30.07.2015 Spektrum

In Niedersachsen sorgen Apotheker im Radio für einen Aha-Effekt. (Bild: Dmitry Guzhanin/Fotolia)

Gesundheitsmythen im Radio

Apotheker sorgen für Aha-Effekt

Landesapothekerverband und Antenne Niedersachsen wollen ihr gemeinsames Radioprojekt, bei dem niedersächsische Apotheker mehrmals täglich in kurzen Radiospots Tipps geben, fortsetzen – in diesem Jahr soll es um die größten Gesundheitsmythen gehen. Ab kommenden Montag erläutern fünf Heilberufler unter anderem, wie viel Wahrheit in Mythen wie „Spinat macht stark“, „Rauchen macht schlank“ oder „Essen nach 18 Uhr macht dick“ wirklich steckt. Das sorgt für einen positiven Aha-Effekt. ...mehr

30.07.2015 Pharmazie

„Baustellen“ im Mund sind eine Kontraindikation für Xgeva. (Bild: nmann77/Fotolia)

Rote-Hand-Brief

Kieferosteonekrosen unter Xgeva

Kieferosteonekrosen sind eine häufige Nebenwirkung von Xgeva. Sie treten bei bis zu einem von zehn behandelten Patienten auf. Um das Risiko zu minimieren, wurden die Kontraindikationen erweitert sowie Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen aktualisiert. Der Hersteller hat jetzt in einem Rote-Hand-Brief über die Maßnahmen informiert. ...mehr

30.07.2015 Spektrum

Glyphosat krebserregend? WHO und BfR sind sich nicht einig. (Bild: Zerbor/Fotolia)

WHO vs. BfR

Glyphosat wahrscheinlich krebserregend?

Das weit verbreitete Unkrautbekämpfungsmittel Glyphosat ist nach Einschätzung der Internationalen Krebsforschungsagentur wahrscheinlich krebserregend. Zu diesem Schluss kam die WHO-Behörde nach Auswertung zahlreicher Studien. Sie widersprach damit in einem nun veröffentlichten offiziellen Bericht der Einschätzung anderer Behörden wie des deutschen Bundesinstituts für Risikobewertung (BfR). Umweltorganisationen fordern, in Deutschland soforige Konsequenzen. ...mehr

30.07.2015 Politik

Antikorruptionsgesetz: ABDA-Präsident Schmidt sieht noch Nachbesserungsbedarf. (Foto: ABDA)

Antikorruptionsgesetz

ABDA „glücklich“ über Skonti-Klarstellung

Anders als der Referentenentwurf erklärt der gestern vom Kabinett beschlossene Gesetzentwurf für ein Antikorruptionsgesetz im Gesundheitswesen die Skonti-Annahme nicht mehr per se für strafbar – so hatte es die ABDA im April in ihrer Stellungnahme gefordert. Insoweit ist man bei der ABDA auch zufrieden mit den Änderungen. Gleichwohl sieht ABDA-Präsident Friedemann Schmidt noch immer die Gefahr von Grauzonen und fordert daher eine klare Definition für korruptives Verhalten. ...mehr

30.07.2015 Recht

Angocin-Werbung ging zu weit: Repha hat seine Internetseite angepasst. (Bild: Flyer Repha)

Wettbewerbsverstoß

Angocin-Werbung im Internet ging zu weit

Bei seiner Werbung für Angocin® Anti-Infekt N ist Repha etwas über das Ziel hinaus geschossen: Auf einer Internetseite hatte der Hersteller sein Produkt mit den Worten „pflanzliches Antibiotikum gegen Bakterien und Viren“ sowie der „Vorbeugung gegen Infekte“ beschrieben. Doch diese Versprechen gingen sowohl dem Verein für lautere Heilmittelwerbung, Integritas, als auch dem Oberlandesgericht Celle zu weit: Schließlich wirke es nicht bei jedweder Art von bakteriellen oder viralen Infekten. ...mehr

