Sie sind hier: 

05.10.2014 Spektrum

Rückblick auf die letzte Woche
(Foto: gavran333 - Fotolia.com)

Die letzte Woche

Mein liebes Tagebuch

Die elektronische Gesundheitskarte (eGK) soll die Arzneimittel speichern und Neben- und Wechselwirkungs-Checks ermöglichen. Da wird gerade Druck aufgebaut. Das heißt für uns Apothekers: aufpassen, wer den Check machen will. Andere Sorgen haben unsere französischen Kolleginnen und Kollegen: ihr Wirtschaftsminister will Fremd- und Mehrbesitz, außerdem OTCs im Supermarkt. Das bedeutet Streik. Außerdem in dieser Woche: neue Rabattverträge, der Allianz-Bahr, die HAV-Frage. Und, mein liebes Tagebuch, kein Tag der Einheit in Sachsen: bis zu 40 Prozent unter Tarif. ...mehr

04.10.2014 Pharmazie

(Fotos: scottchan, gena96 - Fotolia.com; Montage: DAZ/ekr)

DAZ.online Wochenschau

Phytopharmaka, Zytostatika und Reisende aus Westafrika unter Verdacht

Können Baldrian und Teufelskralle eine akute Pankreatitis auslösen und Zytostatika eine Authentifizierung mittels Fingerabdruck unmöglich machen? Auszuschließen ist das in Einzelfällen nicht. Auszuschließen ist auch nicht, dass - diesmal in Deutschland - gestohlenes EPO über dunkle Kanäle wieder in den Handel gelangt oder mit Ebola Infizierte aus Westafrika in andere Länder einreisen. Mehr dazu in unserer Wochenschau. ...mehr

Anzeige

Trotz AV-Meldung weiter vom GH zu beziehen und erstattungsfähig!

Die Novartis Pharma GmbH Nürnberg hat alle Vildagliptin haltigen Produkte (Eucreas®, Galvus®, Icandra, Jalra®) zum 01.07.2014 außer Vertrieb gemeldet. Daher sind die betroffenen Arzneimittel in der Lauer- Taxe mit der „AV Meldung“ gekennzeichnet. Dies bedeutet jedoch nicht, dass die betroffenen Arzneimittel nicht mehr vom Großhandel bezogen oder an den Patienten abgegeben werden dürfen. Das ...mehr

Anzeige

Expopharm 2014

EurimPharm präsentierte sich als sicherer Partner

Viele Apothekerinnen und Apotheker nutzten auf der Expopharm die Gelegenheit, um sich am Messestand von EurimPharm über das Thema „Sicherheit und Qualität bei EurimPharm“ zu informieren. ...mehr

02.10.2014 Politik

Ambulant und stationär: AOK-Chef Graalmann fordert die Öffnung der Sektorengrenze. (Foto: Sket)

Ambulante und stationäre Versorgung

AOK-Chef will Sektorengrenze öffnen

Der Vorsitzende des AOK-Bundesverbandes, Jürgen Graalmann, hat eine Öffnung der Krankenhäuser für die ambulante Versorgung aller Patienten gefordert. „Künftig darf es für die Patienten keinen Unterschied machen, ob sie zu einem Arzt gehen, der sie ambulant in der Klinik behandelt, oder zu einem niedergelassenen Facharzt“, sagte er. Die Versicherten verstünden doch gar nicht, warum sie nicht einen guten Arzt aufsuchen könnten, der in einem Krankenhaus tätig sei. ...mehr

Neuer Ärger mit der eGK: Mangelhafte Kassen-IK macht Probleme. (Montage DAZ)

Mangelhafte Rezepte

Graue an GKV: Kein Grund für Retaxationen

Der Vorsitzende des Hamburger Apothekervereins, Dr. Jörn Graue, hat die gesetzlichen Krankenkassen aufgefordert, auf Retaxationen wegen mangelhafter Ausstellung von Rezepten mit neuer Kassen-IK zu verzichten. Zwischen GKV-Spitzenverband und Kassenärztlicher Bundesvereinigung seien die Neuregelungen zu den Angaben des Versichertenstatus beschlossen und in den Bundesmantelvertrag Ärzte aufgenommen worden. Zu Beginn des vierten Quartals hätten diese Neuerungen in der Praxisverwaltungssoftware der Ärzte abgebildet werden sollen. „Für Fehler können jetzt nicht die Apotheker haften“, so Graue. ...mehr

02.10.2014 Pharmazie

Zulassungsfragen: Die EMA lässt Betroffene mitreden. (Foto: Scusi/Fotolia)

Arzneimittelzulassung

Patienten dürfen ein Wörtchen mitreden

Die Europäische Arzneimittel-Agentur hat ein Pilotprojekt gestartet, um Patienten bei der Nutzen-Risiko-Bewertung von Arzneimitteln im zentralen Zulassungsverfahren mit einzubeziehen. Zuständig für diese Beurteilung ist der Ausschuss für Humanarzneimittel. Und genau dort sollen sie auch gehört werden. ...mehr

