10.11.2014 Spektrum

In Deutschland sind noch immer nicht ausreichend Kinder gegen die Masern geimpft. (Foto: D. Naumov/Fotolia)

RKI-Zahlen

Zu wenig Schulanfänger gegen Masern geimpft

In Deutschland sind noch immer zu wenig Kinder ausreichend gegen Masern geimpft. Bundesweit seien zwar 92,4 Prozent der Schulanfänger mit jeweils zwei Impfungen vollständig geschützt, teilte die TK unter Berufung auf neue Zahlen des Robert Koch-Instituts (RKI) mit. Das sei aber nicht genug. ...mehr

10.11.2014 Politik

ABDA-Präsident Schmidt sorgt sich um das Arzneimittelmonopol der Apotheker. (Foto: A. Schelbert)

19. Wirtschaftstage Sachsen-Anhalt

Schmidt: Sorge um Apothekenvorbehalt

ABDA-Präsident Friedemann Schmidt sorgt sich um den Apothekenvorbehalt bei der Abgabe von Arzneimitteln – nicht aus rechtlichen oder politischen Gründen. Aber: „Immer mehr innovative und teure Arzneimittel werden differenziert vertrieben“, sagte Schmidt in seinem Vortrag bei den 19. Wirtschaftstagen des Landesapothekerverbandes Sachsen-Anhalt. ...mehr

10.11.2014 Recht

Reisenähsets, Kühltaschen und Alu-Stabfeuerzeuge gehören nicht zum Apothekensortiment. (Foto: yukipon00/Fotolia)

Apothekensortiment

Nähset, Kühltasche und Feuerzeug sind tabu

Reisenähsets, Umhängekühltaschen und Alu-Stabfeuerzeuge haben im Apothekensortiment nichts zu suchen. Das hat das Oberlandesgericht Düsseldorf entschieden und damit die Vorinstanz bestätigt. Die Richter erkannten keinen greifbaren Gesundheitsbezug dieser Gegenstände. ...mehr

10.11.2014 Politik

Für das Verblistern sollen Apotheker marktgerechte Preise nehmen müssen, finden die meisten Apotheker. (Foto: BPAV/Sket)

DAZ.online-Umfrage-Ergebnis

Apotheker gegen Preisdumping beim Verblistern

Die Apothekerkammer des Saarlands hat in ihrer Berufsordnung das Preisdumping beim patientenindividuellen Stellen und Verblistern verboten. Dieses Verbot findet in der Apothekerschaft Zustimmung: 58 Prozent finden es richtig, nur 14 Prozent lehnen es rundheraus ab. Das ergab eine Befragung auf DAZ.online. ...mehr

09.11.2014 Politik

Wünscht sich einen institutionalisierten Sicherstellungsauftrag für die Apotheken: ABDA-Präsident Friedemann Schmidt. (Foto: DAZ.online/tmb)

Apothekertag Mecklenburg-Vorpommern

Viel Einigkeit und etwas Kontroverse

Die künftige Ausrichtung des Apothekerberufs stand im Mittelpunkt des Apothekertages Mecklenburg-Vorpommern am 8. November in Klink an der Müritz. ABDA-Präsident Friedemann Schmidt verknüpfte grundsätzliche Gedanken des Perspektivpapiers der Apotheker mit konkreten berufspolitischen Fragestellungen. Bei einer Diskussionsrunde bildete sich eine Kontroverse, ob das Pharmaziestudium künftig stärker patientenorientiert oder in der gewohnten inhaltlichen Breite angelegt sein soll. ...mehr

09.11.2014 Spektrum

Rückblick auf die letzte Woche 
(gavran333 - Fotolia.com)

Die letzte Woche

Mein liebes Tagebuch

Das ist schon so ein Völkchen, die Apotheker. Manch Außenstehender meint, es sind Supermarktverkäufer mit Hochschulabschluss. Sie selbst wollen es bis 2030 schaffen, die Medikation für Patienten zu managen, sagt ihr Präsident, ohne zu wissen, ob das überhaupt honoriert wird und ob man‘s vermeiden kann, sich mit den Ärzten zu verkrachen. Und während Apothekers mit dem GKV-VSG kämpfen und mehr Lohn einfordern, verschenken sie auch schon mal Dienstleistungen wie Verblistern und man muss sie mit Verboten davon abhalten. Über alledem vergessen sie fast ihre kaufmännischen Mitarbeiterinnen, die PKAs. Mein liebes Tagebuch, was musst du da aushalten! ...mehr

08.11.2014 Pharmazie

(Fotos: scottchan, gena96 - Fotolia.com; Montage: DAZ/ekr)

DAZ.online-Wochenschau

Von ungenau geteilten Tabletten, mehr Dicken und vielen AMTS-Managern

Mit der Entwicklung von Impfstoffen gegen Ebola geht es voran, die frühe Nutzenbewertung bremst Wirkstoffe aus, die Deutschen werden immer dicker und waschen sich zu wenig die Hände und der Wirkstoffgehalt in der Bruchstücken geteilter Tabletten schwankt. Das alles und noch viel mehr können Sie in unserer Wochenschau lesen. ...mehr

Anzeige

Der Zeit voraus...

