16.08.2014 Pharmazie

(Fotos: scottchan, gena96 - Fotolia.com; Montage: DAZ/ekr)

DAZ.online Wochenschau

Ebolaexperiment, Defektliste, Arzneimittelfälschungen und Glaeskehonorar

Kein Ende bei Ebola in Westafrika. Die WHO befürchtet eine weitere Ausbreitung und setzt jetzt auch experimentelle Wirkstoffe ein. Und in Deutschland blüht der Handel mit gefälschten und illegalen Arzneimitteln. Mehr dazu und weitere News dieser Woche in unserer Wochenschau. ...mehr

15.08.2014 Wirtschaft

Gehe ist zufrieden: Der Verzicht aus den Namen Lloyds kommt gut an. (Foto: Montage DAZ)

Gesund leben

Gehe: Verzicht auf Lloyds zahlt sich aus

Der Verzicht auf die Einführung des Namens Lloyds führt bei den Gehe-Apotheken und Gehe-Kunden nach Angaben des Stuttgarter Arzneimittelgroßhändlers zu positiven Reaktionen: „Bereits zwei Wochen später haben sich insgesamt 40 Apotheken für das neue Konzept entschieden“, so Gehe in einer Mitteilung. Mit dabei seien auch die ehemaligen Lloyds-Pilotapotheken aus Hamburg, Ingolstadt und Schortens, die ab dem 1. September 2014 unter „gesund leben“ starten. ...mehr

15.08.2014 Pharmazie

Avastin ist in den USA mittlerweile zur Behandlung fünf verschiedener Tumorarten zugelassen (Foto: Roche)

Gebärmutterhalskrebs

USA: Avastin erhält weitere Zulassung

Der Pharmakonzern Roche hat in den USA die Zulassung für ein weiteres Anwendungsgebiet für sein Krebsmedikament Avastin (Bevacizumab) erhalten. Die US-Arzneimittelbehörde FDA habe das Medikament in Kombination mit Paclitaxel und Cisplatin oder Paclitaxel und Topotecan für die Behandlung von Frauen mit persistierendem, rezidivierendem oder metastasierendem Karzinom des Gebärmutterhalses zugelassen, teilte der Konzern mit. ...mehr

15.08.2014 Politik

(Foto: TK)

KBV, KZBV und GKV-Spitzenverband einig

Ab 1. Januar 2015 gilt nur noch die eGK

Im nächsten Jahr wird es ernst: Ab dem 1. Januar 2015 müssen gesetzlich Krankenversicherte beim Arzt und Zahnarzt ihre elektronische Gesundheitskarte (eGK) vorlegen. Die alte Karte verliert zum Jahreswechsel ihre Gültigkeit – unabhängig vom aufgedruckten Datum. Darauf haben sich jetzt die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV), die Kassenzahnärztliche Bundesvereinigung (KZBV) und der GKV-Spitzenverband geeinigt. ...mehr

15.08.2014 Wirtschaft

Schließen sich zusammen: Leopold Fiebig GmbH & Co. KG aus Rheinstetten und die Ebert+Jacobi Holdermann GmbH & Co. KG aus Baden-Baden. (Foto: Fiebig)

Arzneimittelgroßhandel

Fiebig und Holdermann schließen sich zusammen

Im Südwesten formiert sich der mittelständische Arzneimittelgroßhandel neu: Die Leopold Fiebig GmbH & Co. KG aus Rheinstetten und die Ebert+Jacobi Holdermann GmbH & Co. KG aus Baden-Baden schließen sich zusammen. Ab dem 1. November 2014 werden die Kunden der pharmazeutischen Großhandlung aus Baden-Baden vom Standort Rheinstetten aus und unter dem Namen der Leopold Fiebig GmbH & Co. KG betreut. Damit beliefert Leopold Fiebig ab November circa 3400 Apotheken. ...mehr

15.08.2014 Politik

Kathrin Vogler will unter die schwierigen Verhandlungen zum Kassenrabatt einen Schlussstrich setzen. (Foto: Die Linke)

Kassenabschlag

Vogler: Linke für Festschreibung von 1,77 Euro

Die Bundestagsfraktion Die Linke unterstützt die gemeinsame Initiative des Deutschen Apothekerverbandes (DAV) und des GKV-Spitzenverbandes zur gesetzlichen Festschreibung des Kassenabschlages: „Die Erfahrung hat doch bewiesen, dass die Aushandlung des Apothekenabschlags in Selbstverwaltung nicht gut funktioniert. Wir unterstützen daher den Vorschlag von Apothekerschaft und Kassen, den Rabatt wieder gesetzlich zu fixieren“, erklärte Kathrin Vogler, Sprecherin für Arzneimittelpolitik und Patientenrechte der Linksfraktion. ...mehr

Anzeige

Jetzt kostenlos downloaden: Tipps und Tricks zum Umgang mit kühlkettenpflichtig

Der vorschriftsgemäße Umgang mit kühlkettenpflichtigen Arzneimitteln muss von der Produktion bis hin zur Auslieferung lückenlos sichergestellt und dokumentiert werden. Der neue Ratgeber mit Tipps und Tricks für den sicheren Umgang mit Arzneimitteln verrät Ihnen alles, was Sie über dieses sensible Thema wissen müssen. ...mehr

