09.10.2014 Politik

GKV-VSG-Entwurf: Entlassmanagement soll zur Krankenhausbehandlung dazugehören. (Foto: Kurhan/Fotolia)

Arbeitsentwurf GKV-VSG

Entlassmanagement mit Entlassrezept

Um Patienten und deren Angehörige beim Übergang vom stationären in den ambulanten Versorgungsbereich zu entlasten, sollen bislang bestehende Versorgungslücken künftig überwunden werden. Das sieht der Arbeitsentwurf eines Gesetzes zur Stärkung der Versorgung in der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV-VSG) vor. Danach sollen unter anderem die Möglichkeiten der Krankenhäuser erweitert werden, im Anschluss an die Krankenhausbehandlung Leistungen zu verordnen. Erst jüngst hatte die Apothekerschaft die Einführung eines Entlassrezepts gefordert. ...mehr

Das BMG setzt auf die Selbstverwaltung: DAV und GKV-Spitzenverband sollen sich einigen, wann Nullretaxationen auszuschließen sind. (Foto: fotomek/Fotolia)

GKV-Versorgungsstärkungsgesetz-Entwurf

Selbstverwaltung soll Nullretax regeln

Im „abteilungsinternen Arbeitsentwurf“ für das Gesetz zur Stärkung der Versorgung in der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV-Versorgungsstärkungsgesetz) nimmt sich das Bundesgesundheitsministerium dem Problem der Nullretaxation an. Dabei setzt es einmal wieder auf die Partner des Rahmenvertrags, DAV und GKV-Spitzenverband, die eine gemeinsame Lösung finden sollen. ...mehr

Axel Pudimat mahnt: Nachfolgeproblem spitzt sich zu. (Foto: AV MeckPom)

Mecklenburg-Vorpommern

Pudimat: Bald allein in der Apotheke

Beim Wirtschaftsseminar in Rostock hat der Vorsitzende des Landesapothekerverbandes Mecklenburg-Vorpommern, Axel Pudimat, auf die sich zuspitzenden Nachfolgeprobleme angesichts der altersbedingt aus dem Berufsleben ausscheidenden Apotheker aufmerksam gemacht. Er forderte, sich verstärkt um den Nachwuchs zu kümmern, „sonst stehen wir irgendwann allein in unseren Apotheken“. ...mehr

Entwurf des Versorgungsstärkungsgesetzes: Das BMG will den Kassenabschlag auf 1,77 Euro festlegen. (Foto: DAZ)

Versorgungsstärkungsgesetz

BMG will Kassenabschlag auf 1,77 Euro fixieren

Wie von Deutschem Apothekerverband und GKV-Spitzenverband gefordert, will das Bundesgesundheitsministerium (BMG) den Kassenabschlag auf 1,77 Euro festschreiben. Das geht aus dem heute bekannt gewordenen „abteilungsinternen“ Arbeitsentwurf des BMG hervor. Dieser ist allerdings weder mit der politischen BMG-Führung noch in der Union/SPD-Koalition abgestimmt. ...mehr

09.10.2014 Pharmazie

Rost, wie Eisenoxid umgangssprachlich auch bezeichnet wird, ist Grund für den Rückruf von Meningitec®. (Bild: yamix/Fotolia)

Rückruf wegen Qualitätsmängeln

Lieferenpässe bei Meningitec

Nachdem bereits vor zwei Wochen alle Chargen des Meningokokken-C-Impfstoffs Meningitec® von Nuron Biotech sowie einzelne parallelvertriebene Chargen von Emramed, Eurim und Kohlpharma zurückgerufen worden waren, hat der Hersteller jetzt einen Rote-Hand-Brief veröffentlicht, in dem er auf zu erwartende Lieferengpässe hinweist. Grund für den Rückruf sind Eisenoxid- und/oder andere Metallpartikel, die in der Injektionssuspension enthalten sein können. ...mehr

09.10.2014 Recht

Gesetzliche Krankenkassen dürfen nicht versuchen, Mitglieder von einem Wechsel abzuhalten. (Foto: Bilderbox)

BGH: Irreführung verboten!

