Sie sind hier: 

08.04.2015 Spektrum

Am Karfreitag verzeichnete das LaGeSo den letzten Erkrankungsbeginn. (Bild: Trueffelpix/Fotolia.com)

Kein Ende in Sicht

1001 Masernfälle in Berlin

Der Berliner Masernausbruch hat die Tausendergrenze überschritten: Bis zum Mittwoch registrierte das Landesamt für Gesundheit (LaGeSo) 1001 Fälle seit Beginn der Welle im vergangenen Oktober. Allein seit Jahresbeginn erkrankten 880 Menschen in Berlin an der Infektionskrankheit. Fast jeder vierte Patient musste wegen schwerer Verläufe ins Krankenhaus. ...mehr

08.04.2015 Recht

Freiheitsstrafe und Berufsverbot für betrügerischen Apotheker. (Foto: alphaspirit/Fotolia)

Verbotenes „Gutschriftensystem“

Rohypnol-Apotheker muss ins Gefängnis

Ein Frankfurter Apotheker muss wegen seines ganz speziellen „Gutschriftensystems“ für sechs Jahre ins Gefängnis: GKV-Versicherte erhielten bei ihm anstelle der ihnen ärztlich verschriebenen Arzneimittel Gutschriften für ihre Kassenrezepte und konnten sich für den Gegenwert freiverkäufliche Waren oder verschreibungspflichtige Rohypnol®-Tabletten aussuchen. Der Bundesgerichtshof bestätigte nun die von der Vorinstanz verhängte Freiheitsstrafe sowie das Berufsverbot. ...mehr

08.04.2015 Wirtschaft

Ein Sensor sorgt für Unmut in Apotheken. (Foto: DAK Gesundheit)

Vertrieb des FreeStyle Libre ohne Apotheken

Apotheker fordern Stellungnahme von Abbott

Dem Apothekerverband Duisburg/Niederrhein missfällt, dass Abbott sein Blutzuckermessgerät FreeStyle Libre unter Umgehung der Apotheken ausschließlich über einen Online-Shop vertreibt. In einem offenen Brief fordert der Verband das Unternehmen zu einer Stellungnahme auf, ob diese Vertriebspraktik auf Dauer geplant ist und wie eine Notfallversorgung mit den Geräten erfolgen soll. ...mehr

08.04.2015 Politik

Sozialministerin Altpeter fürchtet keinen sorglosen Umgang mit der OTC-„Pille danach“. (Foto: Sozialministerium BaWü)

BaWü zur OTC-„Pille danach“

Kein Hinweis auf fahrlässigen Umgang

Anders als im bayerischen glaubt man im baden-württembergischen Gesundheitsministerium nicht, dass die Rezeptfreiheit der „Pille danach“ zu einem sorglosen Umgang führen wird. „Nie hat irgendjemand festgestellt, in den vielen, vielen Ländern, wo Rezeptfreiheit besteht, dass Frauen fahrlässig damit umgehen“, sagte ein Sprecher. Das Ministerium habe keine Hinweise auf einen „sprunghaften Anstieg“ der Verkaufszahlen. ...mehr

Anzeige

Vitango® – Damit der Stress nicht stresst!

Laut Duden bedeutet das Wort Stress „erhöhte Beanspruchung, Belastung physischer oder psychischer Art“ und (umgangssprachlich) „Ärger“ – medizinisch betrachtet ist Stress die natürliche Reaktion des Körpers auf eine Herausforderung: Puls und Blutdruck steigen, alle Sinne sind geschärft, die Atmung wird schneller, die Muskeln spannen sich an. Wenn dieser Zustand jedoch zu lange anhält, kann sich das physisch und psychisch negativ auswirken. Mit Vitango®, dem ersten adaptogenen Arzneimittel mit dem Rosenwurz-Spezialextrakt WS® 1375, steht in deutschen Apotheken seit März eine phytotherapeutische Möglichkeit zur Verfügung, die Ausschüttung von Stresshormonen zu reduzieren und gleichzeitig die Leistungsfähigkeit zu steigern. ...mehr

07.04.2015 Pharmazie

Levothyroxin-Präparate unterscheiden sich in ihrer Haltbarkeit - mit Folgen für die Lieferfähigkeit? (Foto: Sket)

Kurze Haltbarkeit, schlechtere Lieferfähigkeit?