30.07.2015 Spektrum

Die griechische Apothekerin Mania Alexiou in ihrer Apotheke. (Foto: diz/DAZ)

Apotheken in Griechenland

Schwarze Rosen aus Athen

Von den vielbesungenen weißen Rosen aus Athen kann die griechische Apothekerin Mania Alexiou nur träumen. Für sie und ihre kleine Apotheke in Athen zeichnet sich eher ein düsteres Bild der Apothekenzukunft: Die Krise hat sie voll erwischt. Sie wartet noch immer auf die Zahlungen der Krankenkasse – auf die Abrechnung des Monats April! Und der Verkauf von OTCs und Kosmetika ist dramatisch eingebrochen. DAZ.online hat vor Ort zur Lage der griechischen Apotheken recherchiert. ...mehr

30.07.2015 Pharmazie

Bei Hitzewallungen lieber einen Ventilator als Rotklee, Soja und Co., empfiehlt Siftung Warentest. (Bild: offstocker/Fotolia)

Stiftung Warentest

Wechseljahre: Phytos bei Hitzewallungen nicht geeignet

Rotklee, Soja oder Traubensilberkerze sollen bei Wechseljahresbeschwerden eine schonende Alternative zu Hormonen sein. Das Zeugnis, das Stiftung Warentest den getesteten Präparaten ausstellt, ist allerdings vernichtend. Egal ob aus der Apotheke oder vom Drogeriemarkt, alle bewerteten Mittel seien zur Linderung von Wechseljahresbeschwerden wenig geeignet, urteilen die Tester in ihrer August-Ausgabe. ...mehr

30.07.2015 Spektrum

Nach einem Todesfall wegen einer defekten Fertigspritze müssen der US-Hersteller und sein Lieferant hohe Geldstrafen zahlen. (Foto: stockpics/Fotolia)

Hohe Geldstrafe wegen Produktionsmängeln

Diabetiker stirbt wegen fehlerhafter Fertigspritzen

In Großbritannien wurden ein großes Gesundheitsunternehmen und seine Schwesterfirma für die Belieferung von Krankenhäusern mit defekten Fertigspritzen zu hohen Geldstrafen verurteilt, weil es zum Tod eines Diabetes-Patienten gekommen war. Dies teilt die britische Arzneimittelagentur (MHRA) mit, die maßgeblich an der Aufdeckung des Falls beteiligt war. „Ich hoffe, dieser Fall ist eine klare Mahnung an alle“, betonte der Leiter der Abteilung für MHRA-Vollstreckung der MHRA, Alastair Jeffrey. ...mehr

30.07.2015 Wirtschaft

Celesio startet mit einem Gewinnplus in das Geschäftsjahr 2016. (Foto: Celesio)

Gewinnplus

Celesio verdient im Auftaktquartal mehr

Celesio hat das neue Geschäftsjahr vor allem dank besserer Geschäfte in Großbritannien und in Deutschland mit einem kräftigen Gewinnplus begonnen. Der Gewinn sei im Zeitraum April bis Ende Juni um 53,8 Prozent auf 71,8 Millionen Euro gestiegen, teilte die seit vergangenem Jahr zu McKesson gehörende Celesio mit. Bereinigt um Sondereffekte wie etwa Kosten durch die Übernahme durch die Amerikaner zog der Überschuss um 37,6 Prozent auf 73,9 Millionen Euro an. ...mehr

30.07.2015 Spektrum

Laut der Barmer leidet fast jeder zweite Deutsche an Übergewicht. (Foto: Bilderbox)

Barmer GEK-Untersuchung

Fettleibigkeit wird unterschätzt

Übergewicht wird von deutschen Ärzten oft zu spät diagnostiziert – mit schwerwiegenden Folgen für Krankenkassen und Patienten: Das ist das Ergebnis von Untersuchungen der Barmer GEK an ihren 3,5 Millionen Versicherten, berichtet heute das „Handelsblatt“. Unter Übergewicht leide fast jeder zweite Deutsche. Trotzdem werde nur bei elf Prozent der Versicherten Übergewicht diagnostiziert. ...mehr

