Sie sind hier: Pflichtangaben > AGB

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN (AGB)

(1) DAZ.online ist der Internetauftritt der Deutschen Apotheker Zeitung (DAZ). Diese erscheint im Deutschen Apotheker Verlag, Birkenwaldstr. 44, 70191 Stuttgart.

(2) Gegenstand des Geschäftsangebots von DAZ.online ist die Verbreitung von Nachrichten und Informationen an Abonnenten der DAZ und Nutzer des Internetportals.

(3) Mit Nachrichten und Informationen sind im Folgenden gemeint: alle schriftlichen, graphischen und bildlichen Darstellungen wie zum Beispiel: Beiträge, Interviews, Berichte, Kommentare, Hinweise, Bilder, Fotos, Videos, Podcasts, Übersichten, Tabellen, Arbeitshilfen und Navigationstexte. Ebenso mit Informationen sind gemeint Downloads und Verweise (Hyperlinks).

(4) Mit dem Begriff DAZ.online wird eine technische und inhaltliche Nachrichten- und Zeitschriftenplattform der Deutschen Apotheker Zeitung bezeichnet, bereitgestellt und betrieben vom Deutschen Apotheker Verlag. Die DAZ.online-Plattform hat einen öffentlichen und einen geschlossenen Teil. Der offene Teil des DAZ.online-Portals wendet sich an alle, die sich für Nachrichten aus der Pharmazie und dem pharmazeutischen Umfeld im weitesten Sinne interessieren. Der geschlossene Teil ist für die Fachkreise bestimmt und den Abonnenten der Deutschen Apotheker Zeitung vorbehalten. Er richtet sich an Apothekerinnen und Apotheker, Pharmaziestudierende, Pharmazeutisch-Technische Assistenten und Assistentinnen. Der Schwerpunkt der Information sind Nachrichten aus der Pharmazie, aus der Berufs- und Gesundheitspolitik sowie der Medizin. Dabei werden auch Informationen aus Politik, den Verbänden und der Wirtschaft sowie der Presse verwendet und in Inhalt und Darstellung aufbereitet, um einen abgewogenen Überblick über das Geschehen im Gesundheitswesen zu geben.

(5) Alle im redaktionellen Teil von DAZ.online veröffentlichten Nachrichten und Informationen unterliegen dem Urheberrecht (Copyright). Die vollständige oder teilweise Reproduktion oder Modifikation ist ohne schriftliche Genehmigung durch den Deutschen Apotheker Verlag untersagt. Jede Vervielfältigung oder Verwendung bedarf der vorherigen Genehmigung durch den Deutschen Apotheker Verlag. Dieser Regelung unterliegen insbesondere auch die Vervielfältigung per Kopie, die Aufnahme in elektronische Datenbanken und die Vervielfältigung auf CD-ROM oder anderen Datenträgern. Für Informationen zum Nachdruck von Artikeln, Textauszügen oder Abbildungen wenden Sie sich bitte an den Deutschen Apotheker Verlag.

(6) Alle im redaktionellen Teil von DAZ.online veröffentlichten Artikel, Daten und Prognosen sind mit größter Sorgfalt recherchiert. Dennoch kann der Deutsche Apotheker Verlag keine Gewähr für die Richtigkeit übernehmen.

(7) Nachrichten und Artikel beruhen teilweise auf Meldungen von Nachrichtenagenturen und originären Informationen von Unternehmen, Verbänden etc.. Der Deutsche Apotheker Verlag weist ausdrücklich darauf hin, dass die veröffentlichten Artikel, Daten und Prognosen in keiner Weise unternehmerische oder strategische Empfehlungen darstellen. Sie ersetzen auch nicht die fachliche Beratung bei Wertpapiergeschäften.

(8) Insbesondere ist bei Nachrichten und Informationen zu Gesundheitsthemen zu beachten, dass dies keine Ferndiagnose oder ärztliche Beratung darstellt. Sie können in keinem Fall die individuelle ärztliche Beratung, Diagnose und gegebenenfalls Therapie ersetzen.

(9) Namentlich gekennzeichnete Informationen geben die Meinung des Urhebers und nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

(10) Der Deutsche Apotheker Verlag haftet nicht für unverlangt eingesandte Texte, Unterlagen und Fotos.

(11) Werbung ist vom redaktionellen Teil abgesetzt und gekennzeichnet und wird von unseren Werbekunden inhaltlich und gestalterisch verantwortet. Die Redaktion und der Verlag sind trotz sorgfältiger Prüfungen für die Werbeinhalte nicht verantwortlich.

(12) Das Angebot des Webauftritts von DAZ.online steht unter dem Vorbehalt der technischen Verfügbarkeit, insbesondere im Hinblick auf erforderliche Wartungsarbeiten und Ausfälle durch technische Störungen. Die Haftung des Deutschen Apotheker Verlags ist ausgeschlossen bei zeitlicher Verzögerung im Distributionskanal, aus welchen Gründen auch immer, und bei Unmöglichkeit der Leistung aus technischen Gründen im Distributionskanal. Ferner haftet der Deutsche Apotheker Verlag nicht bei Bearbeitung des Materials durch den Empfänger oder andere nachgeschaltete Dritte, weiterer Bereitstellung oder Verbreitung durch den Nutzer trotz Aufforderung zur Unterlassung und zeitlicher Verzögerung.

(13) Für externe Links zu fremden Inhalten übernimmt der Deutsche Apotheker Verlag trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle keine Haftung.

