Sie sind hier: 

26.06.2014 Spektrum

Warnung vor Fanschminke: Einige Produkte enthalten verbotene Farbstoffe.
(Bild: dudek/Fotolia)

Verbraucherschutzbehörde warnt

Rote Karte für Fanschminke

Schminkstifte in den entsprechenden Nationalfarben gehören zur Grundausstattung eines echten Fußballfans – bisher. Wie Untersuchungen jetzt ergaben, enthält die Fanschminke teilweise einen verbotenen roten Farbstoff, der im Verdacht steht, krebserregend zu sein. Das Verbraucherschutzministerium in Baden-Württemberg warnt vor der Fanschminke und hat die entsprechenden Stifte jetzt aus dem Verkehr gezogen. ...mehr

26.06.2014 Politik

Montgomery, Kiefer, Engel und Kluth diskutieren beim Hauptstadtkongress 2014 über die Zukunft der Freien Berufe. (Foto: HSK/WISO)

Zukunft der Freien Berufe

Gefahr durch die Hintertür

Grundsätzlich hat sich das deutsche System der Freien Berufe bewährt. Doch aus Europa drohen Gefahren: Die EU-Kommission tendiert zur Harmonisierung und stellt nationale Regelungen auf den Prüfstand. Gerade im Bereich der Freien Gesundheitsberufe sollte das Ziel, mehr Wettbewerb zu erzeugen, jedoch nicht als Selbstzweck verstanden werden, mahnte Prof. Dr. Winfried Kluth von der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg am Mittwoch beim Hauptstadtkongress „Medizin und Gesundheit“. Dem stimmten auch die Präsidenten der Bundesärzte-, Zahnärzte- und Apothekerkammer zu. ...mehr

ABDA kürzt Etat für 2015 um 0,5 Prozent. (Logo: eyewave/Fotolia)

Mitgliederversammlung

ABDA kürzt Haushalt 2015 leicht

Nicht nur um die Zukunft des Apothekerhauses gab es in den letzten Tagen kontroverse Diskussion bei den Mitgliedsorganisationen der ABDA. Auch der Haushaltsplan 2015 traf nicht überall auf ungeteilte Zustimmung. Darauf hat die ABDA reagiert und den Ansatz leicht gekürzt – um 0,5 Prozentpunkte oder circa 70.000 Euro. Bei „wenigen Enthaltungen“ wurde der Etat daraufhin akzeptiert. ...mehr

26.06.2014 Pharmazie

Gardasil®: Zulassungserweiterung für den Impfstoff gegen Humane Papillomaviren. (Foto: Sanofi Pasteur MSD)

Sanofi Pasteur MSD

Zulassungserweiterung für HPV-Impfstoff Gardasil®

Der HPV-Impfstoff Gardasil® von Sanofi Pasteur MSD hat auf europäischer Ebene eine Zulassungserweiterung zur Prävention des Analkarzinoms und analer präkanzeröser Läsionen erhalten. Sie gilt für Mädchen und Jungen ab neun Jahren. Der tetravalente HPV-Impfstoff ist bereits zur Prävention von Gebärmutterhalskrebs, vulvären und vaginalen Krebsvorstufen sowie Genitalwarzen zugelassen. ...mehr

25.06.2014 Politik

Die Leitbild-Debatte ist zu Ende – jetzt kann der Strategieporzess starten. (Logo: ABDA)

Leitbild: Perspektivpapier beschlossen

Strategieprozess startet zum Apothekertag

Die ABDA-Mitgliederversammlung hat einstimmig das Perspektivpapier „Apotheke 2030“ verabschiedet. ABDA-Präsident Friedemann Schmidt zeigte sich erfreut, dass man schnell zur Abstimmung gekommen sei. Die Kunst werde sein, Maßnahmen abzuleiten, die in konkrete Politik einfließen können. Dieser Strategieprozess soll zum Deutschen Apothekertag im September starten. ...mehr

Raus aus dem Mendelssohn Palais: ABDA will Apothekerhaus verkaufen und neu bauen. (Foto: DAZ)

Mitgliederversammlung

ABDA will Apothekerhaus verkaufen

Kehrtwende bei der ABDA: Die Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände will ihren Verbandssitz in der Berliner Jägerstraße jetzt doch nicht aufstocken, sondern in ein neues Gebäude ziehen und das Apothekerhaus „gegebenenfalls“ verkaufen. „Wir werden die Jägerstraße aufgeben“, kündigte ABDA-Präsident Friedemann Schmidt am Mittwoch an. ...mehr

25.06.2014 Pharmazie

Veränderungen des Fettgewebes durch Insulin-Injektion ("Spritzhügel") lassen sich mit der richtigen Technik verhindern. (Bild: ehrenberg-bilder - Fotolia.com)