30.07.2015 Politik

Am Antikorruptionsgesetz gibt es trotz weiterer Änderungen noch immer Nachbesserungsbedarf. (Bild: JENS/Fotolia)

Antikorruptionsgesetz

Nach wie vor unzureichend und ungenau

Gestern hat das Kabinett den „Entwurf eines Gesetzes zur Bekämpfung von Korruption im Gesundheitswesen“ beschlossen. Bei der ABDA prüft man den Kabinettsentwurf derzeit noch. KBV-Chef Dr. Andreas Gassen verkündete seine Einschätzung unmittelbar nach Bekanntwerden des Kabinettsbeschlusses: Grundsätzlich gut, dass es Regeln geben soll – aber der Entwurf ist noch zu unkonkret. „Ich befürchte, es wird zu Verunsicherungen kommen bei der Frage, wann beginnt Korruption?“ ...mehr

29.07.2015 Spektrum

Der BPAV setzt sich für die Etablierung der „technischen Revolution“ Verblistern ein. (Foto: BPAV)

Verbands-Porträt BPAV

Kämpfer für das Verblistern

Vor rund zehn Jahren hat mit dem Verblistern eine „technische Revolution“ zum Wohle des Patienten stattgefunden. Dieser Auffassung waren zumindest die sechs Verblisterungsdienstleister, die 2009 den Bundesverband patientenindividueller Arzneimittelverblisterer (BPAV) gründeten. Damals wie heute ist das Ziel des „Blisterverbands“, die Vorzüge dieser technischen Erneuerung im Interesse seiner Mitglieder politisch zu vertreten und im Gesundheitssektor zu etablieren. ...mehr

29.07.2015 Wirtschaft

Verkauft ihr Apothekengeschäft an Celesio: die britische Supermarktkette Sainsbury's. (Logo: Sainsbury's)

Celesio expandiert

281 Apotheken für 125 Millionen Pfund

Celesio übernimmt alle 281 Apotheken des britischen Supermarktkonzerns Sainsbury’s und integriert sie in seine LloydsPharmacy-Kette. Für die 277 „In-store pharmacies“ innerhalb von Sainsbury’s-Supermärkten und vier Krankenhausapotheken bezahlt der Stuttgarter Pharmagroßhändler und Apothekenbetreiber insgesamt 125 Millionen britische Pfund – das sind circa 177 Millionen Euro. ...mehr

29.07.2015 Politik

Umfrage zur Retaxierung wegen fehlender Rezeptangaben: Wären Apotheker bereit zum „Dienst nach Vorschrift“? (Foto: detailblick-foto/Fotolia)

Umfrage zur AMVV

Wie kampfbereit sind die Apotheker?

Welche formalen Fehler in Rezepten auftreten und mit welcher Tendenz die Ärzte die Formvorschriften der Arzneimittelverschreibungsverordnung umsetzen, fragen die Apothekerverbände in Hamburg und Schleswig-Holstein derzeit bei ihren Mitgliedern ab. Außerdem geht es um die Frage, welche koordinierten Maßnahmen der Verbände die Mitglieder unterstützen würden. ...mehr

29.07.2015 Wirtschaft

Das vfa-Leitungsgremium ist mit Kirsten Hoyer wieder komplett. (Foto: Quirin Leppert/vfa)

Leitungsgremium wieder komplett

Kirsten Hoyer neue vfa-Kommunikations-Chefin

Der Verband forschender Arzneimittel-Hersteller (vfa) hat bald wieder ein komplettes Leitungsgremium: Zum 15. November übernimmt Kirsten Hoyer die Position Geschäftsführerin Kommunikation. Die 46-jährige studierte Politik- und Wirtschaftswissenschaftlerin folgt auf Thomas Knollmann, der den Posten zum 1. Januar übernommen hatte, über die Probezeit aber nicht hinauskam. ...mehr