Onlineverfügbarkeit/MSV3 bei EMRAmed

Ab sofort können Sie bei EMRAmed die Onlineverfügbarkeitsabfrage für Ihre Apotheke via MSV3 nutzen. ...mehr

07.11.2014 Pharmazie

Ein Bewusstsein für Hygiene und eine gute Händehygiene kann dazu beitragen, Infektionsketten zu unterbrechen. (Foto: kharlamova_lv-Fotolia.com)

Händehygiene

Knock-out für Keime

Angesichts der bevorstehenden Grippesaison sowie in Zeiten von Vogelgrippe und Ebola-Infektionen ist der Beratungsbedarf beim Thema Desinfektion derzeit besonders hoch. Zumal die Realität in Deutschland traurig aussieht, was die Händehygiene angeht. ...mehr

07.11.2014 Politik

Die Bundesländer haben die Pflegereform der GroKo abgenickt. (Foto: Bilderbox)

Mehr Geld für Pflegebedürftige

Bundesrat nickt Pflegereform ab

Der Bundesrat hat die Pflegereform der Großen Koalition am Freitag gebilligt. Die 2,6 Millionen Pflegebedürftigen erhalten damit im kommenden Jahr um vier Prozent höhere Leistungen. Die Betreuung wird sowohl im Heim als auch ambulant ausgebaut, Zuschüsse für den Umbau einer Wohnung im Pflegefall steigen. ...mehr

07.11.2014 Pharmazie

Eisai's Fycompa konnte auch beim zweiten Anlauf der frühen Nutzenbewertung nicht punkten. (Logo: Eisai)

Frühe Nutzenbewertung

Fycompa fällt erneut durch

Das Antiepileptikum Fycompa® (Perampanel) von Eisai besteht auch im zweiten Durchgang der frühen Nutzenbewertung nicht. Der Gemeinsame Bundesausschuss kommt zu dem Schluss, dass der Zusatznutzen des Mittels gegenüber der zweckmäßigen Vergleichstherapie nicht belegt ist. Eisai reagierte „fassungslos“ auf das Ergebnis. ...mehr

07.11.2014 Politik

Grundsätzlich begrüßt die ABDA den GKV-VSG-Entwurf, hat aber auch einiges zu mäkeln. (Foto: DAZ)

Stellungnahme zum Gesetzentwurf

GKV-VSG: ABDA will Nachbesserungen

Die ABDA hat am Entwurf des GKV-Versorgungsstärkungsgesetzes (GKV-VSG) einiges zu mäkeln: Viele geplante Regelungen werden in ihrer Stellungnahme zwar begrüßt – doch nahezu bei jeder sieht die Standesführung der Apotheker noch Nachbesserungsbedarf. Speziell im Hinblick auf das apothekerliche Honorar hält die ABDA die vorgesehenen Regeln nicht für ausreichend und schlägt konkrete Änderungen vor. ...mehr

07.11.2014 Wirtschaft

USA: Enorme Einsparungen durch Generika. (Foto: Bilderbox)

Generika in den USA

Eine beispiellose Erfolgsgeschichte

Generika haben dem US-amerikanischen Gesundheitssystem im Jahr 2013 rund 239 Milliarden US-Dollar an Einsparungen gebracht. Das sind 14 Prozent mehr als im Vorjahr und die größten jährlichen Einsparungen bisher. Seit 2004 hatte sich ein stetiger Aufwärtstrend gezeigt. Innerhalb der letzten Dekade haben die „Cost-savings“ durch Generika sogar einen Rekordwert von fast 1,5 Billionen US-Dollar erzielt. ...mehr

07.11.2014 Pharmazie

Notfallkontrazeptiva bleiben unabhängig vom Körpergewicht geeignet für alle Frauen. (Foto: Minerva Studio/Fotolia)

Notfallkontrazeptiva

LNG unabhängig vom Körpergewicht geeignet

Notfallkontrazeptiva bleiben unabhängig vom Körpergewicht geeignete Notfallkontrazeptiva für alle Frauen – auch Levonorgestrel. Darauf weist das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) hin, das nun den entsprechenden Durchführungsbeschluss der EU-Kommission umgesetzt hat. Damit wird das europäische Risikobewertungsverfahren zu LNG-enthaltenden Arzneimitteln abgeschlossen. ...mehr

