Sie sind hier: 

Anzeige

TRANSPORTSICHERHEIT

Sicher unterwegs: Gut gekühlt in die Apotheke

Die lückenlose Kühlung der Arzneimittel ist eine anspruchsvolle Aufgabe, der sich EurimPharm bis ins kleinste Detail verschrieben hat. Ob Raumtemperatur- oder Kühlware: Für Arzneimittel ist eine konstante Temperaturführung während des gesamten Transports sowie des Produktionsprozesses Pflicht. ...mehr

01.07.2015 Politik

Der Bundesrat befasst sich am 10. Juli mit den im E-Health-Gesetz geplanten Regelungen zum Medikationsplan für GKV-Versicherte. (Foto: Sket)

E-Health-Gesetz im Bundesrat

Ausschuss empfiehlt: Apotheker einbeziehen

Für einen umfassenden Medikationsplan bedarf es der Mitwirkung von Apotheken – deshalb sollte der Bundesrat darauf bestehen, dass das E-Health-Gesetz sie einbezieht. So sieht es jedenfalls der Gesundheitsausschuss der Länder. In seiner Empfehlung zum Gesetzentwurf verweist er darauf, dass GKV-Versicherte die Wahlmöglichkeit haben sollten, ob sie ihren Anspruch gegenüber einem Arzt oder einer Apotheke geltend machen wollen. ...mehr

Vor allem Ausländer haben häufig keinen Krankenversicherungsschutz (Foto: Bilderbox).

Krankenversicherung

77.500 Menschen ohne Versicherung

Obwohl in Deutschland seit 2009 eine Krankenversicherungspflicht für alle besteht, geht man im Bundesgesundheitsministerium davon aus, dass rund 77.500 Menschen hierzulande nicht versichert sind. Wie Staatssekretärin Ingrid Fischbach (CDU) heute im Gesundheitsausschuss berichtete, sei die Zahl der Nichtversicherten durch gesetzliche Anreize aber schon deutlich gesenkt worden. Im Jahr 2003 seien noch rund 188.000 Menschen ohne Krankenversicherung gewesen, 2011 noch etwa 137.000. ...mehr

01.07.2015 Pharmazie

Das IQWiG hat Fingolimod zur Behandlung Erwachsener mit RRMS im zweiten Anlauf besser bewertet. (Foto: IQWiG)

IQWiG erkennt weiteren Zusatznutzen

Fingolimod im zweiten Anlauf besser

Bei seiner zweiten Bewertung hat das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) dem 2011 zur Behandlung von Erwachsenen mit hochaktiver schubförmig verlaufender Multipler Sklerose (RRMS) zugelassenen Wirkstoff Fingolimod (Gilenya®) ein positiveres Ergebnis bescheinigt: Für rund zwei Drittel aller Patienten erkennt es einen Zusatznutzen. Endgültig entscheidet der G-BA. ...mehr

01.07.2015 Spektrum

Jeder fünfte Studierende leidet wegen zu viel Stress an psychischen Problemen. (Foto: Omar Kulos/Fotolia)

TK-Gesundheitsreport 2015

Belastung macht Studenten zunehmend krank

Drei von zehn Studentinnen in Deutschland erhalten mindestens einmal im Jahr eine psychische Diagnose, bei den männlichen Studierenden sind 15 Prozent betroffen. Das geht aus dem TK-Gesundheitsreport 2015 hervor, der heute in Berlin vorgestellt wurde. Insgesamt erhielt mehr als jeder Fünfte im Jahr 2013 eine psychische Diagnose. Zu den häufigsten Erkrankungen gehören Depressionen, somatoforme Störungen, Anpassungs- und Belastungs- sowie Angststörungen. ...mehr

01.07.2015 Politik

CCS Telehealth Ostsachsen ist eine offene, erweiterbare und interdisziplinäre Plattform zur medizinischen Versorgung. (Foto: Telekom)

Deutschlands größtes Telemedizin-Projekt

CCS Telehealth Ostsachsen geht online

Während die ABDA gerade mit der neuen E-Health-AG beginnt, über die Möglichkeiten der Nutzung moderner Kommunikation nachzudenken, und die eGK nur langsam ins Rollen kommt, ist heute in Dresden eines der größten Telemedizin-Vorhaben Deutschlands an den Start gegangen: Zum Auftakt des neuartigen, offenen Telemedizin-Angebots „CCS Telehealth Ostsachsen“ übergab Sachsens Gesundheitsministerin Klepsch im Herzzentrum Dresden symbolisch einen speziell ausgerüsteten Tablet-Computer zur häuslichen Nachsorge an einen Patienten. ...mehr

01.07.2015 Wirtschaft

In den letzten Monaten wurde deutlich mehr als sonst gegen Mumps/Masern/Röteln geimpft. (Foto: Alexander Raths/Fotolia)