29.07.2015 Pharmazie

Teva bringt eine MCP-Lösung in der neuen zulässigen Höchstkonzentration auf den Markt. (Bild: Teva)

Erste Präparate nach neuen Vorgaben

MCP-Lösung: Da gibt’s wieder was von Ratiopharm

Ab dem 1. August wird MCP-Lösung wieder als Fertigarzneimittel verfügbar sein. Teva wird unter seinen beiden Marken Ratiopharm und AbZ jeweils ein Präparat auf den deutschen Markt bringen. Das hat der Konzern heute angekündigt. Laut eigener Aussage ist Teva damit der erste Anbieter in Deutschland, der ein MCP-Liquidum in der neuen zulässigen Höchstkonzentration von 1 mg/ml im Portfolio hat. ...mehr

29.07.2015 Wirtschaft

Die AOKen planen die 15. Trance der Arznei-Rabattverträge. (Bild: avarand/Fotolia bzw. AOK)

Arzneimittel-Rabattverträge

AOKen gehen „beharrlich“ in Runde 15

Knapp zwei Monate nach dem Start der 14. Tranche hat die AOK Baden-Württemberg für alle AOKen die Ausschreibung der 15. Tranche der Arzneimittel-Rabattverträge veröffentlicht. Dr. Christopher Hermann, Verhandlungsführer für die bundesweiten AOK-Rabattverträge, ist überzeugt vom „unverzichtbaren Instrument zur Ausgabensteuerung“: Dass inzwischen alle Kassen erheblich vom Erfolg der Rabattverträge profitierten, sei auch der Beharrlichkeit der AOK zu verdanken. ...mehr

Bayer sieht sich auf Kurs. (Foto: Bayer AG)

Quartalszahlen

Bayer sieht sich auf Kurs zu Jahreszielen

Bayer hat nach deutlichen Zuwächsen im zweiten Quartal seine Prognosen für das laufende Jahr im Kern bekräftigt. „Wir bestätigen den Konzernausblick für die operative Performance im fortzuführenden Geschäft“, erklärte Konzernchef Marijn Dekkers. Wegen der jüngsten Wechselkursschwankungen und der Abgabe des Diabetes-Geschäfts senkte er aber die Umsatzerwartung leicht. ...mehr

29.07.2015 Spektrum

Auf einigen 50er-Packungen von Ibu 400 akut 1A findet sich eine neunstellige PZN. (Foto: 1A Pharma)

Neunstellige PZN

Probleme beim Scannen von 1A-Ibuprofen

Das Aufdrucken einer zusätzlichen Null vor der PZN auf einigen Packungen Ibu 400 akut hat 1A Pharma für Probleme in Apotheken gesorgt. Durch die „neunstellige PZN“ wurden die Packungen von einigen Warenwirtschaftssystemen nicht mehr erkannt. Inzwischen seien die Packmittel aktualisiert und die vorgestellte Null wieder entfallen, teilt 1A Pharma mit. ...mehr

29.07.2015 Politik

Das Kabinett hat heute das Antikorruptionsgesetz im Gesundheitswesen beschlossen. (Foto: igor/Fotolia)

Gesundheitswesen

Antikorruptionsgesetz passiert Kabinett

Soeben hat das Bundeskabinett schärfere Regeln gegen Korruption im Gesundheitswesen verabschiedet. Angehörige von Heilberufen mit staatlich geregelter Ausbildung drohen nach dem Gesetzentwurf von Justizminister Maas für Bestechung oder Bestechlichkeit bis zu drei Jahren Haft oder Geldstrafe. Korruption im Gesundheitswesen beeinträchtige den Wettbewerb, verteuere medizinische Leistungen und untergrabe das Vertrauen von Patienten, erklärt das Justizministerium in seinem Entwurf. ...mehr

zurück   …6789101112131415  …  nächste