04.07.2014 Politik

Die neue Pflegereform wird im Bundestag diskutiert. (Foto: drubig-photo/Fotolia)

Pflegestärkungsgesetz im Bundestag

Opposition gehen Pläne nicht weit genug

Der Bundestag hat heute seine Beratungen zur Pflegereform aufgenommen. „Mit dem ersten Pflegestärkungsgesetz setzen wir ein klares Signal für eine gute Pflege in Deutschland“, erklärte Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU). Notwendige Leistungsverbesserungen müssten schnell bei den Betroffenen ankommen. Trotz geplanter Mehrleistungen lehnt die Opposition die Pflegereform als unzureichend ab. ...mehr

04.07.2014 Recht

Das BfArM hält offenbar an seiner Einschätzung zu Kava-Kava fest. (Foto: BfArM)

Kava-Kava-Urteile

BfArM geht in Berufung

Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) will die Urteile des Verwaltungsgerichts Köln in Sachen Kava-Kava nicht auf sich sitzen lassen. Insgesamt acht Urteile hat das Gericht gesprochen – alle mit dem Ergebnis, dass der Zulassungswiderruf des BfArM für Kava-Kava und Kavain-haltige Arzneimitteln nicht rechtmäßig war. In allen Verfahren hat die Behörde nun Rechtsmittel eingelegt. ...mehr

04.07.2014 Spektrum

Vielleicht bald geschlossen? Viele Ärzte wollen ihre Praxis aufgeben. (Foto: Bilderbox)

Ärztemonitor 2014

Jeder vierte Hausarzt will Praxis aufgeben

In den kommenden Jahren wird sich die Verfügbarkeit von ambulanter medizinischer Versorgung deutlich verschlechtern. Jeder vierte Haus- und Facharzt will in den kommenden fünf Jahren seine Praxis aufgeben. Weil viele aber keinen Nachfolger finden, steigen der wirtschaftliche Druck und damit die Unzufriedenheit. Das ist das Ergebnis des Ärztemonitors 2014, einer Umfrage unter 10.000 Ärzten. ...mehr

04.07.2014 Politik

KKH-Chef Kailuweit warnt vor Preiskampf zwischen den Krankenkassen. (Foto: KKH)

Zusatzbeiträge ab 2015

KKH warnt vor Preiskampf zwischen Kassen

Ab 2015 können die gesetzlichen Krankenkassen wieder Zusatzbeiträge erheben. Die KKH Kaufmännische Krankenkasse warnt jedoch vor dem dadurch zwischen den einzelnen Kassen entstehenden Preiskampf. Sie kritisiert, dass der Blick der Versicherten dadurch einseitig auf den Preis gelenkt werde. „Dabei sollte doch der Wettstreit um die beste Versorgung, um mehr Qualität im Sinne der Versicherten im Mittelpunkt stehen“, betont Vorstandschef Ingo Kailuweit. ...mehr

04.07.2014 Pharmazie

Die Rezepturen der Brandenburger Apotheken werden immer besser. (Fotos: Sket)

Brandenburg

Pflicht-Ringversuche zeigen Wirkung

Die Apothekerkammer Brandenburg freut sich über die guten Ergebnisse ihrer Rezeptur-Ringversuche im vergangenen Jahr. Die Fehlerquoten sind deutlich gesunken. Nachdem die Teilnahme vorübergehend freiwillig war, ist sie nun wieder verpflichtend. Aus Sicht der Kammer war dies die richtige Entscheidung. ...mehr

04.07.2014 Spektrum

DAK-Versorgungsreport: 10.000 Schlaganfälle könnten jährlich vermieden werden. (Foto: Alexandr Mitiuc/Fotolia)

DAK-Versorgungsreport

10.000 Schlaganfälle pro Jahr vermeidbar

In Deutschland könnten rund 10.000 Schlaganfälle pro Jahr verhindert werden: 9.400 durch eine konsequentere Behandlung von Vorhofflimmern – einem der wichtigsten Risikofaktoren für Hirnschläge – und weitere 500 durch eine verbesserte Versorgung von Menschen mit Beinahe-Schlaganfall. Das teilte die DAK-Gesundheit mit Blick auf ihren Versorgungsreport Schlaganfall mit, in dem die Versorgungskette beim ischämischen Hirninfarkt beleuchtet wurde. ...mehr

04.07.2014 Wirtschaft

easyApotheken vermelden schnelles Wachstum. (Foto: easyApotheke)

Apotheken-Kooperation

easyApotheken mit rasantem Wachstum

Die easyApotheken-Kooperation entwickelt sich nach eigenen Angaben deutlich dynamischer als der Markt. Der Außenumsatz der Apothekengruppe sei von 95 Millionen Euro im Jahre 2011 auf über 155 Millionen Euro im Jahre 2013 gestiegen, teilte die Kooperation mit. Dies entspreche einem deutlichen Zuwachs von 63,18 Prozent. Nicht einbezogen in den Umsatz ist die easy Versandapotheke. ...mehr

