03.11.2014 Pharmazie

Eine weitere Therapieoption für Schizophrenie-Patienten? (Foto: Denis Junker)

Schizophrenie

Entzündungshemmer als Zusatzmedikation

Einige entzündungshemmende Medikamente, wie Acetylsalicylsäure, Östrogen und N-Acetylcystein könnten die Wirksamkeit von Schizophrenie-Behandlungen verbessern. Dies hat eine neue Metaanalyse kontrollierter klinischer Studien ergeben. Die Ergebnisse wurden bei der Konferenz des European College of Neuropsychopharmacology in Berlin vorgestellt. ...mehr

02.11.2014 Spektrum

Rückblick auf die letzte Woche
(gavran333 - Fotolia.com)

Die letzte Woche

Mein liebes Tagebuch

Trick oder treat – Süßes, sonst gibt’s Saures! Halloween haben wir wieder mal überstanden. Jetzt steuern wir mit Volldampf auf die Weihnachtszeit und aufs Jahresende zu. Haben wir in diesem Jahr alles erreicht, was wir wollten? Mein liebes Tagebuch, wir haben ein Perspektivpapier in der Schublade, Armin am Start, noch immer eine Importquote, Generika fast nur noch aus Indien und noch lange kein Präventionsgesetz, bei dem Apotheker beteiligt sind. Und still ruht der See, in dem eine längst überfällige Erhöhung der BtM-Gebühr und der Rezepturpreise dahindümpeln. ...mehr

01.11.2014 Pharmazie

(Fotos: scottchan, gena96 - Fotolia.com; Montage: DAZ/ekr)

DAZ.online-Wochenschau

Von Blutdruck senkenden Apothekern und rezeptfreiem Sildenafil

Wie können Apotheker den Blutdruck senken und sich auch sonst positiv auf die Therapie auswirken? Warum sollten Kinder keine Medikamente in der Apotheke abholen und wo gibt es jetzt Sildenafil ohne Rezept? Antworten auf diese Fragen und mehr finden Sie in der Wochenschau. ...mehr

Anzeige

Der Zeit voraus...

Onlineverfügbarkeit/MSV3 bei EMRAmed

Ab sofort können Sie bei EMRAmed die Onlineverfügbarkeitsabfrage für Ihre Apotheke via MSV3 nutzen. ...mehr

31.10.2014 Wirtschaft

Gutes drittes Quartal bei Teva. (Logo: Teva)

Quartalszahlen

Teva verdient besser und kauft mehr Aktien zurück

Nach einem deutlich gestiegenen Gewinn im dritten Quartal ist Teva nun auch für das Gesamtjahr etwas zuversichtlicher. Außerdem stockt das an der New Yorker Börse notierte Unternehmen sein Aktienrückkaufprogramm deutlich auf. Das Volumen werde mit drei Milliarden US-Dollar (2,36 Mrd. Euro) mehr als verdoppelt. ...mehr

31.10.2014 Politik

Möchte über Präventionsmaßnahmen ohne die Apotheker, Ärzte und andere Heilberufe beraten: Bundesgesundheitsminister Gröhe. (Foto: A. Schelbert/DAZ)

Präventionsgesetz

Apotheker beraten am „Katzentisch“

Bei der Ausarbeitung der neuen „Nationalen Präventionsstrategie“ werden Apotheker, Ärzte und andere Heilberufe beratend am „Katzentisch“ eines sogenannten „Präventionsforums“ teilnehmen können. Die eigentlichen Entscheidungen und Absprachen über die „Nationale Präventionsstrategie“ fallen dagegen im Rahmen der „Nationalen Präventionskonferenz“. Das geht aus dem Referentenentwurf des Präventionsgesetzes von Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) hervor, der DAZ.online vorliegt. ...mehr

31.10.2014 Recht

Bei der Zytostatika-Versorgung darf die freie Apothekenwahl nicht eingeschränkt werden. (Foto Bilderbox)

Exklusive Zyto-Verträge der AOK Hessen

Das „Letztentscheidungsrecht“ hat der Versicherte

Die letzte Entscheidung trifft der Versicherte – er kann zwischen den zugelassenen Leistungserbringern frei wählen. Von diesem Grundsatz wird das GKV-Leistungsrecht bestimmt. Das ist auch der Grund dafür, dass die Null-Retaxation eines Apothekers, der Zytostatika-Zubereitungen abgab ohne einen Exklusivvertrag mit der AOK Hessen geschlossen zu haben, rechtswidrig war. So hatte es das Sozialgericht Darmstadt im August entschieden. Die nun vorliegenden Urteilsgründe machen deutlich, dass keine Regelung existiert, die das freie Apothekenwahlrecht eines Versicherten bei der Zytostatika-Versorgung ausschließen kann. ...mehr

