11.11.2014 Politik

Die Kritik an der 15/15-Regel wächst. (Foto: DAZ)

Importquote

Rückendeckung von der AOK Baden-Württemberg

(Re-)importierte Arzneimittel werden seit einigen Monaten nicht mehr vorwiegend positiv als Kostensenker wahrgenommen. Seitdem bei deutschen Arzneimittelimporteuren gestohlene und gefälschte Arzneimittel aufgetaucht sind, mehrt sich die Kritik an der apothekerlichen Pflicht, eine bestimmte Importquote zu erfüllen. Nicht nur die Apotheker wollen die Quote abgeschafft wissen. Auch in der Politik gibt es erste nachdenkliche Stimmen. Sogar der baden-württembergische AOK-Chef Dr. Christopher Hermann findet: „Die Quote ist überholt und kann entfallen.“ ...mehr

11.11.2014 Spektrum

Die spanische Polizei kann einen Erfolg vermelden (Foto: filodespada/Fotolia).

Ermittlungserfolg in Spanien

Bande von Arzneimittel-Schmugglern zerschlagen

Spanische Ermittler haben eine kriminelle Organisation zerschlagen, die in großem Umfang Medikamente illegal nach Deutschland und in andere europäische Länder geliefert haben soll. Über 200 spanische Apotheken und mehrere pharmazeutische Großhandlungen sollen an den Geschäften beteiligt gewesen sein, wie die Zeitung „El País“ am Dienstag unter Berufung auf die Ermittlungsakten des Untersuchungsrichters und der Polizei berichtete. ...mehr

11.11.2014 Pharmazie

Patienten sollen Nebenwirkungen melden. Ein Flyer der EMA soll dabei helfen (Foto: Henry Schmitt/Fotolia).

Meldung von UAW-Verdachtsfällen

EMA veröffentlicht Patienten-Flyer

Seit Mitte 2012 die neue Pharmakovigilanz-Gesetzgebung in Kraft getreten ist, haben Patienten die Möglichkeit, vermutete unerwünschte Arzneimittelwirkungen (UAW) den zuständigen Behörden online zu melden. Die Arzneimittelbehörden hoffen, dass dies dazu beiträgt, seltene UAW schneller zu erkennen. Um die Patienten darin zu bestärken, Verdachtsfälle zu melden, veröffentlicht die europäische Aufsichtsbehörde EMA nun einen Flyer, der über das Meldungsverfahren informiert. ...mehr

11.11.2014 Spektrum

Neues Gebäude für die Pharmazie in Marburg. (Foto: Philipps-Universität/Reinhold Eckstein)

Philipps-Universität Marburg

Neues Gebäude für die Pharmazie

Die Pharmazie in Marburg bekommt neue Räumlichkeiten. Die Pharmazeutische Technologie und Pharmazeutische Biologie sollen in das ehemalige Gebäude der Augenklinik ziehen, das seit 2011 im Besitz der Philipps-Universität Marburg ist. Die Lehre und Forschung kann voraussichtlich zum Wintersemester 2016 in den neuen Räumen starten, heißt es in einer Mitteilung der Universität. Zunächst erfolgt der Umbau, der vergangene Woche mit der symbolischen Enthüllung des Bauschilds startete. ...mehr

11.11.2014 Politik

GKV-VSG: Mit den Regelungen zum Entlassmanagement kann die KBV leben, mehr Kooperation beim Notdienst lehnt sie aber ab. (Screen: KBV/DAZ)

KBV zum GKV-VSG-Entwurf

Entlassmanagement ja – Notdienstkooperation nein

Mit den im GKV-Versorgungsstärkungsgesetz geplanten Regelungen zum Entlassmanagement kann sich die KBV arrangieren – solange Krankenhäuser den Versicherten bei der Entlassung für mindestens drei Tage mit Arzneimitteln versorgen. Wie aus der Stellungnahme zum Referentenentwurf hervorgeht, wehren sich die Kassenärzte aber dagegen, die ambulante Notfallversorgung besser mit den Bereitschaftsdiensten der Kliniken und dem Notdienst der Apotheker abzustimmen. ...mehr

Eine Wahlempfehlung sorgt für Trubel.

2. Runde im Zoff um Wahlaufruf

Homann: Weidemann versteckt sich vor Verantwortung

Der Zoff um den umstrittenen Aufruf zur Kammerwahl in Hessen geht in die zweite Runde. Der Vorsitzende des Landesapothekerverbandes Hessen, Peter Homann, wirft seinem Vorstandkollegen Detlef Weidemann vor, sich vor der Verantwortung für den gemeinsam mit vier anderen Mitgliedern des neugewählten HAV-Vorstandes verfassten Wahlaufruf zu drücken. ...mehr

11.11.2014 Spektrum

Hüffenhardt sucht eine/n Apotheker/in. (Foto: www.hueffenharth.de)

