02.04.2014 Politik

TK-Chef Jens Baas setzt auf einsichtige Ärzte. (Foto: Sket)

TK-Innovationsreport 2014

Neue Arzneimittel im Blick behalten

Seit 2011 muss jedes in Deutschland neu eingeführte Arzneimittel seinen Zusatznutzen gegenüber bereits vorhandenen Therapien unter Beweis stellen. Doch mit dieser frühen Nutzenbewertung ist es nicht getan, meint die Techniker Krankenkasse. Die neuen Arzneimittel müssten viel länger im Blick behalten werden. Erst im Versorgungsalltag zeige sich, wie groß ihr Nutzen wirklich ist. Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) meint, er komme dieser Forderung bereits nach. ...mehr

02.04.2014 Spektrum

Polen wirbt mit seinen medizinischen Angeboten um ausländische Patienten. (Foto: Mikrobiuz/Fotolia)

Grenzüberschreitende Gesundheitsleistungen

Nach Polen zum Arzt oder ins Krankenhaus

Polen öffnet seinen Bürgern die Tür, damit sie sich auch im EU-Ausland behandeln lassen können. Gleichzeitig sollen vermehrt Patienten aus anderen Ländern in polnische Gesundheitseinrichtungen gelockt werden. Dies berichtete kürzlich Germany Trade and Invest (GTAI). ...mehr

02.04.2014 Wirtschaft

Apotheken haben mit viel Verwaltungsaufwand zu kämpfen. (Foto: Bilderbox)

APOkix-Umfrage

Verwaltungsaufwand in Apotheken wächst

Verwaltungsaufgaben nehmen im Apothekenalltag einen immer größeren Raum ein. Wie aus den Ergebnissen der aktuellen APOkix-Umfrage des Kölner Instituts für Handelsforschung hervorgeht, entfällt darauf inzwischen über ein Drittel der Personalkapazitäten. Nach Auffassung der Mehrheit hat sich der Stellenwert von Verwaltungsaufgaben in den vergangenen fünf Jahren deutlich gesteigert. ...mehr

02.04.2014 Politik

Wolf-Dietrich Ludwig und Gerd Glaeske verfolgen die Entwicklungen auf dem Pharmamarkt gewohnt kritisch. (Foto: Sket)

Stratifizierte Medizin

Glaeske kritisiert Gentests aus der Apotheke

Die Erwartungen an die „personalisierte“ oder „stratifizierte“ Medizin sind groß: Bekommen Patienten künftig eine maßgeschneiderte Therapie, weil schon im Vorfeld herausgefunden werden kann, ob ein Arzneimittel überhaupt bei ihnen anschlägt? Grundsätzlich ist die Idee gut – doch noch steht die Entwicklung am Anfang. Vor allem die Tests werden immer wieder kritisiert, weil sie nicht der evidenzbasierten Medizin genügten. Mit besonderem Argwohn betrachtet Prof. Dr. Glaeske den wachsenden Markt an Gendiagnostik-Tests in Apotheken. ...mehr

Kein Run auf ARMIN: Apotheker und Ärzte müssen überzeugt werden. (Logo: ARMIN)

Medikationsmanagement

Info-Veranstaltungen zu ARMIN

Mit landesweiten Informationsveranstaltungen wollen die Apothekerverbände der Länder Sachsen und Thüringen sowie die dortigen Kassenärztlichen Vereinigungen in den nächsten Wochen und Monaten über das am 1. April mit der Einschreibefrist gestartete neue Arzneimanagement-Pilotprojekt ARMIN informieren. Am ersten Tag hat sich nach Angaben der KV Sachsen ein Arzt einschreiben lassen. Die Einschreibefrist endet am 30. Juni. ...mehr

Berlins Datenschützer Dr. Alexander Dix fordert europaweiten einheitlichen Schutz von Rezeptdaten. (Foto: Sket)

Rezeptdaten

Dix: Noch kein Kompromiss mit Berliner Rechenzentrum

Der Konflikt um die Einhaltung des Datenschutzes bei der Weiterverarbeitung von Rezeptdaten durch die Rezeptabrechnungsstelle Berliner Apotheker (RBA) mit dem Berliner Beauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit, Dr. Alexander Dix, ist noch immer nicht beigelegt. Bei der Vorlage des Datenschutzberichtes 2013 sagte Dix, es sei noch keine Lösung gefunden worden. Er gehe aber davon aus, dass es in Kürze zu einer Einigung komme. ...mehr

02.04.2014 Pharmazie

Bayer rekrutiert derzeit Patienten für eine Studie zu Xofigo. (Foto: Bayer)

Prostatakrebs

Xofigo® in Kombination?