14.08.2014 Spektrum

Nicht nur dick, sondern auch doof? Bei Typ-2-Diabetikern altert das Hirn schneller. (Bild: PeJo -Fotolia.com)

Zucker-Demenz

Typ-2-Diabetes lässt das Hirn schrumpfen

Im Laufe des Lebens altert das Gehirn. Das äußert sich in einem Verlust der grauen Hirnsubstanz, das Hirn schrumpft also im wahrsten Sinne des Wortes. Bei Diabetikern geht dieser Prozess allerdings deutlich schneller vonstatten. Das haben Wissenschaftler jetzt herausgefunden. ...mehr

14.08.2014 Politik

BMG reagiert skeptisch auf die DAV/GKV-Initiative zur Festschreibung des Kassenabschlages. (Foto: DAZ)

Kassenabschlag

BMG will DAV/GKV-Initiative prüfen

Die Bundesregierung will den gemeinsamen Vorstoß des Deutschen Apothekerverbandes (DAV) und des GKV-Spitzenverbandes für eine gesetzliche Festlegung des Kassenabschlages prüfen. Das geht aus der Antwort des Bundesgesundheitsministeriums auf eine Anfrage der Fraktion Die Linke hervor. Aus der Antwort der Bundesregierung lässt sich allerdings keine besondere Sympathie für diese Idee herauslesen. ...mehr

14.08.2014 Wirtschaft

Großbritannien: Roche wird aufgefordert, den Preis für Kadcyla® zu senken. (Foto: Bilderbox)

Großbritannien

Roche soll Preis für Kadcyla® senken

Führende Krebs-Wohltätigkeitsorganisationen in Großbritannien haben zusammen mit dem National Institute for Health and Care Excellence (NICE) Arzneimittelhersteller Roche aufgefordert, den Preis für das Brustkrebs-Medikament Kadcyla® (Trastuzumab Emtansine) zu senken. Nur dann könne NICE eine positive Empfehlung für die Erstattung von Kadcyla® im Rahmen des National Health Service (NHS) aussprechen. ...mehr

14.08.2014 Spektrum

Stechmücken übertragen das Chikungunya-Virus
(Bild: demarfa - Fotolia.com)

Noch ein Virus

Chikungunya: Unaussprechlich und nicht ungefährlich

Die ganze Welt schaut gebannt nach Afrika, wo derzeit Ebola wütet und nicht unter Kontrolle zu bekommen ist. Derweil ist quasi unbemerkt eine andere Virus-Erkrankung mit Touristen bereits nach Deutschland gekommen: das Chikungunya-Fieber. Bis 28. Mai waren dem Robert Koch-Institut insgesamt 18 Chikungunya-Erkrankungen übermittelt worden, von denen neun von Reiserückkehrern aus der Karibik stammten. ...mehr

Petition: Krankenkassen sollen die Kosten für Cannabis-Medikamente übernehmen. (Foto: yellowj/Fotolia)

Medikamente auf Cannabisbasis

Petition: Kassen sollen Kosten tragen

Mit einer Online-Petition setzen sich Mediziner und chronisch Kranke für die Kostenübernahme einer Behandlung mit Medikamenten auf Cannabisbasis ein. Die Petition fordert außerdem, dass der Bundestag sicherstellt, dass Patienten aufgrund einer notwendigen und ärztlich bescheinigten medizinischen Verwendung von Cannabis-Produkten nicht mehr strafrechtlich verfolgt werden sollen. ...mehr

14.08.2014 Politik

Teure innovative Medikamente: Der vdek sieht die Politik in der Pflicht. (Logo: vdek)

Neue innovative Medikamente

vdek fordert frühere Preisregulierung

Die hohen Therapiekosten des Hepatitis-C-Medikaments Sovaldi® (Sofosbuvir) sorgen weiterhin für Diskussionen. „Sovaldi® ist kein Einzelfall“, mahnt Ulrike Elsner, Vorstandsvorsitzende des Verbands der Ersatzkassen (vdek). Der Verband sieht die Politik in der Pflicht und fordert Nachbesserung beim AMNOG. Um den hohen Preisen neuer innovativer Medikamente entgegenzuwirken, schlägt der vdek vor, dass der Erstattungsbetrag rückwirkend ab Markteinführung gelten sollte. ...mehr

14.08.2014 Pharmazie

Nur kühl lagern oder auch kühl transportieren? Oft ist das nicht einheitlich deklariert. (Foto: Africa Studio - Fotolia.com)

Vorsicht bei der Lagerung

Keine „Kühlkette“ auf EU-Ebene

Auf Arzneimittelpackungen, in der Produktinformation oder im Artikelstamm finden sich oft abweichende Angaben zur Kühllagerung beziehungsweise zur Kühlkettenpflicht. Einige zum Teil teure Arzneimittel (beispielsweise monoklonale Antikörper, Wachstumsfaktoren, Interferone) sind nur im Artikelstamm, nicht aber auf dem Umkarton als kühlkettenpflichtig deklariert. Im besten Fall sorgt dies nur für Verwirrung. Es ist aber auch schon vorgekommen, dass diese Präparate unsachgemäß gelagert und dadurch unbrauchbar wurden. ...mehr

14.08.2014 Spektrum

Gehören nicht in den Hausmüll, landen aber trotzdem dort: Arzneimittel. (Foto: ABDA)

Österreich

Welche Arzneimittel landen im Hausmüll?