Nachfolgesuche

Hüffenhardt: Dorf sucht Apotheker

In den kommenden Jahren rollt auch auf die Apothekerschaft die demografische Welle zu. Das wird die Suche nach einem Nachfolger weiter erschweren. In der schwäbischen Gemeinde Hüffenhardt ist das Problem schon angekommen. Jetzt suchen im 2000 Seelen-Dorf Apotheker und Bürgermeister gemeinsam einen Nachfolger für die Brunnen Apotheke. ...mehr

Ein neues Ausbildungs- und Finanzierungskonzept für PTA wird in Westfalen-Lippe erörtert. (Foto: ABDA)

Westfalen-Lippe

Apotheken sollen PTA-Ausbildung bezahlen

Angesichts der weggefallenen Landeszuschüsse wird in Westfalen-Lippe ein neues Finanzierungs- und Ausbildungskonzept für Pharmazeutisch Technische Assistenten (PTA) erarbeitet. Kern des Konzepts ist es, die PTA-Schülerinnen während der gesamten Ausbildung in den Apothekenbetrieb zu integrieren, erklärt der Apothekerverband Westfalen-Lippe (AVWL) in einer Mitteilung. Zudem sollen Apotheker die Ausbildungskosten übernehmen. ...mehr

11.11.2014 Wirtschaft

Wie sieht das richtige OTC-Marketing aus? Darüber kann man geteilter Auffassung sein. (Foto: Sket)

„Zukunft Apotheke“

OTC-Marketingmethoden sorgen für Streit

Zu einer teils heftigen Debatte kam es gestern auf dem Kongress „Zukunft Apotheke“ in Frankfurt. Bei einer Podiumsdiskussion über den OTC-Markt in Deutschland brachte BayerVital-Vertriebsleiter Thorsten Kujath mit provokativen Fragen und Aussagen zu Marketing- und Vertriebsmethoden der OTC-Industrie Teile des Publikums gegen sich auf. ...mehr

11.11.2014 Recht

Die OTC-Beratung am HV-Tisch ist das A und O. (Foto: A. Schelbert/DAZ)

Klosterfrau-Vertriebsmodell untersagt

Keine OTC-Dummies in der Freiwahl

OTC-Arzneimittel dürfen nicht im Wege der Selbstbedienung erworben werden. So soll eine unkontrollierte Abgabe verhindert und eine fachkundige, pharmazeutische Information und Beratung sichergestellt werden. Die Kaufentscheidung soll erst nach der Beratung fallen. Das geschieht im Fall des von Klosterfrau angebotenen Vertriebsmodells, das auf OTC-Dummies vor dem HV-Tisch setzt, allerdings nicht, entschieden die Richter des Landgerichts Köln – und untersagten das Modell. ...mehr

11.11.2014 Politik

Arzneimittelkosten sollen nicht aus dem Ruder laufen – aber welche Maßnahmen wirken wirklich? (Foto: blackboard 1965/Fotolia)

Arzneimittel-Kostendämpfungspolitik

Bringt das wirklich etwas?

Schwer zu sagen, ob Festbeträge oder fixe Erstattungspreise wirklich etwas bringen. So lautet die Schlussfolgerung der Autoren eines jüngst aktualisierten Cochrane Reviews zu der Thematik. Achtzehn Studien wurden in die Evaluierung zu den Auswirkungen verschiedener Maßnahmen der Kostendämpfung im Arzneimittelbereich einbezogen. Siebzehn von ihnen befassten sich mit dem reference prizing – hierzulande als Festbeträge bekannt. ...mehr

11.11.2014 Spektrum

Franziska Möllers ist die neue Präsidentin des BPhD. (Foto: BPhD)

Pharmaziestudierenden-Verband

Möllers neue Präsidentin des BPhD

Der Bundesverband der Pharmaziestudierenden (BPhD), der die gut 13.000 Pharmaziestudierenden in Deutschland vertritt, hat eine neue Präsidentin: Franziska Möllers wurde vergangenes Wochenende auf der Bundesverbandstagung in Marburg gewählt. Sie löst damit David Reiner ab, der das Amt des Präsidenten rund 18 Monate innehatte und während dieser Zeit die Belange der Pharmaziestudierenden aktiv in die Debatte um das Perspektivpapier 2030 einbrachte. ...mehr

Anzeige

pharmacon Schladming, 18. bis 23. Januar 2015

Hier kommt das Beste zusammen: Der pharmacon in Schladming

Ein Highlight des Fortbildungsjahres 2015: der pharmacon in Schladming. Die führenden Köpfe der Pharmazie präsentieren das Wissen von morgen, ausgewählt und zusammen gestellt vom Wissenschaftlichen Beirat der Bundesapothekerkammer. Das Thema: „Volkskrankheiten - Pharmakotherapie und AMTS“ ...mehr

10.11.2014 Politik

Mathias Arnold ist erneut zum Vorsitzenden des Landesapothekerverbands Sachsen-Anhalt gewählt worden. (Foto: ABDA)