31.10.2014 Spektrum

Die Diskussion über Ladenöffnungszeiten hält an. (Foto: Brad Pict/Fotolia)

Ladenöffnungszeiten

„Läden sollten 24 Stunden geöffnet haben“

Der Chef des Einzelhandelsverbands HDE, Josef Sanktjohanser, fordert eine (fast) völlige Freigabe der Ladenöffnungszeiten: „Läden sollten 24 Stunden öffnen können mit Ausnahmen an Sonn- und Feiertagen“, forderte er in einem Zeitungsinterview. Die Gewerkschaft Verdi nannte den Vorschlag „absurd“. ...mehr

31.10.2014 Politik

vfa-Hauptgeschäftsführerin Fischer lobt NRW als guten Pharmastandort. (Foto: vfa)

Pharmastandort NRW

vfa lobt: NRW bietet Zukunft für Arzneimittelhersteller

Normalerweise hört man von Arzneimittelherstellern in Deutschland eher Kritik und Klagen über die Rahmenbedingungen für die heimische Produktion. Darüber führt Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) derzeit seinen „Pharma-Dialog“. Jetzt wartet überraschend der Herstellerverband vfa mit einer Erfolgsmeldung auf. Unter der Überschrift „Starke Zahlen!“ lobt der Verband der forschenden Pharma-Unternehmen überschwänglich Nordrhein-Westfalen als Top-Standort. ...mehr

31.10.2014 Spektrum

In Großbritannien können sich Apotheken Plakate zu Ebola aufhängen. (Foto: e_novozhilova/Fotolia)

Großbritannien

Poster zu Ebola für Apotheken

Die britischen Apotheker wollen nicht unvorbereitet sein, wenn der „Fall der Fälle“ eintritt: ein Ebola-Kranker in der Offizin. Und das obwohl bis dato im Vereinigten Königreich kein Fall von Ebola gemeldet wurde und das Risiko als niedrig eingeschätzt wird. Poster für die Apotheke sollen nun Hilfestellung bieten. ...mehr

Stada-Chef Retzlaff wird eine zweistellige Millionen-Pension bekommen. (Foto: Bilderbox)

Pensionen für Top-Manager

35 Millionen Euro für Stada-Chef

Viele Konzerne zahlen ihren Top-Managern für den Ruhestand gute Pensionen. Spitzenreiter ist – laut einer Studie des Vergütungsberaters Heinz Evers für die Hans-Böckler-Stiftung – der Stada-Chef Hartmut Retzlaff. Für den langjährigen Vorstandsvorsitzenden muss das Unternehmen gut 35 Millionen Euro beiseitelegen. ...mehr

31.10.2014 Wirtschaft

Interims-Vorstandschef Weinberg will die Wogen glätten. (Foto: Sanofi)

Nach Viehbacher-Rauswurf

Sanofi-Chefaufseher will Wogen glätten

Der Sanofi-Verwaltungsratspräsident und Übergangs-Vorstandschef Serge Weinberg versucht, die Aufregung nach der Entlassung von Christopher Viehbacher herunterzuspielen. „Man kann immer der Versuchung unterliegen, an die eigene Unersetzlichkeit zu glauben, doch ein Konzern mit 110.000 Beschäftigten in mehr als 100 Ländern ist keine Ein-Mann-Show“, sagte Weinberg der „FAZ“. ...mehr

31.10.2014 Spektrum

Die NADA steht weiterhin vor Herausforderungen im Kampf gegen Doping. (Foto: OlegDoroshin/Fotolia)

Doping-Bekämpfung

NADA vor neuen Herausforderungen

„Alles geben, nichts nehmen“ – so lautet die Initiative, mit der die Nationale Anti Doping Agentur (NADA) junge Athleten von der Einnahme leistungssteigernder Mittel abhalten will. Die Mahnung klingt überzeugend, aber kommt sie bei den ehrgeizigen Youngstern, die an den Leistungssport herangeführt werden sollen, auch gut an? Offenbar nicht, wie Dominic Müser von der NADA beim jährlichen Journalisten-Workshop der obersten Doping-Bekämpfer Deutschlands verlauten ließ. ...mehr

Anzeige

Der Zeit voraus...

