Sie sind hier: 

09.10.2014 Wirtschaft

In MeckPom driften die Apotheken wirtschaftlich auseinander. (Foto: Jean Kobben/Fotolia/DAZ)

Mecklenburg-Vorpommern

Treuhand: Apotheken driften auseinander

Die wirtschaftliche Entwicklung der Apotheken in Mecklenburg-Vorpommern driftet immer rascher auseinander. Aktuell wird dieser seit längerem zu beobachtende Trend verstärkt durch die landeseigene Nacht- und Notdienstregelung. Denn gut ein Drittel der Apotheken leistet dort keine vollen Dienste und erhält deswegen keine Gelder aus dem Nacht- und Notdienstfonds. ...mehr

09.10.2014 Spektrum

Am 12. Oktober ist Welt-Rheuma-Tag. (Foto: Fotodo/Fotolia)

TK-Integrationsmodell

Rheuma früher erkennen und behandeln

Im Zuge des Welt-Rheuma-Tages am 12. Oktober macht die Techniker Krankenkasse (TK) auf ihr neues Integrationsmodell für Rheumapatienten aufmerksam. Es soll zunächst in Bayern und der Region Nordrhein für Patienten mit entzündlichem Rheuma bei ausgewählten Haus- und Fachärzten anlaufen. Ein wichtiger Aspekt des Versorgungsmodells ist die leitliniengerechte Medikamentengabe. ...mehr

Anzeige

Orifarm unterstützt Apotheker und karitative Zwecke

Mit zwei spannenden Themen startet Orifarm, Europas führender Arzneimittelimporteur, in den Herbst. Gerade erfolgreich angelaufen ist das durch die ABDA zertifizierte, neue Fortbildungsprogramm Oriculum (www.orifarm.de/oriculum). ...mehr

08.10.2014 Spektrum

Erhält einen Nobelpreis: Stefan Hell. (Foto: DKFZ Heidelberg)

Chemienobelpreis

Von der Mikroskopie zur Nanoskopie

Der deutsche Stefan Hell und zwei Amerikaner erhalten den diesjährigen Nobelpreis für Chemie, wie das Karolinska Institutet in Stockholm heute mitteilte. Sie haben Methoden einer extrem hochauflösenden Fluoreszenzmikroskopie entwickelt. ...mehr

08.10.2014 Politik

Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe sichert Hilfe für Ebola-Patienten zu. (Foto: Sket)

Ebola-Epidemie

Gröhe sichert Hilfe zu

Die deutsche Hilfe für die Ebola-Krisenstaaten in Westafrika wird laut Gesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) mit Hochdruck vorangetrieben. Für konkrete Hilfen in den hauptsächlich betroffenen Staaten Guinea, Liberia und Sierra Leone sei ein umfassendes Paket geschnürt worden, erklärte er im Gesundheitsausschuss. Gleiches gelte für Vorkehrungen in Deutschland. ...mehr

08.10.2014 Wirtschaft

Avantis-Richtfest von DocMorris. (Foto: DocMorris/DAZ)

Expansionskurs

DocMorris feiert Avantis-Richtfest

Nach dem Baubeginn im Mai feierte DocMorris heute Richtfest des neuen Logistik- und Verwaltungsgebäudes im grenzüberschreitenden European Business Park Avantis, dem zukünftigen Firmenstandort. Angesichts steigender Bestell-, Kunden- und Mitarbeiterzahlen gebe es nun Raum für weiteres Wachstum, erklärte der DocMorris-Vorstandsvorsitzende Olaf Heinrich. ...mehr

08.10.2014 Pharmazie

Brincidofovir soll die Vermehrung von Ebola-Viren stoppen. (Foto: psdesign1/Fotolia)

Kampf gegen Ebola

FDA erlaubt Notfalltherapie mit Brincidofovir

Für die Behandlung von Ebola gibt es bislang kein regulär zugelassenes Arzneimittel. Neben dem Antikörperpräparat ZMapp wird auch der Einsatz von Virustatika diskutiert.Die FDA hat nun die Genehmigung erteilt, dass das azyklische Nucleosidanalogon Brincidofovir im Notfall zur Behandlung von Ebola-Infizierten eingesetzt werden darf. ...mehr

Aus den Blättern der Stevia-Pflanze werden die süßen Steviolglykoside isoliert. (Foto: fovito/fotolia)

Süßstoffe

Ist Stevia zu Recht in aller Munde?