Bayer HealthCare führt mit Xofigo® eine neue Phase-III-Studie durch. Untersucht wird Radium-223 in Kombination mit Abirateron-acetat und Prednison/Prednisolon. Derzeit werden nicht vorbehandelten Patienten mit metastasiertem kastrationsresistentem Prostatakrebs gesucht, deren Metastasen hauptsächlich die Knochen betreffen und die bisher keine oder nur leichte Symptome haben. In der Studie wird untersucht, ob die Kombinationstherapie die Überlebenszeit ohne symptomatische skelettbezogene Ereignisse verlängern kann. ...mehr

02.04.2014 Wirtschaft

Die baden-württembergischen Krankenkassen wollen weiter bei Schutzimpfungen sparen. (Foto: thinkstock)

Baden-Württemberg

AOK schreibt erneut sieben Schutzimpfungen aus

Die AOK Baden-Württemberg behält ihre Leidenschaft für Rabattverträge: Erneut hat die Kasse sieben Impfstoffe für Schutzimpfungen ausgeschrieben – für sich und alle anderen gesetzlichen Kassen im Ländle. Die derzeit bestehenden Rabattverträge über diese Vakzine laufen zum Jahresende aus – die neuen Vereinbarungen sollen direkt an sie anschließen. ...mehr

Anzeige

Eine Glutenunverträglichkeit schnell und zuverlässig nachweisen

Ein empfindlicher Magen, ein sensibler Darm. Viele Menschen leiden darunter. Die Beschwerden sind zahlreich und belastend: Übelkeit, Blähungen, Durchfall, Appetitlosigkeit, Gewichtsabnahme und Antriebsschwäche. Viele dieser Symptome können auf eine Glutenunverträglichkeit (Zöliakie) hinweisen. ...mehr

01.04.2014 Interpharm

Ein rauschendes Fest im Café Moskau war die Interpharm-Party 2014. (Alle Fotos: DAZ/A. Schelbert, C. Hartlmaier)

Interpharm-Party 2014

Die Party-Bilder aus Berlin

Auch dieses Jahr war die Party am Samstag eines der Highlights der Interpharm. Die Bilder vom rauschenden Fest in Berlin sehen Sie hier. ...mehr

01.04.2014 Wirtschaft

Dimetindenmaleat hilft gegen Herpes? Das suggeriert in den Augen mehrerer Gerichte die Bezeichnung "Fenistil®"für eine Lippenherpescreme. (Bild: Ekaterina - Fotolia.com)

Streit um Fenistil

Dachmarken dürfen nicht irreführend sein

Die Firma Novartis Consumer Health ruft sämtliche Packungen Fenistil Pencivir® bei Lippenherpes und Fenistil Pencivir® bei Lippenherpes gefärbte Creme zurück. Diese sind nicht mehr verkehrsfähig. Grund für den Rückruf sind keine Sicherheitsbedenken oder Qualitätsmängel, sondern ein verlorener Rechtsstreit um die Namensgebung. ...mehr

01.04.2014 Spektrum

Die Kampagne „Rote Karte dem Schlaganfall“ von Bayer geht ins dritte Jahr. (Logo: Bayer)

Rote Karte

Schlaganfall: Neue App hilft im Notfall

Häufig ist nicht bekannt, welch vielfältige Symptome bei einem Schlaganfall auftreten können. Daher wird der Notarzt teilweise erst mit großer Verzögerung alarmiert. Aber nicht nur fehlendes Wissen ist Schuld an inadäquatem Handeln: Häufig trauen sich Patienten oder Angehörige aus Unsicherheit nicht, die 112 zu wählen, erklärte Axel Schulz, Ex-Profiboxer und langjähriger Botschafter der Schlaganfall-Hilfe, am Dienstag in Berlin. Eine neue Schlaganfall-App soll Betroffenen jetzt Hilfen an die Hand geben. ...mehr

01.04.2014 Pharmazie

Das IQWiG hat wieder Dossiers für neue Arzneimittel unter die Lupe genommen. (Foto: IQWiG)

Frühe Nutzenbewertung

IQWIG sieht zwei Mal „erheblichen Zusatznutzen“

Gleich drei frühe Nutzenbewertungen hat das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) heute vorgelegt. Zwei neuen Krebsarzneimitteln attestieren die Kölner Wissenschaftler einen „erheblichen“ Zusatznutzen gegenüber der Vergleichstherapie – jedenfalls für bestimmte Patientengruppen. ...mehr

01.04.2014 Spektrum

Die angewinkelten Arme der steinzeitlichen „Nesenbach-Frau“ verweisen auf eine Bestattung in seitlicher Hockerstellung. (Foto: kotsysanin - Fotolia.com)