IMS Health-Analyse

Masernwelle sorgt für Impf-Boom

Die heftige Masernwelle in diesem Jahr hat offenbar dazu geführt, dass sich mehr Menschen für eine Impfung entschieden haben. Im Bundesdurchschnitt wurden in den ersten fünf Monaten dieses Jahres 43 Prozent mehr Impfdosen verabreicht als im Vorjahr. Dies geht aus einer aktuellen Analyse von IMS Health hervor. Dabei zeigen sich allerdings deutliche regionale Unterschiede. ...mehr

01.07.2015 Spektrum

Novartis steht in den USA wegen Schmiergeldzahlungen an Apotheken vor Gericht. (Foto: Africa Studio/Fotolia)

Kickbacksystem mit Apotheken

Novartis droht in US-Prozess Milliardenstrafe

Der Schweizer Pharmakonzern Novartis soll wegen sogenannter Kickbacks für Apotheken in den USA mit einer Milliardenstrafe zur Rechenschaft gezogen werden. Das Justizministerium will dem Unternehmen wegen illegaler Vertriebspraktiken beim Medikamentenverkauf insgesamt bis zu 3,35 Milliarden Dollar an Schadenersatz und Bußgeldern aufbrummen, wie aus der Klageschrift hervorgeht. ...mehr

01.07.2015 Pharmazie

Malaria? Ein Bluttest könnte künftig überflüssig werden. (Foto: jarun011/Fotolia)

Malaria-Diagnose

Einfach mit Laser statt Blutabnahme

Ein neuer Lasertest zur direkten Anwendung am Menschen kann Malaria in Sekunden mit einem einfachen Hautscan erkennen. Er wurde von einem multidisziplinären, internationalen Team von Forschern und Ingenieuren aus der Einheit des britischen Medical Research Council im westafrikanischen Gambia, aus Litauen, dem Vereinigten Königreich und den USA entwickelt und soll nun breit erprobt werden. ...mehr

01.07.2015 Politik

Die KBV hält nichts von den Regierungsplänen. (Foto: Marco2811/Fotolia)

Landarzt-Problematik

KBV für Zweigstellen und Bustransfer

Die Pläne der Bundesregierung, mehr Ärzte auf dem Land anzusiedeln, laufen nach Ansicht des Vorsitzenden der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV), Andreas Gassen, ins Leere. Möglicherweise würden Kollegen zur Ansiedlung in Regionen bewogen, die durch Bevölkerungsabwanderung in fünf bis zehn Jahren viel weniger Patienten hätten als heute, sagte Gassen der Nachrichtenagentur dpa. „Hier kann man vielleicht mit anderen Versorgungskonzepten viel besser arbeiten.“ ...mehr

01.07.2015 Wirtschaft

Die ABDA hat eine neue Geschäftsführung für die VGDA ernannt. (Logo: ABDA)

ABDA

Neue Geschäftsführung für VGDA

Ab heute ist die Geschäftsführung der VGDA neu geregelt. Susanne Wegner und Klaus Marion übernehmen gemeinsam die Leitung des Unternehmens in Eschborn. Sie übernehmen diese Aufgabe von Interimsgeschäftsführer Hans Christian Hiemenz, der die Umstrukturierung der im Eigentum der ABDA befindlichen Unternehmen vorbereitet hatte. Dies teilte die ABDA mit. ...mehr

01.07.2015 Politik

Eine Analyse zeigt: Die ABDA-Stellungnahme zum Fortgang der DAT-Anträge 2014 lässt viele Fragen offen. (Foto: lucato/Fotolia)

Anträge des DAT 2014

Wo sind sie geblieben?

Der Apothekertag gehört zu den herausragenden Ereignissen im berufspolitischen Jahreslauf. Doch was wird aus den Anträgen, die dort geradezu zelebriert werden? Aus dem letzten Jahre wurden nur sehr wenige erfolgreich abgeschlossen. Ein Kommentar von Dr. Thomas Müller-Bohn. ...mehr

Was wurde aus den Anträgen des DAT 2014? (Foto: Studio Porto Sabbia/Fotolia)

Was wurde aus den Anträgen?

Nachlese zum Apothekertag 2014

Die ABDA bereitet den Apothekertag alljährlich aufwendig vor, die Hauptversammlung tagt mit großem Ernst und die Delegierten diskutieren oft sehr engagiert auch über Details – doch was wird aus den dort manchmal mühsam verabschiedeten Anträgen? Der Bericht über „die Behandlung der Anträge der Hauptversammlung“ 2014, den die ABDA für die heutige Mitgliederversammlung erstellt hat, liegt der DAZ vor. Eine Nachlese. ...mehr

30.06.2015 Pharmazie

In die Medikation Ordnung bringen - eine Aufgabe, die Apotheker und Ärzte gemeinsam zu meistern haben. (Foto: lunaundmo/Fotolia)

Medikationsmanagement

Üben lohnt schon jetzt

Dass ein professionelles Medikationsmanagement für Patienten und Kostenträger ein Gewinn ist, ist in der Politik mittlerweile angekommen. Doch noch ist die Bereitschaft gering, Apotheken für ihre Arbeit zu honorieren. Im Modellprojekt ARMIN in Sachsen und Thüringen bekommen die Pharmazeuten bereits Geld – und die Hoffnung ist groß, dass ARMIN Vorbild für die ganze Republik werden kann. In Berlin ermutigen Apothekerkammer und Apothekerverein ihre Mitglieder bereits jetzt, sich im Medikationsmanagement zu üben, um für den Tag X vorbereitet zu sein. ...mehr