Ebola-Impfstoff gesucht: Das PEI hat die Phase-I-Prüfung eines Kandidaten jetzt genehmigt. (Bild: ursule/Fotolia)

Klinische Studie in Deutschland

Ebola-Impfstoff: PEI genehmigt Phase-I-Prüfung

In Kürze wird am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf eine klinische Phase-I-Prüfung des in Kanada entwickelten Ebola-Impfstoff­-Kandidaten rVSV-ZEBOV beginnen. Das hat das Paul-Ehrlich-Institut (PEI) bekannt gegeben. Das Bundesministerium für Gesundheit hat die Planung der Studie gefördert und wird auch die klinische Prüfung finanzieren. ...mehr

07.11.2014 Politik

Kammerpräsident Friedemann Schmidt wertet den neuen Koalitionsvertrag für Sachsen positiv. (Foto: ABDA)

Kammerversammlung in Sachsen

Von der Ausbildung bis zur Rente

Von der Ausbildung für Apotheker und PTA, bestehende und künftige Weiter- und Fortbildungsmöglichkeiten bis hin zur Rente – bei der sächsischen Kammerversammlung wurde ein breites Spektrum von Themen diskutiert. Positiv sehen die Delegierten die Vereinbarungen des Koalitionsvertrags der künftigen Landesregierung, in dem die flächendeckende Versorgung mit Apotheken und Arzneimitteln ernst genommen wird. ...mehr

07.11.2014 Spektrum

Die PTA-Schule in Solingen macht sich Gedanken über die weitere Finanzierung. (Foto: Jürgen Stipke/DAZ-Archiv)

Nordrhein-Westfalen

Solinger PTA-Schule sorgt sich um Finanzierung

Im nordrhein-westfälischen Solingen wird zurzeit über das Finanzierungskonzept der PTA-Ausbildung diskutiert. Die Landeszuschüsse für die PTA-Lehranstalt sind bereits im vergangenen Jahr weggefallen. Als Träger der PTA-Schule bezuschusst die Stadt Solingen zwar die Ausbildung. Die Höhe des Zuschusses ist allerdings ungewiss. Darüber soll nun entschieden werden. ...mehr

Bleibt bei seinem restriktiven Apothekengesetz: North Dakota. (Foto: Speedfighter/Fotolia)

Abstimmung bei US-Wahlen

Weiterhin keine Apothekenketten in North Dakota

Bei den Wahlen in den USA stimmten die Wähler in North Dakota auch darüber ab, ob auch weiterhin nur approbierte Apotheker eine Apotheke besitzen dürfen. Nach dem vorläufigen Ergebnis ist klar: North Dakota bleibt der einzige Bundesstaat, in dem die großen Drugstore-Ketten keine Arzneimittel abgeben dürfen. ...mehr

Anzeige

NEUEINFÜHRUNG GASTEO®

Werbung in der BILD-Zeitung hat begonnen - jetzt bevorraten!

Gasteo® ist das neue pflanzliche Magen-/Darm-Arzneimittel der Niehaus Pharma. Gasteo® hilft bei leichten Verdauungsbeschwerden (z.B. Völlegefühl/Blähungen) sowie leichten krampfartigen Beschwerden. Gasteo® Tropfen (VK 20ml 7,85 Euro, VK 50ml 15,70 Euro) enthält 6 Arzneipflanzen: Gänsefingerkraut, Kamillenblüten, Süßholzwurzel, Angelikawurzel und die Bitterstoffe Benedikten- und Wermutkraut. Werbung in der BILD-Zeitung hat begonnen. ...mehr

06.11.2014 Politik

Justizminister: Vorstellung der Pläne gegen neue psychoaktive Substanzen und Korruption im Gesundheitswesen. (Foto: DAZ bzw. rcx/Fotolia)

Justizministerkonferenz

„Legal Highs“ gruppenweise verbieten

Schon lange wird diskutiert, wie der Vertrieb neuer psychoaktiver Substanzen wirksam unterbunden werden können. Derzeit besteht eine gefährliche Strafbarkeitslücke, finden die Justizminister der Länder und haben einen Beschluss gefasst: Der Bundesjustizminister soll mit dem Bundesgesundheitsminister Regelungsvorschläge erarbeiten – etwa, indem „Legal Highs“ in der Gruppe statt einzeln verboten werden. Ein weiteres Thema der Konferenz war die Korruption im Gesundheitswesen. ...mehr

zurück   …6789101112131415  …  nächste