26.08.2014 Spektrum

„Ice Bucket Challenge“: Die Berliner Charité ist dankbar für die ALS-Spenden. (Foto: Constantinos/Fotolia)

„Ice Bucket Challenge“

Charité verzeichnet deutlich mehr ALS-Spenden

Eiswasserdusche oder für die Erforschung der Nervenkrankheit ALS spenden: Der Internet-Trend „Ice Bucket Challenge“ hat das Spendenaufkommen bei der ALS-Ambulanz der Berliner Charité vervielfacht. Bis Montag gingen mehr als 450 Spenden ein, teilte die Charité mit. Die Spenden zwischen 5 und 1500 Euro werden für die Medikamentenforschung und die Versorgung von ALS-Patienten verwendet. ...mehr

26.08.2014 Politik

Am 14. September wählen die Bürger Brandenburgs einen neuen Landtag. (Foto: Christian Schwier/Fotolia bzw. Landtag Brandenburg)

Landtagswahl

Parteien lassen Apotheker in Brandenburg links liegen

Neben Thüringen wird am 14. September auch in Brandenburg ein neuer Landtag gewählt. Nach fünf Jahren Regierungszeit steht in Potsdam die Fortsetzung der rot-roten Koalition unter SPD-Ministerpräsident Dietmar Woidke nicht infrage. Dafür kämpft die FDP auch hier um ihr parlamentarisches Überleben. ...mehr

Arbeitsministerin Nahles will 2015 Kriterien für eine Anti-Stress-Verordnung vorlegen. (Foto: BMAS/Knoll)

Anti-Stress-Verordnung

Nahles: Erste Kriterien im nächsten Jahr

Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) will im nächsten Jahr erste Kriterien für eine Anti-Stress-Verordnung vorlegen. „Es gibt unbestritten einen Zusammenhang zwischen Dauererreichbarkeit und der Zunahme von psychischen Erkrankungen, das haben mittlerweile auch die Arbeitgeber anerkannt. Wir haben dazu auch wissenschaftliche Erkenntnisse“, sagte Nahles der „Rheinischen Post“. ...mehr

Anzeige

Grippeimpfung 2014/2015

bioCSL: Zuverlässige Versorgung mit Grippeimpfstoff in der Saison 2014/2015

Hattersheim, den 25.08.2014: bioCSL sorgt auch in der Saison 2014/2015 für eine rechtzeitige Auslieferung seines Grippeimpfstoffes. Damit erweist sich das Unternehmen das sechste Jahr in Folge als zuverlässiger Partner für die Versorgung mit Influenzaimpfstoff. ...mehr

25.08.2014 Pharmazie

Müde am Steuer nach Zolpidem-Einnahme? Die Substanz kann das Fahrvermögen beeinträchtigen. (Foto: Tom Wang/Fotolia)

BfArM setzt EMA-Beschlüsse um

Verschärfte Warnhinweise für Zolpidem

Ende Juni hatte die EU-Kommission entschieden, den Empfehlungen des Pharmakovigilanzausschusses der EMA zu folgen und die Fach- und Gebrauchsinformationen Zolpidem-haltiger Arzneimittel zu ändern. Unter anderem sollte das Risiko stärker hervorgehoben werden, dass nach der Einnahme das Fahrvermögen beeinträchtigt sein kann. Dies hat das BfArM jetzt umgesetzt. ...mehr

25.08.2014 Politik

Medizinprodukte: Die Grünen haken nach SVR-Gutachten kritisch nach. (Foto: Sket)

Sachverständigenrats-Gutachten

Medizinprodukte: Grüne fragen kritisch nach

Der große Markt der Medizinprodukte bietet nach Ansicht der Grünen-Fraktion Anlass zu kritischen Nachfragen. In seinem diesjährigen Gutachten hatte sich der Sachverständigenrat auch mit der Medizinprodukteversorgung beschäftigt – und dabei unter anderem angemerkt, dass sich in Bezug auf die Datenlage bei Medizinprodukten durchaus „Unschärfen“ zeigten. In einer Kleinen Anfrage wollen die Abgeordneten jetzt wissen, welche Schlussfolgerungen die Regierung aus den Reformvorschlägen des Sachverständigenrates zieht. ...mehr

25.08.2014 Wirtschaft

Die Barmer GEK hat neue Arzneimittel-Rabattverträge abgeschlossen. (Foto: Barmer GEK)

Barmer GEK-Rabattverträge

Neue Rabattpartner für 138 Wirkstoffe

Zum 1. Dezember treten neue Rabattverträge der Barmer GEK in Kraft. In ihrer sechsten Ausschreibungsrunde hatte die Krankenkasse die auslaufende dritte und vierte Tranche zusammengefasst und insgesamt 138 Wirkstoffe und Wirkstoffkombinationen in 146 Losen ausgeschrieben. Nun verkündet die Barmer GEK, die Zuschläge erteilt zu haben. Besonders viele Verträge gibt es mit den beiden zur Stada-Gruppe gehörenden Unternehmen Stadapharm und Aliud sowie der Teva-Bietergemeinschaft (AbZ, Ratiopharm, Teva). ...mehr

