20.05.2015 Politik

Dr. Thomas Trümper: Die Situation für Großhändler ist nicht rosig. (Foto: Phagro)

Großhandelstag

Großhändler wollen gehört werden

Die Apotheker sind nicht allein mit ihrer Feststellung, beim Honorar seit Jahren von der wirtschaftlichen Entwicklung abgekoppelt zu sein. Dem pharmazeutischen Großhandel gehe es nicht anders, betonte der Phagro-Vorsitzende Dr. Thomas Trümper heute bei der Eröffnung des 7. Großhandelstages. Die Situation für die Branche sei keinesfalls rosig – aber wer behaupte, den Großhändlern ginge es besser, gäben sie den Apotheken nicht so hohe Konditionen, der habe keinen ausreichenden Marktüberblick. ...mehr

20.05.2015 Pharmazie

Vor Risiken und Nebenwirkungen der Gliflozine warnt die FDA aktuell. (Bild: DOC RABE Media/Fotolia)

FDA warnt

Ketoazidosen unter Gliflozin-Therapie

Während der Therapie mit SGLT2-Inhibitoren (Gliflozinen) sind Fälle von Ketoazidosen aufgetreten. Darüber hat die amerikanische Aufsichtsbehörde FDA informiert. Patienten unter Gliflozin-Therapie sollen auf Symptome, die auf eine Ketoazidose hinweisen könnten, achten und gegebenenfalls sofort medizinische Hilfe in Anspruch nehmen. Die FDA prüft, ob eine Änderung der Fachinformationen notwendig ist. ...mehr

Die SLAK fördert ein Forschungsprojekt des Pharmazie-Instituts der Uni Leipzig, um ein Zeichen zu setzen. (Foto: M. Schuppich/Fotolia)

Pharmazie-Institut auf der Kippe

Kammer stützt Forschung an Uni Leipzig

Sachsens Apotheker signalisieren abermals, dass es aus ihrer Sicht keine ernst zu nehmende Standortalternative für das seit Ende 2011 von der Schließung bedrohte Pharmazeutische Institut in Leipzig gibt: Der Vorstand der Landesapothekerkammer hat die dreijährige Förderung eines Studienprojektes zur sektorenübergreifenden Betreuung von speziell operierten Patienten mit Adipositas beschlossen. ...mehr

20.05.2015 Spektrum

Die indische Regierung bringt den Pharmamarkt auf Trab. (Foto: Comugnero Silvana/Fotolia)

Pharmamarkt Indien

Neue Pharma-Cluster geplant

Der indische Pharmamarkt hat im April 2015 ein sattes Wachstum von 17,2 Prozent hingelegt. Und nach Einschätzung der Regierung ist aber noch Luft nach oben, vor allem wenn die Inder es schaffen, sich mehr von den notwendigen Wirkstoff- und Bulkware-Importen aus China abzukoppeln. Außerdem müssten bei kleinen und mittleren Unternehmen die GMP-Bedingungen verbessert werden. ...mehr

20.05.2015 Pharmazie

Vertriebsweg nicht nachvollziehbar – ein Problem, das EurimPharm zum Chargenrückruf zwingt. (Foto: eyetronic/Fotolia)

Kommentar zum Rückruf von Importarzneimitteln

Von nicht autorisierten Händlern…

Und wieder müssen Chargen importierter Arzneimittel zurückgerufen werden. Diesmal handelt es sich um Spiriva-Respimat- und Clexane-Importe von EurimPharm. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass einzelne Packungen der betroffenen Chargen nicht verkehrsfähig sind, so die offizielle Begründung. Eine schwammige und gleichzeitig beunruhigende Formulierung. Denn was heißt das? Was sind nicht verkehrsfähige Packungen? Ein Kommentar von Doris Uhl. ...mehr

20.05.2015 Wirtschaft

Auch im Kammerbezirk Nordrhein gilt für den Notdienst nun tariflich der Mindestlohn. (Foto: ABDA)

Tarifvertrag

Notdienst-Mindestlohn auch in Nordrhein

Apothekenangestellte im Kammerbezirk Nordrhein erhalten für die Ableistung des zehnstündigen Notdienstes nun ebenfalls eine tarifliche Vergütung von 85 Euro oder einen Freizeitausgleich von 5,5 Stunden. Die Apothekengewerkschaft ADEXA und die Arbeitgebervertretung TGL Nordrhein haben sich auf eine entsprechende Erhöhung der Notdienstvergütung geeinigt. ...mehr