02.10.2014 Politik

Gesundheitsfonds ungerecht? Gaßner widerspricht Huml. (Foto: BVA/DAZ)

BVA zu Bayern-Kritik am Gesundheitsfonds

„Solidarität macht nicht an der Landesgrenze Halt“

Die Kritik der bayerischen Gesundheitsministerin am Gesundheitsfonds kann man beim Bundesversicherungsamt (BVA) nicht nachvollziehen: Der Gesundheitsfonds decke die unterschiedlichen Ausgabenbedarfe vollständig ab, erklärte der Präsident des Bundesversicherungsamtes, Dr. Maximilian Gaßner. Kassen, die eine höhere Krankheitslast zu tragen hätten, bekämen höhere Zuweisungen. Zudem mache Solidarität in der GKV nicht an der Landesgrenze Halt. ...mehr

Die eGK macht in diesen Tagen in Apotheken erneut Schwierigkeiten und Ärger. (Foto: DAZ)

Mangelhafte Rezepte

eGK sorgt in Apotheken erneut für Probleme

Bei der Umstellung auf die ab Januar 2015 obligatorische elektronische Gesundheitskarte (eGK) kommt es seit Anfang Oktober in den Apotheken erneut zu Problemen. Weil einige Arztpraxissoftware-Systeme die erforderliche Umstellung des Versichertenstatus nicht verarbeiten können, werden auf circa zwei Prozent der Rezepte die Kassen-Kennzeichnungen mangelhaft aufgedruckt. Damit können Rabattverträge nicht beliefert und Rezepte nicht abgerechnet werden. ...mehr

Magdalene Linz und Dr. Roy Kühne einig: Nullretaxationen bei Formfehlern müssen abgeschafft werden! (Foto: AK Niedersachsen)

Apothekenbesuch

CDU-Politiker für eindeutige Nullretax-Regelung

Apothekenbesuch in Hannover: Wenige Tage nach der Nullretax-Resolution der Hauptversammlung auf dem Deutschen Apothekertag hat Magdalene Linz, Kammerpräsidentin in Niedersachsen, in ihrer Apotheke mit dem CDU-Gesundheitspolitiker Dr. Roy Kühne über die hohe Zahl der Regressverfahren aufgrund von Formfehlern gesprochen. Dabei waren sich beide einig, dass die Apotheker nicht für Formfehler haftbar gemacht werden können, die sie nicht selbst verschuldet haben. ...mehr

In Frankreich gehen die Apotheker geschlossen auf die Straße. (Foto: picture alliance/dpa/Richard Ray)

Frankreichs Apotheker im Streik

Regierung will Fremd- und Mehrbesitzverbot aufheben

Fast 90 Prozent der französischen Apotheken blieben am Dienstag geschlossen. Zusammen mit anderen „geschützten Berufen“, vor allem Ärzten, Notaren und Gerichtsvollziehern, gingen die Apotheker auf die Straße, um gegen einen Gesetzentwurf des sozialistischen Wirtschaftsministers zu protestieren. Vom „Gesetz für Wachstum und Kaufkraft“, das die freien Berufe deregulieren soll, wären die Apotheker besonders betroffen. ...mehr

02.10.2014 Wirtschaft

Bayer hat das OTC-Geschäft von MSD übernommen. (Logo: Bayer)

Übernahme vollzogen

Bayer hat OTC-Sparte von MSD gekauft

Bayer hat die Milliardenübernahme des OTC-Bereichs seines US-Konkurrenten Merck & Co. (MSD) abgeschlossen. Nach Erhalt der kartellrechtlichen Freigabe wurde die Transaktion am 1. Oktober vollzogen, teilte das Unternehmen am selben Tag mit. Geleitet wird das kombinierte Geschäft von Erica Mann. ...mehr

02.10.2014 Politik

In Hessen wird ein neuer Verbandsvorsitzender dringend gesucht. (Foto: fotomek/Fotolia)

Vorstandswahlen in Hessen

Neuer HAV-Chef dringend gesucht

Bis zum 20. Oktober wählen die hessischen Apotheker einen neuen Vorstand für ihren Verband. Dringend gesucht wird ein neuer Vorsitzender. Amtsinhaber Dr. Peter Homann tritt nach 13 Jahren nicht wieder für den Chefposten an. Bislang gibt es weder einen Favoriten für die Nachfolge noch einen Bewerber. ...mehr

02.10.2014 Spektrum

Belgien: Top-25-Wirkstoffe in der Erstattung im Jahr 2013. (Foto: md3d/Fotolia)

Erstattungsmarkt in Belgien

Wer hat die Nase vorn?

