Sie sind hier: 

04.03.2015 Politik

Versandverbot für die „Pille danach“ – ja oder nein? (Bild: WoGi/Fotolia)

DAZ.online-Umfrage

Versandverbot für die OTC-„Pille danach“?

Diesen Freitag wird der Bundesrat nicht nur über die Freigabe von Levonorgestrel- und Ulipristalacetat-haltigen Notfallkontrazeptiva aus der Verschreibungspflicht entscheiden, sondern auch darüber, ob es für die OTC-„Pille danach“ hierzulande ein Versandhandelsverbot geben wird oder nicht. Was halten Sie von einem solchen Verbot? Machen Sie mit bei unserer Umfrage! ...mehr

04.03.2015 Pharmazie

Cannabis aus der Apotheke - eine Medizin, die bislang nur wenigen Menschen zuteil wird. (Foto: William Casey/fotolia.com)

Cannabis als Medizin

382 Patienten können Cannabis kaufen

Derzeit verfügen 382 Personen über eine Ausnahmeerlaubnis zum Erwerb von Cannabis zur Anwendung im Rahmen einer medizinisch betreuten und begleiteten Selbsttherapie. Von diesen derzeit gültigen Ausnahmeerlaubnissen hat das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte 360 für den Erwerb von Medizinal-Cannabis-Blüten und 25 für den Erwerb von Cannabis-Extrakt erteilt. Drei Patienten haben die Erlaubnis zum Erwerb beider Varianten. ...mehr

04.03.2015 Spektrum

Die Grippe hat Deutschland vielerorts fest im Griff. (Foto: Photographee/Fotolia.com)

Neuer Infektionshöchststand

Grippewelle bremst Wirtschaftswachtum

Die diesjährige Grippesaison hat einen neuen Rekordstand erreicht. Laut Robert-Koch-Institut (RKI) liegt die Intensität damit in der zweiten Woche hintereinander über der Grippewelle von vor zwei Jahren. Wirtschaftsforscher rechnen deswegen mit einem verlangsamten Wachstumstempo der deutschen Wirtschaft. ...mehr

Anzeige

Aktuelle Untersuchung zeigt:

GeloProsed® lindert Erkältungs-Symptome um mehr als 70 Prozent

Nach drei Tagen Behandlung mit GeloProsed® sind 72 Prozent der befragten Erkältungs-Patienten sicher: „Trotz typischer Erkältungsbeschwerden wie verstopfter Nase, Kopf- und Gliederschmerzen konnte ich meinen Alltag gut bewältigen.“ Denn bei fast 66,4% der Patienten klangen typische Erkältungs-beschwerden schon 20-30 Minuten nach Einnahme des Direktpulvers ab. So das Ergebnis einer nicht-interventionellen Studie1, an der sich rund 600 Patienten in 160 Arztpraxen beteiligt hatten. ...mehr

04.03.2015 Wirtschaft

Die GKV hat noch wie vor Reserven. (Foto: Coloures.pic/Fotolia.com)

Finanzergebnisse 2014

GKV: 28 Milliarden Euro auf der hohen Kante

Die Sparkonten der gesetzlichen Krankenversicherung sind weiter prall gefüllt. Zum Jahreswechsel 2014/2015 summieren sich die Rücklagen von Kassen und Gesundheitsfonds auf insgesamt rund 28 Milliarden Euro. Laut Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe steht das System damit „auf einer soliden Grundlage“. ...mehr

04.03.2015 Politik

Die Zeit ist reif für die Entkriminalisierung von Cannabis, meinen die Grünen. (Foto: olyas8/Fotolia)

Gesetzentwurf vorgelegt

Grüne wollen Cannabiskontrollgesetz

Die Grünen wollen Cannabis legalisieren – unter strengen Auflagen und nur für Erwachsene. Es gelte ein kontrolliertes und reguliertes System zu schaffen, das Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren vor der Droge schütze und den Cannabiskonsum Erwachsener entkriminalisiere, erläuterte heute die Grünen-Fraktionsvize Katja Dörner bei der Vorstellung des Entwurfs eines „Cannabiskontrollgesetzes“. ...mehr

04.03.2015 Wirtschaft

Startschuss: Der Countdown für ellaOne als OTC läuft. (Foto: Sket)

„Pille danach“

ellaOne ab 16. März im Großhandel

Am Montag, dem 16. März kann es losgehen: Das Notfallkontrazeptivum ellaOne® wird als OTC-Produkt beim pharmazeutischen Großhandel zu bestellen sein und kann in der Apotheke ohne Rezept abgegeben werden. Der veränderte Abgabestatus des bislang noch verschreibungspflichtigen Präparates wird zu diesem Zeitpunkt auch in der Lauertaxe hinterlegt sein. Anders sieht es bei der PiDaNa® aus. ...mehr

04.03.2015 Politik

Morgen früh steht im Bundestag die erste Lesung des GKV-VSG statt. An Kritik mangelt es nicht. (Foto: Sket)