Anzeige

Stress runter – Energie rauf

Gelassen und leistungsfähig mit Vitango®

Viele Frauen stellen hohe Anforderungen an sich selbst und wollen gerne alle Aufgaben perfekt meistern. Vieles erledigt zu bekommen ist sehr befriedigend, wenn Unvorhergesehenes hinzukommt, ist jedoch meist Stress die Folge. Dann ist Vitango®, das erste adaptogene Arzneimittel mit Rosenwurz, die pflanzliche Option, Stress zu reduzieren und gleichzeitig die Leistungsfähigkeit zu steigern. ...mehr

19.05.2015 Politik

Michael Hennrich (CDU) sieht ein: Es muss Anreize für die Entwicklung von Kinderarzneimitteln geben - aber nicht auf Kosten eines aufgeweichten Systems. (Foto: Svea Pietschmann)

Berliner Runde des BAH

Eine Chance für Schrittinnovationen

Schrittinnovationen können für Patienten – vor allem für Kinder – sehr hilfreich sein. Doch die Weiterentwicklung bekannter Substanzen wird hierzulande nicht honoriert. Der BAH wünscht sich mehr Anerkennung für diese Art der Innovation und widmete heute seine „Berliner Runde“ dem Thema. ...mehr

19.05.2015 Spektrum

Viele Fragen wirft der erneute Rückruf von Importarzneimitteln auf. (Bild: Marco2811/Fotolia)

Erneut Rückrufe von Importen

Nicht verkehrsfähige Packungen im Handel?

Eurim hat einen Chargenrückruf von Spiriva® und Clexane® veranlasst. Das geht aus den Meldungen der Arzneimittelkommission der deutschen Apotheker (AMK) hervor. Begründet wird dieser Rückruf lediglich mit dem Hinweis, dass einige Packungen nicht verkehrsfähig sein könnten. Die zuständige Aufsichtsbehörde hat auf Nachfrage etwas genauere Auskunft gegeben. ...mehr

19.05.2015 Wirtschaft

Die DAK-Gesundheit setzt auf bewährte Rabattpartner. (Foto: ferkelraggae/Fotolia)

DAK-Gesundheit

Noch mehr neue Rabattverträge

Zum 1. Mai sind bereits zahlreiche neue Rabattverträge der DAK-Gesundheit angelaufen – zum 1. Juni und 1. Juli werden für weitere 75 Wirkstoffe und Wirkstoffkombinationen neue Verträge starten. Mit dabei sind auch Substanzen, die auf der Substitutionsausschlussliste stehen. ...mehr

19.05.2015 Spektrum

Die ABDA ordnet ihre Tochtergesellschaften neu. (Foto: Stian Iversen/Fotolia)

Govi und WuV

ABDA-Töchter werden vereint

Die ABDA will ihre Tochtergesellschaften unter einem Dach zusammenführen. Geplant sei, den GOVI-Verlag und die WuV in einer Gesellschaft zusammenzuführen, teilte sie heute in einer Mitteilung mit. Zudem sollen die Bereiche IT/EDV und technische Dienste der VGDA in die neue Gesellschaft verlagert werden. Bislang hatte sich die ABDA nicht offiziell zu den geplanten Änderungen geäußert. ...mehr

Die Delegierten der Pharmazie-Fachschaften trafen sich am Wochenende in Tübingen. (Bild: BPhD)

BPhD-Tagung

„Das Studium ist nicht wissenschaftlich“

Das Pharmaziestudium erfüllt die Voraussetzungen an ein wissenschaftliches Studium nicht, statt um das Verstehen gehe es um Perfektionismus, und es gebe viel zu viele Studieninhalte, die im Berufsleben eines Apothekers nie erlebbar werden. Diese ernüchternde Bilanz zog der ehemalige Pharmakologie-Professor Eugen Verspohl bei der Bundesverbandstagung der Pharmaziestudierenden. ...mehr

19.05.2015 Politik

Familienministerin Schwesig will auch unverheirateten Paaren Zuschüsse für künstliche Befruchtung ermöglichen. (Foto: Bilderbox)

Künstliche Befruchtung

Zuschüsse für unverheiratete Paare

Auch unverheiratete Paare sollen nach dem Willen von Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig (SPD) eine staatliche Förderung für künstliche Befruchtungen bekommen können. Zurzeit werde geprüft, wie die entsprechende Richtlinie geändert werden könne, sagte ein Sprecher ihres Ministeriums. Es sei nicht mehr zeitgemäß, unverheiratete Paare anders zu behandeln als Verheiratete. ...mehr

Vertreter der Heilberufe haben eine gemeinsame Erklärung zu TTIP abgegeben. (Foto: Zerbor/Fotolia)

Gemeinsame Forderung

TTIP-Positivliste für Heilberufe

Das geplante Freihandelsabkommen TTIP muss die Besonderheiten des deutschen Gesundheitssystems respektieren und darf das hiesige hohe Niveau nicht gefährden. Das fordern mehrere Präsidenten und Vorsitzende der Heilberufe in einer gemeinsamen Erklärung. „Wir fordern daher eine Positivliste, die klarstellt, dass TTIP keine Anwendung auf das Gesundheitswesen und die Heilberufe findet.“ ...mehr