Krankenkassen dürfen nicht klammern

Gesetzliche Krankenkassen dürfen keine irreführenden Angaben über den Wechsel zu einer anderen Kasse machen. Das hat der Bundesgerichtshof (BGH) in einem Fall entschieden, in dem die Wettbewerbszentrale die BKK Mobil Oil auf Unterlassung in Anspruch nimmt. Die Kasse hatte versucht, Mitglieder von einem Wechsel abzuhalten, indem sie vor möglichen Nachteilen warnte – und handelte damit unlauter im Sinne des Wettbewerbsrechts, entschieden die BGH-Richter. ...mehr

09.10.2014 Spektrum

Frauen sind laut einer Umfrage gestresst von Haushalt und Job. (Foto DAK)

DAK-Umfrage

Wochenende nur für jede Zweite erholsam

Entspannung ist wichtig, zu viel Stress ein Risikofaktor für die Gesundheit. Doch viele Menschen tun sich schwer, nach einer Arbeitswoche wieder Kraft zu schöpfen. Laut einer Forsa-Umfrage sagen zwar 56 Prozent, dass ihnen das Wochenende hierfür normalerweise ausreicht. Bei 42 Prozent ist dies eher nicht der Fall. Vor allem Ostdeutschen, Frauen, jüngeren Befragten unter 30 Jahren sowie Schülern und Studenten reicht das Wochenende zur Erholung häufig nicht. ...mehr

09.10.2014 Wirtschaft

In MeckPom driften die Apotheken wirtschaftlich auseinander. (Foto: Jean Kobben/Fotolia/DAZ)

Mecklenburg-Vorpommern

Treuhand: Apotheken driften auseinander

Die wirtschaftliche Entwicklung der Apotheken in Mecklenburg-Vorpommern driftet immer rascher auseinander. Aktuell wird dieser seit längerem zu beobachtende Trend verstärkt durch die landeseigene Nacht- und Notdienstregelung. Denn gut ein Drittel der Apotheken leistet dort keine vollen Dienste und erhält deswegen keine Gelder aus dem Nacht- und Notdienstfonds. ...mehr

09.10.2014 Spektrum

Am 12. Oktober ist Welt-Rheuma-Tag. (Foto: Fotodo/Fotolia)

TK-Integrationsmodell

Rheuma früher erkennen und behandeln

Im Zuge des Welt-Rheuma-Tages am 12. Oktober macht die Techniker Krankenkasse (TK) auf ihr neues Integrationsmodell für Rheumapatienten aufmerksam. Es soll zunächst in Bayern und der Region Nordrhein für Patienten mit entzündlichem Rheuma bei ausgewählten Haus- und Fachärzten anlaufen. Ein wichtiger Aspekt des Versorgungsmodells ist die leitliniengerechte Medikamentengabe. ...mehr

Anzeige

Orifarm unterstützt Apotheker und karitative Zwecke

Mit zwei spannenden Themen startet Orifarm, Europas führender Arzneimittelimporteur, in den Herbst. Gerade erfolgreich angelaufen ist das durch die ABDA zertifizierte, neue Fortbildungsprogramm Oriculum (www.orifarm.de/oriculum). ...mehr

08.10.2014 Spektrum

Erhält einen Nobelpreis: Stefan Hell. (Foto: DKFZ Heidelberg)

Chemienobelpreis

Von der Mikroskopie zur Nanoskopie

Der deutsche Stefan Hell und zwei Amerikaner erhalten den diesjährigen Nobelpreis für Chemie, wie das Karolinska Institutet in Stockholm heute mitteilte. Sie haben Methoden einer extrem hochauflösenden Fluoreszenzmikroskopie entwickelt. ...mehr

08.10.2014 Politik

Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe sichert Hilfe für Ebola-Patienten zu. (Foto: Sket)

Ebola-Epidemie

Gröhe sichert Hilfe zu

Die deutsche Hilfe für die Ebola-Krisenstaaten in Westafrika wird laut Gesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) mit Hochdruck vorangetrieben. Für konkrete Hilfen in den hauptsächlich betroffenen Staaten Guinea, Liberia und Sierra Leone sei ein umfassendes Paket geschnürt worden, erklärte er im Gesundheitsausschuss. Gleiches gelte für Vorkehrungen in Deutschland. ...mehr

08.10.2014 Wirtschaft

Avantis-Richtfest von DocMorris. (Foto: DocMorris/DAZ)

Expansionskurs

DocMorris feiert Avantis-Richtfest

Nach dem Baubeginn im Mai feierte DocMorris heute Richtfest des neuen Logistik- und Verwaltungsgebäudes im grenzüberschreitenden European Business Park Avantis, dem zukünftigen Firmenstandort. Angesichts steigender Bestell-, Kunden- und Mitarbeiterzahlen gebe es nun Raum für weiteres Wachstum, erklärte der DocMorris-Vorstandsvorsitzende Olaf Heinrich. ...mehr

08.10.2014 Pharmazie

Brincidofovir soll die Vermehrung von Ebola-Viren stoppen. (Foto: psdesign1/Fotolia)

Kampf gegen Ebola

FDA erlaubt Notfalltherapie mit Brincidofovir

Für die Behandlung von Ebola gibt es bislang kein regulär zugelassenes Arzneimittel. Neben dem Antikörperpräparat ZMapp wird auch der Einsatz von Virustatika diskutiert.Die FDA hat nun die Genehmigung erteilt, dass das azyklische Nucleosidanalogon Brincidofovir im Notfall zur Behandlung von Ebola-Infizierten eingesetzt werden darf. ...mehr

Aus den Blättern der Stevia-Pflanze werden die süßen Steviolglykoside isoliert. (Foto: fovito/fotolia)

Süßstoffe

Ist Stevia zu Recht in aller Munde?