Der FSA stellt Jahresbericht 2013 vor: Es gab 39 Beanstandungen. (Foto: Daniel Ernst/Fotolia)

FSA-Jahresbericht 2013

Selbstkontrolle erfährt immer mehr Zustimmung

Seit zehn Jahren ist der Verein „Freiwillige Selbstkontrolle für die Arzneimittelindustrie“ (FSA) aktiv. Seitdem überwacht er die Zusammenarbeit zwischen Pharmaunternehmen und den Angehörigen der medizinischen Fachkreise sowie den Organisationen der Patientenselbsthilfe. Laut seinem aktuellen Jahresbericht für 2013 gab es im vergangenen Jahr 39 Beanstandungen. 32 Fälle schloss der Spruchkörper ab. ...mehr

Dr. Jörn Graue pocht auf Einhaltung des Liefervertrags durch die AOK. (Foto: AV Hamburg)

Hamburger Sommerfest

Graue: AOK muss Vertrag erfüllen

Der Vorsitzende des Hamburger Apothekerverbandes, Dr. Jörn Graue, pochte beim gestrigen Sommerfest energisch auf die Einhaltung des Hilfsmittelliefervertrages durch die AOK Rheinland/Hamburg. „Was erkämpftes Recht ist, muss auch in diesen unsicheren Zeiten des Überlebens Recht bleiben“, so Graue. Ein Vertreter der Kasse hatte seinen Besuch kurzfristig abgesagt. ...mehr

04.07.2014 Spektrum

Jubiläum: zehn Jahre IQWiG. (Foto: IQWiG)

Zehn Jahre IQWiG

Unabhängigkeit ist entscheidend

Das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) feierte im Juni sein zehnjähriges Jubiläum. Prof. Dr. Jürgen Windeler – seit vier Jahren Leiter des Instituts – machte deutlich, dass die Unabhängigkeit Grundlage für den Erfolg des Instituts sei. Ein Dank ging an die Vertreter der Selbstverwaltung, „die das Vertrauen und die Weitsicht hatten, durch ihre Entscheidungen in den Gremien und Organen der Stiftung die fachliche Unabhängigkeit des Instituts zu sichern und zu achten“. ...mehr

Urlaubsvorbereitungen: An die EKVK denken! (Foto: by-studio/Fotolia)

Krank im Urlaub?

Europäische Versicherungskarte ins Gepäck!

Pünktlich zum Start der Feriensaison weist die EU-Kommission darauf hin, dass knapp 200 Millionen Europäer bereits eine Europäische Krankenversicherungskarte haben – über die Hälfte des versicherten Teils der EU-Bevölkerung. Wer noch keine Karte hat, bekommt sie kostenfrei bei seiner Krankenversicherung. ...mehr

Anzeige

NEUEINFÜHRUNG 2012: Lioran die Passionsblume

Die Nr. 3 aller pflanzlichen Sedativa

LIORAN die Passionsblume belegt bereits 15 Monate nach der Einführung den 3. Platz unter allen pflanzlichen Sedativa. Ohne Sie hätte Lioran das nicht geschafft. Die Mitarbeiter der Niehaus Pharma sagen „Danke“ für Ihre Unterstützung. Lioran wirkt entspannend, ausgleichend und angstlösend, macht dabei weder müde noch abhängig. Die Passionsblume wurde bereits 2011 zur Arzneipflanze des Jahres gewählt, weil ihre Wirkung einmalig ist. ...mehr

03.07.2014 Wirtschaft

Apotheker sehen nur noch geringen Bedarf an PKA. (Foto: ABDA)

APOkix

Apotheker: Weniger Bedarf an PKA

Ein Großteil der Apotheker sieht zukünftig weniger Bedarf an pharmazeutisch-kaufmännischen Angestellten (PKA). Der aktuellen Monatsfrage des APOkix des IFH Köln zufolge bot nur jeder vierte der 284 befragten Apotheker in diesem oder den letzten beiden Jahren entsprechende Ausbildungsplätze an. ...mehr

03.07.2014 Politik

Die Gene verraten: Wer ist Responder, wer nicht? Ein Potenzial, das noch wenig genutzt wird. (Foto: Bilderbox)

Stratifizierte Pharmakotherapie

Brandenburg: Machbarkeitsstudie auch im Alleingang

Die Apothekerkammer Brandenburg will es wissen: Lässt sich die stratifizierte Pharmakotherapie in der öffentlichen Apotheke umsetzen? 2012 stellte sie beim Deutschen Apothekertag den Antrag, eine Machbarkeitsstudie durchzuführen. Doch der Antrag wurde abgelehnt. Nun will die Kammer ausloten, ob sie selbst ein solches Projekt starten kann. Einen entsprechenden Beschluss fasste gestern die Kammerversammlung. ...mehr

