-Spitzenverband und DAV sollen bekanntlich gesetzlich verpflichtet werden, zu regeln, in welchen Fällen einer Beanstandung der Apothekenabrechnung durch Krankenkassen – insbesondere bei Formfehlern – eine Retaxation vollständig oder teilweise unterbleibt. Aus Sicht des GKV-Spitzenverbandes ist diese Vorgabe an die Vertragspartner „generell sachgerecht“. Allerdings fordert er in seiner Stellungnahme zum GKV-VSG eine klarere Formulierung, die unter anderem herausstellt, dass die allgemeinen Abgabevorschriften zu beachten sind. ...mehr

Anzeige

GeloMyrtol® forte: Luft für die schönste Sache der Welt

Ein Paar küsst sich, beide haben Luft für die schönste Sache der Welt. Die aktuelle Kampagne für GeloMyrtol® forte stellt die Wirkung des Phytopharmakons gegen Atemwegsinfekte in den Fokus. Schnell befreit es von Schnupfen und Husten, Erkältungs-Patienten können wieder frei durchatmen und sich den schönen Dingen des Lebens widmen. Das Geheimnis der GeloMyrtol®-Wirkung lesen Sie hier. ...mehr

24.03.2015 Politik

Rx-Boni in Luxemburg: Die europäischen Versandapotheken hoffen auf eine Klärung zu ihren Gunsten. (Logo: EAMSP)

Rx-Boni vor dem EuGH

EAMSP sieht Vorlage als Chance

Beim Europäischen Verband der Versandapotheken sieht man die EuGH-Vorlage zu Rx-Boni als Chance: „Der EAMSP hat immer eine Entscheidung vor dem Europäischen Gerichtshof zum Thema Bonus beim Kauf verschreibungspflichtiger Arzneimittel angestrebt. Daher freuen wir uns, dass der Stein durch diesen Fall nun wieder ins Rollen gebracht wird“, erklärt Verbandspräsident Olaf Heinrich. Dadurch gebe es für die Patienten „eine neue Chance auf ein verbraucher- und patientenfreundliches System“. ...mehr

24.03.2015 Spektrum

Gesundheitsapps können unter Umständen Medizinprodukte sein - das hat Konsequenzen. (Bild: okolaa/Fotolia)

BfArM im Dialog

Aufgepasst bei „medical apps“!

Mit einer weiteren Dialog-Veranstaltung am heutigen Tag hat das BfArM einen Trend aufgegriffen, der seitens der Regulierung außerordentlich komplex ist. Es ging um „medical apps“ und deren Abgrenzung etwa zu Wellness-und Fitness-Apps. Diese Abgrenzung hat eine große Bedeutung, denn medizinische Apps sind, wenn sie bestimmte Kriterien erfüllen, als Medizinprodukte mit allen rechtlichen Konsequenzen einzustufen. ...mehr

24.03.2015 Politik

Erweiterter Gesundheitspakt in Hessen: unter den 15 neuen Pakt-Partnern sind Ursula Funke (LAK Hessen) und Dr. Detlef Weidemann (LAV Hessen). (Foto: HMSI)

Hessischer Gesundheitspakt 2.0

Apotheker mit im Boot

Für die Neuauflage des Landesgesundheitspaktes setzt die hessische Landesregierung auch auf die Apotheker: Zu den 15 Pakt-Partnern aus dem Gesundheitswesen, die am Montag den Gesundheitspakt 2.0 unterzeichneten, gehören auch der Landesapothekerverband sowie die Landesapothekerkammer Hessen. Beide sehen als Kernthemen die interdisziplinäre Zusammenarbeit insbesondere mit Ärzten sowie das Medikationsmanagement. ...mehr

Wolfgang Späth (Pro Generika) und Frank Wartenberg (IMS) sind überzeugt: Die neue Studie ist eine gute Grundlage für weitere Diskussionen und Maßnahmen rund um Engpässe. (Foto: Sket)

Maßnahmen gegen Arzneimittel-Engpässe

Einen Königsweg gibt es nicht

Lieferengpässe bei Arzneimitteln sind auch in Deutschland zum Alltag geworden – mögen sie im internationalen Vergleich auch noch überschaubar sein. Wer nach ihren Ursachen fragt, muss feststellen: Hier kommt vieles zusammen, monokausal sind sie nicht erklärbar. Doch wie geht man mit der Tatsache um, dass immer wieder Arzneimittel fehlen – hierzulande und in anderen Ländern? Eine aktuelle Studie von IMS Health im Auftrag von Pro Generika hat sich genau dieser Frage angenommen und neben Deutschland sieben andere Länder auf ihre Ansätze gegen Lieferengpässe abgeklopft. ...mehr

24.03.2015 Spektrum

US-Staaten kehren zurück zum Erschießungskommando. (Foto: lassedesignen/Fotolia)