GKV-Versorgungsstärkungsgesetz

Ärzte-Kritik: Freie Arztwahl steht auf dem Spiel

Anlässlich der morgigen ersten Lesung des GKV-Versorgungsstärkungsgesetzes (GKV-VSG) haben die Ärzte nochmals ihre Kritik bekräftigt. Laut Kassenärztlicher Bundesvereinigung (KBV) schreckt das Gesetz junge Ärzte vor der Praxiseröffnung ab. Der NAV-Virchow-Bund sieht die freie Arztwahl gefährdet. ...mehr

04.03.2015 Spektrum

Dr. Marx und sein Multi-Organ-Chip. (Foto: TU Berlin)

Alternativen zu Tierversuchen

Forscher entwickeln Organismus im Chip-Format

Allein in Deutschland wurden 2013 knapp drei Millionen Wirbeltiere in Tierversuchen und für andere wissenschaftliche Zwecke eingesetzt. Doch nach wie vor bleiben Zweifel, wie aussagekräftig die Tests an Tieren für Menschen sind. Geforscht wird daher intensiv an Alternativmethoden. Derzeit werden „Mensch auf dem Chip“-Plattformen entwickelt. Bereits funktionsfähig ist der „Zwei-Organe-Chip“. ...mehr

04.03.2015 Politik

Die Kassen haben 2014 deutlich mehr Geld für Arzneimittel ausgegeben als im Jahr zuvor. (Foto: Bilderbox)

GKV-Finanzergebnis 2014

Rabattverträge sparen 3,15 Milliarden Euro

Im vergangenen Jahr sind die Arzneimittelausgaben der gesetzlichen Krankenkassen nach drei Jahren mit moderaten Zuwächsen um neun Prozent auf 35,35 Milliarden Euro gestiegen. Die Einsparungen durch Rabattverträge zwischen Kassen und Herstellern konnten im Vergleich zum Vorjahr um 300 Millionen Euro auf 3,15 Milliarden Euro erhöht werden. Dies geht aus den heute vom BMG veröffentlichen GKV-Finanzergebnissen hervor. ...mehr

Die Frauenärzte kritisieren die ABDA-Handlungsempfehlung zur „Pille danach“-Beratung. (Screen: DAZ)

„Pille danach“-Beratungsleitfaden

Frauenärzte verärgert über ABDA-Alleingang

Bei der ABDA ist man überrascht von der harschen Kritik der Frauenärzte am Beratungsleitfaden zur „Pille danach“. Er sei bewusst im breiten Kreis, also auch mit den Frauenärzten abgestimmt worden, heißt es in der ABDA-Pressestelle. „Insofern ist diese nachträgliche Kritik nicht nachvollziehbar.“ Die Frauenärzte wiederum fühlen sich von der ABDA übergangen, weil diese bei der Erarbeitung der Handlungsempfehlung offenbar keinen Wert auf die Ansichten der Frauenärzte legte. ...mehr

04.03.2015 Spektrum

Eine Apothekenangestellte wurde zu einer Bewährungsstrafe verurteilt. (Foto: Bilderbox)

Diebstahl in der Apotheke

Bewährungsstrafe für Mitarbeiterin

Weil sie mehrere Arzneimittel zum Muskelaufbau sowie das Betäubungsmittel Morphin und das als Partydroge bekannte Ketanest unerlaubt an sich nahm und weitergab, wurde am Montag eine Apothekenmitarbeiterin vom Amtsgericht Viechtach zu einer Freiheitsstrafe auf Bewährung verurteilt. Die 31-Jährige musste sich vor Gericht wegen Diebstahls, der Weitergabe von Arzneimitteln zu Dopingzwecken und der Weitergabe von bedenklichen Arzneimitteln verantworten. ...mehr

04.03.2015 Recht

Beim ApothekenRechtTag in Hamburg gibt es Antworten auf viele Fragen! (Bild: Bilderbox)

Interpharm Hamburg

Update im Apothekenrecht

Im Apothekenalltag lauert so manche rechtliche Falle. Und so haben Apotheker und Juristen zahlreiche gemeinsame Themen. Das zeigt auch das Programm des ApothekenRechtTags, der diesen Freitag, am 6. März, im Rahmen der Interpharm in Hamburg stattfindet. Nutzen Sie die Gelegenheit, sich auf den neuesten Stand zu bringen und mit Experten und Kollegen ins Gespräch zu kommen! ...mehr

04.03.2015 Spektrum

Die KBV-Vorsitzenden Andreas Gassen und Regina Feldmann bekamen 2014 ordentliche Gehälter. (Foto: KBV)

Pflichtveröffentlichung im Bundesanzeiger

Mehr Geld für Ärzte-Funktionäre

Die Spitzenfunktionäre der Kassenärztlichen Bundesvereinigung und der Kassenärztlichen Vereinigungen haben im vergangenen Jahr beim Gehalt zulegen können. Bei neun von 17 KV-Chefs hat es 2014 einen Zuschlag gegeben. Das höchste Gehalt hat KBV-Chef Andreas Gassen bezogen. Dies geht aus den Pflichtveröffentlichungen im Bundesanzeiger hevor, von denen die „Ärzte Zeitung“ heute berichtet. ...mehr