19.05.2015 Wirtschaft

Karl-Ludwig Kley, Vorsitzender der Merck-Geschäftsleitung, erwartet auch weiterhin ein leichtes Wachstum. (Foto: Merck)

1. Quartal 2015

Merck: Mehr Umsatz, weniger Gewinn

Beim Darmstädter Pharma- und Chemiekonzern Merck stieg der Umsatz im ersten Quartal – getrieben vom starken Dollar – im Jahresvergleich um knapp 16 Prozent auf 3,04 Milliarden Euro. Der Gewinn im laufenden Geschäft konnte da allerdings nicht mithalten: Das um Sondereinflüsse bereinigte Ergebnis vor Zinsen und Steuern wuchs lediglich um knapp sechs Prozent auf 853 Millionen Euro. ...mehr

19.05.2015 Spektrum

Der IGeL-Markt expandiert – besonders bei Frauen. (Bild: stockWERK/Fotolia)

Zahl der Selbstzahler steigt

Expansion des IGeL-Marktes

Patienten werden in deutschen Arztpraxen immer häufiger Individuelle Gesundheitsleistungen (IGeL) auf eigene Kosten angeboten. Laut einer Umfrage des Wissenschaftlichen Instituts der AOK (WIdO) hat innerhalb von zwölf Monaten jeder dritte gesetzlich Versicherte eine solche Leistung offeriert bekommen. Die Quote stieg damit deutlich von 8,9 Prozent in 2001 auf mittlerweile 33,3 Prozent. ...mehr

19.05.2015 Politik

Anwendungsbeobachtungen in der ärztlichen Praxis – Korruption oder Forschung? (Bild: Igor Mojzes/Fotolia)

Transparency International

Zweifel an Anwendungsbeobachtungen

Sind Anwendungsbeobachtungen (AWB) ein Instrument, um Erkenntnisse über zugelassene Arzneimittel im Versorgungsalltag zu erlangen – oder sind sie doch nur Scheinforschung und ein Mittel der Einflussnahme auf Ärzte? Bei Transparency International glaubt man eher Letzteres. Jüngste Erkenntnisse, die in zwei Klageverfahren auf Auskunft nach dem Informationsfreiheitsgesetz erlangt wurden, legten nahe, dass AWB ein mögliches Instrument der Korruption im Gesundheitswesen seien. ...mehr

Anzeige

pharmacon Meran, 31. Mai bis 05. Juni 2015

Hier kommt das Beste zusammen: Der pharmacon in Meran.

Die Themen des Jahres, präsentiert in einer inspirierenden und spannenden Fortbildungswoche: Auf dem pharmacon in Meran erwartet die Apotheker ein exklusives Programm, ausgewählt und zusammen gestellt vom Wissenschaftlichen Beirat der Bundesapothekerkammer. 2015 im Fokus: Infektionskrankheiten, Auge und Ohr sowie Bewegungs- und Stützapparat. ...mehr

18.05.2015 Recht

Klarstellung: Für deutsche Apotheken gilt das Rx-Boni-Verbot – ganz unabhängig vom Verfahren vor dem EuGH. (Foto: nmann77/Fotolia)

Klarstellung für deutsche Apotheken

Rx-Boni-Verbot gilt trotz EuGH-Vorlage

Dass sich der EuGH mit der Frage beschäftigen wird, inwieweit die deutsche Arzneimittelpreisbindung auch für ausländische Versandapotheken gilt, ändert aus Sicht des Landgerichts Berlin nichts daran, dass die Preisbindung jedenfalls für deutsche Apotheken gilt. Eine Berliner Apotheke hatte beantragt, ein von der Wettbewerbszentrale angestrengtes Gerichtsverfahren wegen 1-Euro-Gutscheinen auszusetzen, bis der EuGH über den Vorlagebeschluss des Oberlandesgerichts Düsseldorf entschieden hat – doch das Landgericht Berlin lehnte dies ab. ...mehr

18.05.2015 Wirtschaft

dm verärgert seine Lieferanten noch vor Start seines Onlineshops. (Foto: stockpics/Fotolia)

Lieferanten verärgert

dm will „Begrüßungsboni“ für Onlineshop

Noch bevor dm mit seinem Onlineshop loslegt, gibt es Ärger: Die Drogeriekette, die mit der Versandapotheke Zur Rose kooperiert, will ihr neues Onlineangebot nicht quersubventionieren und fordert daher von seinen Lieferanten einen „Begrüßungsbonus“ von 1,5 Prozent. Die reagieren irritiert und verärgert. ...mehr

zurück 12345678910  …  nächste