(14) Jeder Nutzer verpflichtet sich, im Rahmen seiner Anmeldung in der Nutzer-Registrierung von DAZ.online richtige und vollständige Informationen zu geben. Dabei dürfen die Rechte Dritter nicht verletzt werden, zum Beispiel indem personenbezogene Informationen oder sonstige Daten Dritter ohne deren Einwilligung verwendet werden (Name, E-Mail o. a.). Der verantwortliche Nutzer stellte den Deutschen Apotheker Verlag von allen Ansprüchen frei, wenn aufgrund der Verwendung solcher Informationen durch ihn Ansprüche Dritter geltend gemacht werden. Im Übrigen haftet der verantwortliche Nutzer gegenüber dem Verlag auf die daraus entstehenden Schäden.

(15) Die zur Nutzung von DAZ.online erforderlichen Zugangsdaten sowie das zugehörige Passwort sind geheim zu halten und vor Missbrauch durch Dritte zu schützen. Beim Verdacht, dass missbräuchlich Zugangsdaten von Dritten genutzt wurden, muss unverzüglich der Verlag unterrichtet werden. Bei der Nutzung passwortgeschützter Webschnittstellen ist der Nutzer für die Geheimhaltung des Usernamens und Passwortes allein verantwortlich. Der Nutzer haftet gegenüber dem Deutschen Apotheker Verlag für alle Schäden, die durch unbefugte Benutzung des Zugangsschutzes durch Dritte entstehen.

(16) Kein Nutzer darf mittels DAZ.online Daten speichern und versenden, die nach ihrer Art oder Beschaffenheit, Größe oder Zahl geeignet sind, den Bestand oder Betrieb des Dienstes zu gefährden oder Rechte von Benutzern oder sonstigen Dritten zu verletzen (z.B. durch Viren, Würmer, Troyaner, Spam-E-Mails etc.). Der Deutsche Apotheker Verlag haftet dabei nicht für Schäden, die bei den Nutzern oder Dritten daraus entstehen.

(17) Bei einem schuldhaften Verstoß gegen die AGB haftet der Nutzer gegenüber dem Deutschen Apotheker Verlag auf Ersatz aller hieraus entstehenden Schäden.  Der Nutzer stellt den Deutschen Apotheker Verlag im Innenverhältnis von etwaigen aus diesen Verstößen resultierenden Ansprüchen Dritter frei.

(18) Der Deutsche Apotheker Verlag behält sich vor, in begründeten Fällen einzelnen Nutzern den Zugang zu DAZ.online zu sperren und die Daten des betreffenden Nutzers zu löschen. Etwaige Schadensersatzansprüche gegen den Verlag können daraus nicht abgeleitet werden.

(19) Der Deutsche Apotheker Verlag bemüht sich, den Zugang zu DAZ.online permanent, das heißt 24 Stunden am Tag und 365 Tage im Jahr, zu ermöglichen. Die jederzeitige Verfügbarkeit wird jedoch nicht garantiert. So kann aus technischen Gründen, etwa wegen erforderlicher Wartungs- und Instandsetzungsarbeiten oder missbräuchlicher Nutzung durch Nutzer, der Zugriff zeitweise unmöglich oder eingeschränkt sein. Dabei können die Inhalte von Nutzern oder Autoren betroffen sein. Jegliche Haftung des Verlags im Falle solcher Verzögerungen oder Ausfälle ist ausgeschlossen.

(20) Verlag und Redaktion behalten sich vor, ohne dass daraus Ansprüche abgeleitet werden können, die Informationen oder das Angebot von DAZ.online einschließlich der von den Nutzern zur Verfügung gestellten Informationen unter Berücksichtigung des Urheberrechts jederzeit und ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, umzugestalten, zu kürzen, zu löschen sowie teilweise oder vollständig oder zeitweise die Onlinepräsentation einzustellen, wenn gegen Vorschriften oder gegen das Konzept gemäß Absatz 4 dieser AGB von DAZ.online verstoßen wird.

(21) Der Deutsche Apotheker Verlag behält sich vor, DAZ.online oder Teile des Angebots ohne gesonderte Ankündigung zu verändern oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.  Für alle daraus entstehenden Schäden haftet der Deutsche Apotheker Verlag nicht.

(22) Der Deutsche Apotheker Verlag haftet nicht für den Verlust von Nutzerdaten, sofern dieser nicht vorsätzlich oder grob fahrlässig verschuldet wurde.

(23) Mündliche Nebenabreden haben nur Gültigkeit, wenn sie schriftlich bestätigt worden sind.

(24) Der Verlag haftet bei Ansprüchen, die gegen ihn aus der Nutzung und Verwendung von DAZ.online abgeleitet werden, nur im Falle von Vorsatz und grober Fahrlässigkeit.

(25) Sollten einzelne Bestimmungen dieser Nutzungsbedingungen/AGB unwirksam oder undurchführbar sein oder werden, bleibt davon ihre Wirksamkeit im Übrigen unberührt. An die Stelle der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung soll diejenige wirksame und durchführbare Regelung treten, deren Zielsetzung der unwirksamen bzw. undurchführbaren Bestimmung am nächsten kommt. Die vorstehenden Bestimmungen gelten entsprechend für den Fall, dass sich die Regelungen als lückenhaft erweisen.

(26) Es gilt deutsches Recht. Gerichtsstand und Erfüllungsort ist Stuttgart.


Stuttgart, 17. September 2009