25.08.2014 Pharmazie

Streit um Neuverblisterung: Thüringer Apothekerkammer und -verband geben Contra. (Foto: Sket)

Neuverblisterung von Arzneimitteln

Der Streit geht weiter

In Thüringen geht der Zwist um die Neuverblisterung von Arzneimitteln weiter. Das gemeinsame Positionspapier der Thüringer Apotheker und Ärzte, in dem die patientenindividuelle Zweit- bzw. Neuverblisterung nicht gut wegkommt, hatte für wortreiche Gegendarstellungen seitens des Bundesverbands Patientenindividueller Arzneimittelverblisterer und der Kohl-Tochter 7x4 Pharma gesorgt. Der Vorsitzende des Thüringer Apothekerverbandes, Stefan Fink, reagierte mit einem nicht minder umfangreichen Schreiben. ...mehr

25.08.2014 Spektrum

So oder so ähnlich soll das neue ABDA-Logo im Vergleich zum alten aussehen...(Montage: DAZ)

Corporate Design

ABDA-Logo: Aus neu mach alt?

Zum diesjährigen Deutschen Apothekertag will sich die ABDA im neuen Gewand präsentieren: Ein neues ABDA-Logo soll alle Briefköpfe, Broschüren und den Internetauftritt schmücken. Der geschäftsführende ABDA-Vorstand hat das neue Corporate Design in geheimer Mission bereits abgesegnet. Offiziell vorgestellt werden soll der neue Schriftzug kurz vor dem Deutschen Apothekertag. Sie können schon jetzt sagen, was Sie von dem neuen Logo halten: Machen Sie mit bei unserer Online-Umfrage! ...mehr

25.08.2014 Pharmazie

Die STIKO hat ihre Impfempfehlungen überarbeitet (Foto: thinkstock)

Neue Impfempfehlungen

STIKO: HPV-Impfung jetzt ab neun Jahren

Die Ständige Impfkommission am Robert Koch-Institut (STIKO) hat ihre neuen Impfempfehlungen veröffentlicht. Wichtigste Änderung ist die Herabsetzung des Impfalters für die Impfung gegen Humane Papillomviren (HPV). Ab sofort sollen Mädchen im Alter von neun bis 14 Jahren (bisher: zwölf bis 17 Jahre) die HPV-Impfung bekommen – die Impfung ab neun Jahren empfiehlt auch die Weltgesundheitsorganisation. ...mehr

25.08.2014 Wirtschaft

Zur Rose kommt langsam wieder in die Gewinnzone. (Logo: Zur Rose)

Halbjahresbilanz

Zur Rose AG verdaut DocMorris langsam

Die Schweizer Zur Rose AG verdaut die Übernahme der niederländischen Versandapotheke DocMorris nur langsam: Nach einem Verlust von 15,5 Millionen Franken (12,7 Mio. Euro) im Geschäftsjahr 2013 konnte Zur Rose im ersten Halbjahr 2014 mit einem leichten Überschuss abschließen, aber noch nicht an die frühere Ertragskraft anschließen. ...mehr

Der Schweizer Pharma-Riese Roche will das US-Unternehmen InterMune übernehmen. (Foto: Roche)

Pharmazeutische Industrie

Roche übernimmt InterMune

Beim Kampf um den Pirfenidon-Hersteller InterMune hat Roche den Sieg davongetragen. Beide Unternehmen hätten eine verbindliche Übernahmevereinbarung getroffen, teilten das US-Biotechnologieunternehmen und der schweizerische Pharmakonzern am Sonntag mit. Roche legt für InterMune insgesamt 8,3 Milliarden US-Dollar (6,3 Milliarden Euro) auf den Tisch. ...mehr

24.08.2014 Spektrum

Rückblick auf die letzte Woche 
(Foto: gavran333 - Fotolia.com)

Die letzte Woche

Mein liebes Tagebuch

Das war's dann mit dem Sommer, der Herbst macht sich breit – und der Apothekertag steht vor der Tür. Mein liebes Tagebuch, mit Blick in die vorbereiteten Anträge zum Apothekertag: Da gibt’s mächtig was zu tun. Alle Baustellen sind dabei. Auch der ABDA-Antrag: So geht mehr Honorar. Und in einem DAZ-Interview erklärt ABDA-Präsident Schmidt, warum das Leitbild zum Perspektivpapier mutierte und was er sich von den Ärzten erhofft. In dieser Woche auch dabei: Weg mit der Importquote, sagen die Apothekers. Importe sind ja sooo wichtig, sagt die Politik. Und: Lieferengpässe, was ist das? – fragt die Politik. Mein liebes Tagebuch, wir fragen: Wo steckt die Freude im Apotheker-Dasein? ...mehr