"Spritzhügel" bei Diabetikern

Die Injektions-Technik macht den Unterschied

Regelmäßiges Spritzen von Insulin kann zu Funktionsstörungen des Unterhautfettgewebes (Lipodystrophien) führen. Problematisch werden die Veränderungen vor allem dann, wenn durch sie die Resorption von Insulin gestört wird. Eine Studie hat nun gezeigt, dass dies mit relativ einfachen Mitteln vermieden werden kann. ...mehr

25.06.2014 Politik

Alle fünf Jahre ist es soweit: Westfalen-Lippe hat seine neue Kammerversammlung gewählt. (Foto: AKWL/ Panorama: Christian Schwier/Fotolia)

Wahlbeteiligung unter 40 Prozent

Neue Kammerversammlung für Westfalen-Lippe

Die Apothekerinnen und Apotheker in Westfalen-Lippe haben eine neue Kammerversammlung gewählt. Allerdings beteiligten sich nur 2.918 der insgesamt 7.381 Wahlberechtigten (39,53%) in den vergangenen gut fünf Wochen an der Briefwahl zum Apothekerparlament. Wie die Apothekerkammer Westfalen-Lippe mitteilt, entfielen mehr als die Hälfte und damit die meisten Stimmen auf die von Kammerpräsidentin Gabriele Regina Overwiening angeführte Gemeinschaftsliste. ...mehr

25.06.2014 Spektrum

Gute Aussichten: Viele Kinder und Jugendliche treiben regelmäßig Sport. (Foto: Christian Schwier/Fotolia)

Kinder- und Jugendgesundheit in Deutschland

Weniger Alkohol und Zigaretten

Die Heranwachsenden leben überwiegend gesund: Sie rauchen weniger, trinken weniger Alkohol und treiben regelmäßig Sport. Das geht aus der Folgeerhebung der KiGGS-Studie hervor, bei der über 12.000 Kinder und Jugendliche beziehungsweise deren Eltern befragt wurden. ...mehr

25.06.2014 Wirtschaft

Stada-Chef Retzlaff kündigt weitere Zukäufe an. (Foto: Stada)

Pharmazeutische Industrie

Stada vor weiterem Zukauf in Großbritannien

Der hessische Arzneimittelhersteller Stada setzt seine Einkaufstour fort und steht kurz vor weiteren Übernahmen. Bereits in den nächsten beiden Wochen wolle man die erste von drei anstehenden Übernahmen unter Dach und Fach bringen, kündigte Konzernchef Hartmut Retzlaff am Dienstagabend in Frankfurt an. Dabei gehe es um ein dermatologisches Produkt mit hoher Gewinnmarge auf dem britischen Markt. ...mehr

25.06.2014 Politik

BMG Hermann Gröhe (CDU) will sich intesiv um die medizinische Versorgung auf dem Land kümmern. (Foto: BMG und XtravaganTFotolia)

Ländliche Versorgung

Gröhe: Starre Grenzen aufbrechen

Nicht nur bei der elektronischen Gesundheitskarte will Gesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) Druck machen und in Kürze gesetzliche Nutzungsregelungen vorgeben. Die medizinische Versorgung auf dem Land soll ein weiterer Schwerpunkt seiner politischen Arbeit werden. „Dies wird unsere ganze Aufmerksamkeit erfordern“, sagte Gröhe zur Eröffnung des Hauptstadtkongresses 2014 Medizin und Gesundheit. ...mehr

25.06.2014 Spektrum

Pharmaziestudierende in Halle können ihr Wissen künftig in einer Trainingsapotheke unter Beweis stellen. (Foto: ABDA)

Uni Halle

Apotheke zum Üben

Wie man Kunden in der Apotheke berät, können Pharmaziestudierende der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg künftig ganz praxisnah in einer Trainingsapotheke üben. Diese ist einer richtigen Apotheke nachempfunden und mit Computer, aktueller Apothekensoftware sowie Mustern von Arzneimitteln ausgestattet. Am Dienstag findet die Eröffnung statt. ...mehr

25.06.2014 Politik

Der BPI setzt Schwerpunkte für seine Verbandsarbeit. (Logo: BPI)

Bundesverband der pharmazeutischen Industrie

Mehr Respekt für Pharma

Nach der gestrigen Hauptversammlung und der Wahl des neuen Vorstandsvorsitzenden stehen für den Bundesverband der Pharmazeutischen Industrie in den kommenden Monaten vor allem drei Themen im Fokus: Der angekündigte ressortübergreifende Dialog zu Forschung und Produktion, die Bewertung von Forschung an bewährten Wirkstoffen und die Weiterentwicklung der Rabattverträge. ...mehr

ABDA-Vorhaben: Wäre eine Baugenehmigung überhaupt möglich? (Fotos: DAZ/ks)

ABDA-Bauvorhaben

Baugenehmigung unwahrscheinlich?