Nach Pharma-Boykott

USA: Erschießungskommando statt Giftspritze

Eigentlich sollte Ronnie Gardners Tod am 18. Juni 2010 in Utah die letzte Hinrichtung durch ein Erschießungskommando in der Geschichte der USA sein. Da den US-Behörden die Substanzen für ihre Giftspritzen wegen eines Boykotts europäischer Pharmafirmen aber ausgehen, ändert sich dies nun: Utah hat ein Gesetz beschlossen, dass die Wiedereinführung von Hinrichtungen durch Erschießen vorsieht, falls es bei Substanzen für die Giftspritze Engpässe geben sollte. ...mehr

24.03.2015 Wirtschaft

Die Linda AG hat einen neuen Aufsichtsrat. (Logo bzw. Foto: Linda AG)

Apothekenkooperationen

Linda verdoppelt Aufsichtsrat

Die Apothekenkooperation Linda hat auf ihrer gestrigen Hauptversammlung einen neuen Aufsichtsrat gewählt. Dabei wurde das Kontrollgremium der Linda AG fast komplett neu besetzt – und von drei auf sechs Mitglieder aufgestockt. Neuer Aufsichtsratsvorsitzender ist der Kölner Apotheker Rainer Kassubek, wie das Unternehmen mitteilte. ...mehr

24.03.2015 Spektrum

Die Ärzte-Verteilung in Stadt und Land ist weiterhin problematisch. (Foto: Bilderbox)

Bertelsmann-Studie

Stadt- und Land-Fachärzte ungleich verteilt

Bei der ärztlichen Versorgung in Stadt und Land bestehen weiterhin erhebliche Ungleichgewichte – zum Nachteil der ländlichen Regionen. Daran habe auch die vor zwei Jahren in Kraft getretene Bedarfsplanung nichts geändert, nach der Kassenärztliche Vereinigungen und Krankenkassen die Verteilung der Arztpraxen festlegen sollen. Dies ergab eine Studie im Auftrag der Bertelsmann-Stiftung. Die Planung weicht danach weiterhin bis zu 70 Prozent vom tatsächlichen Versorgungsbedarf ab. ...mehr

24.03.2015 Recht

Der EuGH wird über die Rx-Boni-Frage befinden. (Foto: nmann77/Fotolia)

EU-Versandapotheken

Rx-Boni-Frage in Händen des EuGH

Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat darüber zu entscheiden, inwieweit die deutsche Arzneimittelpreisbindung auch für ausländische Versandapotheken gilt – ob Rx-Boni also auch für Versender wie DocMorris tabu sind. Das Oberlandesgericht Düsseldorf hat die Frage der Vereinbarkeit deutscher Preisbindungsklauseln mit europäischem Recht heute dem EuGH vorgelegt. ...mehr

24.03.2015 Politik

Verhältnis zu den Kassen: Der BVDAK-Vorsitzende Hartmann erwartet von der ABDA klare Ansagen. (Foto: DAZ/diz)

„Schmusekurs“ beenden

BVDAK fordert Klartext von ABDA

Der BVDAK-Vorsitzende Dr. Stefan Hartmann fordert von der ABDA, im Hinblick auf das Verhältnis Apotheker-Krankenkassen endlich Klartext zu reden. Die Aussage der neuen ABDA-Geschäftsführerin Wirtschaft, Claudia Korf, zwischen Kassen und Apotheken laufe zurzeit „wenig schief“, sei „nicht nur realitätsfern, sondern auch eine Ohrfeige für jeden Apotheker, der tagtäglich mit den Krankenkassen Kämpfe austrägt“. ...mehr

Am Mittwoch findet im BT-Gesundheitsausschuss die Anhörung zum GKV-VSG statt. (Foto: Sket)

GKV-Versorgungsstärkungsgesetz

ABDA gibt sich bescheiden

Die ABDA begrüßt das Anliegen des geplanten GKV-VSG, die flächendeckende Versorgung der Patienten und den bedarfsgerechten Zugang in Deutschland zu verbessern. Das schreibt sie in ihrer nun vorgelegten Stellungnahme zur morgigen Anhörung im Gesundheitsausschuss des Bundestages. Darin bleibt sie weitgehend bei den Änderungswünschen, die sie bereits im Herbst gefordert hatte. Allerdings steckt die ABDA bei ihren Honorarforderungen deutlich zurück. ...mehr

Die BAK überarbeitet derzeit den Beratungsleitfaden zur Abgabe von Notfallkontrazeptiva.