Sachsen-Anhalt

Arnold bleibt LAV-Vorsitzender

Am Rande der Wirtschaftstage des Landesapothekerverbands (LAV) Sachsen-Anhalt haben die Mitglieder des erweiterten LAV-Vorstandes am vergangenen Samstag einen neuen Vorstand gewählt. Dieser besteht nunmehr aus sechs statt fünf Personen, drei von ihnen sind neu dabei. An der Spitze gibt es jedoch keine Veränderung: Vorsitzender des LAV ist weiterhin Mathias Arnold aus Halle. ...mehr

10.11.2014 Spektrum

Heute war der Startschuss für die „Nationale Kohorte“. (Foto: Bilderbox)

Mammutprojekt

Bundesweite Gesundheitsstudie gestartet

Für eine bundesweite Langzeit-Studie zu chronischen Krankheiten werden in den kommenden Jahren 200.000 Männer und Frauen untersucht und befragt. Forschungsministerin Johanna Wanka (CDU) gab am Montag den Startschuss für die „Nationale Kohorte“. Sie soll erforschen, welche Risikofaktoren und Ursachen es für Krebs, Demenz, Depression, Diabetes oder Herz-Kreislauf-Erkrankungen gibt. ...mehr

10.11.2014 Politik

Neusetzer: Die Interessen von Apothekeninhabern und Angestellten unterscheiden sich mehr als nur marginal. (Foto: Kzenon/Fotolia bzw. DAZ/Schelbert)

Adexa appelliert an ABDA

Mehr Augenmerk auf Mitarbeiterinteressen

Die für vergangenen Samstagnachmittag angesetzte Hauptmitgliederversammlung der Apothekengewerkschaft Adexa ist wegen des Lokführerstreiks auf April 2015 verschoben worden. Sattgefunden hat jedoch die jährliche Herbstsitzung der Landesvorsitzenden und Fachgruppenleiterinnen mit dem Vorstand und den Mitarbeitern von Adexa. Ein Ergebnis ist eine Resolution, in der unter anderem gefordert wird, Mitarbeiterinteressen in der Standespolitik besser zu berücksichtigen. ...mehr

10.11.2014 Pharmazie

Husten beschert Kindern und Eltern schlaflose Nächte. Ein Placebo bringt Linderung. (Foto: marchibas/Fotolia)

Reizhusten bei Kleinkindern

Placebo ist besser als nichts

Reizhusten bei Kindern unter zwei Jahren ist ein therapeutisches Dilemma. Keiner der im Markt befindlichen Hustenstiller, deren Wirksamkeit zum Teil ohnehin angezweifelt wird, wird für diese Altersgruppe empfohlen. Honig, ein beliebtes Hausmittel, ist zumindest im ersten Lebensjahr tabu. Eine mögliche Alternative könne, dachten sich Wissenschaftler vom Penn State College of Medicine, Agavensirup sein. ...mehr

10.11.2014 Wirtschaft

Der AVWL hat ein Maßnahmenpaket gegen Retaxationen geschnürt. (Foto: WoGi/Fotolia)

Westfalen-Lippe

AVWL schnürt Maßnahmenpaket gegen Retaxationen

Der Apothekerverband Westfalen-Lippe (AVWL) hat ein Maßnahmenpaket gegen Retaxationen geschnürt. Damit sollen berechtigte Retaxationen von vornherein vermieden, unangemessene Retaxationen ausgeschlossen und rechtswidrige Retaxationen zurückgedrängt werden. ...mehr

10.11.2014 Spektrum

Der FIP hat den Ethik-Kodex für Apotheker veröffentlicht. (Foto: Marek/Fotolia)

Internationaler Apothekerverband

Internationaler Apotheker-Eid veröffentlicht

Der internationale Apothekerverband (FIP) hat vergangene Woche den internationalen „Eid für Apotheker“ bekanntgegeben: Er könne beispielsweise zu Studienbeginn, bei öffentlichen Veranstaltungen, Abschlussfeiern oder Konferenzen geschworen werden, hieß es. Richtig eingesetzt sei er ein wichtiges Instrument, um Apotheker noch stärker für ihre professionellen Verpflichtungen zu sensibilisieren. ...mehr

10.11.2014 Politik

Dr. Andrea Lorenz: Auch die Aufgaben des Apothekerverbands wandeln sich. (Foto: AVB)

Brandenburg

Lobby-Arbeit ist gefragt

Lobbyarbeit, politisches Wirken und Öffentlichkeitsarbeit werden im Apothekerverband Brandenburg (AVB) immer wichtiger. Während sich die Tätigkeit des Verbands vor zehn Jahren im Wesentlichen auf die Verhandlungen mit Kassen und auf das „Einmaleins der Abgabe von Arznei- und Hilfsmitteln“ beschränkte, sei die politische Lobbyarbeit heute eines der „wichtigsten Betätigungsfelder“ geworden, erklärte die AVB-Vorsitzende Dr. Andrea Lorenz bei der Mitgliederversammlung des Verbands. ...mehr

zurück   …3456789101112  …  nächste