Das belgische nationale Krankenversicherungsinstitut INAMI hat die Top-25-Wirkstoffe in der Erstattung im Jahr 2013 bekannt gemacht. Sie stehen für 35 Prozent der gesamten Nettoausgaben im Rahmen der Pflichtversicherung und für 26 Prozent des Behandlungs-Volumens (nach DDD). Neben diesen sind weitere rund 720 Substanzen durch die Versicherung im ambulanten Bereich abgedeckt. ...mehr

Anzeige

Erprobungsmuster anfordern:

Patentierter 3-Fach- Komplex

löst wirksam die Verstopfung und stärkt gleichzeitig den Darm. Obstipations-Patienten stehen unter einem hohen Leidensdruck und jeder zweite ist mit seiner bisherigen Therapie unzufrieden. Eine effektive Lösung bietet der einzigartige 3-Fach-Komplex aus Macrogol, dem „Goldstandard“ unter den Laxanzien, mit dem Präbiotikum Inulin und Elektrolyten. ...mehr

01.10.2014 Pharmazie

Phytotherapeutika, die Baldrian oder Teufelskralle enthalten, werden mit einer Pankreatitis in Zusammenhang gebracht. (Foto: Pefkos/Fotolia)

Unerwünschte Wirkungen

Akute Pankreatitis durch Phytotherapeutika?

Dass es bei vielen Wirkstoffen eine Kausalität zu medikamentös induzierter akuter Pankreatitis gibt, ist bekannt. Doch auch Phytopharmaka wie Baldrian und Teufelskralle scheinen Entzündungen der Bauchspeicheldrüsen auslösen zu können. So das Ergebnis einer krankenhausbasierten Fall-Kontroll-Studie. ...mehr

Fingolimod bei MS: Das IQWiG hat bei bestimmten Patientengruppen Zweifel am Zusatznutzen. (Bild: DOC RABE Media/Fotolia)

Nutzenbewertung

IQWiG: Kein weiterer Zusatznutzen bei Fingolimod

Seit Mai 2014 ist das Immunsuppressivum Fingolimod (Gilenya®) für ein weiteres Anwendungsgebiet zugelassen. Die Substanz ist nun auch indiziert bei Erwachsenen mit einer hochaktiven und schubförmig-remittierend verlaufenden multiplen Sklerose, die eine andere Vorbehandlung als Beta-Interferon erhalten hatten. Das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) hat jetzt im Rahmen der frühen Nutzenbewertung überprüft, ob für diese Indikation ein Zusatznutzen besteht. ...mehr

01.10.2014 Wirtschaft

Eine weitere Fusion steht an. (Logos: DAK-Gesundheit bzw. Shell BKK/LIFE)

Gesetzliche Krankenkassen

DAK-Gesundheit und Shell BKK/LIFE fusionieren

Die DAK-Gesundheit und die Shell BKK/LIFE wollen zum 1. Januar 2015 fusionieren. Die Verwaltungsräte beider Krankenkassen gaben heute grünes Licht für Fusionsverhandlungen. „Diese neuerliche Fusion mit einer Betriebskrankenkasse stärkt und bestätigt unser Geschäftsmodell“, hieß es bei der DAK-Gesundheit. ...mehr

01.10.2014 Recht

Klausel für Blutzuckerteststreifen: Bundeskartellamt weist AVWL in die Schranken. (Foto: Sport Moments/Fotolia)

Bundeskartellamt

AVWL muss Blutzuckerteststreifen-Klausel aussetzen

Das Bundeskartellamt hat ein Kartellverfahren gegen den Apothekerverband Westfalen-Lippe (AVWL) wegen eines Arzneimittelliefervertrages für Blutzuckerteststreifen abgeschlossen und den AVWL verpflichtet, auf seine Rechte aus dem Steuerungs- und Beeinflussungsverbot zu verzichten. Der AVWL hatte sich mit den wesentlichen Krankenkassen darauf geeinigt, dass die Versorgung von Patienten mit Blutzuckerstreifen bevorzugt über die Apotheken in Westfalen-Lippe erfolgen soll. ...mehr

01.10.2014 Wirtschaft

Kurenbach hat CC Pharma verlassen. (Foto: CC Pharma)

Führungswechsel bei CC Pharma

Kurenbach geht – Eggert übernimmt

Zuletzt produzierte CC Pharma Schlagzeilen vor allem mit Chargenrückrufen im Zusammenhang mit Arzneimitteldiebstählen und -fälschungen in Italien. Jetzt gibt es beim rheinland-pfälzischen Arzneimittelimporteur einen Führungswechsel. Ab heute leitet Dr. Ulrich Eggert als Geschäftsführer die Geschäfte von CC Pharma. Sein Vorgänger Ralf Kurenbach ist Ende September aus dem Unternehmen ausgeschieden. ...mehr

zurück   …891011121314151617  …  nächste