Erst kürzlich forderte die WHO eine Halbierung des täglichen Zuckerkonsums. Kann mit Süßstoffen aus der Stevia-Pflanze eine gesunde und natürliche Quelle als Ersatz für herkömmliche Zucker erschlossen werden? Was steckt tatsächlich hinter dem jahrelangen Ringen um eine EU-Zulassung für Stevia? ...mehr

08.10.2014 Politik

Heute Thema im Innenausschuss, morgen im Bundestagsplenum: Soll es eine Karenzzeitregelung für Ex-Regierungsmitglieder geben? (Foto: Sket)

Bundestags-Innenausschuss

Keine Mehrheit für Oppositions-Anträge zur Karenzzeit

Heute hat sich der Innenausschuss des Bundestages mit zwei Anträgen der Oppositionsfraktionen Die Linke und Bündnis 90/Die Grünen befasst, die beide eine Karenzzeit für ausgeschiedene Regierungsmitglieder einfordern. Am Vortag war eine Einigung der Fraktionsspitzen von Union und SPD auf Regeln für Wechsel von der Regierungsbank in die Wirtschaft bekannt geworden. Die Regierungskoalition stimmte daher wenig überraschend gegen die Anträge der Opposition. ...mehr

08.10.2014 Spektrum

Prophet-Umfrage: Schlechte Bewertung für das deutsche Gesundheitssystem. (Foto: JiSIGN/Fotolia)

Umfrage zum Gesundheitssystem

Es geht ums Geld, nicht den Patienten

Viele Patienten sehen den Zustand des Gesundheitssystems in Deutschland kritisch und ärgern sich über die mangelnde Patientenorientierung der Verantwortlichen. Die große Mehrheit findet laut einer aktuellen Umfrage, dass das deutsche Gesundheitssystem krank ist und dringend reformiert werden sollte. Besonders kritisiert werden der enorme Zeitdruck, die mangelnde Transparenz sowie die Zweiklassengesellschaft in Arztpraxen oder Krankenhäusern. ...mehr

08.10.2014 Politik

Das BMG verzichtet wieder auf teure Neujahrsgrüße. (Foto: totallyout/Fotolia)

„Schwarzbuch“ der Steuersünden

Keine Neujahrsgrüße mehr vom BMG

Das Bundesgesundheitsministerium (BMG) spart Steuergelder: Zum letzten Jahreswechsel wurde auf das Neujahrsschreiben an über 220.000 Apotheker, Ärzte und Krankenhausdienstleister verzichtet. Der Bund der Steuerzahler hatte das „Eigen-Marketing“ in seinem Schwarzbuch 2013 als Steuerverschwendung kritisiert. Immerhin kostete es den Steuerzahler knapp 200.000 Euro. Damit ist jetzt Schluss. ...mehr

08.10.2014 Wirtschaft

Die TK hat Rezeptur-Abrechnungen kritisch in den Blick genommen. (Foto: Sket)

Streit um Rezeptur

TK retaxiert und zieht zurück

Bundesweit hat die Techniker Krankenkasse (TK), Deutschlands größte Krankenkasse, seit Anfang Oktober zahlreiche Apotheken für die Herstellung von Rezepturen zunächst retaxiert. Nach Intervention des Deutschen Apothekerverbandes (DAV) zog die TK die Retaxationen aber wieder zurück. Jetzt verhandeln DAV und TK wieder über das Problem. ...mehr

Anzeige

TOP 3: OTC-Neueinführung des Jahres 2013

Ausgezeichnet: Lioran® die Passionsblume

Bei einer Befragung der Sempora Consulting/inspirato haben 159 Apotheken Lioran® die Passionsblume zur drittbesten OTC-Neueinführung 2013 ausgewählt. Wir bedanken uns bei Ihnen für Ihre Zustimmung. Lioran® die Passionsblume wirkt entspannend, ausgleichend und angstlösend. Macht dabei weder müde noch abhängig und hilft bei Beschwerden ausgelöst durch nervöse Unruhe. Die Passionsblume wurde 2011 Arzneipflanze des Jahres. ...mehr

zurück   …6789101112131415  …  nächste