Anzeige

Ab März in Deutschlands Apotheken:

Vitango® – das erste adaptogene Arzneimittel mit Rosenwurz

Stress ist heute beinahe allgegenwärtig – auch in der Offizin. Eine phytotherapeutische Möglichkeit, die Ausschüttung von Stresshormonen zu reduzieren und gleichzeitig die Leistungsfähigkeit zu steigern, bietet Vitango®: das erste adaptogene Arzneimittel mit dem Rosenwurz-Spezialextrakt WS® 1375 ...mehr

03.03.2015 Politik

Heute wurde der neue INCB-Jahresbericht vorgestellt. (Bild: www.unis.unvienna.org)

Jahresbericht 2014 des UN-Suchtstoffkontrollrats

Besserer Zugang zu Schmerztherapie nötig

Rund 5,5 Milliarden Menschen – das sind etwa drei Viertel der Weltbevölkerung – haben keinen oder nur eingeschränkten Zugang zu Betäubungsmitteln und einer adäquaten Schmerzbehandlung. Dies geht aus dem heute vorgestellten Jahresbericht 2014 des Internationalen Suchtstoffkontrollrats der Vereinten Nationen (INCB) hervor. ...mehr

Null-Retax: Altpeter sieht keinen Grund zum Eingreifen. (Foto: Sozialministerium BaWü)

Null-Retaxationen

Altpeter: Kein Grund für politisches Eingreifen

Die baden-württembergische Landesregierung sieht derzeit keinen Anlass, sich in die Auseinandersetzung zwischen Apothekerschaft und Krankenkassen um Null-Retaxationen einzumischen. Da der Arzneiliefervertrag mit dem Landesapothekerverband neu verhandelt und die Problematik thematisiert werde, „wird derzeit keine Notwendigkeit für ein politisches Tätigwerden gesehen“, so die Antwort von Landesgesundheitsministerin Katrin Altpeter auf eine Anfrage des FDP-Landtagsabgeordneten Jochen Haußmann. ...mehr

Kommentar: Apotheker können zur OTC-„Pille danach“ beraten! (Foto: Sket bzw. ABDA)

Kommentar zur Notfallkontrazeption

Liebe Frauenärzte...

Die Berufsverbände der Frauenärzte haben sich in Sachen Notfallkontrazeption mit einem Brandbrief an Bundesgesundheitsminister Gröhe gewandt. Im Kern treibt sie die Sorge um, dass Apotheker unzureichend beraten könnten. Ein Kommentar von Doris Uhl. ...mehr

03.03.2015 Wirtschaft

Der Umsatz-Kuchen des Einzelhandels wird größer – das „Stückchen“ der Apotheken wächst aber nur unterdurchschnittlich. (Foto: Tatjana Balzer/Fotolia)

Einzelhandelsumsatz gestiegen

Apotheken nur im Mittelfeld

Die Umsätze im deutschen Einzelhandel haben im Januar unerwartet stark zugelegt. Inflationsbereinigt um 5,3 Prozent und damit so stark wie seit Juni 2010 nicht mehr sind die Erlöse gestiegen. Ökonomen hatten mit einem deutlich niedrigeren Wachstum gerechnet. Nur unterdurchschnittlich konnten Arzneimittel und Kosmetika zulegen. ...mehr

Die Klimabox in einem trans-o-flex-Transporter. (Foto: trans-o-flex)

Logistik

trans-o-flex baut Pharmanetz aus

Das Logistikunternehmen trans-o-flex hat sein im Oktober 2014 gestartetes Pharma-Netzwerk für Arzneimitteltransporte im Temperaturbereich von 15 bis 25 Grad planmäßig erweitert. Statt über ein Zentral-Umschlagcenter (Hub) in Kassel werden die aktiv temperaturgeführten Sendungen ab sofort über sechs im Bundesgebiet verteilte Hubs ausgeliefert. Dadurch wurden nach Unternehmensangaben die Kapazität des Netzes erweitert und die Fahrzeiten verkürzt. ...mehr

03.03.2015 Pharmazie

Antidot auf dem Weg: Der erste Zulassungsantrag für ein spezifisches Gegenmittel zu einem nicht Vitamin-K-bezogenen oralen Antikoagulans ist eingereicht. (Foto: Boehringer Ingelheim)

Beschleunigtes Prüfverfahren

Zulassung für Dabigatran-Antidot beantragt

Die neuen oralen Antikoagulanzien sind wohl nur noch schwer aus Therapie und Prophylaxe von thromboembolischen Ereignissen wegzudenken. Sie sind mittlerweile für eine Reihe von Indikationen zugelassen, vereinzelt wurde im Rahmen der frühen Nutzenbewertung sogar ein Zusatznutzen bescheinigt. Kritisiert wurde jedoch immer das Fehlen eines spezifischen Antidots. Das könnte sich demnächst ändern. Dabigatran-Hersteller Boehringer Ingelheim hat die Zulassung für das Dabigatran-spezifische Antidot Idarucizumab beantragt. ...mehr

12345678910  …  nächste