Eine jetzt veröffentlichte österreichische Studie hat erstmals normalen Hausmüll auf Arzneimittelabfall untersucht. Über zwei Monate wurden Abfälle aus verschiedenen Bezirken Wiens gesammelt und analysiert. In fünf Tonnen Hausmüll wurden insgesamt 152 Medikamenten-Packungen gefunden, darunter 74 Prozent verschreibungspflichtige Arzneimittel, der Rest OTC-Medikamente. ...mehr

PEI will klinische Entwicklung von Arzneimitteln gegen Ebola unterstützen. (Foto: krishnacreations/Fotolia)

Klinische Prüfungen von Ebola-Arzneimitteln

PEI bietet Unterstützung an

Angesichts der in Westafrika grassierenden Ebola-Epidemie rufen das Paul-Ehrlich-Institut (PEI) und das Robert Koch-Institut Arzneimittelhersteller und -entwickler aus Universitäten und der Industrie dazu auf, die Entwicklung von Impfstoffen und Arzneimitteln gegen Ebola insbesondere im Rahmen klinischer Prüfungen am Menschen voranzutreiben. Das PEI bietet regulatorische Unterstützung an. ...mehr

Anzeige

Die pharma-world auf der expopharm 2014

Das Zuhause des Wissens - im Zuhause des Apothekenmarktes.

Ein ganz besonderes Highlight der diesjährigen expopharm in München vom 17. bis zum 20. September verspricht die pharma-world zu werden: Als zentrales Herzstück der expopharm wurde das innovative Format weiter optimiert - und bietet 2014 eine Verknüpfung von Markt, Wissenschaft und Politik, die in dieser Form einzigartig ist. ...mehr

13.08.2014 Spektrum

Professor Glaeske - für viele Apotheker ein rotes Tuch. (Foto: Sket)

Glaeske beim Apothekertag in Westfalen-Lippe

AKWL: „Durch Reibung entsteht Energie“

Der 5. Westfälisch-Lippische Apothekertag im März nächsten Jahres verspricht Information und Unterhaltung: Der Philosoph Richard David Precht wird den regionalen Apothekertag mit dem Vortrag „Moral – Die Kunst, kein Egoist zu sein“ eröffnen. Für Unmut schon im Vorfeld sorgt allerdings, dass Professor Dr. Gerd Glaeske mit einem Vortrag über evidenzbasierte Entscheidungsfindung in der Apotheke ebenfalls als Referent vorgesehen ist. Die Apothekerkammer steht aber zu ihrer Entscheidung, ihn eingeladen zu haben. ...mehr

Gefälschte Arzneimittel bleiben ein lukratives Geschäft für Kriminelle. (Foto: Zoll.de)

Illegale Arzneimittel

Zoll schlägt Alarm: Handel steigt dramatisch

Kriminelle und international gut vernetzte Banden bringen von Jahr zu Jahr mehr illegale und gefälschte Medikamente in den deutschen Handel. Nach den neuesten Zahlen des Zollkriminalamtes (ZKA) in Köln kletterten die Ermittlungsverfahren wegen Arzneimittelschmuggels von 2008 bis 2013 von 407 auf 1854 Fälle. Eine Sprecherin der Behörde bestätigte am Freitag einen entsprechenden Vorabbericht der Wochenzeitung "Die Zeit". ...mehr

13.08.2014 Pharmazie

Wie gut lassen sich Tabletten teilen? Eine Frage, die Gabriele Regina Overwiening, Prof. Dr. Klaus Langer und Dr. Andreas Walter beschäftigt. (Foto: S. Sokolowski/AKWL)

Studie der Apothekerstiftung Westfalen-Lippe

Aufgepasst beim Teilen von Tabletten!

Das Teilen von Tabletten ist in Deutschland gang und gäbe. Laut Prof. Dr. Klaus Langer von der Universität Münster wird rund jede vierte Tablette nicht in Gänze genommen. Wie präzise sich Tabletten tatsächlich teilen lassen, hat er zusammen mit Studierenden untersucht. Das Fazit: Als teilbar deklarierte Tabletten erfüllen weitgehend die Anforderungen nach dem Arzneibuch – allerdings erhält der Patient die Arzneistoffeinzeldosis bei geteilten Tabletten vielfach in einer höheren Schwankungsbreite als bei der Einnahme einer ungeteilten Tablette. ...mehr

zurück   …3456789101112  …  nächste