Erst kürzlich forderte die WHO eine Halbierung des täglichen Zuckerkonsums. Kann mit Süßstoffen aus der Stevia-Pflanze eine gesunde und natürliche Quelle als Ersatz für herkömmliche Zucker erschlossen werden? Was steckt tatsächlich hinter dem jahrelangen Ringen um eine EU-Zulassung für Stevia? ...mehr

08.10.2014 Politik

Heute Thema im Innenausschuss, morgen im Bundestagsplenum: Soll es eine Karenzzeitregelung für Ex-Regierungsmitglieder geben? (Foto: Sket)

Bundestags-Innenausschuss

Keine Mehrheit für Oppositions-Anträge zur Karenzzeit

Heute hat sich der Innenausschuss des Bundestages mit zwei Anträgen der Oppositionsfraktionen Die Linke und Bündnis 90/Die Grünen befasst, die beide eine Karenzzeit für ausgeschiedene Regierungsmitglieder einfordern. Am Vortag war eine Einigung der Fraktionsspitzen von Union und SPD auf Regeln für Wechsel von der Regierungsbank in die Wirtschaft bekannt geworden. Die Regierungskoalition stimmte daher wenig überraschend gegen die Anträge der Opposition. ...mehr

08.10.2014 Spektrum

Prophet-Umfrage: Schlechte Bewertung für das deutsche Gesundheitssystem. (Foto: JiSIGN/Fotolia)

Umfrage zum Gesundheitssystem

Es geht ums Geld, nicht den Patienten

Viele Patienten sehen den Zustand des Gesundheitssystems in Deutschland kritisch und ärgern sich über die mangelnde Patientenorientierung der Verantwortlichen. Die große Mehrheit findet laut einer aktuellen Umfrage, dass das deutsche Gesundheitssystem krank ist und dringend reformiert werden sollte. Besonders kritisiert werden der enorme Zeitdruck, die mangelnde Transparenz sowie die Zweiklassengesellschaft in Arztpraxen oder Krankenhäusern. ...mehr

08.10.2014 Politik

Das BMG verzichtet wieder auf teure Neujahrsgrüße. (Foto: totallyout/Fotolia)

„Schwarzbuch“ der Steuersünden

Keine Neujahrsgrüße mehr vom BMG

Das Bundesgesundheitsministerium (BMG) spart Steuergelder: Zum letzten Jahreswechsel wurde auf das Neujahrsschreiben an über 220.000 Apotheker, Ärzte und Krankenhausdienstleister verzichtet. Der Bund der Steuerzahler hatte das „Eigen-Marketing“ in seinem Schwarzbuch 2013 als Steuerverschwendung kritisiert. Immerhin kostete es den Steuerzahler knapp 200.000 Euro. Damit ist jetzt Schluss. ...mehr

08.10.2014 Wirtschaft

Die TK hat Rezeptur-Abrechnungen kritisch in den Blick genommen. (Foto: Sket)

Streit um Rezeptur

TK retaxiert und zieht zurück

Bundesweit hat die Techniker Krankenkasse (TK), Deutschlands größte Krankenkasse, seit Anfang Oktober zahlreiche Apotheken für die Herstellung von Rezepturen zunächst retaxiert. Nach Intervention des Deutschen Apothekerverbandes (DAV) zog die TK die Retaxationen aber wieder zurück. Jetzt verhandeln DAV und TK wieder über das Problem. ...mehr

Anzeige

TOP 3: OTC-Neueinführung des Jahres 2013

Ausgezeichnet: Lioran® die Passionsblume

Bei einer Befragung der Sempora Consulting/inspirato haben 159 Apotheken Lioran® die Passionsblume zur drittbesten OTC-Neueinführung 2013 ausgewählt. Wir bedanken uns bei Ihnen für Ihre Zustimmung. Lioran® die Passionsblume wirkt entspannend, ausgleichend und angstlösend. Macht dabei weder müde noch abhängig und hilft bei Beschwerden ausgelöst durch nervöse Unruhe. Die Passionsblume wurde 2011 Arzneipflanze des Jahres. ...mehr

07.10.2014 Pharmazie

Leuchtend gelb, mit fünf Blütenblättern: Johanniskraut. (Foto: Dr. Heike Will)

Arzneipflanze des Jahres 2015

Johanniskraut – das pflanzliche Antidepressivum

Der „Studienkreis Entwicklungsgeschichte der Arzneipflanzenkunde“ an der Universität Würzburg hat das Echte Johanniskraut zur Arzneipflanze des Jahres 2015 gewählt. Obwohl ausgiebig genutzt und recht gut erforscht, sind die Wirkungsmechanismen des Johanniskrautes noch nicht vollständig geklärt. ...mehr