L-Thyroxin-Präparate mit Stabilitätsproblemen

Nicht lieferbare Levothyroxin-Präparate gehören inzwischen zum Alltag in deutschen Apotheken. Die Gründe sind vielfältig. Unstrittig ist, dass die galenischen Herausforderungen zur Herstellung stabiler Präparate hoch sind. Das kann auch Auswirkungen auf die Lieferfähigkeit haben. ...mehr

Das BfArM hört Kava-Kava-Hersteller zu neuen Zulassungsvorgaben an. (Foto: Marco2811/Fotolia)

Anhörung im Stufenplanverfahren

BfArM will Kava-Kava-Zulassungen ändern

Nachdem das Oberverwaltungsgericht Nordrhein-Westfalen den vom BfArM ausgesprochenen Widerruf der Zulassungen Kava-Kava-haltiger sowie kavain-haltiger Arzneimittel für rechtswidrig erklärt hat, will die Behörde die entsprechenden Zulassungen nun überarbeiten. Daher hat sie eine schriftliche Anhörung der betroffenen Unternehmen nach dem Stufenplanverfahren eingeleitet. ...mehr

Neuer Rechtsstatus, neue Packungsbeilage: Zahlreiche Maßnahmen sollen die Anwendungssicherheit von Limptar erhöhen. (Foto: Casella med)

Bei Wadenkrämpfen

Chinin nur noch, wenn sonst nichts hilft

Seit 1. April ist das Chinin-haltige Arzneimittel Limptar® nun der Verschreibungspflicht unterstellt. Das BfArM war mit dieser Maßnahme einem Votum des Sachverständigen-Ausschusses für Verschreibungspflicht gefolgt. Um die Anwendungssicherheit weiter zu erhöhen, wurden im Rahmen eines Stufenplanverfahrens nun Änderungen in der Fach- und Gebrauchsinformation angeordnet. ...mehr

07.04.2015 Recht

Die Werbung mit dem BVDA-Siegel ist nur bedingt zulässig. (Foto: Bilderbox)

„Produkt des Jahres“

Nächster Kratzer für BVDA-Siegel

Die Werbestrategie mit dem BVDA-Siegel muss einen weiteren Rückschlag verbuchen: Nachdem Procter & Gamble gerichtlich untersagt wurde, für Wick MediNait mit der Auszeichnung „Medikament des Jahres“ zu werben, hat ein anderes Gericht Equimedis Dr. Jacoby die Werbung für „Apothekers Original Pferdesalbe Gold“ mit der BVDA-Auszeichnung „Produkt des Jahres“ verboten. ...mehr

07.04.2015 Politik

Nach Retax-Statistiken fragt man bei den Krankenkassen und ihren Verbänden vergeblich. (Foto: Sket)

Keine Retax-Statistik

Kassen lassen sich nicht in die Karten schauen

Demnächst sollen DAV und GKV-Spitzenverband Lösungen für das Retax-Problem suchen. Aber bei beiden Spitzenverbänden liegen keine konkreten Daten zum Retax-Geschehen vor. DAZ.online hakte nach: Auch bei den Kassenarten-Verbänden gibt es keine Retax-Statistik. Und die einzelnen Kassen mauern weitgehend – sie wollen sich offenbar nicht in die Karten schauen lassen. ...mehr

07.04.2015 Wirtschaft

Takeda investiert an seinem Standort in Oranienburg mehrere Millionen. (Logo: Takeda)

100-Millionen-Investition

Takeda setzt auf Oranienburg

Der internationale Pharmakonzern Takeda baut sein Werk in Oranienburg (Oberhavel) für rund 100 Millionen Euro aus. 180 neue Arbeits- und Ausbildungsplätze sollen entstehen, sagte Unternehmenssprecher Matthias Reinig. Derzeit arbeiten am Standort etwa 645 Mitarbeiter. Rund 60 Lehrlinge werden ausgebildet. Durch die Investition entstehen 25 weitere Ausbildungsplätze. ...mehr

Die AOK Hessen will einen Apotheker noch zweieinhalb Jahre nach der Schließung retaxieren. (Foto: Friedberg/Fotolia)

Trotz abgelaufener Frist

Retaxierung nach Apothekenschließung

Die Gründe für Retaxationen sind vielfältig. Ob die Rückforderung einer Kasse tatsächlich gerechtfertigt ist, sollte stets sorgfältig geprüft werden. Gegebenenfalls sollte Einspruch eingelegt werden. Das zeigt ein Fall, von dem das Deutsche Apotheken Portal (DAP) heute berichtet: Einen Apotheker erreichten lange nach der Schließung seiner Apotheke noch immer Retaxationen der AOK Hessen. ...mehr

07.04.2015 Politik

Gesundheitsminister Gröhe reist in Ebola-Gebiete. (Foto: BReg/Steffen Kugler)

Wiederaufbau ausloten

Gröhe reist in Ebola-Regionen

Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) und Entwicklungsminister Gerd Müller (CSU) sind nach Westafrika gereist. In Ghana und Liberia wollen sie die Möglichkeiten eines Wiederaufbaus der Region nach der Ebola-Epidemie ausloten. Erste Station ist Accra, die Hauptstadt Ghanas. ...mehr

Die bayerische Staatsministerin Melanie Huml. (Foto: StMGP)