Anzeige

Dr. Roman Nagel, Inhaber der Primus-Apotheke Stadecken-Elsheim

Von Apothekern für Apotheker: Automatisierung mit Rowa Smart

Die Primus Apotheke im rheinhessischen Stadecken-Elsheim liegt in einer Ortschaft mit ca. 5.000 Einwohnern. Die zehn Mitarbeiter bedienen am Tag durchschnittlich 300 Kunden. Apotheker Dr. Roman Nagel hat sich für ein Rowa Smart System mit den Maßen 4,80 x 1,60 x 2,50 m und einer Kapazität von ca. 9.000 Packungen entschieden, um sein Warenlager zu automatisieren. Er empfiehlt Rowa Smart, wenn es um eine schnelle Installation und ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis geht. ...mehr

30.06.2015 Wirtschaft

Ab 1. Juli 2015 kann es für gesetzlich Versicherte in der Apotheke teurer werden. (Foto: ABDA)

Neue Rabattverträge, neue Festbeträge

Erhöhter Erklärungsbedarf ab 1. Juli

Während Apotheken Lagerwertverluste drohen, müssen einige gesetzlich versicherte Patienten ab 1. Juli damit rechnen, in der Apotheke mehr als bisher für ihr Arzneimittel bezahlen zu müssen. Grund sind die neuen, erstmals festgelegten Festbeträge für vier Wirkstoffe. Überdies wird eine Vielzahl gesetzlich Versicherter neuen Rabattverträgen und damit einem Präparatewechsel gegenüberstehen. Darauf weist der Deutsche Apothekerverband (DAV) heute hin. ...mehr

30.06.2015 Spektrum

Der Supreme Court gestattet Hinrichtungen mit Midazolam- Einsatz. (Bild: Bilderbox)

Klagen von Todeskandidaten abgewiesen

US-Gericht billigt Midazolam-Hinrichtungen

Das oberste US-Gericht, der Supreme Court, hat Medienberichten zufolge Klagen von Todeskandidaten gegen Hinrichtungen, bei denen das Beruhigungsmittel Midazolam eingesetzt wird, abgewiesen. Damit billigte der oberste Gerichtshof der USA den Einsatz zur Vollstreckung der Todesstrafe trotz mehrerer Zwischenfälle. Der verwendete Medikamentenmix stelle für die Kläger kein „substanzielles Risiko schwerer Schmerzen“ dar, heißt es in der Entscheidung. ...mehr

30.06.2015 Politik

Trotz Rissen sickert kaum etwas durch die Mauern des ABDA-Hauses. (Foto: Sket)

ABDA-Versteck hinter bröckelnden Mauern

Omertà-Politik im Apothekerhaus

Mehr Transparenz wagen wollte ABDA-Präsident Friedemann Schmidt bei seinem Amtsantritt. Der Stimme der Apothekerschaft in wichtigen gesellschaftlichen Fragen Gehör verschaffen. Das Apothekerhaus öffnen für Besucher. Zweieinhalb Jahre später mauert sich die ABDA-Führung hinter den dicken, aber bröckelnden Mauern in der Jägerstraße mehr denn je ein. Vor etwas über einem Jahr trat Reiner Kern als Kommunikationschef seinen Dienst im Apothekerhaus an. Seitdem regiert Omertà-Politik. ...mehr

In Schottland sollen Apotheker die Ärzte künftig stärker unterstützen - auch durch eigene Verordnungen. (Foto: Monkey Business/Fotolia)

Unterstützung bei der Arzneimittelverschreibung

Schottland investiert in Apotheker

Die schottische Regierung hat für einen Zeitraum von drei Jahren rund 16 Millionen Britische Pfund für die unabhängige Arzneimittelverschreibung durch Apotheker locker gemacht. Das Geld soll in die Rekrutierung von bis zu 140 Apothekern mit einer fortgeschrittenen Ausbildung in klinischer Pharmazie ausgegeben werden. Sie sollen Allgemeinärzte bei der Verordnung von Patienten mit chronischen Erkrankungen unterstützen. ...mehr

Verlässt nach drei Jahren schon wieder die ABDA-Geschäftsstelle: Britta Marquardt. (Foto: Schelbert)

ABDA-Abgang

Marquardt: Abschied mit Charlie Chaplin

Britta Marquardt, Abteilungsleiterin Verträge beim DAV, hat die ABDA-Geschäftsstelle wieder verlassen. Sie war seit Sommer 2012 zunächst unter Karl-Heinz Resch und später Claudia Korf im Geschäftsbereich Wirtschaft, Soziales und Verträge tätig. Insbesondere war Marquardt für die Verhandlungen über den Rahmenvertrag mit dem GKV-Spitzenverband und damit auch für Retax-Probleme zuständig. ...mehr

zurück   …891011121314151617  …  nächste