Notfallkontrazeptiva

BAK überarbeitet Beratungsleitfaden

Seit Mitte März ist die „Pille danach“ ohne Rezept in Apotheken erhältlich. Einen vorläufigen Beratungsleitfaden zur Abgabe hat die BAK bereits Ende Januar veröffentlicht. Im Laufe dieser Woche soll nach Angaben der ABDA-Pressestelle die endgültige Fassung folgen. Die heftige Kritik der Frauenärzte scheint gewirkt zu haben – es soll nun doch ein Hinweis zum Körpergewicht aufgenommen werden. ...mehr

23.03.2015 Wirtschaft

Remsima gibt es für sechs Kassen jetzt mit Rabatt. (Foto: celltrion)

Rheumavertrag

Erste Infliximab-Rabattverträge geschlossen

Die TK, die DAK-Gesundheit, die KKH, die BKK vor Ort, die pronova BKK und die HEK haben mit dem Originalhersteller MSD (Remicade®) sowie mit dem Biosimilar-Anbieter Mundipharma (Remsima®) Rabattverträge für den monoklonalen Antikörper Infliximab abgeschlossen. ...mehr

23.03.2015 Politik

Beim Entlassmanagement wünscht sich der BVKA mehr Mitsprache der Apotheker (Foto: WavebreakMediaMicro/ Fotolia.com)

Klinik- und heimversorgende Apotheker

Entlassmanagement nicht ohne Apotheken

Die Große Koalition will Patienten den Übergang von der stationären in die ambulante Versorgung erleichtern – unter anderem durch ein funktionierendes Entlassmanagement. Die rechtlichen Vorgaben sollen jetzt im Rahmen des GKV-VSG präzisiert werden. Auch im Bereich der Arzneimittelversorgung sind Neuerungen vorgesehen. Dem BVKA reichen die angedachten Regelungen aber nicht aus. ...mehr

23.03.2015 Spektrum

Das Vertrauen der Bevölkerung in Apotheken ist ungebrochen. (Foto: Schelbert)

Vertrauen in Berufsstand

Ansehen der Apotheker weiterhin hoch

Das Vertrauen der Bundesbürger in den apothekerlichen Berufsstand ist nach wie vor hoch: Wie aus der Reader´s Digest Studie „Trusted Brands 2015“ hervorgeht, teilen sich Apotheker mit den Piloten in Deutschland den dritten Platz im Vertrauens-Ranking der Bevölkerung. Ein noch größeres Ansehen genießen danach nur Krankenschwestern und die Feuerwehr. Ärzte landen knapp hinter den Apothekern. ...mehr

23.03.2015 Wirtschaft

Stada-Vorstand Dr. Matthias Wiedenfels (Mitte) mit Graham Inglis (r.) und Benoit Dumont (l.) bei der gemeinsamen Pressekonferenz von DHL und Stada. (Foto: Stada)

Pharmabranche

DHL übernimmt Stada-Logistik

Der hessische Arzneimittelhersteller Stada will sich auf sein Kerngeschäft konzentrieren und Kosten sparen. Deshalb hat er seine Logistikaktivitäten auf den Logistikdienstleister der Deutschen Post, DHL, ausgelagert. Wie die beiden Unternehmen heute mitteilen, wird DHL alle deutschen Stada-Logistikaktivitäten an den Standorten Florstadt und Bad Vilbel ab dem 1. Juni 2015 in sein eigenes Geschäft integrieren. Ein Verkauf der Infrastruktur sei aber nicht vorgesehen. ...mehr

23.03.2015 Politik

Multiresitente Keime: Gröhe will gegen sie aktiv werden. (Bild: Marco2811/Fotolia)

Zeitungsbericht

Gröhe legt Plan gegen multiresistente Keime vor

Gesundheitsminister Hermann Gröhe will nach einem Bericht der „Süddeutschen Zeitung“ mit einem Zehn-Punkte-Plan gegen die wachsende Gefährdung von Patienten durch multiresistente Krankenhaus-Keime vorgehen. Nach Einschätzung seines Ministeriums sterben hierzulande jährlich zwischen 12.000 und 15.000 Menschen in Kliniken, weil sie sich mit einem solchen Keim infizieren. Und Experten gehen davon aus, dass sich das Problem noch verschärfen wird. ...mehr

VZA-Präsident Dr. Klaus Peterseim: Leitlinien kommen. (Foto: BVKA)

VZA-Jahrestagung

Von onkologischen Leitlinien und Frittenbuden-Bilanzen

Die ungeliebten Ausschreibungen in der ambulanten Zytostatikaversorgung, die künftigen Verhandlungen über die Anlage 3 der Hilfstaxe und die geplanten Leitlinien einer guten onkologischen Versorgung – dies waren drei der Themen, die die Mitglieder des Verbands der Zytostatika herstellenden Apothekerinnen und Apotheker e.V. (VZA) bei der Jahrestagung ihres Verbandes am 12. und 13. März in Berlin beschäftigten. Daneben gab es Input, der über die unmittelbaren Fachthemen des Verbands hinausging, unter anderem vom Freiburger Demographen Prof. Dr. Bernd Raffelhüschen. ...mehr

zurück 12345678910  …  nächste