07.10.2014 Wirtschaft

Der in Europa führende Arzneimittelimporteur wechselt in Deutschland den Geschäftsführer. (Logo: Orifarm)

Arzneimittelimporteure

Geschäftsführerwechsel bei Orifarm

Nach dem Geschäftsführerwechsel bei CC Pharma gibt es nun auch beim Konkurrenten Orifam eine personelle Neuaufstellung. Wie der Arzneimittelimporteur mitteilt, ist Martin Lisker ab heute neuer Geschäftsführer und „Senior Vice President Marketing und Sales“. Er löst Ansgar Eschkötter ab, der das Unternehmen verlässt, „um sich neuen Herausforderungen zu widmen“. ...mehr

07.10.2014 Spektrum

Die Ebola-Epidemie hält die Welt in Atem: Erste Infektion in Europa. (Foto: karlandreasgross/Fotolia)

Spanische Krankenschwester infiziert

Ebola-Epidemie hält die Welt in Atem

Erstmals seit dem Ausbruch der Ebola-Epidemie in Westafrika hat sich ein Mensch innerhalb Europas mit dem gefährlichen Virus infiziert: Eine spanische Krankenschwester steckte sich bei einem Ebola-Patienten in einem Madrider Krankenhaus an. Zwei Bluttests fielen positiv aus. Wie die Frau sich infiziert hat, ist bislang unklar. Indessen hat man in Deutschland einen Ebola-Beauftragten eingesetzt. ...mehr

07.10.2014 Politik

Regierungsvorschlag: Künftig soll eine Karenzzeit von mindestens zwölf Monaten gelten. (Foto: SSilver/Fotolia)

Politiker-Wechsel in die Wirtschaft

Schwarz-Rot legt Karenzzeit-Regelung vor

Die Fraktionsspitzen von Union und SPD haben sich nach monatelanger Debatte auf feste Regeln für Politiker-Wechsel in die Wirtschaft geeinigt. „Es ist eine Regelung mit Augenmaß“, sagte SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann. In der Regel soll eine Karenzzeit von zwölf Monaten gelten, in besonderen Fällen bis zu 18 Monate. Zuletzt hatten mehrere Politikerwechsel, etwa der des ehemaligen Gesundheitsministers Daniel Bahr (FDP), die Debatte neu entfacht. ...mehr

07.10.2014 Spektrum

Daniel Bahr verspürt Gegenwind. Nicht jeder hat Verständnis, dass er künftig für ein PKV-Unternehmen arbeitet. (Foto: Sket/DAZ)

DAZ.online-Umfrage-Ergebnis

Apotheker sehen Bahrs Wechsel zur PKV kritisch

Unsere Leserinnen und Leser sind überwiegend der Meinung, Ex-Politiker sollten nicht in Wirtschaftsunternehmen tätig sein, denen sie schon in ihrer Amtszeit wohlgesonnen waren. DAZ.online hatte gefragt, wie sie den Wechsel des Ex-Bundesgesundheitsministers Daniel Bahr (FDP) zu einer privaten Krankenversicherung finden. Knapp die Hälfte der Teilnehmer sagte: „So etwas sollte verboten werden.“ ...mehr

Die EMA macht Studiendaten öffentlich. (Foto: r0b_/Fotolia)

Neuer Transparenz-Standard

EMA legt Studiendaten ab 2015 offen

Die EU-Arzneimittelbehörde EMA wird künftig Daten zu klinischen Studien offenlegen. Studien für alle zur Zulassung eingereichten Arzneimittel werden ab dem 1. Januar 2015 veröffentlicht, kündigte die Behörde am 2. Oktober auf ihrer Internetseite an. Der Schritt soll für mehr Transparenz sorgen und bessere wissenschaftliche Auswertungen ermöglichen. Allerdings hat die Offenlegung auch Grenzen. ...mehr

07.10.2014 Politik

Die Internisten beanspruchen mehr AMTS für sich. (Foto: Kurhan/Fotolia)

Besondere Verantwortung

Internisten wollen mehr AMTS

Die Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin (DGIM) hat eine Arbeitsgruppe Arzneimitteltherapie-Management & AMTS gegründet. Im Editorial der aktuellen Ausgabe der Deutschen Medizinischen Wochenschrift (DMW) erläutern der Vorsitzende dieser Arbeitsgruppe, Prof. Dr. med. Daniel Grandt, und der Generalsekretär der DGIM, Prof. Dr. med. Ulrich R. Fölsch, Anliegen und Ziele. ...mehr

zurück   …234567891011  …  nächste