03.07.2014 Pharmazie

Zähne kriegen tut weh: Die FDA rät aber von topischen Analgetika ab. (Foto: marchibas - Fotolia.com)

Gefährliche Nebenwirkungen

FDA warnt vor Lidocain-Lösung bei zahnenden Kindern

Die amerikanische Aufsichtsbehörde FDA warnt davor, viskose, zweiprozentige Lidocain-Lösungen gegen Zahnungsbeschwerden bei Babys und Kleinkindern einzusetzen. Bei Überdosierungen und durch versehentliches Verschlucken kann Lidocain laut FDA zu Krampfanfällen, schweren Hirnschäden und Herzproblemen führen. ...mehr

03.07.2014 Wirtschaft

In Europa werden die meisten Wirkstoffe entwickelt - die Märkte wachsen jedoch in anderen Ländern. (Foto: koya979/Fotolia)

Europäischer Pharmamarkt

Vielfalt inmitten globaler Konkurrenz

Die forschende europäische Pharmaindustrie muss sich zunehmend der Konkurrenz der „Pharmerging markets“ in den Schwellenländern wie Brasilien, China und Indien stellen. Während der brasilianische und chinesische Markt im Jahr 2013 mit Wachstumsraten von 17 Prozent und 14 Prozent beeindruckten, kamen die fünf größten europäischen Märkte im Schnitt auf nicht mehr als ein Prozent. Dies geht aus aktuellen Daten des europäischen Pharmaverbands EFPIA hervor. ...mehr

03.07.2014 Spektrum

Manfred Saar, Andreas Storm und Josef Mischo bei der Auftaktveranstaltung zur Infokampagne „Arzneimittel – aber sicher!“ (Foto: AK Saarland)

Infokampagne im Saarland

Sicher aus der Apotheke vor Ort

Im Saarland fiel gestern der Startschuss für die neue Informationskampagne „Arzneimittel – aber sicher!“ Ziel der gemeinsamen Aktion von Gesundheitsministerium, Apotheker- und Ärztekammer ist es, die Öffentlichkeit über Nutzen und Risiken des Arzneimittelhandels im Internet zu informieren und ihr Bewusstsein für mögliche Risiken entsprechender Arzneimittelangebote im Internet zu schärfen. ...mehr

03.07.2014 Politik

Die Regierung nimmt erneut Anlauf für ein Gesetz gegen Korruption im Gesundheitswesen. (Foto: Goss Vitalij/Fotolia)

Anti-Korruptions-Gesetz

Regierung nimmt neuen Anlauf

Ein Jahr nach dem Scheitern eines Gesetzes gegen Korruption im Gesundheitswesen nimmt die Regierung einen neuen Anlauf. Bis Ende des Jahres soll es einen Referentenentwurf geben. Seit Langem kritisieren Experten den Einfluss etwa von Pharmafirmen in den Arztpraxen – nicht immer sind es medizinische Gründe, warum ein Patient ein bestimmtes Medikament verordnet bekommt. ...mehr

Thema in der Anhörung des Gesundheitsausschusses: Die „Pille danach“. (Foto: Sket)

Anhörung im Gesundheitsausschuss

PiDaNa: Diskussion geht weiter

Eine mögliche Entlassung der „Pille danach“ mit dem Wirkstoff Levonorgestrel aus der Verschreibungspflicht ist weiterhin umstritten. Während einige Sachverständige gestern bei einer Anhörung im Bundestags-Gesundheitsausschuss Bedenken äußerten, plädierten andere für den OTC-Switch, um Frauen und vor allem Mädchen einen schnelleren und einfacheren Zugang zur Notfallverhütung zu eröffnen. Die Anhörung fand aufgrund zweier Anträge der Grünen und der Linken statt. ...mehr

03.07.2014 Wirtschaft

In Hamburg streiten sich Apotheker und AOK über die Gültigkeit des Hilfsmittelliefervertrags. (Foto: ABDA)

Hilfsmittel-Streit in Hamburg

AOK: Apotheker instrumentalisieren Versicherte

In Hamburg streiten sich Apotheker und AOK derzeit über das Fortbestehen des bisherigen Hilfsmittelliefervertrages. Der Apothekerverein wirft der AOK Rheinland/Hamburg Rechtsbruch vor. Die Kasse wiederum hält diese Behauptung für unbegründet. Sie „entbehrt jeglicher Grundlage“, erklärte AOK-Vorstand Matthias Mohrmann – und er setzt noch eins drauf: „Dass unsere Versicherten hier für mögliche wirtschaftliche Interessen instrumentalisiert werden, ist inakzeptabel.“ ...mehr

zurück   …567891011121314  …  nächste