OTC-„Pille danach“

Huml warnt vor sorglosem Umgang

Bayerns Gesundheitsministerin Melanie Huml warnt vor einem sorglosen Umgang mit der „Pille danach“. Die CSU-Politikerin äußerte sich am Freitag besorgt über Berichte, denen zufolge der Verkauf des Medikaments sprunghaft angestiegen ist. In Deutschland sind seit Mitte März Notfallverhütungsmittel ohne Rezept erhältlich. Seitdem übernehmen auch die Apotheken die Beratung. ...mehr

07.04.2015 Spektrum

Frankreich kurbelt den Generikamarkt an. (Foto: ursule/Fotolia)

Frankreich

Anschub für Generika

Der französische Nachahmermarkt hinkt dem in europäischen Vergleichsländern bekanntermaßen chronisch hinterher. Wichtiger Meilenstein für die Förderung des Segments war die Einführung des Substitutionsrechtes durch die Apotheker im Jahr 1999. Doch das war nicht ausreichend. Das französische Gesundheitsministerium hat jetzt einen „Aktionsplan zur Förderung von Generika“ vorgelegt. ...mehr

05.04.2015 Spektrum

Rückblick auf die letzte Woche (Foto: gavran333 - Fotolia.com)

Die letzte Woche

Mein liebes Tagebuch

Ostern 2015 – da hat man den Apothekern einige Eier ins Körbchen gelegt. Manche möchte man gerne für immer verstecken, einige sind hohl und ausgeblasen, manche fangen schon an zu stinken. Dabei könnte das eine oder andere Ei so wunderschön bunt gefärbt sein. Mein liebes Tagebuch, nehmen wir’s als Herausforderung. Nicht nur für uns Apothekers hat Ostern seine Tücken. Schon Wilhelm Busch wusste: Es ist das Osterfest alljährlich für den Hasen recht beschwerlich. ...mehr

04.04.2015 Spektrum

(drubig-photo - Fotolia.com)

Die DAZ.online-Redaktion wünscht

Frohe Ostern!

Wir wünschen allen unseren Leserinnen und Lesern ein erholsames langes Wochenende und ein schönes Osterfest! ...mehr

04.04.2015 Pharmazie

DAZ.online Wochenschau

Ärger mit L-Thyroxin-Defekten, Insulin-Festbeträgen und Inkontinenzprodukten

L-Thyrox Hexal 25 und L-Thyroxin-Henning Tropfen nicht lieferbar, chargenweiser Rückruf von L-Thyrox-Hexal und L-Thyroxin-1A-Pharma-Präparaten und die nicht fristgerechte Preissenkung von unter Festbetrag fallenden Humaninsuline dürften in dieser Woche in manch einer Apotheke für Ärger gesorgt haben. Seinem Ärger mit der Inkontinenzversorgung machte der Selbsthilfeverband Inkontinenz Luft und startete eine Online-Petition. Und mit einiger Verzögerung distanziert sich endlich die ABDA von den „Medikament-des-Jahres“-Siegeln des BVDA. Mehr dazu in unserer Wochenschau. ...mehr

Anzeige

Vitango® – Damit der Stress nicht stresst!

Laut Duden bedeutet das Wort Stress „erhöhte Beanspruchung, Belastung physischer oder psychischer Art“ und (umgangssprachlich) „Ärger“ – medizinisch betrachtet ist Stress die natürliche Reaktion des Körpers auf eine Herausforderung: Puls und Blutdruck steigen, alle Sinne sind geschärft, die Atmung wird schneller, die Muskeln spannen sich an. Wenn dieser Zustand jedoch zu lange anhält, kann sich das physisch und psychisch negativ auswirken. Mit Vitango®, dem ersten adaptogenen Arzneimittel mit dem Rosenwurz-Spezialextrakt WS® 1375, steht in deutschen Apotheken seit März eine phytotherapeutische Möglichkeit zur Verfügung, die Ausschüttung von Stresshormonen zu reduzieren und gleichzeitig die Leistungsfähigkeit zu steigern. ...mehr

02.04.2015 Spektrum

Der FSA hat die Zuwendungen von Pharmafirmen für 2014 veröffentlicht. (Foto: apops/Fotolia)

Transparenz-Kodex

Pharma veröffentlicht 2014-Zuwendungen

Seit 2009 veröffentlichen Pharmaunternehmen einmal jährlich, welche Patientenorganisation sie mit welchem Geldbetrag unterstützt haben – für das vergangene Jahr sind die Daten seit gestern einzusehen. „Ein vertrauensvoller Umgang ist die Basis jeglicher Zusammenarbeit“, erklärt FSA-Geschäftsführer Dr. Holger Diener. Die Offenlegung trage entscheidend zu dieser Vertrauensbildung bei. ...mehr

zurück   …891011121314151617  …  nächste