Heute wird sich zeigen, ob die unter Denkmalschutz stehende Residenz der Standesvertretung der Apotheker in der Berliner Jägerstraße nach Meinung der Apotheker für mehrere Millionen Euro umgebaut werden sollte oder nicht. Die ABDA-Mitgliederversammlung wird darüber abstimmen. Davon unabhängig stellt sich die Frage, ob ein solcher Umbau überhaupt zulässig wäre. Das zuständige Bezirksamt hat daran offenbar Zweifel. ...mehr

eGK: Gesundheitsminister Gröhe will nun doch gesetzlich tätig werden. (Foto: Cello Armstrong/Fotolia)

Selbstverwaltung braucht zu lange

Gröhe kündigt eGK-Gesetz an

Gesundheitsminister Hermann Gröhe will die Entwicklung der elektronischen Gesundheitskarte (eGK) nun doch schneller vorantreiben – und dafür gesetzlich tätig werden. Das bestätigte eine Sprecherin des Bundesgesundheitsministeriums. „Ärzte und Kassen haben sich schon viel zu lange gestritten“, erklärte er. Jetzt gehöre der Nutzen der Karte für den Patienten in den Mittelpunkt. ...mehr

25.06.2014 Wirtschaft

Merck Serono baut sein Krebsgeschäft weiter aus. (Foto: Merck)

US-Kooperation

Merck will Krebsgeschäft voranbringen

Der Darmstädter Pharma- und Chemiekonzern Merck will sein Krebsgeschäft mit einer Kooperation in den USA stärken. Merck Serono, die biopharmazeutische Sparte des Unternehmens, schloss mit dem US-Spezialisten Mersana Therapeutics eine Vereinbarung zur Entwicklung von Antikörper-Wirkstoff-Konjugaten – auch bekannt als Immunkonjugate der nächsten Generation –, teilte Merck mit. ...mehr

Anzeige

Wettbewerb

VSA ist Deutschlands kundenorientiertester Dienstleister

Die VSA hat beim Wettbewerb »Deutschlands kundenorientierteste Dienstleister 2014« den ersten Platz erreicht und ist zudem mit einem Sonderpreis ausgezeichnet worden. ...mehr

24.06.2014 Spektrum

Kinder- und Jugendgesundheit: Das RKI hat Ergebnisse der KiGGS Welle 1 veröffentlicht. (Foto: SerrNovik/Fotolia)

Gesundheit im Kindes- und Jugendalter

Mehr Asthma und Heuschnupfen

Den allermeisten Kindern und Jugendlichen in Deutschland geht es gesundheitlich gut. Die Häufigkeit von psychischen Auffälligkeiten und ADHS im Kindes- und Jugendalter hat nicht zugenommen, wohl aber Erkrankungen wie Asthma bronchiale und Heuschnupfen. Das sind einige Ergebnisse der ersten Folgebefragung (KiGGS Welle 1) nach der KiGGS-Basiserhebung des Robert Koch-Instituts (RKI). ...mehr

24.06.2014 Politik

Kommentar von DAZ-Chefredakteur Benjamin Wessinger zum Gutachten des Sachverständigenrates. (Foto: GVS/Fotolia)

Kommentar zum Sachverständigen-Gutachten

Die Rückkehr der „mittelalterlichen Zünfte“

Das Argument, die heutige Apothekenstruktur in Deutschland sei ein Ausdruck mittelalterlichen Standesdenkens und vom Zunftgedanken geprägt, schien eigentlich vom Tisch. Doch nun hat der Sachverständigenrat es wiederbelebt. Die Vorschläge in seinem aktuellen Gutachten atmen den überwunden geglaubten Geist der Deregulierung. Ein Kommentar von Benjamin Wessinger. ...mehr

G-BA-Chef Josef Hecken sieht die Substitutionsausschlussliste beim G-BA in besten Händen. (Foto: Sket)

Substitutionsausschlussliste

G-BA arbeitet an zweiter Wirkstoff-Tranche

Bis gestern konnten betroffene Verbände zum Entwurf des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA) für die Substitutionsausschlussliste Stellung nehmen. Laut G-BA-Chef Josef Hecken wurden die ausgewählten Substanzen nicht kritisiert – nur der Umfang der Liste passte nicht jedem. Mittlerweile arbeitet der G-BA am zweiten Aufschlag. Diesmal sollen auch Opiate berücksichtigt werden. ...mehr

zurück   …891011121314151617  …  nächste