Onlineverfügbarkeit/MSV3 bei EMRAmed

Ab sofort können Sie bei EMRAmed die Onlineverfügbarkeitsabfrage für Ihre Apotheke via MSV3 nutzen. ...mehr

30.10.2014 Wirtschaft

Der Streit um die Zyto-Versorgung in Hessen dauert an. (Foto: Sket)

Ambulante Zytostatika-Versorgung

AOK Hessen verlängert Zyto-Verträge

Die Versorgung von AOK-versicherten Krebspatienten mit in Apotheken hergestellten parenteralen Zytostatika-Zubereitungen ist in einigen Teilen Hessens wieder freigegeben. In einigen Regionen setzt die AOK Hessen aber weiterhin auf exklusive Belieferungen durch ihre Vertragsapotheken. Auf die Frage, wie die Versorgung 2015 aussehen soll, gibt sich die AOK Hessen zugeknöpft. Allerdings hat sie die noch bestehenden Verträge mit Apotheken erst einmal verlängert. ...mehr

München - keine andere Stadt hat so hohe Ladenmieten wie die bayerische Landeshauptstadt. (Mapics/Fotolia)

Ladenmieten

München am teuersten, Münster holt auf

Der Immobilienverband Deutschland (IVD) hat seinen neuesten Preisspiegel für Einzelhandelsmieten veröffentlicht: Mit Abstand am teuersten sind Ladenflächen in München, danach folgen gleichauf Frankfurt/M. und Stuttgart. Mit den höchsten Steigerungen aller deutschen Städte hat sich Münster auf Platz 4 geschoben. ...mehr

30.10.2014 Spektrum

Die britische Arzneimittelbehörde beobachtet den Neuroenhancer-Boom mit Sorge. (Foto: MHRA)

Illegale Neuroenhancer

Rekordfang in Großbritannien

Der britischen Zulassungs- und Aufsichtsbehörde für Arzneimittel (Medicines and Healthcare Products Regulatory Agency - MHRA) ist ein Schlag gegen den illegalen Handel mit Smart Drugs, auch als Neuroenhancer oder Nootropika bekannt, gelungen. Mit einem Mal konnte die MHRA über 20.000 Einheiten von 13 verschiedenen Arten kognitiver Enhancer mit einem ungefähren Wert von 200.000 britischen Pfund beschlagnahmen. Das ist der größte Fang, den die Agentur nach eigenem Bekunden jemals gemacht hat. ...mehr

Kinder sollten nicht ohne Erwachsene in die Apotheke geschickt werden. (Foto: ABDA)

ABDA-Appell

Kinder nicht als Boten in die Apotheke schicken

Eltern sollten ihre Kinder nicht als Boten in eine Apotheke schicken – diesen Appell richtet die ABDA heute per Pressemeldung an die Bevölkerung. Sie verweist darauf, dass das Gesetz Apothekern zwar nicht grundsätzlich verbiete, Arzneimittel an Kinder und Jugendliche abzugeben. Dennoch spreche einiges gegen den Botendienst. ...mehr

30.10.2014 Politik

Die ABDA mahnt vor zu viel Liberalisierung in der EU und im Zusammenhang mit den Freihandelsabkommen CETA und TTIP. (Foto: mirpic bzw. finecki/Fotolia)

Arzneimittelversorgung in der EU

ABDA fordert Erhalt des hohen Schutzniveaus

Seit vergangener Woche steht fest, dass die Zuständigkeit für Arzneimittel und Medizinprodukte auf Europäischer Ebene auch künftig im Gesundheitsressort und nicht im Ressort Binnenmarkt und Industrie verbleiben wird. Eine gute Entscheidung des Kommissionspräsidenten, findet man bei der ABDA – und mahnt zugleich, in der Arzneimittelversorgung auch künftig ein hohes Verbraucherschutzniveau für alle Patienten zu gewährleisten. ...mehr

30.10.2014 Wirtschaft

Bayers Kauf der MSD-OTC-Sparte macht sich positiv bemerkbar. (Foto: Bayer AG)

Quartalsbericht

Bayer AG: Arzneimittel lassen Gewinne sprudeln

Überdurchschnittlich gute Geschäfte mit Arzneimitteln und Agrarprodukten haben der Bayer AG im 3. Quartal einen Gewinnsprung beschert. In den ersten neun Monaten 2014 kletterte der Nettogewinn der Leverkusener um mehr als 17 Prozent auf 3,2 Milliarden Euro. Der Umsatz legte um gut drei Prozent auf 31,2 Milliarden Euro zu, wie der Konzern heute mitteilte. Aufgrund der derzeit gut laufenden Geschäfte hob Bayer seine Jahresprognose an. ...mehr

zurück   …6789101112131415  …  nächste