23.08.2014 Pharmazie

((Fotos: scottchan, gena96 - Fotolia.com; Montage: DAZ/ekr)

DAZ.online Wochenschau

Europäische Risiko- und frühe Nutzenbewertung

Die EMA hat Nutzen und Risiko von Bromocriptin und Domperidon neu bewertet. Für Letzteres wurden die Empfehlungen jetzt in Deutschland umgesetzt: Ebenfalls bewertet wurde Perampanel und zwar vom IQWIG und das bereits zum zweiten Mal. Mehr dazu in unserer Wochenschau. ...mehr

Anzeige

Die pharma-world auf der expopharm 2014

Das Zuhause des Wissens - im Zuhause des Apothekenmarktes.

Ein ganz besonderes Highlight der diesjährigen expopharm in München vom 17. bis zum 20. September verspricht die pharma-world zu werden: Als zentrales Herzstück der expopharm wurde das innovative Format weiter optimiert - und bietet 2014 eine Verknüpfung von Markt, Wissenschaft und Politik, die in dieser Form einzigartig ist. ...mehr

22.08.2014 Pharmazie

Wird der Blutdruck zu aggressiv gesenkt, könnte das das Risiko für terminales Nierenversagen erhöhen.(Bild: psdesign1-fotolia.com)

Hypertonie-Therapie

Blutdruck nicht zu tief senken

Ziel einer Hypertonie-Behandlung ist es, die Blutdruckwerte zu senken, um eventuellen Schäden an Organen und Gefäßen vorzubeugen. Dabei wird oft das Ziel verfolgt, den Blutdruck so niedrig wie möglich zu halten, da dies langfristig die Gesundheit fördern soll. Aber ist das tatsächlich so? ...mehr

22.08.2014 Spektrum

Wenn man nur schnell und genau erkennen könnte, ob Antibiotika Sinn machen... (Foto:  fotomek/Fotolia)

Großbritannien

Gesucht: Diagnose-Tool für die Verordnung von Antibiotika

Eine aktuelle Umfrage unter 1000 britischen Hausärzten hat ergeben, dass eine große Mehrheit (93 Prozent) sich von den Patienten dazu genötigt sieht, Antibiotika zu verschreiben und diesem Druck auch häufig nachgibt. Die Erhebung wurde von dem Ärzte-Netzwerk MedeConnect im Auftrag des „Longitude Prize 2014“ durchgeführt. Dahinter steckt ein Preiswettbewerb, dessen Ziel ein Test ist, der bakterielle Infektionen erkennt. ...mehr

22.08.2014 Politik

Mehr Honorar für die Apotheken - wie ist es machbar? (Foto: Gina Sanders/Fotolia)

Anträge zum Deutschen Apothekertag

Honorierung: Auf zur nächsten Runde

Die Anträge für den Deutschen Apothekertag liegen vor und damit wird nun konkret, mit welchen Forderungen die Apotheker in die nächste politische Runde zur Honorierung gehen wollen. Der Antrag des geschäftsführenden ABDA-Vorstandes enthält einige bekannte, aber auch überraschende Aspekte. ...mehr

22.08.2014 Spektrum

Einem Arzt aus dem Klinikum Bamberg wird der Prozess gemacht. (Foto: Andy Dean/Fotolia)

Kündigung nach Missbrauchsskandal in Klinik

Chefarzt betäubte und missbrauchte Frauen

Nach dem Missbrauchsskandal am Klinikum Bamberg ist dem beschuldigten Chefarzt außerordentlich gekündigt worden. Die Entscheidung fiel am Freitag in einer Sondersitzung des Stiftungsrats der Sozialstiftung Bamberg, wie eine Sprecherin der Klinik mitteilte. Dem Chefarzt der Klinik für Gefäßchirurgie wird vorgeworfen, Frauen betäubt und anschließend missbraucht zu haben. Seit Mittwoch sitzt der 48-Jährige in Untersuchungshaft. ...mehr

22.08.2014 Politik

G-BA berät über die Eignung vier weiterer Erkrankungen für DMP. (Foto: G-BA)

Disease-Management-Programme

G-BA hat vier weitere Erkrankungen im Blick

Die Bandbreite strukturierter Behandlungsprogramme (Disease-Management-Programme, DMP) soll größer werden: Gestern beschloss der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA), Beratungen für die chronischen Krankheiten rheumatoide Arthritis, chronische Herzinsuffizienz, Osteoporose und Rückenschmerz aufzunehmen. Im Vorfeld hatte das Gremium dazu aufgerufen, Vorschläge für weitere für DMP geeignete chronische Krankheiten einzureichen. ...mehr

zurück   …567891011121314  …  nächste