Steinzeit

7500 Jahre alte Frau hatte Lactoseintoleranz

Bei Bauarbeiten im Stuttgarter Schlossgarten wurde das Skelett einer Frau aus der frühen Jungsteinzeit gefunden. Mittlerweile liegen die ersten Analysen der sogenannten Nesenbach-Frau vor. ...mehr

01.04.2014 Wirtschaft

Viele neue Daten für den Apotheken-PC. (Foto: Sket)

Neues zum 1. April

Rabattverträge, Festbeträge und Austauschverbot

Zum heutigen 1. April muss die Apothekensoftware einiges leisten. Eine Vielzahl neuer Rabattverträge ist in Kraft getreten. Der Deutsche Apothekerverband spricht von „Millionen Patienten“, die sich darauf einstellen müssen, ein neues Präparat zu bekommen. Überdies gelten seit heute viele neue Festbeträge. Und auch die Substitutionsausschlussliste mit ihren bislang bescheidenen zwei Wirkstoffen ist jetzt wirksam. ...mehr

01.04.2014 Spektrum

Allensbach-Chefin Köcher bei der Vorstellung des 8. MLP Gesundheitsreports. (Foto: www.mlp-ag.de)

MLP Gesundheitsreport 2014

Ärzte und Versicherte noch zufrieden

Noch fällt das Urteil über das deutsche Gesundheitssystem positiv aus: Knapp 80 Prozent der Versicherten bewerten die Gesundheitsversorgung weiterhin als gut oder sehr gut – bei den Ärzten sind es sogar 90 Prozent. Dies ergab eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Allensbach im Auftrag des Finanzdienstleisters MLP, die heute in Berlin vorgestellt wurde. Allerdings wächst auch die Sorge vor zu wenig Personal, zu wenig Geld und einer Zwei-Klassen-Medizin. ...mehr

01.04.2014 Pharmazie

Das BfArM führt Buch über die von Apotheken erworbenen Arzneimittel mit Methylphenidat. (Foto: BfArM)

BfArM-Statistik

Methylphenidat: Verbrauch 2013 erstmals gesunken

In Deutschland ist erstmals seit 20 Jahren der Verbrauch von Methylphenidat nicht weiter gestiegen. Nach einer aktuellen Statistik des Bundesinstituts für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) wurden 2013 bundesweit 1803 kg des Wirkstoffes von Apotheken erworben (in Fertigarzneimitteln) – ein Jahr zuvor waren es noch 1839 kg. Dies ist ein Rückgang von rund zwei Prozent. ...mehr

01.04.2014 Wirtschaft

Facebook: Beim Apothekenauftritt gibt es einiges zu beachten! (Foto: peshkova/Fotolia)

Apotheken in sozialen Netzwerken

Tipps für den rechtssicheren Facebookauftritt

Wer mit seiner Apotheke soziale Netzwerke wie Facebook nutzen möchte, begibt sich auf rechtlich sensibles Terrain. Bei der Erstellung und Umsetzung der apothekeneigenen Facebook-Seite sollten gewisse „Spielregeln“ beachtet werden. Welche dies sind, erklärt Dr. Bettina Mecking, Justiziarin der Apothekerkammer Nordrhein und Fachanwältin für Medizinrecht, in der aktuellen Ausgabe des „AWA“. ...mehr

01.04.2014 Spektrum

Zufrieden mit dem Start des neuen Service-Portals: Kammerpräsidentin Gabriele Regina Overwiening. (Foto: AKWL)

Apothekerkammer Westfalen-Lippe

Neues Service-Portal Pharmazie mit positivem Start

Die Apothekerkammer Westfalen-Lippe bewertet den Start des neuen Service-Portals Pharmazie positiv. Das Angebot habe sich seit Jahresbeginn auf Anhieb etabliert. In den ersten drei Monaten des Jahres 2014 seien im Bereich „Arzneimittelinformation und Medikationsmanagement“ 277 Anfragen aus den westfälisch-lippischen Apotheken beantwortet worden. ...mehr

01.04.2014 Politik

ABDA-Bus für basisnahe Leitbilddiskussion

Der Präsident kommt!

Die ABDA zieht Konsequenzen. Vor dem Hintergrund der daneben gegangenen Online-Diskussion um den Leitbildprozess und den zahlreichen verärgerten Online-Kommentaren und -Beiträgen zur Basisferne der ABDA geht die Berufsvertretung nun in die Offensive. Wie heute bei einem politischen Pressefrühstück in Berlin zu erfahren war, wird ABDA-Präsident Friedemann Schmidt ab Mai mit einem modernen ABDA-Bus durch Deutschland fahren, um die Sorgen und Nöte der Basis kennenzulernen und den Leitbildprozess vor Ort zu diskutieren. ...mehr

zurück   …45678910111213  …  nächste